Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Sturm setzt voll auf Jugend...

22 Beiträge in diesem Thema

Sturm Graz will trotz Jugendstils nicht noch einmal baden gehen

Durchatmen und neu durchstarten ist angesagt bei Sturm. Die Gewitterwolken des drohenden Abstiegs in der letzten Saison haben sich verzogen.

Sich jedoch wie vor nicht allzu langer Zeit mit dem Meisterteller zu sonnen, ist vorerst natürlich weiter nicht angesagt.

"Es ist eine neue Zeit bei Sturm, in früheren Zeiten war mehr Geld da, da sind viele neue Spieler gekommen. Jetzt ist es so: Wir haben in unserem Kader 14 Spieler, die zwischen 19 und 21 Jahre alt sind. Es ist unser Weg, dass wir unsere eigenen jungen Spieler forcieren", erläutert Trainer Michael Petrovic gegenüber Sport1 den neuen Weg der Grazer.

Den finanziell bedingt neuen Weg. Für den man auch den richtigen Übungsleiter hat. Der Wahl-Österreicher steht auf und zum neuen Jugendstil.

Kann Radakovic jahrelange Goalie-Krise beenden?

"Ich bin vielleicht der einzige Trainer in ganz Österreich, der in fast einem Jahr nur drei Spieler geholt hat. Eigentlich zwei, denn mit Mandl und Radakovic waren es zwei Torhüter - dazu Pashazadeh", gönnt sich Petrovic eine kleine Portion Eigenlob.

Gerade bei den beiden aktuellen, routinierten Neuzugängen gibt es aber noch das eine oder andere Fragezeichen.

Kann Radovan Radakovic die jahrelange Torhüter-Krise bei den "Blackies" beenden? Zuletzt war er bei Partizan Belgrad nicht mehr erste Wahl.

"In den letzten zwei Monaten ist er in der Meisterschaft nicht im Tor gestanden, aber er ist ein erfahrener Tormann, war fünf Jahre bei Partizan. Ich glaube, er hat genug Erfahrung", meint Petrovic, der telefonisch in seiner früheren Heimat nur Gutes über den 33-Jährigen in Erfahrung brachte. "In den bisherigen Tests blieb er fehlerlos."

Eine Handvoll "Junger Wilder" drängt sich auf

Bei Pashazadeh, der seine Klasse schon bei Rapid unter Beweis gestellt hat und quasi im Austausch für Korsos aus Hütteldorf gekommen ist, erweist sich der Körper im Moment noch als Stolperstein.

Petrovic: "Er hat noch Probleme mit einer Verletzung aus seiner Rapid-Zeit. Jetzt ist er ins Mannschaftstraining eingestiegen. Er ist ein sehr guter Spieler, aber hat natürlich noch Rückstand. Wenn alles normal läuft, rechne ich aber zum Meisterschafts-Start mit ihm."

Da es keine weiteren Neuzugänge geben wird, liegt es an der großen Zahl an jungen Spielern, sich für die Stamm-Mannschaft aufzudrängen.

Säumel, Rabihou, Salmutter oder auch Krammer haben diesen Schritt im Prinzip geschafft. Dahinter drängeln sich "Junge Wilde" wie Rauter, Janisch, Mörec, Gercaliu oder Ertl.

Petrovic erwartet großes Comeback von Brunmayr

Auch als bekennender Förderer des Nachwuchses bremst Petrovic jedoch seine Youngsters: "Ich habe mit den Jungen gesprochen. Wir haben mit Silvestre, Rojas, Haas, Brunmayr, Neukirchner, Dmitrovic und Co. erfahrene Spieler. Von denen müssen sie jetzt lernen. Sie müssen Geduld haben. Ich bin dann auch kein Trainer, der einen Jungen nur wegen eines guten Spiels zum Stammspieler macht. Sie müssen Kontinuität zeigen."

Bei ebendiesen routinierten Lehrmeistern wird es darauf ankommen, dass der Verletzungsteufel nicht nochmals so brutal zuschlägt, wie vor allem im Frühjahr, als die unersetzlichen Silvestre und Rojas, aber auch Dmitrovic und Neukirchner vereinzelt ausfielen.

Gar nicht in Tritt kam im Vorjahr verletzungsbedingt Ex-Torschützenkönig Ronnie Brunmayr, der sich fit 10 bis 15 Tore zutraut und so eine maßgebliche Verstärkung für den eher dünn besetzten Angriff wäre.

"Ronnie ist wieder fit, hat sehr gut trainiert. Wenn es so weiter geht, kommt er wieder in eine Form wie vor ein, zwei Jahren, wo er viele Tore geschossen hat", ist auch Petrovic von einem Comeback des 29-Jährigen überzeugt.

Jung und Alt harmonieren bereits bestens

Im zehntägigen Trainingslager in Pichlarn (Petrovic: "Alles ist normal gelaufen, keine Probleme") wurde natürlich vermehrt an den zwei bekannten, großen Schwächen gefeilt: an der Chancenverwertung offensiv und den Standard-Situationen defensiv.

Dazu kamen Testspiele, die gegen hauptsächlich unterklassige Klubs meist mit klaren Siegen endeten. "Die Jungen harmonieren sehr gut mit den Erfahrenen. Eine spielerische Kultur ist schon da. Ich hoffe, es geht so weiter", ist Petrovic zufrieden.

Zum Saison-Start ist Mattersburg im Schwarzenegger-Stadion zu Besuch. Petrovic ist "mit der Auslosung zufrieden. Ich bin optimistisch, dass die neue Saison mit einem guten Start losgeht."

"Abstieg ist für mich kein Thema"

Von einer neuen Horror-Saison will die Libero-Legende Sturms erst gar nichts hören.

"Abstieg ist für mich kein Thema", meint er und setzt zu einer längerfristigen Planung an: "Ich bleibe dabei. Wir sind gut genug, dass wir den sechsten Platz schaffen. Unser Ziel in diesem Jahr ist, dass wir die Mannschaft stabilisieren, dass weitere junge Spieler den Sprung schaffen. Dann sehen wir in der übernächsten Saison, wie es weiter geht."

Ob dann der Sturm auf die internationalen Start-Plätze von Neuem losgeht?

sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ob dann der Sturm auf die internationalen Start-Plätze von Neuem losgeht?

Ob dann Petrovic noch Trainer ist ?

Ob Sturm Graz noch im Profifussball tätig sein wird bzw. darf ?

Sicher geht man den Weg mit den Jungen das ist auch gut so aber es passierte nicht aus eigenem Interesse.

Es musste getan werden weil kein Geld für neue Pseudostars da ist.

Hätten wir noch Geld wie vor einigen Jahren bin ich davon überzeugt das Säumel und Co. sicher längt bei anderen Bundesligaklubs kicken würden.

Der Weg der eingeschlagen wurde ist der einzig richtige aber ob es Sturm noch lange geben wird ist eine andere Frage.

Davor habe ich jetzt mehr Angst als vor dem Abstiegskampf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher geht man den Weg mit den Jungen das ist auch gut so aber es passierte nicht aus eigenem Interesse.

Es musste getan werden weil kein Geld für neue Pseudostars da ist.

Hätten wir noch Geld wie vor einigen Jahren bin ich davon überzeugt das Säumel und Co. sicher längt bei anderen Bundesligaklubs kicken würden.

.

war doch bei rapid letztes jahr genauso und schau was passiert ist.

ich hoffe für euch das sallmutter heuer den durchbruch schafft dann könnte er ähnlich wichtig werden wie ivanschitz für rapid. und solange es bregenz und admira gibt glaub ich auch nicht das ihr absteigen werdet.

wie siehts jetzt eigentlich aus mit mario haas? geht er oder bleibt er?

er täte den jungen sicher gut immerhin ist er ja eine art galionsfigur, der letzte rest der alten garde (außer neukirchner)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie siehts jetzt eigentlich aus mit mario haas? geht er oder bleibt er?

er täte den jungen sicher gut immerhin ist er ja eine art galionsfigur, der letzte rest der alten garde (außer neukirchner)

Normalerweise bleibt er, außer er bekommt ein Angebot, wo wirklich alles passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Abstieg ist für mich kein Thema", meint er und setzt zu einer längerfristigen Planung an: "Ich bleibe dabei. Wir sind gut genug, dass wir den sechsten Platz schaffen."

ist mMn realistisch, aber ob 6ter oder 8ter ist relativ egal, hauptsache der abstiegskampf bleibt uns erspart...

Unser Ziel in diesem Jahr ist, dass wir die Mannschaft stabilisieren, dass weitere junge Spieler den Sprung schaffen. Dann sehen wir in der übernächsten Saison, wie es weiter geht."

klingt vernünftig, ist wohl momentan auch der einzig gangbare weg bei sturm (natürlich nicht zuletzt wegen der finanziellen situation)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(natürlich nicht zuletzt wegen der finanziellen situation)

Gerade in der Hinsicht hab ich so meine Befürchtungen. Denn wenns wirklich so düster ausschaut, wie manchmal gemunkelt wird, könnts passieren, dass esmit ein Bissl Pech keine übernächste Saison gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade in der Hinsicht hab ich so meine Befürchtungen. Denn wenns wirklich so düster ausschaut, wie manchmal gemunkelt wird, könnts passieren, dass esmit ein Bissl Pech keine übernächste Saison gibt...

andererseits warum sollte ein alter fuchs wie der h.k. nur mit 4000 leut pro spiel kalkulieren wenns wirklich soooooo schlecht wäre...

fragen über fragen, man kann eh nur hoffen und warten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es muss einfach eine übernächste Saison geben und ich glaube auch daran, dass es sie gibt!

mit 4000 leut ist wirklich wenig, aber vielleicht auch nicht so schlecht wenn man so kalkuliert weil man dann wenigstens da besser als erwartet aussteigen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andererseits warum sollte ein alter fuchs wie der h.k. nur mit 4000 leut pro spiel kalkulieren wenns wirklich soooooo schlecht wäre...

Meiner Meinung nach, ist das eine nette Schummelei, mit dem Budget. Voraussichtliche Einnahmen den vorausichtlichen Ausgaben gegenüber stellen, das sollte im Prinzip die Budgetplanung beinhalten. Also schauen, wieviel wofür investiert werden kann. Allerdings sind das Problem von Sturm nicht die zukünftigen Investitionen, sondern die immensen Altlasten... Für Spielerkäufe ist sowieso kein Geld da. Ob der Kartnig also jetzt die Schraube bei der Zuschauerkalkulation rauf oder runter schreibt, ändert nichts, an der finanziellen Situation. Einzig kann er danach sagen, dass Sturm mehr verdient hat, als man gerechnet hat. Es is also mMn. eher eine -recht durchsichtige- Versicherung für sich selbst. Der Kartnig sollte sich lieber überlegen, wie er mehr Zuschauer ins Stadion bringt. Mit wievielen er rechnet, ist dafür völlig Bowidel. Und da wäre wohl bei den Kartenpreisen zu beginnen...

bearbeitet von Inquisitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andererseits warum sollte ein alter fuchs wie der h.k. nur mit 4000 leut pro spiel kalkulieren wenns wirklich soooooo schlecht wäre...

fragen über fragen, man kann eh nur hoffen und warten

Mit wievielen Leuten sollte er bei den Kartnepreisen sonst kalkulieren? Die kartenpreise sind sehr hoch, daher wird die Nachfrage eher gering sein. Wären die Kartenpreise niedriger würde man natürlich mit mehr Zusehern kalkulieren.

Wie vernünftig diese Kartenpreise sind wird man sehen, denn man sollte auch bedenken, dass der Umsatz des Fanshpos, der Kantine etc. nicht so hoch sein wird, wie bei 8000 Leuten im Stadion. Und über die ganze Saison gesehen könnte da auch wieder ein Loch gegenüber dem Budget entstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andererseits warum sollte ein alter fuchs wie der h.k. nur mit 4000 leut pro spiel kalkulieren wenns wirklich soooooo schlecht wäre...

fragen über fragen, man kann eh nur hoffen und warten

Mit wievielen Leuten sollte er bei den Kartnepreisen sonst kalkulieren? Die kartenpreise sind sehr hoch, daher wird die Nachfrage eher gering sein. Wären die Kartenpreise niedriger würde man natürlich mit mehr Zusehern kalkulieren.

Wie vernünftig diese Kartenpreise sind wird man sehen, denn man sollte auch bedenken, dass der Umsatz des Fanshpos, der Kantine etc. nicht so hoch sein wird, wie bei 8000 Leuten im Stadion. Und über die ganze Saison gesehen könnte da auch wieder ein Loch gegenüber dem Budget entstehen.

angenommen, wir verlieren die ersten saisonspiele, dann sind 4000 gar nicht mehr so tief gegriffen;

man bedenke, wenn vom zuschauerschnitt der letzten saison noch ein paar wegfallen (leute, die wegen der kartenpreise nicht mehr kommen, glory-hunters, die zum gak abwandern,...) ist es bis zur 4000er grenze gar nicht mehr so weit...

wie gesagt, ein horror-szenario, aber doch nicht ganz unrealistisch :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beste Aufstellung ist für mich:

Radakovic im Tor

Silvestre Libero

Rechts Neukirchner

Links Mörec

Linkes Mittelfeld Rojas

Linkes Zentrales M. Filipovic

Rechtes Zentrales M. Säumel/Pashasadez

Rechtes Mittelfeld Dag

Hängende Spitzte Mujiri

Rechter Stürmer Rauter/Ronny

Linker Stürmer Rabihou/Haas

I hoff der Mischa schaut sie des an und wechselt nächstens net erst in der 66 Minute.

bearbeitet von Joki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mörec is wohl beser als dmitrovic, aber der boban wird sicher weiter in der startelf spielen...kam ja immerhin ins team der runde :D

säumel is mMn um einiges sinnvoller als filipovic, aber es stimmt schon, pasha und säumel sind in etwa ähnliche spielertypen, während filipovic nach vorne mehr machen kann

rauter is eigentlich kein echter stürmer, eher eine hängende spitze oder auch im zentraen mittelfeld. als stürmer braucht er leider zuviele chancen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.