Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Koarl1987

Streiter nächste Saison nicht mehr SV Horn-Trainer

11 Beiträge in diesem Thema

http://www.svhorn.at/index.php?news_id=1299

Der SV Horn gibt im Anschluss an das erfolgreiche Derby gegen den SKN St. Pölten bekannt, dass der mit Saisonende auslaufende Vertrag von Trainer Michael Streiter nicht verlängert wird!

Obmann Ing. Thomas Kronsteiner betont, dass der Verein Streiter viel zu verdanken hat. Streiter hatte die Waldviertler zum Meistertitel in der Regionalliga Ost, durch eine erfolgreiche Relegation und schließlich in die „Heute für Morgen“ Erste Liga geführt. Nun ist es aber an der Zeit, neue Wege zu gehen.

Im Hintergrund wird bereits seit einiger Zeit am Kader für die kommende Saison gearbeitet. Wer diesen Kader in der zweiten Profi-Saison trainieren wird, soll zeitnah bekanntgegeben werden.

Mit den Siegen bei Austria Lustenau und im heutigen NÖ-Derby gegen den SKN St. Pölten, ist der SV Horn wieder in die sportliche Erfolgsspur zurückgekehrt. Der Klassenerhalt ist gesichert und auch die Lizenz für die kommende Saison wurde in erster Instanz erteilt.

In Horn wird also zuversichtlich nach vorne geschaut!

Sehe da sehr gespannt in die nächste Saison, da ja auch auf dem Spielersektor noch viel unklar ist. Hoffentlich wird wirklich im Hintergrund schon länger am Kader der nächsten Saison gearbeitet. Die Trennung von Streiter sehe ich prinzipiell positiv, da sich die Paarung Streiter/Horn schon ein wenig totgelaufen hat meiner Meinung nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, aufgrund der Medienberichte der letzten Wochen hat man irgendwie damit rechnen müssen. Dass das ausgerechnet nach dem Derbysieg bekanntgegeben wird, hat meine Freude über den Sieg doch getrübt.

Leider wird man vermutlich nie erfahren, was letztendlich der wahre Grund für die Trennung ist. Das bietet natürlich Platz für Spekulationen, an denen ich mich jetzt auch beteilige: Das liebe Geld war sicher ein Mitgrund. Streiter wollte wahrscheinlich eine Gehaltsauffettung, die ihm der SV Horn vermutlich nicht mehr gewähren wollte. Sollte das der Grund sein , finde ich es richtig, dass sich der Verein Grenzen setzt, was die Personalkosten betrifft und nicht auf Teufel komm raus Gehälter auszahlt, obwohl man es sich eigentlich gar nicht leisten kann, nur damit der Trainer bleibt. Mit dem Verbleib des Trainers ist auch noch nicht gewährleistet, dass sich auch nächste Saison der sportliche Erfolg einstellen wird. Es gibt genug Beispiele kleiner Vereine, die so schnell sie hinauf gekommen sind auch gleich wieder von der Bildfläche verschwunden sind, die es entweder gar nicht mehr gibt oder die irgendwo in den untersten Klassen herumkrebsen, weil sie nur an den kurzfristigen Erfolg gedacht haben.

2. Theorie: Streiter hat einen neuen Verein an der Angel. Sollte sich diese Spekulation bewahrheiten, würde ich auf A. Lustenau tippen. Die wollen nächste Saison zum 100er unbedingt hinauf und Streiter gilt als Aufstiegstrainer.

Noch eine Theorie: Streiter war mit der Situation, dass mit den Vertragsverlängerungen bei den Spielern nichts weitergeht und er nicht wirklich wusste, mit welchem Kader er die kommende Saison bestreiten hätte müssen, nicht einverstanden und eckte damit mit den Verantwortlichen an. Darum entschloss man sich zur Trennung.

Wie gesagt, alles reine Spekulation. Es kann auch sein, dass es einen ganz anderen Grund gibt. Vermutlich werden wir es nie erfahren.

bearbeitet von Frosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

finde es einerseits schade das streiter aufhört kann es aber auch irgendwie verstehen. bin jetzt aber schon sehr gespannt wer der nachfolger werden wird. am ehersten könnte ich mir daxbacher vorstellen wenn er mit dem lask nicht aufsteigt.

beim kader steht natürlich auch ein großes fragezeichen. denke aber das im hintergrund gut gearbeitet wird wie man es beim sv horn gewohn ist.

die wichtigsten spieler werden stankovic, milosevic, toth, gotal und zulechner sein.

vorallem stankovic und gotal wird man wohl nicht halten können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. heutiger Nö. Krone war Kronsteiner trotz des guten und teuren Kaders mit der sportlichen Performance nicht zufrieden. Das dürfte zumindest ein Mitgrund sein, warum Streiter nach der Saison gehen muss. Nachfolger dürfte der ursprünglich als Sportchef geholte Willi Schuldes werden, da Ersatz für den ursprünglichen Job von Schuldes gesucht wird.

Schuldes hat zwar die notwendige Ausbildung und Lizenz, um eine Profimannschaft betreuen zu dürfen. Schuldes hat jedoch bisher keine Mannschaft im Profibereich längerfristig betreut, was sicherlich ein gewisses Risiko darstellt. Er gilt als Horner Urgestein, kommt aus der Region, war jahrelang Spieler des SV Horn und hat den SV Horn in der Regionalliga bereits trainiert. Ich hoffe, dass für eine Bestellung von Schuldes zum Cheftrainer nicht der Hauptgrund ist, dass man einen Trainer aus der Region auf der Bank sitzen hat und dass ein Trainer mit kaum Profierfahrung kein Experiment ist, das nach hinten los geht.

Sollte es wirklich zur Bestellung von Schuldes zum Cheftrainer kommen, muss man ihm aber auf alle Fälle eine faire Chance geben, um sich als der richtige Trainer beweisen zu können. Jeder Bundesliga-Trainer hat irgendwann sein Trainerdebut als Cheftrainer einer Profimannschaft gefeiert. Dabei gibt es auch Trainer, die es geschafft haben, sich aus dem Nachwuchsbereich erfolgreich nach oben zu arbeiten. Ich hoffe, dass auch Schuldes so einer ist.

bearbeitet von Frosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Laola1

Scheidender Streiter äußert sich

Streiter äußerte sich am Montag übrigens zu seinem Abgang im Sommer.

"Das Projekt Horn ist für mich zu Ende. Der Verein hat sich dazu entschlossen, kleinere Brötchen zu backen, will mehr auf die eigene Jugend setzen", sagte der Noch-Horn-Trainer.

Leistungsträger wie Milosevic oder Zulechner werden etwa den Verein verlassen. Möglich ist, dass der im Juni seine Arbeit als Sportdirektor aufnehmende Willi Schuldes auch als Trainer fungieren wird.

Warum das?

bearbeitet von Dani1899

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Name kursiert eh schon länger. Derzeit hört man immer, dass entweder Schuldes gleich Trainer wird oder eben Daxbacher übernimmt

Der Name kursiert immer, wenn ein Trainer in Horn gesucht wird. Der SV Horn war in den frühen 90er Jahren eine der ersten Trainerstationen von Daxbacher.

Der Grund, dass der Name immer kursiert, ist vermutlich das Verwandtschaftsverhältnis zu Sönke Niklas (Geschäftsführer des SV Horn, der sein Schwiegersohn (?) ist, wurde mir zumindest gesagt).

bearbeitet von Frosti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut SVH HP ist es nun fix, Willi Schuldes wird neuer Trainer und Westerthaler bleibt Co. Weiters ist man am U17 Teamspieler Dominik Baumgartner dran.

Näheres: http://www.svhorn.at/?news_id=1306

Finde ich gar nicht so schlecht, jetzt können die Nörgler und Stänkerer wieder leiser treten. Endlich einmal kommen Leute aus der "Region" wie es auch sein sollte. Man hatte ja immer den Plan in einer Profiliga zu spielen aba dort dann auch mit jungen Talenten bzw. eigenem Nachwuchs aus der Umgebung bzw. NÖ. In der Regionalliga ist es natürlich schwieriger solche Talente zu bekommen bzw. zu halten, deswegen ist man auch ohne eigenem Nachwuchs aufgestiegen und hat daher einiges investieren müssen. Baumgartner war ja wenn ich nicht irre im SV Horn Nachwuchs bevor er in die AKA St.Pölten kam, wäre also fast ein Eigenbauspieler und stammt auch aus der Region. Schuldes dürfte in Langenlois wohnen.

Natürlich kann diese Entwicklung auch in die Hose gehen und der SV steigt bereits kommende Saison wieder ab, aber in Horn war es eigentlich nie Ziel sich nur durch Zukäufe und teure Altstars in der Liga zu halten oder gar in die Bundesliga aufzusteigen, zumindest konnte man das vom Leitbild und den Zielen ableiten, welche vor einigen Jahren auf der HP standen bzw. teilweise noch stehen.

Sollte den Verein jetzt zumindest sympathischer machen wenn man auf eigene, aus der Region stammende Spieler, Trainer usw. setzt und sich der Verein selbst erhalten kann, ohne dass man von einem Großsponsor abhängig ist und man zum Kommerzverein wird (ich sag nur RB Salzburg, Schwadorf unter Trenkwalder usw.). Das wird sicher auch den Zusehern gefallen, Hauptkritikpunkt bis jetzt war, dass man keinen einzigen Spieler kannte und es mehr oder weniger eine bunt zusammengewürfelte Mannschaft ist, es herrschte reges kommen und gehen. Dadurch hat man in den letzten Jahren sicher auch den ein oder anderen Zuschauer verloren.

bearbeitet von winterfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann wer näheres zu ihm sagen? Ein Freund hat nur mal gemeint, dass es nicht gerade die klügste Entscheidung wäre, ihn zum Trainer zu machen (hab aber seitdem nicht mehr mit ihm gesprochen). Seine erste Zeit in Horn war vor meiner Zeit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der aktuellen NÖN lässt der Redakteur (der normal einen halbwegs guten Einblick in den Verein hat) dezent andeuten, dass Kronsteiner seit der Wacker-Sache nicht mehr so richtig gut auf Streiter zu sprechen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.