Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
barca

Spanien: Ärger über schlechte Schiedsrichter

14 Beiträge in diesem Thema

Spanien: Ärger über schlechte Schiedsrichter

Mo 31 Jan, 14:00 Uhr

Madrid (dpa) - Nun hat auch Spanien seine Schiedsrichter-Affäre. Allerdings wird den Unparteiischen in der Primera División nicht die Verwicklung in illegale Wetten zur Last gelegt. Spaniens Unparteiische müssen sich «lediglich» nachsagen lassen, «abgrundtief schlecht» zu sein.

ANZEIGE

«Unsere Schiris sind die mit Abstand bestbezahlten in Europa, aber was sie pfeifen, ist eine Katastrophe», empörte sich der Kolumnist Carlos Cariño. Den Anlass der Schelte lieferte eine ungewöhnliche Serie von Fehlentscheidungen am Wochenende.

Im Mittelpunkt stand dabei Javier Turienzo Alvarez, der dem FC Sevilla im Spiel gegen Tabellenführer FC Barcelona gleich drei Elfmeter versagte. In einer Szene faustete «Barça»-Verteidiger Juliano Belletti den Ball im Stil eines Torwarts aus dem Strafraum. Das Handspiel war bis in die hinterste Reihe der Tribüne zu erkennen. Ganz Spanien rätselt, weshalb der Referee es nicht sah. Am Ende gewann Barcelona 4:0.

«In Spanien gibt es keinerlei Hinweise auf Korruption», betonte der Kolumnist Joaquín Maroto unter Anspielung auf den Skandal in Deutschland. «Unsere Schiedsrichter sind keine Betrüger, sie sind einfach nur schlecht.» Allerdings scheinen einige Clubs aus Referee- Fehlern mehr Vorteile zu ziehen als andere. «Wir sind es leid, dass immer dieselben profitieren», schimpfte Sevillas Stürmer Antoñito, der zwei Mal im Strafraum gefoult wurde.

In Spanien klagen die kleineren Clubs immer wieder darüber, dass die Großen wie Real Madrid oder FC Barcelona einen Bonus bei den Referees genießen. An diesem Wochenende waren es die Katalanen, die profitierten. Die Madrider Zeitungen, die Real unterstützen, witterten sogleich eine Verschwörung. Das Sportblatt «As» erinnerte daran, dass Barcelona für die Wiederwahl des Verbandspräsidenten Angel María Villar gestimmt hatte, obwohl die Proficlubs beschlossen hatten, den Gegenkandidaten zu unterstützen. «Diesem Barça wird man viel geben und nichts wegnehmen», meinte das Blatt vielsagend.

Vor zwei Wochen sah es noch ganz anders aus. Da hatte Barcelonas Erzrivale Real Madrid beim 3:1 über Saragossa von spielentscheidenden Fehlern des Schiedsrichters profitiert. Damals rief man in Katalonien empört «Schiebung», und Barças Fans skandierten den Slogan: «Así gana el Madrid», was auf Deutsch bedeutet: «Nur so kann Real gewinnen.»

http://de.sports.yahoo.com/050131/27/368m.html

MMn war das letzte Spiel von Barca schon eine komische Geschichte, allerdings wie oft hat auch Real durch ominöse Elfer gewonnen?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Geschichte, dass sich die "Kleinen" benachteiligt fühlen, hat man in Italien, Deutschland und England doch genau so..

Meiner Meinung nach ist da schon was dran, wenn man es im Allgemeinen betrachtet. Allerdings nicht weil die Schiris so korrupt sind, sondern weil einfach ein gewisser "Respektsbonus" da ist.

Das beim Spiel Sevilla-Barca war allerdings schon ein bissl schlimm-da versteh ich den Aufschrei wirklich. Lächerlich aber, dass sich gerade Zeitungen aus Madrid über Schiedsrichterentscheidungen aufregen. :D8P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch was zum Thema "schlechte" (oder doch gekaufte) Schiris in Spanien:

Beim Spiel Fuerteventura - Castillo war der gute García Pulido wohl nicht mit der 3:1 Führung für Fuerte einverstanden und ließ geschlagene 17 Minuten Nachspielen und gab dem Auswärtsteam noch 2 Elfmeter.

Nach 7 Minuten Nachspielzeit gab der Schiri einen Elfer, der zum 3:2 Anschlusstreffer führte.Nachdem die Fans am durchdrehen waren beschloss unser spanischer Freund noch weitere 4 Minuten draufzupacken und gab einen weiteren Elfmeter für Castillo.

Danach gings anscheind nochmal weitere 6 Minuten weiter, so dass nach 107 Minuten das Spiel dann doch zuende war.Der Schiri musste unverständlicherweise unter dem Schutz der Polizei vom Feld gebracht werden... :D

Quelle: Marca

bearbeitet von Eise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier noch was zum Thema "schlechte" (oder doch gekaufte) Schiris in Spanien:

Beim Spiel Fuerteventura - Castillo war der gute García Pulido wohl nicht mit der 3:1 Führung für Fuerte einverstanden und ließ geschlagene 17 Minuten Nachspielen und gab dem Auswärtsteam noch 2 Elfmeter.

Nach 7 Minuten Nachspielzeit gab der Schiri einen Elfer, der zum 3:2 Anschlusstreffer führte.Nachdem die Fans am durchdrehen waren beschloss unser spanischer Freund noch weitere 4 Minuten draufzupacken und gab einen weiteren Elfmeter für Castillo.

Danach gings anscheind nochmal weitere 6 Minuten weiter, so dass nach 107 Minuten das Spiel dann doch zuende war.Der Schiri musste unverständlicherweise unter dem Schutz der Polizei vom Feld gebracht werden... :D

Quelle: Marca

:laugh::laugh::laugh::laugh:

Schiris gibts.... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lächerlich aber, dass sich gerade Zeitungen aus Madrid über Schiedsrichterentscheidungen aufregen. :D  8P

Ein typisches spanisches Fenomen ist es allerdings wenn REAL MADRID bevorzugt wird dann ist das die ganze Woche ein Thema ,und bei allen anderen Vereinen maximall noch nächsten Tag und das war's dann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein typisches spanisches Fenomen ist es allerdings wenn REAL MADRID bevorzugt wird dann ist das die ganze Woche ein Thema ,und bei allen anderen Vereinen maximall noch nächsten Tag und das war's dann.

mit dem unterschied, dass Real doppelt soviele Elfer bekommt in der Saison als alle anderen.... :glubsch:

PS: Komm mir jetzt nicht mit der Meldung, dass Barca auch immer bevorzugt wird. Ich kann mich auf zwei "el clasicos" erinnern in den letzten Jahren, in denen Barca vom Schiri ganz klar um den Sieg betrogen wurde.... :D:v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:verbot:

mit dem unterschied, dass Real doppelt soviele Elfer bekommt in der Saison als alle anderen....  :glubsch:

PS: Komm mir jetzt nicht mit der Meldung, dass Barca auch immer bevorzugt wird. Ich kann mich auf zwei "el clasicos" erinnern in den letzten Jahren, in denen Barca vom Schiri ganz klar um den Sieg betrogen wurde....  :D  :v:

Dann soltest du einmal die Blaugrana Brille herunter nehmen denn letztes Jahr in Santiago Bernabeu wurde schon Barca etwas bevorzugt ,und wenn du bei einen dieser zwei Clasicos das 2:2 meinst von 2001 (wo Ich übrigens Live dabei war ) dann muß ich dich entäuschen denn es sind nun mal zwei Spieler von Barca bei den Schuß von Rivaldo in Abseits gestanden ,weil Casillas behindert,klare Sache. :heul:

Weiters wieviele Elfer hat Barca in dieser Saison schon geschenkt bekommen :???:

Ich habe auch nicht gesagt das Barca immer bevorzugt wird .sondern nur das auch anderen Vereinen der Schiri machmal hilft und das danach bei weitem nicht so ein großesTamm Tamm gemacht wird und das ist eben die Tatsache. ;)

Generell finde Ich diese Raunzerei wegen einer Fehlentscheidung total überflüßig weil ein Spiel dauert neunzig Minuten und da hat man Zeit genug um zu Beweisen das man die bessere Mannschaft ist .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Generell finde Ich diese Raunzerei wegen einer Fehlentscheidung total überflüßig weil ein Spiel dauert neunzig Minuten und da hat man Zeit genug um zu Beweisen das man die bessere Mannschaft ist .

Was einem dann auch nichts hilft, wenn Raul's Schwaecheanfall im Strafraum in der 93.Minute mit einem Elfer zum 1:1-Ausgleich gegen Valencia belohnt wird. :busserl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was einem dann auch nichts hilft, wenn Raul's Schwaecheanfall im Strafraum in der 93.Minute mit einem Elfer zum 1:1-Ausgleich gegen Valencia belohnt wird.  :busserl:

Zum einem hatte vorher Valencia 92 minuten zeit ein zweites Tor zu erzielen und ab diesen Spiel haben dieSchiris nur noch gegen REAL MADRID gepfiffen. :hammer::hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zum einem hatte vorher Valencia 92 minuten zeit ein zweites Tor zu erzielen und ab diesen Spiel haben dieSchiris nur noch gegen REAL MADRID gepfiffen. :hammer::hammer:

:zzz::zzz::zzz:

und ja, ich meine unter anderem das 2-2 von 2001. Und da ist Alfonso ganz klar im PASSIVEN Abseits gestanden. Das wäre das 3-2 in der letzten MInute gewesen, klarer Betrug!

Und ein anderes mal meine ich beim Skandalspiel im November 2002 (0:0), als Gabri einen Pass in den Rücken der Abwehr spielte und Kluivert dann im Abseits gestanden sein soll. Weiß nicht mehr, ob du dich daran erinnern kannst, aber es war wirklich ein noch viel glasklareres Tor als das oben erwähnte...

Barca wurde letztes Mal in Madrid bevorzugt :ratlos: Bei welchen Entscheidungen??? Ich kann mich wirklich nicht erinnern, weiß nur dass damals Figo nach einem glasklarem Foul an Puyol völlig zurecht ausgeschlossen wurde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:zzz:  :zzz:  :zzz:

und ja, ich meine unter anderem das 2-2 von 2001. Und da ist Alfonso ganz klar im PASSIVEN Abseits gestanden. Das wäre das 3-2 in der letzten MInute gewesen, klarer Betrug!

Und ein anderes mal meine ich beim Skandalspiel im November 2002 (0:0), als Gabri einen Pass in den Rücken der Abwehr spielte und Kluivert dann im Abseits gestanden sein soll. Weiß nicht mehr, ob du dich daran erinnern kannst, aber es war wirklich ein noch viel glasklareres Tor als das oben erwähnte...

Barca wurde letztes Mal in Madrid bevorzugt  :ratlos: Bei welchen Entscheidungen??? Ich kann mich wirklich nicht erinnern, weiß nur dass damals Figo nach einem glasklarem Foul an Puyol völlig zurecht ausgeschlossen wurde....

Beim 2:2 2001 ist nicht nur Alfonso im passiven Abseits gestanden sondern auch noch zwei weitere Holländer und die haben Iker die Sicht verstellt.

Beim 0:0 in Nou Camp gebe Ich dir recht das war eine klare Fehlentscheidung und Barca hätte den Sieg verdient.

Und letztes Jahr habe Ich nicht viel von Spiel gesehen nur das der Ausschluß von Figo ungerechtfertigt war und das eben in einer entscheidenden Phase,aber egal.

So und jetzt werde Ich micht nicht mehr äussern zu diesen Thema weil es nähmlich nichts bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich will ja net mit Politik hier hereinrauschen ,aber mir fällt doch auf, dass in Zeiten konservativer Regierungen Real Madrid wesentlich mehr bevorzugt wird, während dass in Zeiten sozialer Regierungen eher auf Barcelona zutrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja ich will ja net mit Politik hier hereinrauschen ,aber mir fällt doch auf, dass in Zeiten konservativer Regierungen Real Madrid wesentlich mehr bevorzugt wird, während dass in Zeiten sozialer Regierungen eher auf Barcelona zutrifft.

Ministerpräsident Zapatero ist sogar Vorsitzender des ersten Barca-Fanklubs im spanischen Parlament. :smoke::D

Deine Theorie trifft aber sicherlich nicht zu und bestes Beispiel dafür ist die gestrige Partie von Real gegen Bilbao, wo sich der Schiri auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, in dem er gleich in der Anfangsphase ein klares Tor von Bilbao aberkannt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.