Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
avvocato

Real Madrid vor Verpflichtung von Jungstar Robinho

15 Beiträge in diesem Thema

Real Madrid steht laut Angaben der spanischen Sporttageszeitung "AS" offenbar kurz vor dem Engagement des Fußball-Jungstars Robinho vom brasilianischen Vizemeister FC Santos. Der 20-jährige Stürmer, der auch von Chelsea, Benfica und PSV Eindhoven heftig umworben wird, soll den Madrilenen rund 20 Millionen Euro kosten und im Sommer 2005 zum weißen Ballett stoßen.

Auch einen Vertrag ab Jänner schließt "AS" jedoch nicht aus und bezog sich dabei auf ein intensives Gespräch zwischen Robinho-Manager Wagner Ribeiro und Real-Präsident Florentino Perez.

Die Ausstiegsklausel des Teamstürmers in Santos, sechs Runden vor Schluss Tabellenführer im brasilianischen "Campeonato", beläuft sich jedoch auf 50 Millionen Dollar (38,9 Mill. Euro). Die "Königlichen" hatten zuletzt auch am niederländischen PSV-Internationalen Mark Van Bommel (27), der gleichzeitig beim deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund im Gespräch ist, Interesse bekundet.

orf.at

ja klar, noch einen 5 topstürmer :nein:8P x/ :greenoops::raunz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schade nur das Atlético einen Vorvertrag mit ihm GESTERN abgeschlossen hat !!!

Tja shit happens ...

Siehe Atletico madrid Thread!!!

Husky

Dort steht aber nichts über einen Vorvertrag. Und in allen gängigen Medien heißt es, Real sei kurz davor Robinho an Land zu ziehen. :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Medien die ich kenne schreiben was anderes!

Aber lassen wir uns überraschen!

Husky

PS:

http://tribalfootball.com/november/spanish...ews4061104.html

+ Cadana Ser die sagen er hat unterschrieben ...

ABER Robinho sagte:

http://www.as.com/articulo.html?d_date=&xr...nchor=dasftbA00

Also wird eine spannende Sache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab im Fernsehen gehört im Winter wollen sie keine Spieler verpflichten :???:

hab ich ebenfalls gehört! im spiel gegen dynamo kiew!

Wenn man so jung ist und zu real geht kann man seine karriere schmeißen - der vertrag zu real ist die unterschrift zum karrierende ;) - siehe beckham, morientes kaum weg wird er champions league torschützenkönig.

na aber wirklich schaut euch real an latuer stars und bringen nichts zam (eh nix neues) ich würde als fussballer nie zu real gehen! und wenn sie mit 1 dezillion bieten!

zu chelsea würd ich ja sagen!

@genki - und bei welcher mannschaft hat er da gspielt? ronaldo oder zidane?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@genki - und bei welcher mannschaft hat er da gspielt? ronaldo oder zidane?!

soweit ich mir erinnern kann haben alle brasilianer bei ronaldo gespielt. robinho hat sogar mind. 1 tor geschossen (kann mich leider nicht mehr genau erinnern)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mutter von Brasiliens Jungstar Robinho entführt

Schock für Brasiliens neues Fußball-"Phänomen" Robinho: Die Mutter des 20-jährigen Stürmers vom FC Santos ist von Unbekannten verschleppt worden. Die Entführer haben sich rund 24 Stunden nach der Tat immer noch nicht gemeldet, teilten Polizeisprecher am späten Sonntagabend mit.

Überfall während Party

Die 43-jährige Marina Souza wurde den amtlichen Angaben zu Folge am Samstag kurz vor Mitternacht in einem Vorort der Hafenstadt Santos im Bundesland Sao Paulo während einer Familienparty entführt.

Zwei schwer bewaffnete Männer seien über eine Mauer gesprungen und so in die Partyräume des Wohnungsgebäudes gelangt. Verletzte gab es nicht.

Robinho, der nach Angaben spanischer Medien dieser Tage über einen Wechsel zu Real Madrid verhandelte, wurde am Sonntag nicht eingesetzt. Ohne seinen wendigen und trickreichen Superstar schaffte der FC Santos nur ein 1:1 bei Criciuma und gab damit sechs Spieltage vor Meisterschaftsende die Tabellenführung an Atletico Parana ab.

"Er wollte ungeachtet der Entführung heute spielen, aber ich war dagegen. Robinho hat aber bis jetzt sehr viel Reife bewiesen", sagte der Santos-Coach und frühere Nationaltrainer Vanderlei Luxemburgo.

Peles "möglicher Nachfolger"

Der ehemalige brasilianische Superstar Pele hat Robinho als seinen "möglichen Nachfolger" bezeichnet. Groß kam der schmächtige Spieler schon 2002 mit nur 18 Jahren heraus, als er den FC Santos zum Meistertitel führte.

Anfang des Jahres scheiterte Robinho allerdings mit der U-23-Auswahl in der Olympia-Qualifikation am späteren Goldmedaillengewinner Argentinien und Paraguay. An Robinho sollen unter anderen auch Benfica Lissabon, Atletico Madrid, PSV Eindhoven und Corinthians Sao Paulo interessiert sein.

:nein:

Quelle: sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Weichen sind gestellt

Der brasilianische Jungstar Robinho steht nach Angaben seiner Agenten kurz vor dem Wechsel zu Real Madrid.

"Real möchte eine Vereinbarung erreichen, wonach der Klub eine Option auf den Kauf Robinhos im nächsten Juni hat", erklärte ein Vertrauter des 20-Jährigen gegenüber der Sportzeitung "Marca". "Die Einigung ist sehr nahe, wir müssen nur noch die letzten Details fixieren."

Robinho gilt als eine der großen Zukunftshoffnungen Brasiliens. Seinem Klub FC Santos hatte er 2002 zum Gewinn der Meisterschaft verholfen, im Nationalteam stand er auch bereits zwei Mal. Heuer hat er für seinen Verein bereits 21 Treffer erzielt.

Mutter wurde entführt

In die Schlagzeilen kam er zuletzt allerdings durch einen Entführungsfall. Die Mutter des Stürmers wurde am vergangenen Samstag kurz vor Mitternacht in einem Vorort der Hafenstadt Santos im Bundesland Sao Paulo während einer Familienparty entführt.

Zwei schwer bewaffnete Männer seien über eine Mauer gesprungen und so in die Partyräume des Wohngebäudes gelangt. Verletzte gab es nicht.

Nichts wie weg

Robinho-Manager Wagner Ribeiro erklärte, sein Klient wolle Brasilien verlassen, um in Zukunft solchen Bedrohungen nicht mehr ausgesetzt zu sein.

"Er hat jetzt eine sehr schwere Zeit", so Ribeiro. "Es würde jeden treffen, wenn seine Mutter entführt wird, aber er steht ihr besonders nahe und es hat ihn sehr hart getroffen. Er hat mich gebeten, in Spanien zu bleiben, bis der Wechsel zu Real abgeschlossen ist."

Mehr Ruhe bei Real?

"Er möchte seine berufliche Zukunft festlegen, weil er ein normales und ruhiges Leben führen will. Dazu muss er Brasilien verlassen."

Ob das Leben bei Real für Robinho ruhiger wird, bleibt freilich abzuwarten. Schließlich bemühen sich bei den "Königlichen" doch Größen wie Ronaldo, Raul, Michael Owen und Fernando Morientes um einen Platz im Sturm.

sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.