Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

Paul Scharner spielte auf

11 Beiträge in diesem Thema

Ex-Teamspieler steuerte zwei Assists zu 5:1-Sieg von Brann Bergen bei

Bergen - Der österreichische Fußball-Legionär Paul Scharner hat am Sonntag mit Brann Bergen in der norwegischen Meisterschaft einen klaren 5:1-Heimerfolg gegen Lyn Oslo gefeiert. Scharner bereitete in seinem dritten Meisterschaftsspiel für Bergen den Treffer zum 2:1 (35.) vor und holte den zum 3:1 (40.) führenden Elfmeter heraus. Den Strafstoß verwertete übrigens Raymond Kvisvik, mit dem Scharner auch bei der Austria zusammengespielt hatte. Nach 22 Runden liegt Brann Bergen auf dem fünften Tabellenplatz.

"Hier gibt es enormen Körpereinsatz und praktisch keine Ruhepausen. Daran muss ich mich noch ein bisschen gewöhnen", so Scharner, der sich bereits ein Haus in Bergen gekauft hat. Seine Familie - seine Frau erwartet das zweite Baby - ist seit Sonntag ebenfalls in Norwegen.

quelle: Standard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war jetzt 2 Wochen in Norwegen und hab am letzten Sonntag zufällig im TV das Livespiel Bergen gegen Tromsö angeschaut. Wußte gar ned dass der Scharner Paule nach Norwegen gegangen ist. Der Kvivsik spielt ja auch in Bergen, hat der den Scharner empfohlen?

Gegen Tromsö war er aber sehr unauffälig, Bergen hat das Spiel trotzdem 1-0 gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So auffällig hat er ned gespielt, wie gesagt und ich hab ja auch nur das eine Spiel gesehen, aber er spielt im zentralen Mittelfeld.

Sehr defensiv aber, schon fast Abräumer vor der Abwehr. In Salzburg war er ja eher offensiv.

Ist aber ne Hundsliga da oben in Norwegen. Stabaek - Lilledtröm hab ich mir live im Stadion angeschaut, das war eine ziemliche Treterei. Bergen - Tromsö war ned besser...

bearbeitet von Eise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paul Scharner hatte alle Anlagen zu einem zumindest für österreichische Verhältnisse Topspieler zu reifen. Doch anscheinend hat ihn sein Mentalbetreuer Valentin Hobel fertig gemacht, mit seinen Plänen wie Ausland usw...

Jetzt spielt er in Norwegen bei einem Mittelständler und glaubt von dort den Sprung nach England zu schaffen, wünschen würde ich es ihm, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dazu müsste er schon im Nationalteam gut spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.