Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Schapu

Le Tour 2005

411 Beiträge in diesem Thema

Samstag startet sie wieder - große Schleife quer durch Frankreich?

Wird Armstrong zum Abschluss die siebente Tour in Folge gewinnen oder können die Herausforder den Champ vom Thron stossen!

Wer sind eure (persönlichen, sentimentalen) Favoriten?

Wie werden die Österreicher abschneiden?

Ich für meinen Teil hoffe auf den wieder gesundeten Joseba Beloki

... möge die Tour de France beginnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eröffnen! :clap:

Aaalsooo:

Top-Favoriten sind wohl natürlich wieder Armstrong und Ullrich, wobei es dem Deutschen dieses Jahr endlich gelingen könnte Armstrong zu schlagen. Zum einen hat Armstrong bei der Dauphine ein wenig enttäuscht, was allerdings auch einer von Armstrongs üblichen Bluffs gewesen sein kann und zum anderen scheint das Team T-Mobile dieses Jahr rein für Ullrich zur Verfügung zu stehen. Zabel wird nicht mit nach Frankreich fahren. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das Profil der heurigen Tour nicht so genau kenne. Keine Ahnung also wem es besser liegen könnte.

Für die TopTen gibts dann natrülich eine Vielzahl an Kandidaten: Totschnig, Basso (allerdings bereits Giro gefahren), Vinokurow, Mancebo, Leipheimer, Heras, Mayo (mein sentimentaler Favorit hoffentlich dieses Jahr wieder stärker) und, und, und

Sehr gespannt bin ich auch auf die drei Edelhelfer von Armstrong: Popvych, Azevedo und Girosieger Savoldelli, sowie auf meinen zweiten sentimentalen Favoriten Alejandro Valverde. Bin gespannt ob es bei Illes Balears eine klare Nr.1(Mancebo) geben wir, oder ob Valverde auch "fahren" darf.

Beloki ist glaub ich auch bereits Giro gefahren und hat dort sehr enttäuscht. Kann mir schwer vorstellen, das er es wieder zurück an die Spitze schaffen wird. Schön wäre es allerdings schon.

Bei den Sprints wird leider der schnellste Mann Petacchi, der sich auf die WM vorbereiten will, fehlen. Die übrigen Sprinter Mc. Ewen, Cooke, Boonen, Hushovd, O'Grady, Davis sind auch aber auch nicht übel. Vllt. darf auch mal Eisel auf eigene Faust sprinten, dann könnt ein Top3 Ergebnis für ihn herausschauen.

Meine Tipps:

Gelb: Armstrong

Grün: O'Grady

Rote Punkte: schwer zu sagen. Armstrong, ein Franzose oder ein Ausreißer :ratlos:

Mal schauen! Freu mich jedenfalls schon ;)

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

freu mich wie jedes jahr schon sehr auf die tour, tour favorit ist wohl wieder armstrong - wobei ich in basso und botero vl. auch leipheimer heuer größere herausforderer sehe als in ullrich (bei t-mobile eventuell noch oskar sevilla und vino falls sie dürfen), seit botero weg von t-mobile ist scheint er ja wieder zu alter sträke zurück gefunden zu haben und bei phonak hat er ja auch eine starke mannschaft hinter sich - erfolge von heras oder valverde würden mich auch freuen, doch zähle ich die beiden (vor allem valverde) eher zum spezialisten der eintagesrennen (also kandidaten für einen etappensieg und platz 5-7 im gesamtklassement)

was mein größtes anliegen heuer ist, wäre das das grüne trikot zu credit agricole kommt und in paris dann von thor hushovd präsentiert werden kann

beloki geb ich keine chance, eben so den österreichern (zumindest im gesamtklassement) - wobei mit einem quäntchen glück bernhard eisel vielleicht eine überraschung gelingen könnte und er einen etappensieg mit nach hause nehmen könnte - ebenso auf den überführungsetappen vl. wrolich oder glomser im mittelgebirge - totschnig seh ich heuer eher als edelhelfer für levi leipheimer der sich ja in einer überform befinden soll, totschnig selbst hat mich heuer bei dem was ich von ihm gesehen habe eher enttäuscht und scheint an die vorjahresform nicht ran zu kommen - oder er hat alles wirklich ganz ganz perfekt getimet und explodiert in den alpen - was aber mehr wunschdenken meinerseits ist :winke:

auf jeden fall für die wichtigsten etapppen ist urlaub genommen - somit sollte einem tour vergnügen par excelLANCE nichts mehr im wege stehen

GO THOR GO _Norwegen_

bearbeitet von Keyser Soze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab nun drei wetten gespielt à 10 euro

Punktewertung: Hushovd, Thor Quote 5,0

Punktewertung: Valverde, Alejandro Quote 30,00

Bergwertung: Rasmussen, Michael Quote 3,00

bearbeitet von Keyser Soze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fernsehsender:

ARD _Deutschland_

France Télévisions _Frankreich_

ITV _Großbritannien_

OLN _USA_

Supersport _Südafrika_

TV2 - Denmark _Dänemark_

TV2 - Norway _Norwegen_

VRT _Belgien_

ZDF _Deutschland_

Teams:

DISCOVERY CHANNEL - Lance Armstrong (USA), Jose Azevedo (Portugal), Manuel Beltran (Spanien), George Hincapie (USA), Benjamin Noval (Spanien), Pavel Padrnos (Tschechische Republik), Jose Luis Rubiera (Spanien), Yaroslav Popovych (Ukraine), Paolo Savoldelli (Italien)

BOUYGUES TELECOM - Walter Bénéteau (Frankreich), Laurent Brochard (Frankreich), Pierrick Fedrigo (Frankreich), Anthony Geslin (Frankreich), Laurent Lefèvre (Frankreich), Jérôme Pineau (Frankreich), Didier Rous (Frankreich), Matthieu Sprick (Frankreich), Thomas Voeckler (Frankreich)

DAVITAMON-LOTTO - Mario Aerts (Belgien), Christophe Brandt (Belgien), Cadel Evans (Australien), Robbie McEwen (Australien), Axel Merckx (Belgien), Fred Rodriguez (USA), Leon Van Bon (Niederlande), Wim Vansevenant (Belgien), Johan Van Summeren (Belgien)

SAUNIER DUVAL - PRODIR - Davis Canada (Spanien), Inigo Cuesta (Spanien), Nicolas Fritsch (Frankreich), Juan Manuel Garate (Spanien), Joseé Angel Gómez Marchante (Spanien), Chris Horner (USA), Leonardo Piepoli (talien), Manuel Quinziato (Italien), Constantino Zaballa (Spanien).

LAMPRE-CAFFITA - Gianluca Bortolami (Italien, Salvatore Commesso (Italien), Gerrit Glomser (Österreich), David Loosli (Schweiz), Eddy Mazzoleni (Italien), Evgueni Petrov (Russland), Daniele Righi (Italien), Alessandro Spezialetti (Italien), Gorazd Stangelj (Slowenien)

AG2R - voraussichtlich - Mikel Astarloza (ESP), Samuel Dumoulin (FRA), Stéphane Goubert (FRA), Yuriy Krivtsov (UKR), Jean-Patrick Nazon (FRA), Nicolas Portal (FRA), Ludovic Turpin (FRA), Sylvain Calzati (FRA), Simon Gerrans (AUS)

T-MOBILE - Giuseppe Guerini (Italien), Matthias Kessler (Deutschland), Andreas Klöden (Deutschland), Daniele Nardello (Italien), Stephan Schreck (Deutschland), Tobias Steinhauser (Deutschland), Jan Ullrich (Deutschland), Oscar Sevilla (Spanien), Alexander Vinokourov (Kasachstan)

CSC - Kurt-Asle Arvesen (NOR), Ivan Basso (ITA), Bobby Julich (USA), Carlos Sastre (ESP), Nicki Sörensen (DAN), Jens Voigt (ALL), Giovanni Lombardi (ITA), David Zabriskie (USA), Luke Roberts (AUS)

EUSKADI - voraussichtlich - Iker Camano (ESP), Unai Etxebarria (VEN), Iker Flores (ESP), Inigo Landaluze (ESP), Egoi Martinez (ESP), Iban Mayo (ESP), Haimar Zubeldia (ESP), David Herrero (ESP), Mikel Artetxe (ESP)

COFIDIS - voraussichtlich - Frédéric Bessy (FRA), David Moncoutié (FRA), Stuart O’Grady (AUS), Janek Tombak (EST), Cédric Vasseur (FRA), Matthew White (AUS), Stéphane Augé (FRA), Sylvain Chavanel (FRA), Thierry Marichal (BEL)

LIQUIGAS-BIANCHI - Michael Albasini (Schweiz, Magnus Backstedt (Schweden), Kjell Karlström (Finnland), Dario Cioni (Italien), Stefano Garzelli (Italien), Mauro Gerosa (Italien), Marcus Ljungvist (Schweden), Luciano Pagliarini (Brasilien), Franco Pellizotti (Italien)

PHONAK - Santiago Botero (Kolumbien), Bert Grabsch (Deutschland), José Enrique Gutiérrez (Spanien), Robert Hunter (AFS), Nicolas Jalabert (Frankreich), Floyd Landis (USA), Alexandre Moos (Schweiz), Oscar Pereiro Sio (Spanien), Tadej Valjavec (Slowenien)

FASSA BORTOLO - Marzio Bruseghin (ITA), Fabian Cancellara (SUI), Juan-Antonio Flecha (ESP), Dario Frigo (ITA) , Kim Kirchen (LUX), Massimo Giunti (ITA), Lorenzo Bernucci (ITA), Paolo Bossoni (ITA), Claudio Corioni (ITA)

CREDIT AGRICOLE - voraussichtlich - Thor Hushovd (NOR), Christophe Moreau (FRA), Laszlo Bodrogi (HON), Andrey Kashechkin (KAZ), Patrice Halgand (FRA), Sébastien Hinault (FRA), Pietro Caucchioli (ITA), Jan Kirsipuu (EST), Sébastien Joly (FRA)

ILES BALEARES - voraussichtlich - Daniel Becke (ALL), Isaac Galvez (ESP), Jose-Vicente Garcia Acosta (ESP), Vladimir Karpets (RUS), Francisco Mancebo (ESP), David Arroyo (ESP), Alejandro Valverde (ESP), Jose Luis Arrieta (ESP), Xabier Zandio (ESP)

QUICKSTEP - voraussichtlich - Tom Boonen (Belgien), Wilfried Cretskens (Belgine), Kevin Hulsmans (Belgien), Servais Knaven (Niederlande), Michael Rogers (Australien), Patrick Sinkewitz (Deutschland), Bram Tankink (Niederlande), Stefano Zanini (Italien), Guido Trenti (USA)

FRANCAISE DES JEUX - voraussichtlich - Sandy Casar (Frankreich), Baden Cooke (Australien), Carlos Da Cruz (Frankreich), Bernhard Eisel (Österreich), Philippe Gilbert (Belgien), Thomas Lövkvist (Schweden), Bradley McGee (Australien), Christophe Mengin (Frankreich), Francis Mourey (Frankreich)

DOMINA VACANZE - voraussichtlich - Serhiy Honchar (Ukraine), Alessandro Vanotti (Italien), Wladimir Belli (Italien), Angelo Furlan (Italien, Andriy Grivko (Ukraine), Maxim Iglinskiy (Kasachstan), Jörg Ludewig (Deutschland), Alessandro Bertolini (Italien), Sergio Ghisalberti (Italien)

LIBERTY SEGUROS TEAM - voraussichtlich - Roberto Heras (ESP), Alberto Contador (ESP), Allan Davis (AUS), Igor Gonzalez de Galdeano (ESP), Jörg Jacksche (ALL), Angel Vicioso (ESP), Luis Sanchez (ESP), Marcos Serrano (ESP), Joseba Beloki (ESP)

RABOBANK - Michael Boogerd (Niederlande), Erik Dekker (Niederlande), Karsten Kroon (Niederlande), Gerben Löwik (Niederlande), Joost Posthuma (Niederlande), Pieter Weening (Niederlande), Denis Menchov (Russland), Michael Rasmussen (Dänemark), Marc WAuters (BEL)

GEROLSTEINER - Levi Leipheimer (USA), Georg Totschnig (Österreich), Michael Rich (Deutschland), Sebastian Lang, Fabian Wegmann, Robert Förster, Ronny Scholz (alle Deutschland), Beat Zberg (Schweiz), Peter Wrolich (Österreich)

Quelle: http://www.letour.fr/

Joki :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich mir die Besetzungen so ansehe traue ich am ehesten noch Liberty Seguros zu, Armstrong und seinen Edelhelfern im Gebirge paroli bieten zu können... :nervoes:

Ohh, wie schön wäre es, würden die spanischen Bergzeigen "Hurra die Gams" attackieren. Mit mitrollen wird jedenfalls niemand Armstrong besiegen können. Dann sorgt sein Team dafür (wie letztes Jahr), dass das Feld am Berg Stück für Stück kleiner wird.

Teammäßig wird wohl kein Team ähnlich stark sein können, wie das von Armstrong. Man muss das Heil wohl in der Flucht nach vorne suchen und den Ami so oft wie möglich attackieren. Und diesbez. erwarte ich mir eher (wenn überhaupt) Attacken von Einzelnen, als dass ein anderes Team als DC am Berg versucht das Feld klein zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn ich mir die Besetzungen so ansehe traue ich am ehesten noch Liberty Seguros zu, Armstrong und seinen Edelhelfern im Gebirge paroli bieten zu können... :nervoes:

jein,

T-MOBILE - jan ullrich und andreas klöden

CSC - ivan basso und jens voigt

GEROLSTEINER - georg totschnig und mir wurde gesagt das levi leipheimer in einer tollen form ist. :ratlos:

LIBERTY SEGUROS TEAM - joseba beloki

dann kommen immer wieder

wenn die bei den bergetappen zusammenhalten dann könnten sie armstrong&co. bezwingen, aber ich befürchte einmal das t-mobile wieder nicht mitmacht. :aaarrrggghhh: :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jein,

T-MOBILE - jan ullrich und andreas klöden

CSC - ivan basso und jens voigt

GEROLSTEINER -  georg totschnig und mir wurde gesagt das levi leipheimer in einer tollen form ist. :ratlos:

LIBERTY SEGUROS TEAM - joseba beloki

dann kommen immer wieder

wenn die bei den bergetappen zusammenhalten dann könnten sie armstrong&co. bezwingen, aber ich befürchte einmal das t-mobile wieder nicht mitmacht.  :aaarrrggghhh:  :laugh:

Ähm?!?

Ein bis zwei Fahrer pro Team sind doch kein geschloßenes Team. Ein Voigt kann in den Bergen mit den Besten nicht mithalten, dafür hast ein paar Fahrer vergessen, die von den dir genannten Teams zehn mal mehr Gefahr bedeuten als Voigt.

Bez. zusammenhalten:

Der Vorwurf an T-Mobile ist lächerlich. Frag mich wie du darauf kommst :ratlos:

Man nehme das letzte Jahr her, wo Basso Armstrong kein einziges mal attackiert hatte. Der war mit Platz 2 (den er am Ende gerechterweise doch noch an Klöden verlor) hinter dem Meister sehr zufrieden und bekam dafür sogar eine Etappe.

Die Frage ist halt, trauen sich die Fahrer zu Armstrong besiegen zu können und fahren Attacken und gehen sie einfach nur mit, bis sie dann irgendwann einbrechen und den Ami ziehen lassen müssen. Eine Allianz unter den Herausforderern (außerhalb der Teams) kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Da ist sich jeder selbst der Nächste.

Aber wenn einzelne starke Bergfahrer auf Etappenerfolge fahren, dann könnte sich daraus unter Umständen eine unerwartete Bedrohung entwickeln (siehe 2 Jahre: Vino usw.)

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich seh ja im gegensatz zu 99% der so genannten fachwelt heuer in santiago botero den größten konkurrenten für armstrong, denke das er in paris zumindest am treppchen sein wird, wenn nicht mehr - t-mobile hat kein schlechtes team .. wobei ich klöden heuer keinen platz in den top30 zutraue - aber vino, sevilla und ullrich können in den bergen trotzdem sicherlich das eine oder andere ausrufezeichen setzen, totschnig ist heuer für mich ein kandidat für einen platz jenseits der top 15, dafür jedoch bei gsd leipheimer und zberg sehr gut in form, von den spaniern ist es schwer zu sagen wer da was reissen kann .. für einzelne etappen sind sie gut, doch ganz vorne .. vl. landaluze oder heras - beloki ist einfach zu schlecht bzw. kommt er nach dem schweren sturz 03 einfach nicht mehr in fahrt, mayo und zubeldia wohl erst wieder bei der vuelta in topform - also auch eher plätze von 5 bis 15 .. bleibt noch ivan basso, bei ihm kommts ganz drauf an wie er den giro wegstecken kann - von 2-20 alles drin

bearbeitet von Keyser Soze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich seh ja im gegensatz zu 99% der so genannten fachwelt ja heuer in santiago botero den größten konkurrenten für armstrong, denke das er in paris zumindest am treppchen sein wird, wenn nicht mehr - t-mobile hat kein schlechtes team .. wobei ich klöden heuer keinen platz in den top30 zutraue - aber vino, sevilla und ullrich können in den bergen trotzdem sicherlich das eine oder andere ausrufezeichen setzen, totschnig ist heuer für mich ein kandidat für einen platz jenseits der top 15, dafür jedoch bei gsd leipheimer und zberg sehr gut in form, von den spaniern ist es schwer zu sagen wer da was reissen kann .. für einzelne etappen sind sie gut, doch ganz vorne .. vl. landaluze oder heras - beloki ist einfach zu schlecht bzw. kommt er nach dem schweren sturz 03 einfach nicht mehr in fahrt, mayo und zubeldia wohl erst wieder bei der vuelta in topform - also auch eher plätze von 5 bis 15 .. bleibt noch ivan basso, bei ihm kommts ganz drauf an wie er den giro wegstecken kann - von 2-20 alles drin

Hmm, Botero ist schwer zu beurteilen. Scheint in großartiger Form zu sein. Hat glaub ich dieses Jahr die Dauphine gewonnen, was siehe letztes Jahr nicht unbedingt viel heißen mag. Würde bei ihm auf 5-10 tippen. Phonak ist noch dazu ein Team, wo Licht und Schatten sich relativ rasch abwechseln. Mal sehen, eine ordentliche Tourprognose ist sowieso kaum möglich. Letztes Jahr auf Hamilton und Mayo als größte Konkurrenten getippt und beide sind abgestiegen. :ratlos:

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 1. Etappe beginnt mit dem 19 km langen Einzelzeitfahren.

von Fromentine nach Noirmoutier-en-l'Ile

Eine Aufwärmetappe, weil wirklich lange ist sie ja nicht.

Hoffentlich schneidet Georg Totschnik bei der diesjährigen Tour de France noch besser ab, das wäre nur noch schöner.

voriges Jahr wurde es ja der 7. Platz.

Hier alle Etappen schön auf einer Karte:

2x460x591x1,property=original.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hmm, Botero ist schwer zu beurteilen. Scheint in großartiger Form zu sein. Hat glaub ich dieses Jahr die Dauphine gewonnen, was siehe letztes Jahr nicht unbedingt viel heißen mag. Würde bei ihm auf 5-10 tippen. Phonak ist noch dazu ein Team, wo Licht und Schatten sich relativ rasch abwechseln. Mal sehen, eine ordentliche Tourprognose ist sowieso kaum möglich. Letztes Jahr auf Hamilton und Mayo als größte Konkurrenten getippt und beide sind abgestiegen. :ratlos:

also ich sehe in phonak den topfavoriten fürs mannschaftszeitfahren, und denke das die da ein paar sekunden raus holen werden an deren vernichtung armstrong härter zu nagen haben wird als ihm lieb ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich gerade sehe und mich doch wundert:

Aitor Gonzalez scheint gar nicht bei Euskaltel auf. Der schein doch auch in sehr guter Verfassung zu sein. Ist er verletzt?

EDIT: Nochmals nachgesehen. Botero dieses Jahr Zweiter bei der Dauphine.

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.