RAPID FAN

Das Red Zac Gespenst

71 Beiträge in diesem Thema

Nachdem es keine Sektion für Fußball allgemnein hier gibt, poste ich das einfach hier.

Ich hab heute wieder mal fußball gesschaut (nur 1. halbzeit, weil es ist ja eh schon alles entschieden). dabei hab beim 2:0 für sturm ich folgenden satzt vom moderator gehört: "Das Red Zac Gespenst ist wohl entgültig abgewehrt".

Dann hab ich mir zuerst mal gedacht: "So What Ha Ha Ha Ha".

Dan ist mir aufgefallen, das bei uns im Fußball der Kommerz immer mehr zunimmt und das es teilweise bei uns besoinders arg ist (ich kenn kein anderes Land, wo die ersten 2 Ligen nach Sponsoren benannt sind und 9 von 10 Klubs in der ersten Spielklasse Sponsornahmen im Klubnahmen tragen).

Auch von den ORF-Kommentatoren werden immer öfters die Sponsornahmen erwähnt. So heißt es fast immer "Red Zac Liga", "FC Superfund", "SV Wüstenrot Salzburg", "SK Puntigamer Sturm",...). Ich frag mich eigentlich, wieviel der ORF bzw. die Kommentatoren dafür bezahlt bekommen, das sie ständig die Sponsornahmen erwähnen.

Was mir auch aufgefallen ist, ist das außer im Hanappi in allen Stadien mit Vidiwall, in denen ich bis jetzt war (Horr, Schwarzenegger sowahl beim GAK als auch bei Sturm, Salzburg, Tiboli Neu) sogar wärend des Spiels Werbung gezeigt wird. Im Hanappi gibts die Werbung Gott sei Dank nur vor dem Match und wärend dem Match wird die Vidiwall für den eigentlichen Zweck verwendet (Anzeigen des Spielstandes und Wiederholungen von Spielszenen). Wenigstens ist es nicht schon so wie z.B. bei Ajax, wo vor und wärend dem Match auf duzenden Vidiwalls werbung angeziegt wird (und damit mein ich nicht die LED-Werbebanden, die bei uns auch schon standard sind, sondern richztige große Vidiwalls mit 50 m²).

Ich frag mich, wie weit das noch gehen wird. Wenn ich bei der FIFA oder bei der UEFA die lleinige Entscheidungsgewalt hätte würde ich dme ganzen einfach einen Rigel vorschieben, indemm ich jede Werbung im Stadion sowie Sponsoring generell verbieten würde. Außerdem würde ich Gehälter auf 100000€ pro Jahr begrenzen und Ablösesummen ganz abschaffen, nur das Bosman-Urteil würde ich wohl nicht umgehen können, weil das von der EU ist. Den Spielern würd ich auch verbieten Werbung zu machen (wer werbung macht wird lebenslang gesperrt). Ich finde, Kommerz hat im Fußball nichts verloren. Natürlich kann ein Verein nicht als einziger mit dem Kommerz aufhören, weil er dann nicht mehr konkurrenzfähig wäre. also sollte man es global verbieten.

Was das Argumnent angeht, das dadurch das Niveau sinken würde: das wäre kurzfristig zwar der Fall, weil die ganzen reichen spieler wegen zu wenig Verdienst ihre Karriere beenden würden, aber langfristig würde es am Niveau nichts ändern, weil 100000€ pro Jahr ja auch noch ein schönes Gehalt sind und Fußballspieler nicht nur wegen des Gehalts ein Traumjob ist.

Auch das Argument, das einige Vereine einen eigenen Verband gründen würden halte ich nicht für stichhaltig: das würden vielleicht einige Vereine machen, aber der wäre sehr kurzlebig, weil dieser neue Verband keinen interessieren würde.

Man müßte nur das auszahlen von Schwarzgeldern konsequent kontrollieren und Vereinen, die das machen eine Geldstrafe aufbrummen, die so groß ist, das sie ernsthafte finanzielle Probleme bekommen.

hier noch was interessantes über den kommerz im fußball (siehe kapitel "das stadion der zukunft"):

http://www.ultrasrapid.at/Kurveinfo3.html

Die ärgste Werbevernastaltung in Österreich ist wohl der Hallencup. Dieser Auszug aus dem Artikel aus dem Tornados Spezial Nr. 15 über das Stadthallenturnier 2004 sagt wohl alles (Falls jemand Probleme beim lesen hat: hier gibts das Bild in Originalgröße).

Tornados_Spezial_Stadthallenturnier04.jpg

Nachtrag: Fernsehgelder sollte man auch verbieten. Alos Grund könnte man die Informationsfreiheit hernehmen: man könnte ise auch so interpretieren, das jeder sender das match live ünbertragen kann, ohne rechte besitzen zu müssen. derzeit wird es so ausgelegt, das man ohne rechte nur kurze bildberichte mit den toren und den anderen schlüsselszenen zeigen darf.

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich weiss schon, in welche richtung du willst. mir gefällt diese entwicklung ebenfalls nicht, aber: keine sponsoren, keine werbung, keine fernsehgelder - WOHER ZUM TEUFEL kommt dann die kohle????? :wos?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich weiss schon, in welche richtung du willst. mir gefällt diese entwicklung ebenfalls nicht, aber: keine sponsoren, keine werbung, keine fernsehgelder - WOHER ZUM TEUFEL kommt dann die kohle?????  :wos?:

für was braucht man viel kohle, wenn die spielergehälter begrenzt sind?

bei gehältern von max. 100000€ reichen die einnahmen durch die eintrittspreise im stadion völlig.

die funktionäre müßten ahlt ehrenamtlich arbeiten, so wie frügher. dafür würden sich sicher genug leute finden.

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ja schon viel Nonsens gehört, aber das was du da von dir gibst, kann ja nicht dein ernst sein!

100000€ im Jahr??? Das wären bei 20 Mann, 2 Mille ... und die soll man nur durch die Eintrittsgelder bezahlen können???

Also wenn ich einen Schnitt von 10 000 Zuschauer habe und 20 € pro Karte verlange sind das 3,6 Mille ... aber davon auszugehen ist auch schon Träumerei ...

bleiben 1,6 über, die man noch für die Erhaltung des Stadions, Trainerstab, sonstige Mitarbeiter usw .... braucht!

Also geht sich nie und nimmer aus!!!

Träum weiter...

Ich bin sicher auch nicht dafür so wie es jetzt ist, und hoff auch nicht das es schlimmer wird, aber das was jetzt ist kannst nima verhindern :kotz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bleiben 1,6 über, die man noch für die Erhaltung des Stadions, Trainerstab, sonstige Mitarbeiter usw .... braucht!

Die arbeiten ja alle ehrenamtlich :wos?:

Willst du eigentlich den Profifußball komplett aus Österreich vertreiben?

Ich unterstütze grundsätzlich die Aktion DKGU in allen ihren Punkten, aber das was du schreibst wirkt mir schon etwas extrem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also wenn ich einen Schnitt von 10 000 Zuschauer habe und 20 € pro Karte verlange sind das 3,6 Mille ... aber davon auszugehen ist auch schon Träumerei ...

bleiben 1,6 über, die man noch für die Erhaltung des Stadions, Trainerstab, sonstige Mitarbeiter usw .... braucht!

Also geht sich nie und nimmer aus!!!

Träum weiter...

Wie wärs damit: Trainergehälter ebenfalls auf 100000€ begrenzen, alle anderen Mitarbeiter ehrenamtlich anstellen.

Die Erhaltung des Stadions kostet nicht so viel.

Und wenn das alles nichts hilft, kann man ja die Spielergehälter auf noch weniger begrenzen (z.B. 50000€, alles ab 20000€ ist ein zumutbares gehalt, denn 20000€ ist noch immer mehr als das durchschnittrliche Gehalt der nichtselbstständigen in den reichen Ländern wie Deutschland, Österreich,..).

Außerdem: es müssen ja nicht alle Spieler das Maximalgehalt kriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die arbeiten ja alle ehrenamtlich :wos?:

Willst du eigentlich den Profifußball komplett aus Österreich vertreiben?

Ich unterstütze grundsätzlich die Aktion DKGU in allen ihren Punkten, aber das was du schreibst wirkt mir schon etwas extrem...

Der Begriff "Profitum" bezieht sich im Sport nicht auf die Mitarbeiter, sondern auf die Akteure.

Also wenn die Akteure mehr als das Existenzminimum verdienen, gelten sie als Vertragsprofis, sonst als Vertragsamateure.

Deshalb gibt es ja sogar in der Regionalliga einige Profivereine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nun, der FC Wacker handelt nach diesem prinzip, allerdings unfreiwillig. wir müssen mit einem GESAMT-personalbudget von € 2,2 mio. auskommen, für ca. 30 mitarbeiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nun, der FC Wacker handelt nach diesem prinzip, allerdings unfreiwillig. wir müssen mit einem GESAMT-personalbudget von € 2,2 mio. auskommen, für ca. 30 mitarbeiter.

Sind da die Fußballspieler mitgezählt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab ja schon viel Nonsens gehört, aber das was du da von dir gibst, kann ja nicht dein ernst sein!

100000€ im Jahr??? Das wären bei 20 Mann, 2 Mille ... und die soll man nur durch die Eintrittsgelder bezahlen können???

Also wenn ich einen Schnitt von 10 000 Zuschauer habe und 20 € pro Karte verlange sind das 3,6 Mille ... aber davon auszugehen ist auch schon Träumerei ...

bleiben 1,6 über, die man noch für die Erhaltung des Stadions, Trainerstab, sonstige Mitarbeiter usw .... braucht!

hast eigentlich bei deinen 3,6 mille schon die steuern abgezogen, weil der finanzminister schenkt ja auch nix her....dann bleibt nämlich noch viel weniger :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hab ja schon viel Nonsens gehört, aber das was du da von dir gibst, kann ja nicht dein ernst sein!

100000€ im Jahr??? Das wären bei 20 Mann, 2 Mille ... und die soll man nur durch die Eintrittsgelder bezahlen können???

Also wenn ich einen Schnitt von 10 000 Zuschauer habe und 20 € pro Karte verlange sind das 3,6 Mille ... aber davon auszugehen ist auch schon Träumerei ...

bleiben 1,6 über, die man noch für die Erhaltung des Stadions, Trainerstab, sonstige Mitarbeiter usw .... braucht!

hast eigentlich bei deinen 3,6 mille schon die steuern abgezogen, weil der finanzminister schenkt ja auch nix her....dann bleibt nämlich noch viel weniger :???:

Man könnte ja das Steuerrecht für den Sport ebnefalls ändern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man könnte ja das Steuerrecht für den Sport ebnefalls ändern...

Könnte, hätte, Wurstsemmel ...

Na echt, diese Diskussion ist lächerlich, dann spielt ja keiner mehr in Österreich, wandern alle ins Ausland ab, wenn sie in Deutschland in der 3. Liga mehr verdienen können :laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie wärs damit: Trainergehälter ebenfalls auf 100000? begrenzen, alle anderen Mitarbeiter ehrenamtlich anstellen.

Die Erhaltung des Stadions kostet nicht so viel.

Und wenn das alles nichts hilft, kann man ja die Spielergehälter auf noch weniger begrenzen (z.B. 50000?, alles ab 20000? ist ein zumutbares gehalt, denn 20000? ist noch immer mehr als das durchschnittrliche Gehalt der nichtselbstständigen in den reichen Ländern wie Deutschland, Österreich,..).

Außerdem: es müssen ja nicht alle Spieler das Maximalgehalt kriegen.

:nein:

Du weisst aber schon, dass man Fussball nicht bis 65 betreiben kann oder ? Und wieso sollte jemand ehrenamtlich für einen Verein einen Vollzeitjob machen ?

Wirklich viel nachgedacht hast du bei diesem Posting nicht oder ? Schon mal überlegt warum das Profitum überhaupt eingeführt wurde ? Vor allem deshalb um das Bestechungunwesen im Fussball zu verkleinern und bei deinen Ideen würde genau dieses wieder zurückkehren. Man würd halt wieder unter der Hand Spielern Geld geben und das in noch grösserem Ausmass als derzeit. Aber du hast ja auch schon dafür einen Lösungsvorschlag, nämlich ganz einfach das Auszahlen von "Schwarzgeldern" zu kontrollieren :laugh:.

Und ja die Stadionerhaltungskosten sind natürlich vernachlässigbar. Kosten der Miete, Reinigung und der Sicherheit sind ein grosser Teil der Vereinsbudgets, aber warum machen wir es nicht auch hier so und führen ehrenamtliche Putzkolonnen und Sicherheitsdienste ein... :wos?: Aber du könntest natürlich gerne den Anfang machen. Im Putzkammerl des Hannapis könntest du ja vielleicht dann sogar gratis wohnen, denn durch deine aufopferungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit wird eine Wohnung für dich wohl nicht im Bereich des Erreichbaren liegen.

Solche Zustände gibt es bereits in Österreich, also warum schaust du dir nicht einmal ein Spiel der 2. Klasse an ? Aber nicht vergessen dort hat man keine Budgets von 3,6 Millionen, zahlt keine 20 Euro Eintritt und ein Zuschauerschnitt von 10000 is dort auch nicht gang und gebe :nein:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
für was braucht man viel kohle, wenn die spielergehälter begrenzt sind?

bei gehältern von max. 100000€ reichen die einnahmen durch die eintrittspreise im stadion völlig.

die funktionäre müßten ahlt ehrenamtlich arbeiten, so wie frügher. dafür würden sich sicher genug leute finden.

Bist Du eigentlich noch ganz dicht? Was glaubst Du hat ein Savicewix oder ein Herzog verdient? Dann rechnest Du noch mal die selbe Summe dazu und dann weisst Du was es den Verein gekostet hat!

Um 100.000 Euro im Jahr kickt in Österrreich keiner der schon mal einen Ball gerade aus geschossen hat. :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.