magmaus1

Haitzendorf-Salzburg

47 Beiträge in diesem Thema

Auslosung zur 2ten Runde des Stiegl-Cups! Wir spielen auswärts gegen den SV Haitzendorf!

Hier ein paar Infos zum Verein, die ich im Internet gefunden habe.

Der Verein ist beheimatet in der Marktgemeinde Grafenegg. Der Fußballplatz ist in Haitzendorf/Kamp

Das letzte Cup-Match wurde aber laut http://www.bundesliga.at in Grafenwörth ausgetragen. Wo sie den SV Horn mit 5:0 besiegten.

Ergebniss

Der Verein spielt in der ersten Niederösterreichischen Landesliga, wo sie derzeit 14ter sind und daher Abstiegsgefährdet. Mit 6 Zählern aus 7 Spielen.

Tabelle

Informationen über den Verein bekommt man über den Obmann Hr. Alfred Trath, Tel: 02735/5204

bearbeitet von magmaus1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der SV Haitzendorf war voriges Jahr Meisteranwärter in der 1. NÖ-LL! Auch heuer rechnete man ihnen einige Chancen zu, doch daraus ist bis jetzt noch nichts geworden!

Spieler

Der herrausragende Spieler von den Niederösterreichern ist der Ausländer Miladinovic.

Er spielte bis vor 2 Jahren für Waidhofen/Ybbs und war als der schnellste Kicker in der Regionalliga Ost bekannt!

Weiters spielt der ehemalige Kremser Spieler Gusenbauer bei den Haitzendorfer.

Außerdem ist mir der Türke Aslan ein Begriff, er spielte vorige Saison bei Oberndorf (Bez. Scheibbs) war vorher entweder bei Rapid oder Austria unter Vertrag. Der Spieler ist sehr freistoßstark, und so wie Miladinovic torgefährlich.

Ein weiterer Stürmer, der auch EXkremser ist, nämlich Christian Karl erweitert die "Kremsfraktion" - er war früher immer ein sehr gefährlicher Angreifer, und war im Aufstiegsjahr von Krems, maßgeblich am Erfolg der Donaustädter beteiligt!

Der gefährlichste Mann nämlich Mudimula (früher Austria Wien - nun Krems) verließ in der Sommerpause den Verein und wurde mMn durch Karl adequad ersetzt!

Die anderen Spieler sind mir nur sehr bescheiden bekannt!

Letzte Woche verloren die Haitzendorfer gg. Amstetten 1:4 in Amstetten

Schön

Prejanca

Pöllmann - Schildorfer - Gusenbauer

Unger - Aslan - Bukovic - Pocisk

Karl - Miladinovic

Die nächste Partie bestreiten die Haitzendorfer gg. St. Peter/au (bez. amstetten) - man erwartet einen Sieg. Mal sehen ob die Kräfte dann gg. uns ausreichen!

Haitzendorf rangiert derzeit auf dem mehr als enttäuschenden 14.Tabellenplatz, St.Peter knapp davor am 13. Ein klassisches Kellerderby, das vor der Saison bestimmt kaum jemand als ein solchiges erwartet hatte. Die vorjährige Heimmacht Haitzendorf konnte heuer noch kein einziges Spiel auf heimischen Rasen als Sieger beenden, St.Peter erreichte in bisher 5 Auswärtsmatches erst einen einzigen Zähler. Im Vorjahr konnten sich die Mannen um Trainer Baumühlner knapp mit 2:1 durch setzen. Ein Sieg wäre für eine Aufholjagd von Haitzendorf auch bitter notwendig. Und auch angesichts der bisherigen Leistungen scheint dieses Ergebnis nicht gerade als utopisch

Die Truppe wird übrigens von August Baumüllner (Gustl) trainiert. Er hat jahrelange LL und ich glaube auch Regionalligaerfahrung bei Langenrohr. Doch ich denke gg. Salzburg, wird sich der gute Gustl (als sehr ergeizig bekannt) selbst eintauschen. Er spiele nämlich bis letztes Jahr selber noch LL!

Ich werde noch weitere Infos besorgen und baldigst wieder posten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber unterschätzen tätt i trotzdem Haitzendorf nicht

Wenn du meinen Kommentar genau gelesen hast - musst du sehen, dass ich die Haitzendorfer gar nicht bewertet habe, und schon gar nicht einen Vergleich zu Salzburg gewagt habe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Spiel jetzt heute oder morgen??

Auf http://www.austria-salzburg.at/171_1759.shtml steht Achtung Spieltermin: Mi., 29.9. - 19.00 Uhr im Sepp Doll Stadion in Krems

auf http://sport.orf.at/ steht

Dienstag, 28. September:

Rapid Amateure Mattersburg -:-

Pasching Amateure Austria Lustenau -:-

Krems Gratkorn -:-

Rohrbach LASK -:-

Haitzendorf SV Salzburg -:-

St. Andrä Kapfenberg -:-

Blau-Weiß Linz Altach -:-

Parndorf Sturm Graz -:-

Salzburg Amateure Untersiebenbrunn -:-

Köflach FC Kärnten -:-

Hall Hartberg -:-

Mittwoch, 29. September:

St. Pölten SW Bregenz -:-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist eigentlich der Richarlyson für dieses Spiel gesperrt? Also nimmt man die Meisterschaftssperren in den Cup mit? Oder hätte es eine Rote sein müssen?

Gegen die Niederösterreicher kann Assion mit Richarlyson, dessen Sperre nur in der Meisterschaft zählt, planen.

auszug SN, 28.9.04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auftrumpfen statt klagen

29. September 2004

Scharrer, Öbster und Brown stehen im ÖFB-Cup unter besonderer Beobachtung

Salzburg (SN-winkl).

Alles andere als ein problemloser Aufstieg der Salzburger Austria in die zweite Runde des Stiegl-ÖFB-Cup wäre eine Blamage. Gegner der Violetten heute, Mittwoch, ist Haitzendorf. Und der kickt in der niederösterreichischen Landesliga. Gespielt wird in der Fremde. Dennoch: Eine böse Überraschung ist nur dann möglich, wenn Laessig und Co. die Niederösterreicher unterschätzen. Davor warnt Peter Assion. "Wir müssen aggressiv und professionell in die Partie gehen", fordert er.

Salzburgs Trainer warnt auch vor "zwei guten Angreifern" und einem "wirklich guten Mittelfeldspieler" des Gegners. Was soll’s? Wirklich gute Spieler spielen nicht in der Landesliga. Auf Goran Tomic und Ricardo Villar (beide verletzt) muss Peter Assion verzichten. Auch der Einsatz von Heiko Laessig (Fersenprellung) und Daniel Kastner (erkrankt) ist fraglich.

Andere wiederum stehen auf dem Prüfstand. In erster Linie Roberto Brown. Er wird von Beginn an spielen und soll seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen. Ernst Öbster bekommt (zu Recht) abermals eine Chance, sich einen Stammplatz zu erspielen. Und Max Scharrer kann beweisen, dass er zuletzt zu Unrecht übersehen wurde. "Bei mir bekommt jeder seine Chance, er muss sie nur nützen", sagt Peter Assion.

Fazit: Auch die ewigen Klagen der Jungen über die mangelnde Unterstützung der Alten sind unsinnig. Öbster und Co. können doch nicht ernsthaft erwarten, dass die Stammspieler für die Talente die Steigbügelhalter spielen - und damit ihre Jobs gefährden. Wer spielen will, muss sich zuerst im internen Konkurrenzkampf durchsetzen. Das bedeutet im Klartext: Tagtäglich im Training besser zu sein als die Rivalen. Das ist nicht einfach, keine Frage. Aber wer das nicht schafft, hat auch keinen Anspruch auf einen Stammplatz. So einfach ist das.

© SN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.