SCR-4-EvEr

[Rückblick] Die 80er Jahre

35 Beiträge in diesem Thema

Ein Rückblick auf die 80er Jahre aus grün weißer Sicht.

Rapid wurde in den 80er Jahren vier mal Österreichischer Meister (1982, 1983, 1987, 1988), vier mal Österreichischer Pokalsieger (1983, 1984, 1985, 1987), stand im Europacup-Finale (1985) und wurde drei mal Supercupsieger (1986, 1987, 1988).

In den 80er Jahren streiften sich auch jede Menge "Stars" das grün-weiße Dress über, unzählbar eigentlich.

Was verbindet ihr mit den 80er Jahren? Welche Spiele waren eure persönlichen Highlights, welche Spieler eure Idole, welche Erlebnisse unvergesslich, usw.?

Lasst uns gemeinsam im Gedanken zurück in die glorreichen 80er..

bearbeitet von SCR-4-EvEr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Besten der 80er - Teil 1

Herbert "Funki" Feurer

feurer_herbert.jpg

"Funki" kam 1976 von Wr. Neustadt und blieb Rapid bis heute treu. Er wurde 4 mal Meister, 4 Mal Cupsieger, stand im Europacupfinale 1985 und unzählige Male Spieler/Tormann der Saison. 1988 beendete er seine aktive Karriere und wurde in den Trainerstab aufgenommen. Insgesamt bestritt er 358 Spiele für Rapid.

Heribert Weber

weber_heribert.jpg

Heribert Weber wechselte 1978 vom SK Sturm nach Hütteldorf. Er wurde ebenso wie Feurer mit Rapid 4 mal Meister und Cupsieger und stand ebenfalls im Europacupfinale 1985. Er wurde Anfang der 80er nach der Rückkehr von H. Krankl zum Ehrenkapitän ernannt und war nach seinem Abschied 1989 noch 5 Jahre bei Salzburg tätig und war nach seiner aktiven Karriere Trainer (u.a. bei Salzburg und Rapid). Er bestritt für Rapid insgesamt 407 Spiele.

Peter Persidis

persidis_peter.jpg

Peter Persidis kam im Jahr 1975 von Olympiacos Piräus wo er dreimal Meister wurde zum SK Rapid. Er wurde 1 mal Österreichischer Meister und Cupsieger und beendete 1982 seine aktive Karriere. Er bestritt 209 Spiele für Rapid, war ist seit 1998 CO-Trainer beim SK Rapid.

Reinhard Kienast

kienast_reinhard.jpg

Reinhard Kienast kam 1978 vom eigenen Nachwuchs in den Kader des SK Rapid und war ein typischer Allrounder. Auch er wurde 4 Mal Meister und Cupsieger wie Weber und Feurer und stand im Europacupfinale 1985. Er bestritt für Rapid 492 Spiele und erzielte, obwohl er oft in der Verteidigung zum Einsatz kam 79 Tore.

Johann Pregesbauer

pregesbauer_johann.jpg

Johann Pregesbauer spielte von 1974 bis 1986 für Rapid, und bildete meist mit Kienast & Weber die Rapid-Abwehr. Er wurde 2 Mal Meister und 4 Mal Cupsieger und stand auch im Europacupfinale 1985. Er kam in 348 Spielen zum Einsatz und war sowohl davor als auch danach bei keinem anderen Verein mehr tätig.

Bernd Krauss

krauss_bernd.jpg

Bernd Krauss kam 1977 von Borussia Dortmund nach Hütteldorf. Er wurde 2 Mal Meister und 1 Mal Österreichischer Cupsieger. Er bestritt 224 Spiele in grün-weiß und traf 20 Mal in das gegnerische Tor. Der in Deutschland geborene Krauss, bestritt 22 Länderspiele für Österreich und war nach seiner aktiven Zeit erfolgreicher Trainer (u.a. Dortmund, Real Sociedad, Admira..).

Christian Keglevits

keglevits_christian.jpg

Christian Keglevits kam 1979 vom SC Eisenstadt zu Rapid und war unter Trainer Skocik sofort Stammspieler. Der kleine Stürmer wurde 2 mal Meister und Cupsieger, bestritt zwischen 79' und 84' bzw. '89 und '91 und kam auf 247 Einsätze für Grün-Weiß.

Antonin Panenka

panenka_antonin.jpg

Antonin Panenka war mit Sicherheit einer der besten (wenn nicht sogar der beste!) Mittelfeldspieler und Freistossschütze den Österreich je zu Gesicht bekam. Er kam 1981 von den Bohemians Prag und wurde in den 4 Jahren bei Rapid 2 mal Meister und 3 mal Cupsieger. Darüberhinaus stand er im Finale des Europacupfinales, war Europameister 1976 wurde von den Rapid Fans ins Team des Jahrhunderts gewählt. Sein schönstes Tor war der Heber im Jahr 1985 gegen Tirol.

Johann Krankl

krankl_hans.jpg

Johann Krankl wurde 1970 in den Profikader von Rapid aufgenommen. Nach 7 Jahren in Hütteldorf (u.a. die Wahnsinns-Saison 1977/78 wo er in 36 Spielen 41 Tore erzielte) war er für 3 Jahren beim FC Barcelona. Mit den Katalanen wurde er Europacupsieger, spanischer Cupsieger und spanischer Torschützenkönig, bei Rapid wurde er nach seiner Rückkehr 1981, 2 mal Österreichischer Meister, 4 mal Cupsieger, stand im Europacupfinale 1985 und hütet mit 320 Toren den Österreichischen Liga-Rekord. Er bestritt für Rapid 449 Spiele und erzielte 336 Tore. Sein bekanntestes Tor war wohl bei der WM 1978 in Cordoba beim Spiel Österreich-Deutschland. Nach seiner aktiven Karriere, war er Trainer und ist derzeitiger Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft.

Josef Hickersberger

hickersberger_josef.jpg

Josef Hickersberger, spielte von 1980 - 1982 bei Rapid und wurde einmal Meister. Er war einer der Stützen bei der WM 1978 und war nach seiner aktiven Karriere u.a. Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft die er 1990 zur WM nach Italien brachte. Ab 2002 ist Hickersberger Trainer des SK Rapid.

Rudolf Weinhofer

weinhofer_rudolf.jpg

Rudolf Weinhofer, der von 1980 - 1988 das grün-weiße Dress trug, wurde 4 mal Meister und Cupsieger und darf sich ebenfalls Europacup-Finalist nennen.

Er bestritt 205 Spiele und hat auch 4 mal fürs Nationalteam gespielt.

Teil 2 folgt in Kürze...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Besten der 80er - Teil 2

Petar Brucic

brucic_petar.jpg

Peter Brucic kam 1982 vom kroatischen Klub Croatia Zagreb nach Hütteldorf und wurde 2 Mal Meister und 4 Mal Cupsieger. Er stand im Europacupfinale 1985 gegen Everton ebenfalls im Kader und bestritt insgesamt 164 Spiele für Rapid. 1987 verabschiedete er sich nach Dornbach zum Sportclub.

Zlatko Kranjcar

kranjcar_zlatko.jpg

Zlatko Kranjcar, der 1983 ebenfalls aus Kroatien kam, wurde 2 mal Meister und 3 mal Cupsieger. Der Kroatische Stürmer - sein Sohn Niko Kranjcar wurde übrigens in Wien geboren - erzielte in 266 Spielen für Rapid 130 Tore. Heute ist er kroatischer Teamchef und hat noch immer Kontakte nach Hütteldorf.

Karl Brauneder

brauneder_karl.jpg

Karl Brauneder kam 1983 vom Wiener Sportclub zu Rapid. Brauneder wurde ebenso wie Kranjcar 2x Meister und 3x Cupsieger. Der in Vösendorf geborene Brauneder wurde 19 ins Nationalteam einberufen und bestritt 322 Spiele für Rapid. Im Jahr 1994 verließ er Rapid und 4 Jahre später beendete er seine Karriere.

Gerald Willfurth

willfurth_gerald.jpg

Gerald Willfurth der im Alter von 19 Jahren zu Rapid kam, wurde 4x Meister und 4x Cupsieger und wurde 1988 zum Mittelfeldspieler der Saison gewählt. Er absolvierte 271 Pflichtspiele für Rapid und erzielte 61 Tore. 1989 wechselte er zu Salzburg und beendete 1998 im Burgenland seine Karriere.

Michael Konsel

konsel_michael.jpg

Michael Konsel fand 1985 den Weg von der Hohen Warte nach Hütteldorf. Der "Panther aus Hütteldorf" war wohl gemeinsam mit Feurer & Zeman der beste Tormann den Rapid je hatte. Er wurde 3x Meister, gewann 3x den Cup und stand 2x mit Rapid im Europacupfinale ('85, '96). Er wurde 3x Fussballer des Jahres und 5x Tormann des Jahres. Er bestritt für Rapid 482 Spiele, spielte einmal in der Champions League und absolvierte 43 Länderspiele für Österreich.

Peter Pacult

pacult_peter.jpg

Peter Pacult wechselte 1984 vom Sportclub zu Rapid und war ebenfalls beim Europacupfinale 1985 im Einsatz. Er bestritt in den 2 Jahren in Hütteldorf 80 Spiele für Rapid und traf 39 mal. Pacult war nach langjähriger Co-Trainer-Erfahrung bei 1860 ab 2001 Cheftrainer und wurde im Jahr 2004 Kärnten-Coach.

Kurt Garger

garger_kurt.jpg

Kurt Gager kam 1979 aus der Rapid-Jugend in der "Skocik-Zeit" in den Kader und blieb bis 1988 in Hütteldorf. Er wurde 4 mal Meister, 5 mal Cupsieger und war natürlich auch gegen Everton dabei. Er absolvierte 328 Spiele für Rapid und ist derzeit Trainer beim SC Eisenstadt.

Franz Weber

weber_franz.jpg

Franz Weber wurde 1985 von Trainer Vlatko Markovic in die Erste geholt und dort spielte er auch 9 Jahre lang. Insgesamt kam der Mittelfeldspieler auf 225 Spiele und zwei Meistertitel. Und er spielt noch heute (!) in der Oberliga bei Liesing.

Andreas Herzog

herzog_andreas.jpg

Andi Herzog, mit 103 Länderspielen aktueller Rekordteamspieler, kam 1987 zum SK Rapid. Nachdem er im Frühjahr '88 zur Vienna verliehen wurde glänzte er nach seiner Rückkehr im grün-weißen Dress. Er verließ Rapid im Jahr 1992 für eine beachtliche Geldsumme und kehrte 2002 für 1 1/2 Jahre nach Hütteldorf zurück. Er kam insgesamt auf 201 Spiele und 51 Tore. Bei Rapid wurde er zweimal Meister, mit dem FC Bayern UEFA-Cup Sieger.

Peter Schöttel

schoettel_2001.jpg

Peter Schöttel kam 1986 als 19jähriger in die Erste und war einer der treuesten Rapidler die es je gab. Er spielte in seiner ganzen Karriere nur für Rapid und absolvierte 534 Spiele. Er war von 1997 - 2001 Rapid-Kapitän, und bestritt 524 Spiele zwischen '86 und '01. Er wurde 3x österreichischer Meister, 2x Cupsieger und stand 1996 im Europacupfinale.

Robert Pecl

pecl_robert.jpg

Robert Pecl kam genauso wie Schöttel 1986 als 21jähriger in die Kampfmannschaft des SK Rapid. Er war zwei mal Meister, zwei mal Cupsieger und zwei mal Spieler des Jahres in Österreich. Er war von '92 bis '95 Rapid-Kapitän und kam zu 31 Teameinsätzen. Für Rapid - übrigens sein einziger Verein in seiner Karriere - spielte er 226 mal. Aufgrund einer schweren Vereletzung musste er bereits mit 30 seine Karriere beenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rapid in Europa - Die größten internationalen Spiele der 80er

Teil 1: 1981 / 1982 - UEFA CUP

2. Runde: Rapid Wien - PSV Eindhoven

Das Hinspiel

In der 2. Runde wartete auf Rapid ein härterer Brocken - PSV Eindhoven aus Holland war Rapids Gegner. Das Hinspiel vor 30.000 Leuten im Praterstadion gewann Rapid durch einen Panenka-Elfer mit 1:0.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Krauss, Garger, Pregesbauer; Kienast, Panenka, Steinbauer; Sintschenko, Krankl, Keglevits .

Das Rückspiel

Das Rückspiel in Eindhoven vor 22.000 Zuschauern verlor Rapid zwar mit 2:1, doch durch das Auswärtstor von Krankl in der 26. Minute war Rapid im UEFA Cup Achtelfinale.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Krauss, Garger, Weinhofer; Steinbauer (84. Weiß), Panenka, Kienast, Sintschenko; Krankl, Keglevits.

panenka_antonin.jpg

Achtelfinale: Rapid Wien - Real Madrid

Das Hinspiel

Im UEFA-Cup Achtelfinale wartete mit Real Madrid ein Topklub. Das Hinspiel wieder in Wien - 31.000 Leute fanden den Weg in den Prater. Rapid verlor jedoch mit 0:1 durch ein Tor von Santillana in der 79. Minute

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Krauss, Garger, Pregesbauer; Steinbauer (46. Weinhofer), Panenka, Kienast, Sintschenko; Keglevits, Krankl.

Das Rückspiel

Im Rückspiel vor 60.000 Zuschauern im Estadio Bernabeu endete die Partie mit einem guten 0:0 was jedoch nicht für den Aufstieg reichte. Rapid war somit raus.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Krauss, Garger, Pregesbauer; Hickersberger (77. Persidis), Panenka, Kienast, Sintschenko (70. Hofmann); Keglevits, Krankl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rapid in Europa - Die größten internationalen Spiele der 80er

Teil 2: 1982 / 1983 - EUROPACUP DER MEISTER

1. Runde: Rapid Wien - Avenir Beggen

Das Hinspiel

Rapid traf in der 1. Runde des Europacup der Meister auf Avenir Beggen. Das Hinspiel fand in Beggen statt und wurde glatt mit 5:0 gewonnen. Torschützen waren Krankl (3), Panenka und Willfurth.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger, Pregesbauer; Krauss (46. Brucic), Kienast, Panenka, Willfurth; Gröss (64. Keglevits), Krankl.

Das Rückspiel

Im Rückspiel im Hanappi-Stadion vor nur 9.500 Zusehern, gewannen die Hütteldorfer mit 8:0. Torschützen waren Keglevits (2), Willfurth (2), Weber, Krankl, Garger und ein Beggen-Spieler.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber (46. Hofmann); Lainer, Garger, Weinhofer; Brucic, Kienast, Panenka (46. Sintschenko); Willfurth, Krankl, Keglevits.

keglevits_christian.jpg

Achtelfinale: Rapid Wien - Widzew Lodz

Das Hinspiel

Der Gegner im Achtelfinale kam aus Polen und hieß Widzew Lodz. 15.000 Zuschauer im Hanappi-Stadion sahen den 2:1-Erfolg von Rapid. Obwohl Rapid gleich zu Beginn der 2. Hälfte in Rückstand geriet gleichte Keglevits in Minute 57 aus und Kienast verwertete den 2:1-Siegestreffer.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer (67. Kienast), Garger, Pregesbauer; Krauss, Panenka, Brucic; Keglevits, Krankl, Willfurth (46. Hofmann).

Das Rückspiel

In Lodz gabs jedoch ein böses erwachen - Rapid verlor mit 5:3 und war ausgeschieden. Die Anschlusstreffer zum 3:1 und 3:2 erzielten Panenka und Lainer, doch nach dem 5:2 für Widzew war allen klar, dass es vorbei war. Das 3. Rapid-Tor war ein Eigentor eines Widzew-Spielers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rapid in Europa - Die größten internationalen Spiele der 80er

Teil 3: 1983 / 1984 - EUROPACUP DER MEISTER

1.Runde: Rapid Wien - FC Nantes 3:0, 1:3

Das Hinspiel

In der 1. Runde traf Rapid erstmals auf den FC Nantes aus Frankreich. Im Hanappi-Stadion vor 16.000 Leuten gewann Rapid ganz klar mit 3:0 durch Tore von Panenka (2), und Hagmayr.

Rapid spielte mit: Feurer; Kienast; Lainer, Garger, Pregesbauer; Willfurth, Weber, Panenka, Brauneder (80. Weinhofer); Keglevits (46. Hagmayr), Krankl.

Das Rückspiel

In Frankreich verlor Rapid zwar mit 1:3 (Tor wieder durch Panenka) war aber in der 2. Runde des Europacup der Meister. Wieder mal entschied Panenka mit einem schönen Freistoß das Spiel.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger, Pregesbauer; Willfurth, Kienast, Panenka, Brauneder (51. Weinhofer); Hagmayr (81. Stadler), Krankl.

panenka_antonin.jpg

Achtelfinale: Rapid Wien - Bohemians Prag 1:2, 1:0

Das Hinspiel

Im Achtelfinale wartete der Ex-Klub von Antonin Panenka - Bohemians Prag. Im Hinspiel in Prag verlor Rapid mit 2:1. Nachdem Keglevits kurz vor der Pause ausglich, kassierte Rapid in Minute 91 das 2:1.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger, Pregesbauer; Willfurth (90. Stadler), Kienast, Panenka, Weinhofer (86. Brauneder); Keglevits, Krankl.

Das Rückspiel

Im Rückspiel im ausverkauften Hanappi-Stadion gewann Rapid mit 1:0 was für den Aufstieg ins Viertelfinale reichte. Torschütze war in der 7. Minute Hans Krankl.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger, Pregesbauer; Willfurth, Panenka, Brauneder (69. Kienast), Weinhofer; Keglevits (77. Hagmayr), Krankl.

Viertelfinale: Rapid Wien - Dundee United 2:1, 0:1

Das Hinspiel

Im Viertelfinale wartete der schottische Meister Dundee United. Im Hinspiel in Hütteldorf gewann Rapid mit 2:1 durch Tore von Hagmayr und Kranjcar. Durch das Gegentor von Stark durfte Rapid in Schottland also auf keinen Fall zu-null verlieren.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger (54. Willfurth), Pregesbauer; Brucic, Panenka, Kienast, Kranjcar; Krankl, Keglevits (65. Hagmayr).

Das Rückspiel

Doch genau das passierte - Rapid verlor mit 0:1 und schied also im Viertelfinale aus.

Rapid spielte mit: Feurer; Weber; Lainer, Garger, Pregesbauer; Brucic, Kienast, Panenka (65. Hagmayr), Kranjcar (46. Willfurth); Keglevits, Krankl.

hagmayr_max.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Besten der 80er - Teil 2

Petar Brucic

brucic_petar.jpg

Peter Brucic kam 1982 vom kroatischen Klub Croatia Zagreb nach Hütteldorf und wurde 2 Mal Meister und 4 Mal Cupsieger. Er stand im Europacupfinale 1985 gegen Everton ebenfalls im Kader und bestritt insgesamt 164 Spiele für Rapid. 1987 verabschiedete er sich nach Dornbach zum Sportclub.

PETAR BRUCIC Fußballgott

Hab mir letztens die spiele auf VHS angeschaut von 85 z.B.. das spiel gegen Dresden @home wo wir das auswärts spiel 3:0 verloren haben und zuhause die deutschen 5:0 Richtung Heimat abgeschossen haben .....

Des waren noch Zeiten ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hab ich gleich noch eine frage zu den spielen von 85 gibt es irgendeinen Verlag der die Spiele von damals digitalisiert hat und die vielleicht als DVD verkauft ???

Hab zwar die Spiele ,aber alle auf VHS und die quali ist natürlich auch dementsprechend mies, wenn man sich das band so mind. 150x schon angesehen hat .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hab ich gleich noch eine frage zu den spielen von 85 gibt es irgendeinen Verlag der die Spiele von damals digitalisiert hat und die vielleicht als DVD verkauft ???

Hab zwar die Spiele ,aber alle auf VHS und die quali ist natürlich auch dementsprechend mies, wenn man sich das band so mind. 150x schon angesehen hat .

das bezweifle ich stark. ich such auch schon lange dvds/vhs von den saisonen ab 1980. leider nicht viel gefunden. hab lediglich fertige vhs von orf von:

1988/1989 - die österreichische Bundesliga

Rapid Wien - Ein Comeback in Grün-Weiß

Das Fussballjahr 1995

1995/1996 - die österreichische Bundesliga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hab ich gleich noch eine frage zu den spielen von 85 gibt es irgendeinen Verlag der die Spiele von damals digitalisiert hat und die vielleicht als DVD verkauft ???

Hab zwar die Spiele ,aber alle auf VHS und die quali ist natürlich auch dementsprechend mies, wenn man sich das band so mind. 150x schon angesehen hat .

das bezweifle ich stark. ich such auch schon lange dvds/vhs von den saisonen ab 1980. leider nicht viel gefunden. hab lediglich fertige vhs von orf von:

1988/1989 - die österreichische Bundesliga

Rapid Wien - Ein Comeback in Grün-Weiß

Das Fussballjahr 1995

1995/1996 - die österreichische Bundesliga.

zur meiner stolzen Sammlung darf ich alle spiele der EC 85 Saison dazu zählen mit allen spielen ,leider wie gesagt auf VHS (wie sonst :D ) .nur die quali ist so was von mies .... Der ORF hat alle Spiele in seinem Archiv ,Wäre also kein Prob diese Spiele zu Digitalisieren .

Das Finale gegen Everton hab ich mir sogar vom ORF geholt ,hatte ein paar mal angerufen und mit ein bisschen glück, charmant :D hab ich mir das band am nächsten tag abholen können .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.