Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Trainerentlassungen

8 Beiträge in diesem Thema

Javier Irureta dankt in La Coruna ab

Javier Irureta und Deportivo La Coruna aus der spanischen Primera Division gehen künftig getrennte Wege. Der Coach einigte sich mit dem spanischen Ex-Meister nach Platz acht in der Liga auf die Auflösung des Vertrages.

Javier Irureta wird ab sofort nicht mehr als Trainer an der Seitenlinie des spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna stehen. Der Coach und die Galizier einigten sich auf die Auflösung des Vertrages, nachdem der Ex-Meister die vergangene Saison lediglich auf dem achten Platz beendete. Der 57-Jährige, für den noch kein Nachfolger feststeht, saß sieben Jahre bei La Coruna auf der Bank und war damit dienstältester Coach in Spaniens erster Liga.

Unter Iruretas Regie hatte "Depor" 2000 die Meisterschaft gewonnen. Außerdem führte der Erfolgscoach den Klub fünfmal in die Champions League.

La Corunas Präsident Augusto Cesar Lendoiro betonte bei der Bekanntgabe der Entscheidung den freundschaftlichen Charakter der Trennung: "Die Tür für eine Rückkehr ist immer offen."

handelsblatt.com

Atletico-Coach Ferrando muss seine Koffer packen

Der spanische Erstligist Atletico Madrid hat sich von seinem Trainer Cesar Ferrando getrennt. Der Hauptstadtklub hatte zuletzt mit acht sieglosen Spielen in Folge die UEFA-Cup-Teilnahme verspielt.

Nach einer enttäuschenden Serie von acht Spielen ohne Sieg musste Trainer Cesar Ferrando beim spanischen Erstligisten Atletico Madrid seinen Hut nehmen. Durch die Negativ-Serie hatte der frühere spanische Meister in der Primera Division nur den elften Rang belegt und damit die Teilnahme am UEFA-Pokal verspielt. Zudem waren die Madrilenen im Pokal-Halbfinale gegen Absteiger CA Osasuna Pamplona ausgeschieden.

"Cesar Ferrando hat ehrliche Arbeit geleistet. Aber auch wir sind abhängig von Ergebnissen. Deshalb ist es die logische Konsequenz, dass er seinen Job nicht weiterführen wird", erklärte Atletico-Sportdirektor Antonio Munoz am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Als Nachfolger für Ferrando, dessen Vertrag erst im vergangenen November um ein Jahr bis zum Juni 2006 verlängert worden war, ist der Argentinier Carlos Bianchi im Gespräch.

handelsblatt.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei La Coruna war es mMn klar, sie haben eine nicht ganz so tolle Saison gespielt.

Auch wenn zum Schluss der 9. Platz herauskam hätte Deportivo mehr erreichen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Javier Irrureta werden diverse spanische Clubs wohl die Puerta einrennen! Was der Mann mit Coruna geleistet hat, ist schon phantastisch, obwohl ich kein "Depor" Fan bin. Seine Arbeit ist allerdings mehr als zu würdigen, nicht viele können ihm das Wasser reichen...

Der Mann kommt gleich nach seinem Landsmann Luís Aragones! Beide sind für mich der Inbegriff der span. Fußballgelehrten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir wollen doch nur den Bianchi!

Und der will euch nur, wenn Riquelme kommt. :D

Ich gehe übrigens jede Wette ein, dass Joaquín Caparrós bei einem der beiden Vereine bald als Trainer präsentiert wird. Der war bis jetzt fünf Jahre lang beim FC Sevilla, schlug aber jetzt eine weitere Vertragsverlängerung aus und gab seinen Abschied bekannt.

bearbeitet von chinomoreno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie erwartet:

La Coruna verpflichtet Caparros als neuen Coach

Neuer Trainer beim spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna wird Joaquin Caparros. Der 49-Jährige war zuletzt fünf Jahre beim FC Sevilla und unterschrieb bei den Galiziern einen Vertrag mit noch unbekannter Laufzeit.

Der spanische Erstligist Deportivo La Coruna hat Joaquin Caparros als neuen Trainer unter Vertrag genommen. Nur eine Woche nach seinem Ausstieg nach fünf Jahren beim FC Sevilla unterschrieb der 49-Jährige einen Vertrag bei den Galiziern, dessen Laufzeit erst am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben werden soll. Caparros wird damit Nachfolger von Javier Irureta, der sich nach dem enttäuschenden achten Platz in der abgelaufenen Saison mit dem Ex-Meister auf eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

In seiner siebenjährigen Amtszeit hatte Irureta den Klub zu den größten Erfolgen der Vereinsgeschichte geführt: dem Meistertitel 2000, dem Pokalsieg 2002 und insgesamt fünf Champions-League-Teilnahmen.

handelsblatt.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.