Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
AWM-Insider

Fred Schaub tödlich verunglückt

15 Beiträge in diesem Thema

Unser Ex-Spieler und derzeitiger BNZ-U17-Trainer ist heute morgen in Deutschland tödlich verunglückt.

Fulda (AP) Bei einem Verkehrsunfall auf der A 7 im Kreis Fulda ist der ehemalige Fußballprofi Fred Schaub am Dienstagmorgen ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben prallte der zuletzt als Trainer in Österreich arbeitende 43-Jährige mit seinem Kleinwagen nahezu ungebremst in einen vor ihm fahrenden Lastwagen, der auf einen Parkplatz abbiegen wollte. Schaub starb noch am Unfallort. Ein etwa zehnjähriges Kind, das sich ebenfalls in dem Wagen befand, wurde laut Polizei leicht verletzt. Der Lastwagenfahrer blieb unversehrt. Schaub spielte in den 80er Jahren unter anderem für Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Hannover 96 in der Bundesliga. Eintracht Frankfurt verhalf er 1980 mit seinem Tor zum 1:0 gegen Borussia M'Gladbach zum Uefa-Pokalsieg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich werden wir morgen unsere Trauer in Form eines oder zweier Tramsparente ausdrücken. Dies kann zwar das Leid nicht lindern, aber es soll unser Mitgefühl zeigen!

Auf andere Transparente werden wir entweder verzichten oder sie mit einem großen Abstand aufhängen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aus http://www.admira-wacker-moedling.at/

Fred Schaub tödlich verunglückt!

Fred Schaub, U17 Trainer der Akademie Mödling Südstadt, ist in der vergangenen Nacht tödlich verunglückt. Der langjährige Spieler beider Fusionsklubs ist am Weg von Berlin nach Frankfurt auf der Autobahn verunglückt und erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der im Auto mitfahrende 8-jährige Sohn wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Fred Schaub war seit Oktober 2002 als Akademie U17 Trainer beim VfB Herold Admira Wacker Mödling beschäftigt. Seine Leistungen als Spieler und Trainer für den Verein und seine positive Lebenseinstellung werden uns immer in Erinnerung bleiben. In diesen traurigen Stunden gilt die Anteilnahme des Vereins der Familie des Verunglückten.

Eingefügtes Bild

Bevor Fred Schaub im Sommer 1988 zu Admira Wacker wechselte, konnte er bereits auf eine lange Karriere in der deutschen Bundesliga sowie auf einen UEFA-Cup Sieg zurückblicken. In der ersten deutschen Bundesliga spielte er für Eintracht Frankfurt(21 Spiele/3 Tore), Borussia Dortmund(6/1) und Hannover 96(31/9), in der zweiten deutschen Bundesliga für SpVgg Fürth(85/36), Hannover 96(53/13) und SC Freiburg(71/18). Im Alter von erst 19 Jahren erzielte er im UEFA-Cupfinale 1980 den Siegestreffer für Eintracht Frankfurt gegen Borussia Mönchengladbach.

Bei Admira Wacker, wo er gemeinsam mit Gerhard Rodax und Walter Knaller ein bislang unerreichtes Angriffstrio bildete, erzielte er in 68 Spielen 23 Tore und wurde 1989 nach Hansi Müller zum zweitbesten Legionär gewählt. Danach wechselte Fred Schaub zum VfB Mödling und später noch zum FavAC in die zweite Division. In den vergangenen Jahren war er schließlich als Co-Trainer von Milan Miklavic und zuletzt als U17 Trainer an der Akademie Mödling Südstadt tätig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein aufrichtiges Beileid an alle Hinterbliebenen.

Ein Vorbild ist von uns gegangen. Ein ehrlicher Sportler und Fighter, von dem die Jugend noch viel hätte lernen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wahr, wie wahr! Er war der Inbegriff für kämpfen! Aufgeben gab es bei ihm nie. Ein ehrlicher, kompetenter, freundlicher und vor allem guter Mensch ist von uns gegangen! Leute von seiner Art gibt es leider viel zu wenige und vor allem jetzt einen weniger!

Wir werden ihn wirklich vermissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DER SPIEGEL Mittwoch, 23. April 2003

AUTOUNFALL

Ex-Bundesligaprofi Fred Schaub tödlich verunglückt

Der ehemalige Fußballprofi Fred Schaub ist am Dienstag bei einem Autounfall auf der Autobahn 7 in der Nähe von Fulda tödlich verunglückt.

Fulda - Schaubs acht Jahre alter Sohn wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt in das Klinikum Fulda eingeliefert. Der Ex-Profi befand sich am Dienstag-morgen nach einem Besuch bei seiner Mutter auf dem Heimweg nach Österreich, wo er in der Nähe von Wien wohnte.

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr Schaub auf der A 7 auf einen Lastwagen auf und starb noch an der Unfallstelle. Der 42-Jährige war zuletzt Nachwuchstrainer beim österreichischen Bundesligisten Admira Wacker Mödling, für den er früher als Profi aktiv war.

Schaub spielte in den achtziger Jahren unter anderem für die Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Hannover 96. Für die Eintracht erzielte er 1980 im Finale des Uefa-Cups den Siegtreffer zum 1:0 gegen Borussia Mönchen-gladbach.

Schaubs Unglückswagen nach dem Unfall auf der A 7

post-11-1051093107.jpg

bearbeitet von BertlSF95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade erst zum ersten Mal davon gehört...

Da freut es mich um so mehr, das der damals schwer verletzte Achtjährige heute mit 17 sein Debut in der Startformation von Rapid feiern durfte.

Fredl, schau owa! :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.