Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Und wieder ein Megatalent!

39 Beiträge in diesem Thema

der 17jährige Domagoj Duspara, sohn der lask ikone ivica duspara, erhielt einen amateurvertrag beim SK Sturm.

duspara kickt schon seit einiger zeit in der jugend bei uns, bereits markus schupp war von ihm begeistert und hätte ihn am liebsten nach deutsdchland mitgenommen! duspara entstammt der jugend von dinamo zagreb und spielt am liebsten im linken mittelfeld. mal sehen, was man von ihm hören wird :super:

Quelle: sturmboard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über ihn ist ein Bericht in der aktuellen Sport-Woche (heute gekauft fürs Karten-anstellen :D ).

Ich werd mal im Internet danach suchen, oder ihn später abtippseln.

EDIT:

Nochmal nachgesehen und im Internet nichts gefunden und der Artikel ist mir eindeutig zu lang um ihn abzutippseln. Tut Leid ;)

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn er so ein megatalent ist warum kommt er icht zur kampfmannschaft?

ivanschitz hatte mit 16 seinen ersten auftritt in der buli! aber in österrreich muss ein spieler ja 22 werden um in der ersten spielen zu dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn er so ein megatalent ist warum kommt er icht zur kampfmannschaft?

ivanschitz hatte mit 16 seinen ersten auftritt in der buli! aber in österrreich muss ein spieler ja 22 werden um in der ersten spielen zu dürfen.

ich hab keine ahnung wie er körperlich beinander is, aber da heuer auf seiner lieblingsposition eh net viel zu holen sein wird, find ichs auch schlauer ihn bei den amateuren aufzubauen als bei den profis zu verheizen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn er so ein megatalent ist warum kommt er icht zur kampfmannschaft?

ivanschitz hatte mit 16 seinen ersten auftritt in der buli! aber in österrreich muss ein spieler ja 22 werden um in der ersten spielen zu dürfen.

Stimmt! Das ist generell in Österreich ein Problem. Ein Spieler gilt noch als junges Talent, wenn er bereits 24 ist.

Doch in diesem Fall ist es doch ein wenig anders:

a) ist er gerade erst zu Sturm gestoßen; man wird erst sehen wie stark er ist

b) sind im Moment bereits nur mehr junge Sturm-Spieler auf der Bank und kein einziger, der älter als 21 ist. Es stehen ihm zum Sprung ins Team eh nur lauter Junge und keine Alten im Weg; man müsste also schon einen anderen Jungen zurückstufen.

bearbeitet von DonPippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber in österrreich muss ein spieler ja 22 werden um in der ersten spielen zu dürfen.

gerade sturm beweist im moment, dass es nicht so ist :yes:

wenn der junge so weit ist, bin ich zuversichtlich, dass ihm petrovic eine chance gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er nicht vorher wieder zu Gak Austria oder Rapid wechselt.

Kann mich nur anschliesen bei uns ist man mit 25 noch ein Talent in England schiesen 16 jährige Tore in der höchsten Spielklasse.

In Holland ist es auch so siehe Robben sein Debüt mit 16.

Vielleicht wird mal was aus ihm aber ich sehe eher schwarz in Österreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...in England schiesen 16 jährige Tore in der höchsten Spielklasse.

In Holland ist es auch so siehe Robben sein Debüt mit 16.

aber dass sind absolute ausnahmefälle, 99% der 16jährigen sind einfach noch nicht soweit, in der ersten liga zu spielen, auch ist die gefahr gross, einen so jungen spieler zu "verheizen".

wo ich dir recht geben muss ist der talentstatus in österreich, der teilweise noch 26jährigen anhaftet, dass muss aufhören, wenn man sich mit spätestens 24 keinen stammplatz in der mannschaft erkämpft hat, ist man kein hoffnungsvolles talent mehr, dann ist man ein stinknormaler ersatzspieler :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Duspara

Von Dinamo zu Sturm.

Ivica Duspara war Anfang der 90er Jahre in Linz eine Ikone: "Der FC Linz war meine Familie, ich hab dort die schönste Zeit meines Lebens verbracht." Unvergessen sind die Di-Da-Duspara-Sprechchöre der Fans. Jetzt ist sein Sohn Domagoj Duspara am besten Weg, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten - bei Sturm Graz! Eine ganz kuriose Geschichte. Frustriert von den Umständen bei Dinamo Zagreb  ("Dort haben diverse Spielerberater zuviel Einfluß") bot Duspara, der jetzt als Coach in der Davor-Suker-Akademie arbeitet, seinen talentierten Sohn vor zwei Jahren Sturm an. "Österreich ist besser für ihn und nur zwei Stunden von Zagreb entfernt."

Deutschland muss warten.

In der Vorbereitung ließ Mischa Petrovic das 17-jährige Supertalent, das noch bis 2005 die Sturm-Akademie besucht, sogar schon in der Kampfmannschaft debütieren. Markus Schupp wollte Domagoj (Vorbilder: "Boban und Prosinecki") sogar mit zu Burghausen nehmen. Doch Sturm legte sich quer. Franco Foda will Duspara behutsam aufbauen, heuer soll er bei den Sturm-Amateuren in der Regionalliga Fuß fassen.

Ein Fall für 2008?

Doch in Hinblick auf die EURO 2008 könnte Duspara junior (Lieblingsposition: links im Mittelfeld) sogar ein Thema fürs rotweißrote Nationalteam werden. Denn der Papa will ihn zum Österreicher machen! "Ich hab schon mit Unter-19-Teamchef Walter Knaller gesprochen." Mit dem kroatischen Verband herrscht Funkstille. Domagoj: "Ich war bei der U-19-EM in Finnland, hab seitdem nichts mehr vom Team gehört." Und Ivica Duspara hat noch ein Ass im Ärmel: Sein zweiter Sohn, Tomislav (14), soll schon nächstes Jahr ebenfalls nach Österreich übersiedeln. Dann wird der Papa wohl endgültig zum "Taxler": "Im letzten Jahr bin ich 55.000 Kilometer gefahren. Ich bin nicht nur Hauptsponsor, sondern auch Chauffeur für meine Söhne."

Liga-Insider: Hinter den Kulissen mit Toni Huemer & Tom Hofer, Die Sportwoche

da sich keiner geschert hat, den bericht abzutippen, hab ich das jetzt gemacht.

für eventuelle Fehler übernehm ich keine Haftung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dankesehr fürs tippen :winke:

österreicher wird er auch, das wird ja immer besser

werd ihn mal in der regionalliga beobachten gehen ob der wirklich was kann ;)

wie ist das: wenn er in der jugend für kroatioen gespielt hätte, dürfte er trotzdem nicht für österreich, richtig?

mich macht nämlich dieser satz stutzig:

Mit dem kroatischen Verband herrscht Funkstille. Domagoj: "Ich war bei der U-19-EM in Finnland, hab seitdem nichts mehr vom Team gehört."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alles recht schön für den SKS aber in der jetzigen situation wäre doch die gegenwart wichtiger. der junge kann in 2 jahren mal was für den SKS tun, vorher eher nicht. aber die aktuellen probleme mit dem kader sind da wichtiger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.