Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

HSV will Van der Vaart

26 Beiträge in diesem Thema

HSV zeigt Interesse an van der Vaart

Hamburg: Niederländer traf sich mit HSV-Verantwortlichen

Rafael van der Vaart von Ajax Amsterdam saß am Sonntagabend beim Spiel des Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach (0:0) in der AOL-Arena auf der Tribüne, wie erst spät durchgesickert war. Der niederländische Nationalspieler beobachtete mit seiner Frau und seinem Berater, dem Ex-Bayernstar Sören Lerby, die Begegnung.

Nach der Partie ging es gemeinsam mit dem HSV-Vorsitzenden Bernd Hoffmann, HSV-Coach Thomas Doll und HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer zum Essen. Die Verantwortlichen der Hanseaten zeigen Interesse an der Verpflichtung des 22-Jährigen und haben sich mit dem Mittelfeldakteur getroffen, um auszuloten, ob ein Wechsel an die Alster im Bereich des Möglichen wäre.

Ajax Amsterdam wurde über Lerby über die Zusammenkunft mit den HSV-Verantwortlichen in Kenntnis gesetzt. Der Vertrag von van der Vaart bei Ajax läuft im Sommer 2006 aus, verlängert werden soll der Kontrakt nicht.

Einen "positiven Eindruck" hat Beiersdorfer gewonnen, und auch der Niederländer zeigte sich vor allem über "die Atmosphäre im Stadion" beeindruckt. Auch wenn sich alle einig sind, dass der Mittelfeldakteur sportlich auf jeden Fall ein Gewinn wäre, so stehen doch einige Faktoren einem Wechsel zum HSV entgegen. "Es sind mehrere Interessenten am internationalen Markt da", weiß Beiersdorfer, dass es nicht leicht wird, van der Vaart nach Hamburg zu holen.

Zudem ist klar, das gilt auch im Fall Andres d'Alessandro (der kicker berichtete), dass das größte Problem die finanzielle Darstellbarkeit eines Transfers ist. Van der Vaart würde den Bundesligisten ca. vier Millionen Euro Ablöse kosten.

Auch wenn der Niederländer auf Grund der Ablöse in das finanzielle Konzept des Hamburger SV nicht ganz passt, im sportlichen Konzept von Thomas Doll würde sich für van der Vaart auf jeden Fall ein Platz finden. "Er ist ein sehr guter Fußballer, der sowohl im Zentrum agieren kann, als auch gut in die Spitze geht", äußerte sich der HSV-Coach. Und auch Abwehrspieler Khalid Boulahrouz stünde einem Wechsel positiv gegenüber. Der gebürtige Amsterdamer hat mit van der Vaart in der Jugend von Ajax gespielt. "Er ist ein Weltklassespieler. Wenn er überlegt nach Hamburg zu kommen und Tipps braucht, soll er mich anrufen", erklärte Boulahrouz.

Vielleicht findet man die beiden Niederländer nächste Saison ja wieder zusammen - beim HSV.

(kicker.de)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der HSV je Van der Vaart leisten könnte bzw. dass nicht richtige Topklubs hinter ihm her wären. Halte das Ganze also nur für einen Wunschtraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSV zeigt Interesse an van der Vaart

Hamburg: Niederländer traf sich mit HSV-Verantwortlichen

Rafael van der Vaart von Ajax Amsterdam saß am Sonntagabend beim Spiel des Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach (0:0) in der AOL-Arena auf der Tribüne, wie erst spät durchgesickert war. Der niederländische Nationalspieler beobachtete mit seiner Frau und seinem Berater, dem Ex-Bayernstar Sören Lerby, die Begegnung.

Nach der Partie ging es gemeinsam mit dem HSV-Vorsitzenden Bernd Hoffmann, HSV-Coach Thomas Doll und HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer zum Essen. Die Verantwortlichen der Hanseaten zeigen Interesse an der Verpflichtung des 22-Jährigen und haben sich mit dem Mittelfeldakteur getroffen, um auszuloten, ob ein Wechsel an die Alster im Bereich des Möglichen wäre.

Ajax Amsterdam wurde über Lerby über die Zusammenkunft mit den HSV-Verantwortlichen in Kenntnis gesetzt. Der Vertrag von van der Vaart bei Ajax läuft im Sommer 2006 aus, verlängert werden soll der Kontrakt nicht.

Einen "positiven Eindruck" hat Beiersdorfer gewonnen, und auch der Niederländer zeigte sich vor allem über "die Atmosphäre im Stadion" beeindruckt. Auch wenn sich alle einig sind, dass der Mittelfeldakteur sportlich auf jeden Fall ein Gewinn wäre, so stehen doch einige Faktoren einem Wechsel zum HSV entgegen. "Es sind mehrere Interessenten am internationalen Markt da", weiß Beiersdorfer, dass es nicht leicht wird, van der Vaart nach Hamburg zu holen.

Zudem ist klar, das gilt auch im Fall Andres d'Alessandro (der kicker berichtete), dass das größte Problem die finanzielle Darstellbarkeit eines Transfers ist. Van der Vaart würde den Bundesligisten ca. vier Millionen Euro Ablöse kosten.

Auch wenn der Niederländer auf Grund der Ablöse in das finanzielle Konzept des Hamburger SV nicht ganz passt, im sportlichen Konzept von Thomas Doll würde sich für van der Vaart auf jeden Fall ein Platz finden. "Er ist ein sehr guter Fußballer, der sowohl im Zentrum agieren kann, als auch gut in die Spitze geht", äußerte sich der HSV-Coach. Und auch Abwehrspieler Khalid Boulahrouz stünde einem Wechsel positiv gegenüber. Der gebürtige Amsterdamer hat mit van der Vaart in der Jugend von Ajax gespielt. "Er ist ein Weltklassespieler. Wenn er überlegt nach Hamburg zu kommen und Tipps braucht, soll er mich anrufen", erklärte Boulahrouz.

Vielleicht findet man die beiden Niederländer nächste Saison ja wieder zusammen - beim HSV.

(kicker.de)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der HSV je Van der Vaart leisten könnte bzw. dass nicht richtige Topklubs hinter ihm her wären. Halte das Ganze also nur für einen Wunschtraum.

warum schaut er sich dann ein spiel vom HSV an?! außerdem is der HSV auch an D'Alessandro von WBG interessiert, primärziel ist aber van der vaart... ich glaube schon das es möglich sein würde sich den z angeln, kommt allerdings drauf an welche topklubs in den transferpoker miteinsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gelten ja schon seit zwei Jahren Manchester United und Barcelona als erste Kandidaten für einen möglichen Wechsel, da kann der HSV viel machen, aber wohl kaum Paroli bieten.

naja schon klar aber van der vaarts entwicklung bei ajax war ja auch nicht grade die beste und vom stammspieler - sein ist er weit entfernt...

aber wenn die beiden ernsthaft einsteigen in den transferpoker hat der HSV natürlich keine chance, dass is klar :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja schon klar aber van der vaarts entwicklung bei ajax war ja auch nicht grade die beste und vom stammspieler - sein ist er weit entfernt...

Daran ist aber sicher nicht sein Talent schuld, sondern eher sein Auftreten. Seit der Hochzeit mit so einer Jetset-Tussi hat er sich ja vermehrt auf andere (falsche) Dinge konzentriert. Daher: forza Scheidung :RiedWachler:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja schon klar aber van der vaarts entwicklung bei ajax war ja auch nicht grade die beste und vom stammspieler - sein ist er weit entfernt...

Daran ist aber sicher nicht sein Talent schuld, sondern eher sein Auftreten. Seit der Hochzeit mit so einer Jetset-Tussi hat er sich ja vermehrt auf andere (falsche) Dinge konzentriert. Daher: forza Scheidung :RiedWachler:

nein eben wegen seinem persönlichen "wandel" talent hat der junge das is keine frage... :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er selbst hat ja bis jetzt immer gesagt, dass er seine Zukunft entweder in England oder in Spanien sieht. Also wird da der HSV sicher nicht viele Chancen haben, denn es müssen ja auch nicht ManU oder Barca sein. Auch Vereine wie Newcastle oder Valencia, die angeblich unter anderen interessiert sind, sind um einiges attraktiver als der HSV bzw. Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

van der vaart wäre echt wödklasse, aber ich kann es mir auch nicht vorstellen. :(

van der vaart ist ein großartiger spieler und das sollte er eigentlich in einer anderen liga ausnutzen.

italien, england oder spanien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HSV freut sich auf van der Vaart

Der Hamburger SV darf sich auf eine Verstärkung im Mittlfeld freuen: Rafael van der Vaart wird in der kommenden Saison von Ajax Amsterdam zu den Hanseaten wechseln.

Niederländischen Medien zufolge hat der holländische Nationalspieler den Hamburgern definitiv zugesagt, nur die Klubs müssten sich noch endgültig über die Ablösesumme einigen.

Zuletzt waren für das 22-Jährige Talent, das in Amsterdam noch einen Vertrag bis 2006 besitzt, zwischen vier und sechs Millionen Euro im Gespräch gewesen.

sport1.de

:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuletzt waren für das 22-Jährige Talent, das in Amsterdam noch einen Vertrag bis 2006 besitzt, zwischen vier und sechs Millionen Euro im Gespräch gewesen.

Also wenn sie ihn um diesen Hungerslohn bekommen, dann weiß ich auch nicht.

Für Van der Vaart selbst, wäre es sicher kein Fehler zu einem Verein wie den HSV zu wechseln, da steht er nicht ganz im internationalen Rampenlicht wie etwa bei Man.U. oder Barcelona und kann schön langsam wieder zu seiner Form finden.

Sollte Rafael wieder zu seinen Stärken finden, dann ist der HSV nicht mehr als eine Zwischenstation für ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also wenn sie ihn um diesen Hungerslohn bekommen, dann weiß ich auch nicht.

Für Van der Vaart selbst, wäre es sicher kein Fehler zu einem Verein wie den HSV zu wechseln, da steht er nicht ganz im internationalen Rampenlicht wie etwa bei Man.U. oder Barcelona und kann schön langsam wieder zu seiner Form finden.

Sollte Rafael wieder zu seinen Stärken finden, dann ist der HSV nicht mehr als eine Zwischenstation für ihn.

wohl wahr. trotzdem erstaunlich

Van der Vaart will zum HSV - Poker um Ablösesumme

  Der niederländische Fußball-Nationalspieler Rafael van der Vaart hat sich zu einem Wechsel von Ajax Amsterdam zum Hamburger SV bereit erklärt.

Der niederländische Meister will mindestens sieben Millionen Euro für den 22-jährigen Mittelfeldspieler, die Hamburger wollen aber maximal fünf Millionen Euro bezahlen.

orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Veröffentlicht am 21.05.2005 um 12:15 Uhr

Quelle: dpa

Van der Vaart will zum HSV - Poker um Ablösesumme eröffnet

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Rafael

van der Vaart hat sich zu einem Wechsel von Ajax Amsterdam zum

Hamburger SV bereit erklärt. HSV-Pressesprecher Jörn Wolf bestätigte

am Samstag entsprechende Meldungen Hamburger Zeitungen. Van der

Vaarts Manager Sören Lerby hat HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer am

Freitag von den Wechselabsichten seines Schützlings unterrichtet.

Die Hamburger wollen nun mit Ajax Amsterdam, bei dem der 22 Jahre

alte Mittelfeldspieler bis 2006 unter Vertrag steht, über die Höhe

der Ablösesumme verhandeln. Beide Vereine liegen mit ihren

Vorstellungen allerdings weit auseinander. Während der

niederländische Meister mindestens sieben Millionen Euro verlangt,

wollen die Hamburger maximal fünf Millionen Euro bezahlen.

edith:

transfermarkt.de

:clap::clap::clap:

bearbeitet von Joki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf ndr war heute ein bericht über den wechsel. dort sagte im interview thomas doll zwar dass alles in trockenen tüchern sei, aber ajax wolle ihn nicht unter 7mio € ziehen lassen. könnte noch ein ziemliche geplänkel werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.