Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
hurivati

Innsbruck - Salzburg, Nachbesprechung

38 Beiträge in diesem Thema

Tja, erst mal, Gratulation an Wacker! Scheinbar ist der Tivoli wirklich kein gutes Pflaster für uns.

Für uns wirds jetzt verdammt schwer, nicht in den Abstiegskampf zu geraten! Ich hoff' auf eine baldige Rückkehr von Tomic und Villar, da diese unser Offensivspiel klar verbessern würden!

Und jetzt Vollgas gegen Rapid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zurück vom tivoli neu. zughinfahrt war ganz nett, bissl gar voll war der zug halt (500 leute in 4 waggon´s :D ) aber trotzdem sehr nett.

naja, ansonsten gibts eh ned viel zu sagen. 6600 beim westderby, einfach nur erschreckend schwach. der support auf salzburg seite SEHR GUT! eigentlich wars ständig laut und vorallem die choreo in halbzeit 2 konnte sich denk ich sehr sehen lassen. spiel aufgrund der geilen pyroshow unterbrochen worden. :D:augenbrauen:

jo, nachm spiel gabs noch ein kleines lagerfeuer beim ausgang, weswegen die polizei die feuerwehr rief die mit 4 wagen anrückte. :glubsch::eek:

zurück bin ich nimmer mim zug gefahren.bilder + videos werden glaub ich folgen ... :bunt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieder verloren, wieder zumindest einen punkt verdient.

stimmung war sehr gut auf salzburger seite, 1-2 mal hat man auch von der nord was vernehmen können. zur zuseherzahl sag ich mal nix, das war wirklich schwach :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieder verloren, wieder zumindest einen punkt verdient.

stimmung war sehr gut auf salzburger seite, 1-2 mal hat man auch von der nord was vernehmen können. zur zuseherzahl sag ich mal nix, das war wirklich schwach :nein:

das war sowas von klar ;) 3 spiele in folge verloren... und wer das tiroler publikum kennt weiss von was ich red ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

stimmt schon, aber froh könnts sein das gegen Salzburg gespielt habt, weil wieviel Zuseher wären gewesen wenn nicht so viele Salzburger gewesen wären und der Gegner zum Beispiel Admirer geheissen hätte??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mir gestern bei den spruchbändern + zugehöriger Konfettiaktion von den TGS ein lachen nicht verkneifen können, hab ich lustig gefunden :D

"Ihr geht den Grazern an die Wäsche"

"Mädchen in Rosa"

was stand auf den restlichen?

"Ihr wie Che - tod im schnee" ... :nope:

geiler auswärtssupport gestern, auch wenn stimmung in der 2. HZ sehr schwach war für ein westderby (auf beiden seiten)

und zu der zuschauerzahl... soviel zum thema gesamttiroler verein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

typisch stuchlik....... die einleitung des 2:1 war irregulär....foul an SUAZO. inglückliche niederlage.....

stimmung war gut..... und die bengalen- und raucheinlagen haben einen guten eindruck gemacht....

aber der auswärtsfluch muss irgendwann, irgendwie auch gebrochen werden........ aber in bregenz ohne mich....

bearbeitet von hurivati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wacker beendet Niederlagenserie

Ein Konter in der Nachspielzeit machte alles klar.

Der FC Wacker Tirol hat am Samstag mit einem 3:1-(2:1)-Erfolg über den SV Salzburg auf dem heimischen Tivoli neu seine drei Spiele andauernde Negativserie beendet.

Die Tiroler siegten in einem abwechslungsreichen West-Derby dank Toren von Kapitän Grüner (8.) und Torjäger Mair (35. und 94.).

Einfach draufgehaut

Die Innsbrucker, die zuletzt der Admira, dem GAK und Rapid unterlegen waren, kamen durch Grüner unverhofft zur frühen Führung. Der Kapitän, der am Sonntag seinen 28. Geburtstag feiert, machte sich mit einem sehenswerten Halb-Volley ins rechte Kreuzeck selbst das schönste Geschenk.

"Ich habe mir gedacht, bevor wir einen Konter einfangen, haue ich lieber einfach mal drauf. Dann hat er gepasst", konnte das Geburtstagskind sein Glück erst gar nicht fassen.

Weitschuss brachte Ausgleich

Danach wachten die Salzburger aber auf und wurden prompt mit dem Ausgleich durch einen Schuss des Brasilianers Richarylson aus der zweiten Reihe belohnt (20.).

Die Wacker-Verteidigung hatte zuvor nach Schriebl-Flanke den Ball nicht weggebracht.

Führung noch vor der Pause

Der neuerliche Führungstreffer der Tiroler durch Mair ließ aber nicht lange auf sich warten. Nachdem sich Sturmpartner Koejoe den Ball unlauter erkämpft hatte, zog der agile Stürmer, der den Salzburgern immer wieder Kopfzerbrechen bereitete und sich eine Vielzahl von Chancen erarbeitete, von der Strafraumgrenze zum 2:1-Pausenstand ab.

Nachdem sich der Wiederbeginn nach einem im Salzburger Fan-Sektor gezündeten Rauchtopf um drei Minuten verzögert hatte, verloren auch die beiden Teams etwas den spielerischen Durchblick.

Zwar hatten die bemühten Gäste mehr Spielanteile, kamen aber außer durch Kastner (51.) zu keiner guten Torgelegenheit mehr. Stattdessen traf Mair mit seinem zweiten Treffer aus einem Konter in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand.

Salzburger mit Auswärtsschwächen

Der SV Salzburg wartet damit weiter auf den ersten Meisterschaftssieg gegen Wacker Tirol (bzw. den Vorgängerklub FC Tirol) seit dem 14. August 1999 und den ersten Auswärtssieg in der Bundesliga seit fast elf Monaten.

Am 30. November 2003 besiegten die Salzburger Asteiger FC Kärnten mit 3:0.

In Innsbruck freut man sich hingegen nach zwei Heimniederlagen en suite (davor war man in 19 Heimspielen ungeschlagen geblieben) über einen Prestigeerfolg im zweiten West-Derby nach dem Wiederaufstieg und den fünften Tabellenplatz.

Stimmen zum Spiel

Helmut Kraft (Tirol-Trainer): "Das war ein unheimlich wichtiger Erfolg für uns, da zuletzt drei Niederlagen zu Buche standen. Außerdem ist Salzburg ein direkter Konkurrent im Mittelfeld. Es war alles in allem ein sehr enges Spiel. Die Salzburger haben uns alles abverlangt und die Tore sind zu einem für uns günstigen Zeitpunkt gefallen. Wir haben in der ersten Hälfte aus eineinhalb Chancen zwei Tore gemacht. Nach einem offen Schlagabtausch in der zweiten Halbzeit hatten wir dann zum Glück das bessere Ende für uns."

Wolfgang Mair (Zweifacher Torschütze): "Nach dem 2:1 haben wir kurz den Faden verloren, sonst haben wir das Spiel kontrolliert. Die drei Punkte sind nach den drei Niederlagen für uns extrem wichtig. Wenn wir jetzt auch noch Bregenz schlagen, dann ist die Welt wieder in Ordnung."

Peter Assion (Salzburg-Sportmanager): "Als ich vor zehn Jahren nach Österreich gekommen bin, hat man mir gesagt, der Liebe Gott sei ein Tiroler. Das hat sich heute bewahrheitet. Tirol ist wirklich eine Festung. Wir haben fast alles richtig gemacht, aber quasi aus dem Nichts zwei Tore bekommen, obwohl wir kaum Chancen zugelassen haben. Danach mussten wir immer einem Tor nachlaufen und das ist schwierig."

Samstag:

Wacker Tirol - Salzburg 3:1 (2:1)

Tivoli Neu, 7.000 Zuschauer, Schiedsrichter Stuchlik

Tore:

1:0 Grüner (8.)

1:1 Richarlyson (20.)

2:1 Mair (35.)

3:1 Mair (94.)

Wacker Tirol: Pavlovic - Zelic - Schroll, Schrott (60. H. Eder) - Mühlbauer (80. Mimm), Grüner, Brzeczek, Mader, Windisch (57. Schreter) - Mair, Koejoe

Salzburg: Arzberger - Winklhofer, Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger - Schriebl (62. Schoppitsch), M. Suazo, Scharrer (74. Pöllhuber), Richarlyson, Öbster (77. Friedl) - Kastner

Gelbe Karten: Zelic bzw. Laessig, A. Ibertsberger

Rote Karte: Planer (96./Unsportlichkeit)

Die Besten: Mair, Mader bzw. A. Ibertsberger, Richarlyson

http://sport.orf.at/041023-13138/index.html

bearbeitet von hurivati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weil wieviel Zuseher wären gewesen wenn nicht so viele Salzburger gewesen wären und der Gegner zum Beispiel Admirer geheissen hätte??

Will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen :nein:

Gratulation zu euerm Support gestern - muss man fairerewiese zugeben, auch wenns weh tut :D Spruchbänder hattet ihr schon mal originellere allerdings...che und rosa mädchen :nope:

Was ich jedoch ziemlich interresant fand, war die Tatsache dass ihr bei der ankunft in innsbruck quasi über den ganzen BHf laufen konntet wie ihr wolltet - wenn ich daran denk dass wir in Sbg vielleicht insgesamt 20 m Bewegungsfreiheit hatten vom Bhf bis zum Stadion und nicht einmal einen sbg gesehen haben am Bhf und gestern aufm Weg zum Stadion laufen wir auf einmal zu dritt in einem Mob von 500 Salzburgern... :nervoes::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
,24 Oct 2004 - 11:12]
wieder verloren, wieder zumindest einen punkt verdient.

stimmung war sehr gut auf salzburger seite, 1-2 mal hat man auch von der nord was vernehmen können. zur zuseherzahl sag ich mal nix, das war wirklich schwach :nein:

das war sowas von klar ;) 3 spiele in folge verloren... und wer das tiroler publikum kennt weiss von was ich red ;)

sorry, aber dann is das tiroler fussballpublikum aber sowas von zum vergessen. :wos?:

soll keine kritik an den da gewesenen sein, aber wie oben angesprochen scheint das nicht unbedingt auf einen "gesamt tiroler verein" hin zu deuten.

bearbeitet von AuStRiA SaLiSbUrGo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.