MalAngor

Kompetenz und Härte unserer Schiris?

16 Beiträge in diesem Thema

Jetzt sind echte Bundeligafans gefragt! Welche Härte bzw. Kompetenz haben die unten genannten Schiris? Werte von 1-10 sind möglich.

Kompetenz:

1.......begeht gravierende Fehlentscheidungen oder ist blind

10.....sehr objektiv, bevorzugt keinen Verein, hat Spiel gut unter Kontrolle, steht gut und sieht alles (also ein Weltklasseschiri)

Härte:

1.......Hat die rote Karte beim Aufwärmen verloren und ist auch sonst sehr sparsam

10.....verteilt mehr Karten als meine Omi zu Weihnachten

Brugger, Bernhard

Drabek, Dietmar

Einwaller, Thomas

Falb, Wolfgang

Gangl, Thomas

Hofmann, Louis

Krassnitzer, Manfred

Lehner, Gerald

Meßner, Stefan

Mostböck, Franz

Plautz, Konrad

Sowa, Wolfgang

Steiner, Thomas

Stuchlik, Fritz

falls einer von euch das Gefühl hat ein Schiri bevorzugt einen Verein ganz besonders, bitte auch dazuschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Allgemeinen kann man sagen... österreichische Schieris übersehen die Hälfte und wenns was sehen, dann sind sie zu feig, durchzugreifen. Kaum Rote für Torraub.

An ihre selbst herausposaunten Richtlinien halten sie sich nicht! Leiberlreißen wird noch immer nicht konsequent mit gelb geahndet. Dasselbe gilt für den "Schutz" der Spielermacher (diejenigen, über die zumindest in der konkreten Partie so ziemlich alles läuft)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Allgemeinen kann man sagen... österreichische Schieris übersehen die Hälfte und wenns was sehen, dann sind sie zu feig, durchzugreifen. Kaum Rote für Torraub.

An ihre selbst herausposaunten Richtlinien halten sie sich nicht! Leiberlreißen wird noch immer nicht konsequent mit gelb geahndet. Dasselbe gilt für den "Schutz" der Spielermacher (diejenigen, über die zumindest in der konkreten Partie so ziemlich alles läuft)...

genau so ist es, außerdem sollten die leistungen der linienrichter hier nicht außer acht gelassen werden, die meistens noch um einiges schlechter sind, als die schiri-leistungen.

was mir aber am meisten auf die nerven geht ist, dass kaum ein schiri die größe hat, nach dem videostudium strittiger entscheidungen fehler zuzugeben (vor allem stuchlik :kotz: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Allgemeinen kann man sagen... österreichische Schieris übersehen die Hälfte und wenns was sehen, dann sind sie zu feig, durchzugreifen. Kaum Rote für Torraub.

An ihre selbst herausposaunten Richtlinien halten sie sich nicht! Leiberlreißen wird noch immer nicht konsequent mit gelb geahndet. Dasselbe gilt für den "Schutz" der Spielermacher (diejenigen, über die zumindest in der konkreten Partie so ziemlich alles läuft)...

genau so ist es, außerdem sollten die leistungen der linienrichter hier nicht außer acht gelassen werden, die meistens noch um einiges schlechter sind, als die schiri-leistungen.

was mir aber am meisten auf die nerven geht ist, dass kaum ein schiri die größe hat, nach dem videostudium strittiger entscheidungen fehler zuzugeben (vor allem stuchlik :kotz: )

Selbsteinschätzung ist auch nicht unbedingt die Stärke der meisten... das ist richtig.

Kann mich noch an Einwaller erinnern... (soll jetzt nicht zum Gefecht GAK- FAK Fans führen. Will mich nur objektiv über den Schieri auslassen). In der Partie hat er ja die klare Rote für Rushfeldt samt Elfer ca. in Min. 20 nicht gegeben. Besagter Spieler schoß noch 2 Tore... man könnte also durchaus von einer völlig spielentscheidenden Fehlentscheidung sprechen. Sein Kommentar zur Leistung war in etwa folgender:" Das hab ich leider übersehen!" So wei so gut... wwenigstens gibt er's zu. Aber als nächstes kam: "insgesamt kann ich mir aber für meine Leistung ein 'gut' austellen!" :wos?::wos?::wos?:

Häääääää? Ein Schiedsrichter, der den Ausgang eines Spieles durch eine eklatante Fehlentscheidung beeinflußt verdient nur eine Note... "nicht genügend"

Ihre Ausreden sind ja auch Spitze! Beim Hand Tor von Sick gegen Pasching wollte Stuchlik ja keine Absicht erkannt haben. 8P Wenn er gesagt hätte, er hats nicht gesehen, hätte ihm keiner einen Vorwurf machen können... kam ja erst in der Zeitlupe raus!

Dazu hat er angeblich (SpoWo) in der Pause zu den Paschingern gesagt: "Seids froh, eigentlich hätts Rot und Elfer geben müssen!" :wos?::wos?::wos?: Damit wären wir wohl wieder bei der Konsequenz.

Die Torraubszene bei Pasching gegen Rapid hab ich nicht gesehen, soll aber recht eindeutig gewesen sein. Wieder mal was Spielentscheidendes! Wenigstens pfeiffens konsequent mies... diesmal wurde halt Pasching bevorzugt...

Aber alles in allem ist die Schieri Leistung unter aller Sau. Die Linienrichter kennen nicht mal die Regeln. Letzte Saison wurde dem GAK ein Angriff wegen Abseits abgepfiffen... das Interessante daran: Mit Ausnahme des gegnerischen Torhüters befanden sich alle Spieler in der GAK Hälfte. Und das deutlich. Abgesehen davon, daß sowieso ein gegnerischer Spieler näher zur Mittellinie stand, was wieder mal Bände spricht, wars schon deshalb eine Fehlentscheidung, weil Abseits erst in der Gegnerischen Hälfte beginnt, also der Paß Empfänger über die Mitte sein muß. Was ich mich erinnern kann war der Fehler nicht tragisch (85. Minute bei deutlicher GAK Führung). Aber ich kann doch wohl verlangen, daß der Schiedsrichter zumindest die Regeln kennt, oder? :angry:

bearbeitet von Inquisitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurzresümee bzgl. schiedsrichter der ersten und zweiten liga seit saisonbeginn:

empfindlich bei suderei, schimpferei und schiedsrichterkritik

unempfindlich bei richtigen härteeinlagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von dieser Liste sind einwaller,Gangl,Mostböck,Hoffmann eigentlich zu streichen denn sie sind absolut bundesligauntauglich, inkompetent und feige in ihren entscheidungen

der rest ist durchschnitt( mal sehr schlecht, mal gut)

einen konstant guten Schiedsrichter haben wir seit benkö/grabher nicht mehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann mich noch an Einwaller erinnern... (soll jetzt nicht zum Gefecht GAK- FAK Fans führen. Will mich nur objektiv über den Schieri auslassen). In der Partie hat er ja die klare Rote für Rushfeldt samt Elfer ca.  in Min. 20 nicht gegeben. Besagter Spieler schoß noch 2 Tore... man könnte also durchaus von einer völlig spielentscheidenden Fehlentscheidung sprechen.

In welcher Saison war das?

einen konstant guten Schiedsrichter haben wir seit benkö/grabher nicht mehr

wobei der benkö immer gegen rapid gepfiffen hat. allerdings machen das jetzt auch die weniger kompetenten herren einwaller und mostböck und noch ein paar andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brugger, Bernhard 8-6

Drabek, Dietmar 7-5

Einwaller, Thomas 4-5

Falb, Wolfgang 5-6

Gangl, Thomas ohne Erfahrung

Hofmann, Louis 6-5

Krassnitzer, Manfred 6-5

Lehner, Gerald 8-4

Meßner, Stefan 7-5

Mostböck, Franz 4-6

Plautz, Konrad 7-7

Sowa, Wolfgang 3-5

Steiner, Thomas 6-5

Stuchlik, Fritz 6-7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mostböck hat kein sonderlich gutes Verhältnis zu Schiriboss Kapl, dass weiß ich von ihm persönlich. Keine Ahnung wie der zu den Job gekommen ist. Über Kapl auf jeden Fall mal nicht.

Vor allem seine große Schwäche ist, dass er immer sehr nervös ist, wenn Kapl persönlich im Stadion anwesend ist. Hat Herr Mostböck mir auch verraten.

Naja, bundesligatauglich ist er auf alle Fälle nicht.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.