Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

joschi01

Members
  • Content Count

    38
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About joschi01

  • Rank
    Tribünenzierde

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SV Mattersburg
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Google

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,426 profile views
  1. Im ganzen Bezirk Mattersburg (und zum Teil darüber hinaus) gibt es unzählige Vereine die von der Commerzialbank unterstützt wurden. Hier rede ich nicht nur von Fußballvereinen, sondern auch von Anderen wie Tennisvereine, der Basketballklub, Jugendvereine und so weiter. Beispielsweise gab es wenige Vereinsfeste/Feuerwehrfeste/... wo die Commerzialbank nicht als Sponsor präsent war, und wenn das Sponsoring nur eine Spende von Becher und Servietten mit dem Logo darauf dargestellt hat Unmittelbar einsichtig für Restösterreich ist die Nähe zum SV Mattersburg, der reale Schaden für die Region ist in Wahrheit aber nun ein immens höherer. Das Martin Pucher, dem vor allem immer das Image des sauberen Mannes wichtig war, so gehandelt hat ist unglaublich bitter und tut weh. Sein Handeln könnte tieferer Auswirkungen für das gesamte nördliche Burgenland haben. Die Äußerungen von Landeshauptmann Doskozil zum Verein waren aber in der Tat entbehrlich. Natürlich hat er sich in seiner Position und als Miteigentümer in einem ersten Statement zur Akademie zu äußern und wie es dort weitergehen könnte, muss hier doch für viele junge Menschen und deren Eltern schnellstmöglich Klarheit geschaffen werden. Weiters wird auch hier ein gewisses Bestreben vorhanden sein so schnell wie möglich seine Freunde wo unterzubringen, aber als gelernter Österreicher ist man das ja schon gewohnt Zum SV Mattersburg allerdings hätte er schweigen sollen, denn das ist nun wirklich nicht sein Kaffee. Niemand verlangt vom Land Burgenland den Verein aufzufangen, aber wenn man sich in der Vergangenheit sowieso nie viel um den Verein geschert hat (bis auf eine Zeit lang unter Hans Niessl) braucht man ihm nicht gleich auch noch medial eine Ohrfeige mitgeben. Weil ein User oben über "Familienväter und Mütter, die ihre Jobs verloren haben und nicht wissen, wie sie ihren Hausbaukredit zurückzahlen sollen" geschrieben hat und so Doskozil zu verteidigen versucht hat: Auch der Verein ist ein gar nicht so unwichtiger Arbeitgeber, denn auch hier arbeiten viele Leute, die eine Familie zu versorgen haben! Nein, Martin Pucher und seine Tochter haben nicht ganz alleine die Dressen aller Mannschaften gewaschen, den Platz gemäht, das Stadion gepflegt (ist immerhin zu 100% im Besitz des Vereins, da musste sich der Verein selbst darum kümmern im Gegensatz zu anderen Vereinen...), die Akademie am Laufen gehalten, organisatorische Bürotätigkeiten erledigt und so weiter, sondern das haben Mitarbeiter übernommen. Auch diese stehen jetzt vor der großen Ungewissheit! Ihnen über die Medien indirekt ein Bein zu stellen, indem man von vornherein wie aus der Pistole geschossen jede Unterstützung denkunmöglich macht, ist sehr unsozial, wie ich meine. Deshalb wäre keine Äußerung zum Verein hier mehr als angebracht gewesen.
  2. Es waren auch nicht so viele Leute auf der letzten Generalversammlung (wieso auch immer...). Daher ist das Unwissen darüber nicht gerade überraschend, denn wer hätte das denn weitererzählen sollen?
  3. Jetzt heißts erst einmal abwarten wie es hier in Mattersburg weitergeht. Wenngleich die Situation ernst ist, den Teufel an die Wand malen ist nicht notwendig, nachdem der eventuell drohende Zwangsabstieg aufgrund der Corona-Regelungen sowieso nicht möglich ist. Persönlich sehe ich es eher als Chance denn als den Weltuntergang an. Mit Woschitz und anderen Wirtschaftstreibenden (ich denke da unter anderem an die Firma MSBau und ihren Besitzer Manfred Strodl) gibt es durchaus einige Personen, denen der Verein am Herzen liegt. Allgemein ist der Verein doch gefühlt in der Vergangenheit hängen geblieben in einigen Bereichen (besonders die Infrastruktur), deshalb könnte dies nun eine Möglichkeit sein in diesen Bereichen eine gewisse Professionalisierung herbeizuführen.
  4. Leider bin ich im Forum nicht allzu oft aktiv, deshalb kann ich das nicht beurteilen. Beim Nachlesen des Livethread fiel mir auf, dass eher raue Töne angeschlagen werden, weshalb ich davon ausging, dass das wohl öfter der Fall sein dürfte. Wenn ich euch dadurch Unrecht getan habe tut es mir natürlich leid! Punkto Rapid kann ich dir nur sagen, dass sie mir komplett egal sind. Meine Intention war es nicht, hierher zu kommen und die dümmlichen Aussagen des Präsidenten zu verteidigen, sondern mir gefiel der oben zitierte Beitrag nicht. Und natürlich find ich es komplett unfair, wenn User nichts besseres zu tun haben, als hier nach Misserfolgen auf RBS herumzutreten. Der Mensch Höller ist jedenfalls ein komplett Anderer als der Fussballer Höller. Seine groben, unnötigen Tacklings gefallen auch mir öfter nicht, aber er ist nun mal kein Edeltechniker und kommt schon immer über den Kampf und Willen ins Spiel. Mit bald 30 Jahren wird sich das auch nimmer ändern! Erfolg hingegen hat er durchaus gehabt in seiner Karriere. Mit solch beschränkten Möglichkeiten hat er wirklich das Maximum herausgeholt, nicht ohne Grund war er zB. meines Wissens nach statistisch vorige Saison unter den Top 3 Zweikämpfern der Bundesliga (neben einem gewissen Thorsten Röcher, der mMn nicht unwesentlich am Erfolg von Sturm beteiligt ist). Er schont eben weder sich, noch den Gegenspieler, bekommt dafür aber auch (fairerweise ) genug zurück ab. Solange ihn seine Schüler ob seiner Persönlichkeit achten und was von ihm in den Fächern lernen, solange ist er auch ein passender Lehrer, harte und teils unnötige Zweikämpfe hin oder her. Um auch was zum Thema beizutragen: Smail ist ein netter Kerl und hat sich heuer auch ordentlich reingeworfen, er wird euch noch viel Freude bereiten, denke ich. Schade für Mattersburg, dass man ihn nicht mehr sehen wird nächste Saison, aber es würde schön langsam eh Zeit werden, sich auch selbstständig nach Talenten umzusehen. Denke aber, auch Salzburg ist aus den drei Leihen nicht schlecht ausgestiegen, oder? Smail wird weiterhelfen, David Atanga hatte das Pech sich zu verletzen (war so, oder?) und ist so aus der Mannschaft gerutscht und Okugawa hat das intensive Zweikampftraining durch Höller und Co. in den Trainings sicher auch mehr weitergeholfen als geschadet
  5. Das zeigst du mir mal, wo man Rapid in den "Fäzes" kriecht. Ein bisserl vom Gas runtersteigen wär mal nicht schlecht. Mir kam beim Nachlesen eures Cup-Livethreads vor, dass du eine Person bist, die sich schon sowohl geistig als auch moralisch sehr überlegen gibt, aber gleichzeitig mit tiefen Beleidigungen um sich wirft, die auf keine Kuhhaut gehen. Aber auch andere User haben hier mit Teils persönlichen Beleidigungen besonders gegen Höller ned gespart. Ich als Burgenländer finde das grauslich, dass du dann sogar hier pauschalisierend auf uns draufhaust. Wird dich mit deinem übergroß wirkenden Ego zwar alles ned tangieren, aber vielleicht reflektieren andere Salzburgfans hier und denken auch mal darüber nach, dieses Forum nicht einfach mit Hass zu füllen. Es geht hier nämlich noch immer um Fussball und das is alles nix überlebenswichtiges, sondern dient "nur" zur Unterhaltung.
  6. Allgemein muss man anmerken, dass da doch so einige Salzburgfans schön langsam ob der tollen Erfolge ziemlich abgehoben wirken. Was da im Livethread herumgeschimpft und gehatet wurde ("Arschloch Höller", "Dieses Gesicht darf man nicht auf Kinder loslassen", "Holzhacker können nix", "Dieser grausliche Spielstil verdient sich nix",..) ist mir so eigentlich von der Salzburger Seite noch nie untergekommen Das kann wohl wirklich nur am Fakt liegen, dass wir sie gestern richtig mürbe gespielt haben! Die Leute sind sowas offensichtlich gar nimmer gewohnt, wenn mal nicht so einfach mit der (fast) Einsergarnitur über eine Mannschaft aus Österreich drübergefahren wird. Natürlich möchte ich nicht pauschalisieren und da alle Salzburger mit einschließen! Sieht man in diesem Thread anhand der netten Vorposter ja, dass man das aus Gegnersicht auch durchaus differenziert sehen kann. Aber auch Roses Reaktion mit der Aussage "verdienter Sieg" deutet darauf hin, dass im Betreuerstab auch schon die Nase etwas höher gehoben wird als durchschnittlich üblich. Schon klar, dass er sich bei den Interviews ned hinstellen wird und übers Mattersburger Spiel schwärmen wird, aber etwas Anerkennung wäre auch da nicht unhöflich gewesen. Hoffentlich geht das in der EL gut, denn dort spielen doch andere Kaliber, als es unsere Kicker jemals sein werden... Wünsche ihnen im Halbfinale jedenfalls trotzdem alles Gute! Es is nicht alltäglich, dass eine Mannschaft aus Österreich dort hinkommt, deshalb soll die vielleicht benötigte Erdung erst nächste Saison in ein paar Meisterschaftsspielen passieren! Zu unserem Spiel wurde hier eh schon alles gesagt. War ein bitterer Abend, aber es sollte nicht sein. Auch wenns weh tut, man war neben dem nicht gegebenen Tor einfach nicht fähig, den Ball reinzudrücken und sich so für eine ganz feine Leistung mit viel investiertem Herzblut selbst zu belohnen Wer weiß, ein möglicher Europacupstart hätte uns ob der fehlenden Kaderdichte und immer älter werdenden Leistungsträgern wie Jano vielleicht sogar nächstes Jahr tief in den Abstiegskampf verwickelt. So sollte sich der gesamte Betreuerstab jetzt in den letzten Spielen darauf fokussieren, die Mannschaft noch weiter zu entwickeln und vor allem die Jungen wie Erti, Renner, Gruber und Lercher forcieren. Nur so können wir dauerhaft mit dem Abstieg nichts zu tun haben und auch mal die Großen ein bissl ärgern!
  7. Ob du es glaubst oder nicht: Da hat heute alles in allem die Amateurmannschaft gespielt, die schon den Großteil des Frühjahrs gemeinsam am Feld stand. Ich fände es etwas anderes, wenn bei Mattersburg Spieler eingesetzt worden wären, die die ganze Saison keine Sekunde in der Landesliga gespielt haben und bis jetzt in der Bundesliga auffällig Akzente setzen konnten. Dies war aber nicht der Fall! Die ewige Raunzerei darüber is schon mühsam... Auch in der Landesliga wurde überall immer geraunzt, dass Spieler zum Einsatz kommen, die wahrscheinlich in Summe keine 10 Minuten im Frühjahr am Feld der ersten Mannschaft standen, aber soll so sein. Dort is es auch noch verständlich, sind das ja wirklich zum Großteil Amateurspieler, aber dein Verein hat auch eine Profiabteilung. Es wurde dem SKN St.Pölten nicht verboten auch junge Spieler bzw. Tribünensitzer der ersten Mannschaft bei den Amas einzusetzen, oder? Sollte der Protest durchgehen wäre das wohl ein 3:0. Das Regulativ sieht laut §5 Absatz 1 (siehe ÖFB Seite) vor, dass nicht mehr als 4 U23-Kicker auf dem Spielbericht stehen dürfen. Hier wird wohl neben den 3 älteren Kickern Grigic, Fran und Hawlik darauf angespielt, dass Kreuzhuber und Varga (beide frühe 94er) aus der Jugendregelung rausfallen. Da diese Regelung jedoch auch in der Landesliga gilt und beide auch dort auf dem Platz stehen durften, gehe ich davon aus, dass diese Regelung eben für diese zwei erst in der neuen Saison schlagend wird. Wäre doch bitter für einen Kicker, wenn er mitten in der Saison 23 wird und dann faktisch in der Luft hängt, weil er nimmer bei seinem Verein spielen darf. Und der Tormann ist laut ÖFB Spielberechtigung §5 Absatz 7 sowieso davon ausgenommen, also Böcskör fällt als Protestgrund schon mal fix weg. Aber mal sehen was da rauskommt.
  8. Nein, das definitiv nicht, nur direkt in der Umgebung des Stadions wirds schwer, eine solche zu finden. Wo wir wieder beim Thema wären, dass die Stadionbesucher dann halt mal ein paar Minuten gehen müssen, was anscheinend ned gewollt wird. Lieber stellt man sich möglichst Nahe auf einen Rasenplatz, um sich dann über diesen zu echauffieren Die großen, befestigten Parkflächen sind doch eigentlich schon vorhanden! Mein Tipp an jeden Auswärtsfan wäre überhaupt, oben beim Bahnhof zu parken, dort gibts zwei große und nagelneue Parkplätze. Auch beim/hinterm Kulturzentrum sind schöne Parkflächen, alles unter fünf Gehminuten direkt zum Auswärtssektor entfernt In der Gasse rechts vom Bahnhof, dort beim Billa rauf, wird aktuell schon umgebaut. Soweit ich weiß, wird die Straße verbreitert und es kommt ein Radstreifen hin. Da die Parksituation dort auch schon ohne ein Match unter der Woche teils angespannt war, könnte ich mir schon vorstellen, dass dort Parkplätze geschaffen werden. Auf der anderen Seite hast du steile Böschungen, da wären größere Abgrabarbeiten notwendig, um Parkraum zu schaffen. Die Badbesucher können direkt beim Bad parken, dort gibts gleich daneben eh einen großen Schotterparkplatz, dieser ist bei den Spielen allerdings exklusiv den VIPs vorbehalten.
  9. Falsch! Dieser Rasenplatz, der von den Stadionbesuchern als Parkplatz benutzt werden darf an Matchtagen, gehört nicht zum Stadion. Er ist Teil des Geländes der HAK Mattersburg und somit sehr wohl als öffentliche Fläche zu sehen. Ihn zu betonieren wäre also nur möglich, wenn die Schule in Zukunft auf Turnunterricht auf Beton umsteigen will Ich persönlich verstehe also, dass das ein Rasenplatz bleibt. Würde ja auch nur einmal alle zwei Wochen für ca. 4 Stunden dort ein betonierter Parkplatz gebraucht werden, da haben die Schüler mehr davon! Außerdem wird niemand gezwungen dort zu parken, in den Seitengasserl findet sich immer ein Plätzchen für jeden Autofahrer
  10. Die Admira is ganz einfach das neue Parndorf für uns... Egal was heute versucht wurde, es war die falsche Entscheidung. Man MUSS einfach nach 3 Minuten 1:0 führen, dann müssen die mal nach vorne spielen und können ned wieder ihr Umschaltspiel praktizieren. So machens uns das Tor und wie reagiert man drauf? Genau, man läuft noch ins offene Messer, statt wie erste Halbzeit weiter zu spielen. Gut, es sei auch angemerkt, dass die Admira einfach einen Lauf hat. Es sitzt dort jeder Ball... So war der Stangenschuss von Ibser dann irgendwie bezeichnend fürs ganze Spiel!
  11. Er hat eine Wunde beim Auge sowie eine leichte Gehirnerschütterung davongetragen, ist aber hoffentlich nach der Länderspielpause wieder fit. Hier gibts sogar ein Foto von ihm auf dem Weg vom Spital zurück ins Stadion:https://m.facebook.com/svm.at/photos/a.815897151806237.1073741829.637382636324357/1070515829677700/?type=3&source=48
  12. Ja, dass ist das Schicksal der kleinen Vereine in Österreich. Der SVM speziell, aber natürlich auch die anderen 5 Vereine außer der Vier aus den größeren Städten, sind viel zu wenig "Hollywood" für die Medien. Man arbeitet lieber in Ruhe ohne viel Aufsehen, dafür aber professionel. Sowas schmeckt den Medien natürlich überhaupt ned, denn die brauchen ja möglichst reißerische Überschriften, um neue Leser und somit Geld zu lukrieren Klar machen die dann keinen großen Aufstand, wenn mal so ein Verein fast schon mit Verdacht eines Vorsatzes benachteiligt wird. Wenn ich mir weiters anschaue, dass wir für so manchen Wiener Fussballfan noch immer die Zitat "burgenländischen Holzhacker, die ned kicken können" (nachzulesen im Austria-Channel) sind, werfe ich einfach mal die Vermutung in den Raum, dass es einigen Leuten sogar recht is, wenn wir etwas runtergedrückt werden Wie Source schon geschrieben hat, bringt es sich da einfach genau gar nix, sich ewig und drei Tage darüber aufzuregen, weil die möglichen drei Punkte dadurch sowieso nicht mehr zurückkehren werden. Deshalb lieber vollste Konzentration auf das Match gegen den WAC, dort werden wieder drei wichtige Punkte vergeben!
  13. Die Analyse der Leistung deines Teams möchte ich nicht kritisieren, aber kommst du dir da nicht selbst etwas blöd vor nach einem Spiel, wo die Austria normal zwei rote Karten (hoher Fuß ist ja noch diskussionswürdig, aber der gestreckte Fuß gegen den Knöchel von Farkas aus vollem Lauf sicher nicht) sehen hätte müssen, noch immer die alte "burgenländische Holzhacker"-Gschicht aufzuwärmen? Irgendwann wirds dann auch mal fad, sogar der Kartenstatistik nach ist deine Austria als Siebenter dieser Tabelle viel mehr Holzhackerverein als der SVM...
  14. Absoluter Skandal was da heute abging! Soviele klare Fehlentscheidungen, unglaublich, irgendwann sollte auch der schlechteste Schiedsrichter einmal klare Rotfouls oder Abseitsentscheidungen richtig werten können... Vom Glück verfolgt ist der SVM in der Saison auch nicht, dass ist wohl der größte Unterschied zu den Aufsteigern der Vorsaison. Aber ein Punkt ist natürlich besser als nix, konnte man sich so vorher auch nicht erwarten.
  15. Der gute Karim und sein Manager wussten ganz genau, was sie da unterschreiben. Wie kann es also sein, dass eine einseitige Option für ungültig erklärt wird? Kann den Verein verstehen, wenn er das Urteil anfechten will, geht es ja nicht nur um "Peanuts" sondern um eine Menge Geld. Interessant wird auch, welcher Verein das Risiko eingehen wird, einen Spieler unter Vertrag zu nehmen, der vielleicht während dem gesamten Gerichtsverfahren nicht spielberechtigt sein könnte. Weiß da vielleicht irgendjemand der User hier bescheid, was passieren könnte, würde Onisiwo bspw. für Rapid, Austria oder Salzburg auflaufen und der SVM würde in zweiter Instanz recht bekommen? Hier (ergänzend zum Beitrag von Source) der Link zum Artikel der BVZ: http://www.bvz.at/nachrichten/lokales/sport/mattersburg/Onisiwo-nicht-mehr-Mattersburg-Spieler;art5530,699116
×
×
  • Create New...