gakfan

Brief von Lukas Strohmaier an Frank Stronach

10 Beiträge in diesem Thema

Gerade auf gak.wox.org gefunden, ein Brief mit einer Stellungnahme von Wolfgang Lukas Strohmaier (Präsidiumsmitglied des GAK) an den Präsidenten der Bundesliga, Franz Strohsack:

---

Wolfgang Lukas STROHMAYER

Weinzödl 1

A-8046 GRAZ

Präsident

Frank STRONACH

Österreichische Fussball-Bundesliga

Meiereistraße 7

A-1020 WIEN

cc.: Präsidenten T-Mobile und Red Zac;

Vorstand Georg Pangl

Sehr geehrter Herr Präsident,

lieber Frank!

Es ist außergewöhnlich bedauerlich, dass offensichtlich neuerlich einer Deiner Angestellten und ein Mann Deines Vertrauens, dessen Handschrift aus dem von Dir unterzeichneten Schreiben unverkennbar hervorgeht, sich bemüßigt fühlt, mich einer Herabwürdigung zu unterziehen.

Ich darf Dir versichern, dass diese Deine Sichtweise, die „intrigantes Verhalten“ unterstellt sowie die „Verbreitung negativer Stimmung hinterrücks“, eine Sichtweise ist, die sich nicht mit den Erfahrungswerten unserer Kollegen, mit denen ich teilweise schon seit 12 Jahren zusammenarbeite, deckt. Ganz im Gegenteil, mir wird von vielen Seiten sehr viel an Anerkennung für meine uneigennützige und von Engagement getragene Art zum Ausdruck gebracht. Ich möchte auch meine Enttäuschung darüber zum Ausdruck bringen, dass Du meinen Einsatz zum Anlass für eine öffentliche, mehr als entbehrliche Verunglimpfung meiner Person genommen hast. Die Verletzung meines Ehrgefühls durch Dein Schreiben wird auch auf das Unverständnis derjenigen Adressaten stoßen, die mich persönlich kennen.

Darüber hinaus darf ich Dich daran erinnern, dass ich einer der Wenigen war, die Dir in aller Fairness den eigenen Standpunkt offen dargelegt haben und sei bitte versichert, dass Rudi Roth und ich gemeinsam weit über die Singulär- und Partikulärinteressen eines Fußballklubs hinaus denken und arbeiten.

Zu den inhaltlichen Aspekten Deines Schreibens, die aus meiner Sicht keinen wirklichen Bezug zur Realität aufweisen, möchte ich jedenfalls festhalten, dass die von Dir gepriesene TV-Geschichte nicht ohne unsere Initiative möglich gewesen wäre und dass ich, gemeinsam mit meinen Freunden, der Initiator war, der der Red Zac-Liga zu dem jetzigen TV-Format samt den entsprechenden Gelder verholfen hat. Das kannst Du in einem Telefonat mit Dr. Georg Kofler jederzeit verifizieren.

Ebenso tief gekränkt fühle ich mich über Deinen Anwurf zu meiner Rolle beim GAK. Ich bin dort, gemeinsam mit meinem Vater, den Du noch aus seiner aktiven Zeit als Center Half beim GAK kennst, Mitglied des Präsidiums und Träger der goldenen Ehrennadel. Seit 12 Jahren, seit dem Abstieg unseres Traditionsklubs in die 2. Division, arbeite ich ehrenamtlich und mit ganzem Herzen an einem wirtschaftlich abgesicherten Erfolg unseres Klubs. In dieser Zeit habe ich mich nie in den Vordergrund gedrängt und uneigennützig und ohne Eitelkeiten meinen Präsidenten zugearbeitet. Unsere beispielhafte, leistungs- und erfolgsorientierte Arbeit wurde zuletzt mit den größten Erfolgen in unserer Vereinsgeschichte belohnt, meinen langjährigen Anteil daran wissen alle diejenigen zu schätzen, die unsere Erfolgsgeschichte genauer kennen.

Abschließend möchte ich noch festhalten, dass ein Engagement im Fußballsport im Grundsatz, national wie international, auf freundschaftliche, von Fairness getragene, persönliche Beziehungen abzielen sollte. Die Vorgangs- und Sichtweisen Deiner Dir Vertrauten sind aus meiner Sicht dazu nicht geeignet.

Ich verbleibe mit dem Ausdruck meines Bedauerns

W.L. Strohmayer e.h.

Wien, 1. März 2005

---

Da wird's aber noch ordentlich kleschen, glaube nicht, dass sich die Vereinsbosse die Chance nehmen lässen den guten Herrn Strohsack abzusägen.

Wenn Sie es jetzt nicht tun, wann dann??

bearbeitet von gakfan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wieder ein offener Brief, anstatt die Sache unter 4 (oder halt 8) Augen auszumachen. Wenigstens hat Strohmayer seinen Brief niveauvoll geschrieben, nicht so wie der Gehilfe von Stronach seinen...

Ich kenn mich leider im Verein zu wenig aus, als dass ich jetzt sagen könnte, ob die Anschuldigungen berechtigt sind oder nicht. Es hat ja immer wieder geheißen, dass auch der GAK da involviert ist, warum es gerade Strohmayer sein soll weiß ich aber nicht. Es scheint ja eher so, als ob der Wasserträger Stronachs irgendwelche persönlichen Differenzen mit Strohmayer hätte...

Eine Passage is mir hier noch aufgefallen:

Seit 12 Jahren, seit dem Abstieg unseres Traditionsklubs in die 2. Division,...

:nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also zu diesem brief möchte ich nicht allzu viel sagen...was da intern abgeht kommt ja nicht so gut an die öffentlichkeit und es wird immer gleich aus einer mücke ein elefant gemacht!

denke und hoffe aber auch, dass wenigstens jetzt die klubbosse den mund aufmachen und hr. strohsack eine abfuhr erteilen, oder halten sie vielleicht wieder die hand auf um still zu sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würd mich nicht wundern, wenn der Stronach den "eigenen" Brief gar nicht gelesen hätte. Bei der Austria scheints ja intern eingermaßen zuzugehen. Hab da kein Insider Infos, aber was man so zwischen den Zeilen lesen kann... :wos?:

Der Rudas is jedenfalls keiner, mit dem ich gern auf ein Bier gehen würd. Und dass der Kronsteiner ein linker Agent ist, is ja auch einigermaßen evident.

Wenigstens ist Strohmayers Schreiben niveauvoll gehalten. Glernt is halt glernt... Diplomat halt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ehrlich gesagt versteh ich erstmal nicht warum Kronsteiner ein linker Agent sein soll...Das müsst ihr mir und eineigen anderen wahrscheinlich auch noch genauer erklären (über Rudas sind wir alle bestens informiert,danke :D)... :wos?:

Ich kenne natürlich auch nicht die internen Streitereien in diversen Klubs,deswegen möcht ich auch nicht näher darauf eingehen...

Nur eines sei gesagt:Frank Stronach wurde in sein Amt GEWÄHLT,und das den anderen Vereinen es nicht passt das der liebe Onkel mit Geld um sich wirft,da hätten sie doch auch früher draufkommen können,oder etwa nicht? (vielleicht bevor sie Geld angenommen haben bzw ihn gewählt haben)

Mir wärs persönlich auch am liebsten wenn Frank Stronach sich als Präsident vom Intrigantenstadl Bundelsiga zurückziehen würde und sich nur mehr auf die Austria konzentriert...Es würde sich nämlich nichts für die Veilchen ändern (von wegen Bevorzugung weil er die Doppelfunktion,die in Wahrheit keine ist und natürlich gegen keine Statuten der Bundesliga verstösst, innehat),aber der Herr Edlinger und einige andere Herren hätten wohl keine Ausrede mehr bei ihrer Raunzerei über Austria,Frank ,Schiedsrichter und wie ungerecht die Welt halt doch sei... :eviltongue: :aaarrrggghhh: :knife::nein:

Ich habe fertig...

bearbeitet von ilprincipe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der GAK wird mir immer sympathischer ;)

Strohsack muss abgesetzt werden, er kümmert sich nie um etwas, höchstens um die Interessen des FC Magna, wo er mit einem Salzburg-Schal auf der Tribüne sitzt. Eine lächerliche Gestalt, die sich lieber jenseits des Atlantiks verkriechen sollte. :winke::finger2:

Forza Strohmayer! :support:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehe ich aus so - STROHSACK raus! alleine die tatsache bundesliga präs und austria präsi zu sein gefiel mir nie - da kann man einfach nicht fair agieren - das ist auch eine tatsache! thx

:support: Forza Strohmeyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hannes Kartnig (Präsident Sturm Graz)

Er war im Frühjahr 1999 erbitterter Gegner von Stronach und zählt ihn nun zu seinem Freund und Trauzeugen: "Den Rücktritt wollen nur die drei Neidgenossen Edlinger, Grad und Roth, sie sind nicht die Liga. Über den Liga-Chef stimmen 20 Präsidenten ab, die drei sollen sich genieren. Stronach ist ein korrekter, grundsolider Mensch, der dem Fußball geholfen hat und ihm dient. Der GAK, der 40 Mio. von Frank erhalten hat, und Edlinger sollen still sein. Er sitzt im Aufsichtsrat der Bundesliga, ist aber dort nie aufgestanden. Ohne Stronach wären ein paar Klubs schon hin. Ich war am Anfang auch nicht für ihn, habe kein Geld bekommen, ihn aber näher kennen gelernt. Ich werde für ihn kämpfen. Außerdem habe ich gehört, dass Mauhart gar nicht Stronach-Nachfolger werden möchte."

sport1.at

Der schwarze Kugelfisch rülpst auch wieder mal was daher... und verbreitet mal wieder Halbwahrheiten.

Der GAK hat einmal unter Peter Svetits Geld bekommen, die in Igor Pamic investiert wurde. Und Svetits is Gott sei Dank nicht mehr beim GAK!

Aber was die Passage mit "haben nie Geld genommen" angeht... was is denn mit Verlat, Mandl, Linz etc. Er kann doch nicht glauben, dass die Leute ihm abnehmen, dass die von Sturm bezahlt werden... Der Verein hat momentan nicht mal das Geld, den Spielern die Punkteprämien zu zahlen. Und da will er einen Nationalspieler bezahlen können? 8P

Rudi Roth darauf:

Und Hannes Kartnig will scheinbar ablenken, nach der Derby-Niederlage hat er keinen Ton herausgebracht.

Richtig... was störts die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sehe ich aus so - STROHSACK raus! alleine die tatsache bundesliga präs und austria präsi zu sein gefiel mir nie - da kann man einfach nicht fair agieren - das ist auch eine tatsache! thx

:support: Forza Strohmeyer

Es sei auch dir erklärt,das Frank Stronach nicht Präsident der Austria ist,sondern eher den Ausdruck Mäzen verdient... :hammer: :aaarrrggghhh:

Das die ganze Angelegenheit eine schiefe Optik (für die meisten) hat,das geb ich auch zu,nur Fakt ist nun mal das Frank's Amt als Ligapräsident und als Austriamäzen nicht gegen die Statuten verstossen...Sonst hätte man ihn wohl auch kaum vor einigen Jahren ganz legal und ohne Aufschrei GEWÄHLT.... :support:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.