Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Chelsea vs. ManU

14 Beiträge in diesem Thema

Chelsea bittet ManU zum Spitzenspiel an die Stamford Bridge

id=2340154.jpg

Wien/London - "Money makes the world go around", so lautet seit Saison-Beginn an der Stamford Bridge das Motto und am Sonntag kommt auch noch mit Manchester United der zweitreichste Klub der Premier League.

Seit über einem Jahrzehnt dominieren die Alex Ferguson-Jünger den englischen Fußball nach Belieben.

Der russische Öl-Multi Roman Abramovich hatte etwas dagegen, kaufte sich bei Chelsea ein und holte aus dem Supermarkt der Fußball-Welt Spieler für 215 Millionen Euro.

Rubel gegen Pfund

Es ist nicht das wichtigste Spiel der englischen Saison bisher, aber doch das interessanteste, wenn Rubel auf englische Pfund treffen. Denn harte Währung ist auf dem Platz und dort hat Chelsea bisher nur eine Partie verloren. Gegen den dritten "Großgrund-Besitzer" Arsenal London.

Für Chelsea also die zweite Chance zu beweisen, dass man mit Geld doch Erfolg kaufen kann. 1999 wurde ManU mal mit 5:0 bombardiert, doch der einzige Spieler aus der Chelsea-Elf von vor vier Jahren ist Celestine Babayaro.

"Man gibt 215 Millionen mal nicht eben so aus"

"Unser Ziel ist, jeden Wettbewerb zu gewinnen, in dem wir spielen", meint Chelseas Neuzugang Damien Duff, den auch Manchester United unbedingt verpflichten wollte. "Man gibt ja nicht 215 Millionen eben mal so aus. Chelsea soll der führende Klub Englands werden. Das haben wir in der Champions League oft nicht gezeigt. Gegen ManU müssen wir das beweisen. Und nur in diesem Spiel können wir das."

In den letzten neun Partien haben die "Red Devils" jedoch nur ein Mal an der Stamford Bridge verloren. Und überhaupt verbringt ManU vor der Partie gelöstere Tage als Neuling "Dagobert" Abramovich.

Spiele, von denen man träumt

Gegen den Wahl-West-Londoner Emporkömmling mit Prestige-Hunger, muss Manchester niemandem etwas beweisen.

Das sieht auf der Gegenseite anders aus. Joe Cole hofft, durch den Ausfall von Ex-ManU-Spieler Juan Sebastian Veron seine Chance nutzen zu können und meint: "Das sind Spiele, wegen denen ich zu Chelsea gewechselt bin. Einfach genial, Dinge, von denen man träumt."

Cole kaum zu verdenken. Denn der hat in seiner Zeit bei West Ham United schon 0:6- und 0:7-Pleiten gegen ManU hinter sich.

Quelle: Sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja .. dürft ein gar spannendes spiel werden, hoff mal auf ein x .. 2:2 oder so wär ein feines ergebnis und für beide wäre der abstand zur spitze ein wenig größer als nun ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In einem durchschnittlichen Premier League Spiel besiegte Chelsea London verdient Manchester United mit 1:0. Chelsea war die spielbestimmende Mannschaft, während ManU, sehr defensiv eingestellt nur versuchte das Spiel zu kontrollieren. Außer den ersten 10 Minuten taten sie fast nichts für die Offensive und wurden bestraft...klares Elferfoul von Roy Keane an Joe Cole und Frank Lampard verwandelte bombensicher :super:

Chelsea geriet erst mit Fortdauer des Spiels ab der 70. Minute etwas unter Druck. Warum der Sir die spielstarken Cristiano Ronaldo und Kleberson für den erbärmlich spielenden Fortune :nope: und Phil Neville, seines Zeichens wieder mal König der Fehlpässe :x erst ca. 20 Minuten vor Spielende brachte, obwohl ManU einen Schmarren zusammenspielte das es eine Freude war :nein: , wird wie immer sein alleiniges Geheimnis bleiben.

Chelsea ist nun seit 5 Heimspielen ohne Gegentor und hat verdient die Tabellenspitze erklommen - Gratulation an Claudio Ranieri und seinem Team :clap: - jetzt sind sie die Gejagten :v:

bearbeitet von goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chelsea gewinnt gegen Manchester

Der FC Chelsea hat in der englischen Premier League die Tabellenspitze übernommen. Im Spitzenspiel besiegten die West-Londoner Manchester United mit 1:0.

Lampard erzielte mit einem verwandelten Foulelfmeter den einzigen Treffer der Partie. Mit 35 Punkten liegen die Blues nun einen Zähler vor Lokalrivale Arsenal, das beim 0:0 gegen Fulham wichtige Punkte einbüßte.

[..]

Quelle: Sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In einem durchschnittlichen Premier League Spiel...

Nöööm, ich würd mal sagen dass das Gegurke (vor allem von Seiten ManU's) nur mit gaaaanz viel gutem Willen als "durchschnittlich" durchgeht...

Wie bereits zu Beginn des Spieles erwähnt - unattraktive Mannschaften (zumindest für mich persönlich) spielen Fußball der teilweise zum abgewöhnen war/ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja .. schöner scheiss was der glorreiche afc heut gegen die cottagers aufgeführt hat .. bzw. sehr dreckig von fulham einfach nichts fürs spiel zu tun .. naja .. hat sich für sie aber wohl bewährt ..

dem punkteverlust zufolge und nun dem sieg von chelsea wirds ja glatt noch ne spannende saison werden .. ist wohl schön für chelski nun ganz oben zu sein .. darf aber die ganze runde beruhigen das dies bestimmt nicht von fortdauernder natur sein wird .. ;)

war wohl ein verdienter sieg, und vl is es gar nicht so schlecht das united nun erstmal ein wenig den anschluss nach oben verloren hat - hoff natürlich das chelsea baldigst selbiges wiederfährt .. :=

in diesem sinne viel spaß an der tabellenspitze, am ende wirds eh nichts mit nem titel :finger:

AFC :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nöööm, ich würd mal sagen dass das Gegurke (vor allem von Seiten ManU's) nur mit gaaaanz viel gutem Willen als "durchschnittlich" durchgeht...

:laugh:

Also wenn dieses Spiel durchschnittlich gewesen sein soll, dann bin ich Arsenal-Fan. Aus taktischer Hinsicht war die Leistung Chelsea's ein wahres Meisterwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:laugh:

Also wenn dieses Spiel durchschnittlich gewesen sein soll, dann bin ich Arsenal-Fan.  Aus  taktischer Hinsicht war die Leistung Chelsea's ein wahres Meisterwerk.

Na ja die Meinungen gehen mal wieder auseinander...aber das ist ja das "Schöne" am Fußball :yes::D

Ich finde Chelsea hat sehr gut den Ball zirkulieren lassen und ManU nie ins Spiel kommen lassen, Chelsea hat kombiniert und ManU in der eigenen Hälfte phasenweise eingeschnürt und Chelsea beim Fußballspielen zugeschaut...

...aber eine taktische Meisterleistung Chelseas schön und gut...eher würde ich Sir Alex eine taktisch falsche Aufstellung adjustieren....wenn ich in 45 Minuten einmal aufs Tor schieße und die Stürmer in der Luft hängen, muß ich im Mittelfeld was ändern....der überragende Lampard und Makelele beherrschen das Mittelfeld nach Belieben, Giggs war auf Rechts schwach, Keane war noch ok, aber Fortune und Ph. Neville in der Mittelfeldposition waren nur defensiv vorhanden, offensiv brachten sie so gut wie nichts....als nach 70 Minuten Kleberson und vor allem Cristiano Ronaldo kamen, setzten sie Chelsea ganz schön unter Druck und kreirten einige gefährliche Angriffe...und da sah man auf Seiten der "Red Devils" was eigentlich möglich gewesen wäre... :raunz:

Ich wiederhole mich: aber warum brachte der Sir diese spielstarken Leute erst nach 70 Minuten ??? Chelsea ist so spielstark daß sie eine defensiv eingestellte Mannschaft nicht ins Spiel kommen lassen können, aber wer wenn nicht ManU hätte das Potential und die Mittel Chelsea im eigenen Stadion zu besiegen ??? Vielleicht noch Arsenal...

Fazit: Ferguson, du sturer Schotte, gehörst in die Pension geschickt, Deine grossen Erfolge in aller Ehren, aber Du bist schon zu lange auf der ManU-Bank :nope::p

bearbeitet von goleador2000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.