Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HerrVorragend

Pasching - Salzburg

11 Beiträge in diesem Thema

Eine erste Halbzeit die das beste war, was wir in diesem Jahr gespielt haben. Drückende Überlegenheit, einige gute Chancen und vor allem der hundertste vom Edi :clap: Ich hoffe man verlängert den Vertrag mit dem Fußballgott so schnell als möglich!

In der zweiten Hälfte sind wir genauso katastrophal aufgetreten wie meistens im Frühjahr, mit dem Unterschied dass der Moarli nix mehr trifft. Wir haben einen Gegner der praktisch chancenlos war wieder zurück ins Spiel kommen lassen, dem Vorletzten die Partie übergeben. Das Unentschieden geht absolut in Ordnung.

In der Defensive, vor allem auf den Aussenpositionen, haben wir enorme Probleme: Ortlechner kann zwar ganz ordentlich zweikämpfen (?), hat aber ein entsetzliches Stellungsspiel und Thorsten Knabel ist genauso schwach wie Budicin.

Hoffentlich kommt die Austria ins Cupfinale sonst "krönen" wir eine eigentlich tolle Saison mit dem UI-Cup :madmax:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja jetzt sind wir endgültig aus dem Titelrennen! Wenn der Moarli in HZ 1. das 2:0 gemacht hätte, wärs entschieden gewesen!

So haben wir und selber wieder um den Sieg gebracht!

2. Hz war wieder katastrophal, das Remis geht in Ordnung!

Horvath war für mich heute der schwächste Paschinger, unglaublich was der heute gespielt hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner Sicht war der Titel schon weg nach der Rapid Pleite. Aber immerhin sieht es gut aus dass selbst der 4te Platz für den UEFA Cup reicht sollte nicht gerade Kärnten den Cup gewinnen.

Mein Ziel ist es Nach wie vor wie schon zu beginn der Meisterschaft einen platz unter den ersten 3 zu erreichen ... und da hängt viel davon ab wie wir gegen die Austria spielen (2x) die selber nicht in Top Form ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja jetzt sind wir endgültig aus dem Titelrennen!

Solange man rechnerisch das Unmöglich noch schaffen kann, will ich auch noch darauf hoffen. :super:

Zum Spiel. Erste HZ Hui

Zweite HZ PFUI

In der 2. HZ kam es mir vor als wollten manche nicht gewinnen. Keine Zweikämpfe gewonnen, der Gegner kann tun und lassen was er will.

Wenn man das Rapidspiel dazu vergleicht. war das Heute wie Tag und Nacht.

Wie Bernie schon geschrieben hat, war M. Horvath wieder mal der "Hinigste".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der FC Pasching und SV Wüstenrot Salzburg trennten sich im Paschinger Waldstadion vor 5.100 Zuschauern mit 1:1. Die Zellhofer-Elf ging bereits in der 6. Minute durch das 100. Bundesligator von Edi Glieder mit 1:0 in Führung. Nach Seitenwechsel gelang den Mozartstädtern der Ausgleich durch Mrdakovic (53.). Nach vier sieglosen Spielen rutschte der FC Pasching nun auf den vierten Tabellenplatz. Der Abstand zu Spitzenreiter SK Rapid Wien beträgt dennoch nur drei Punkte.

Rasanter Beginn

Trainer Georg Zellhofer, der in diesem Spiel auf Bozo Kovacevi, Roland Kirchler und Fausto Budicin verzichten musste, kündigte bereits vor der Partie an, dass es gegen Salzburg ein heißer Tanz werden würde. Genauso war es dann auch. Das Spiel begann rasant. Nach nur zwei Minuten holte sich Salzburgs Kai Schoppitsch, nachdem er seinen Ex-Kollegen Patrik Jezek gefoult hatte, die erste gelbe Karte ab. Diese Härteanlage beantwortete der FC Pasching wenige Minuten später mit dem Führungstreffer. Edi Glieder (6.) erzielte seinen sechsten Saisontreffer und das 100. Bundesligator seiner Karriere. Zuvor hatte schon Christian Mayrleb den Führungstreffer am Fuß, scheiterte allerdings an Salzburg-Torhüter Arzberger.

In der 27. Minute hätte Edi Glieder beinahe seinen zweiten Treffer in diesem Match erzielt. Nach einem Jezek-Eckball köpfte der Goalgetter nur knapp neben das Tor. Gegen Ende der ersten Hälfte gab es dann nochmals zwei dicke Möglichkeiten für die Zellhofer-Elf. Zuerst patzte Salzburg Goalie Arzberger bei einem Jezek-Freistoß, in dem er den Ball fallen ließ.. Im Nachfassen konnte Arzberger allerdings den sicherscheinenden Gegentreffer verhindern. Augenblicke später stand wiederum Christian Mayrleb alleine vor dem Tor der Salzburger. Doch er scheiterte erneut am Torhüter der Mozartstädter.

Salzburg wieder im Spiel

Nach Seitenwechsel rächten sich die vielen vergebenen Chancen. Pasching hatte den Faden verloren. Diese Phase nützte der SV Wüstenrot Salzburg eiskalt aus, und kam durch einen Treffer von Mrdakovic (53.) zum Ausgleich. Danach drückten die Salzburger sogar noch auf den Führungstreffer, doch die Abwehr der Paschinger hielt diesem Druck stand.

Die Zellhofer-Elf hatte aber auch noch Chancen auf das Siegestor. Die beste Möglichkeit vergab Thomas Flögel (72.). Sein Weitschuss verfehlte nur knapp das Gehäuse der Salzburger. Letztendlich blieb es beim 1:1. Der FC Pasching wurde in dieser Runde vom GAK überholt, und befindet sich nun auf dem vierten Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet im Pappelstadion gegen den SV Mattersburg statt. Danach folgen zwei Partien gegen den Titelkonkurrenten FK Austria Wien.

FC Pasching - Salzburg 1:1 (1:0)

Waldstadion, 5.100 Zuschauer, Schiedsrichter Plautz

Torfolge: 1:0 (6.) Glieder, 1:1 (53.) Mrdakovic

FC Pasching: Schicklgruber - Knabel, Baur, Chaile, Ortlechner - Sariyar, Flögel, Horvath (61. Bubenik), Jezek - Glieder (71. Pichlmann), Mayrleb

SV Salzburg: Arzberger - Winklhofer, Milinovic (84. Pöllhuber), Chr. Jank, Gjosevski - Willi (34. Pichorner), M. Suazo, Scharrer, Seo, Schoppitsch (74. S. Aslan)- Mrdakovic

Gelbe Karten: Knabel, Chaile, Mayrleb (für nächste Runde gesperrt), Pichlmann bzw. Mrdakovic, Schoppitsch, Aslan

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmen zum Spiel!

Georg Zellhofer:

"15 Minuten nach der Pause haben wir überhaupt nicht ins Spiel gefunden und damit den Gegner stark gemacht. Aber die Chancen zum Sieg waren dennoch da."

Michael Baur:

"Wenn wir das 2:0 gemacht hätten, wäre das Match gelaufen gewesen, solche Spiele haben wir früher gewonnen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja jetzt sind wir endgültig aus dem Titelrennen! Wenn der Moarli in HZ 1. das 2:0 gemacht hätte, wärs entschieden gewesen!

So haben wir und selber wieder um den Sieg gebracht!

2. Hz war wieder katastrophal, das Remis geht in Ordnung!

Horvath war für mich heute der schwächste Paschinger, unglaublich was der heute gespielt hat

Jungs, nicht den Kopf hängen lassen.

Jetzt muss die Devise sein:"Jetzt erst recht"!

Außerdem:

When you walk through a storm

Hold your head up high,

And don't be afraid of the dark.

At the end of a storm,

There's a golden sky,

And thesweet silver song of a lark.

Walk on through the wind,

Walk on through the rain,

Though your dreams be tossed and blown...

Walk on, walk on, with hope in your heart,

And you'll never walk alone,

You'll never walk alone.

Walk on, walk on, with hope in your heart,

And you'll never walk alone...

You'll never walk alone.

Zum Spiel:

Die erste Halbzeit war schwer in Ordnung, nur die Chancenauswertung war ein wenig mager. Wir hätten 2, 3 : 0 führen müssen zur Halbzeit.

Und 2. Halbzeit hat Salzburg richtig aufgedreht. Aber jammern hilft nichts.Wir brauchen jetzt wieder ein Erfolgserlebnis. Hoffentlich bereits im nächsten Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt "Jetzt erst recht"? Jetzt erst recht UI-Cup? Jetzt erst recht vierter Platz?

Man muss einfach ehrlich sein, wir waren das ganze Frühjahr nicht viel besser als gestern zweite Halbzeit. Der einzige Unterschied war, dass Christian Mayrleb vorher alles getroffen hat.

Und in Mattersburg erwarte ich in dieser Form ehrlich gesagt auch gar nix. Eigenartig nur dass wir trotz der letzten vier Spiele noch immer ganz gute Chancen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht geht was gegen die "völlig von der Rolle" Austria in den beiden Duellen, dann klappts mit der Top 3 noch. Und die Schale bleibt wo sie ist. :shy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.