Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
the maiden

Frauen im Vergleich zu Männer

9 Beiträge in diesem Thema

Wollte ersten mal Fragen wie viel Unterstützung die Frauen in Vergleich zu die Männer vom Stadt bekommen und dann wollte i Fragen wir unterschiedlich die beiden verdienen!? Und warum da so ein Unterschied ist (weil ich nimm mal an da wird ein ziemlicher sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. vom welchen stadt?

2. ja warum wird da wohl so ein unterschied sein? schonmal das medieninteresse in betracht gezogen? zuschauereinnahmen? sponsoreinnahmen?

nichts für ungut, aber deine fragen klingen gelinde gesagt etwas schlecht durchdacht. nebenbei sind sie auch nicht unbegingt glücklich formuliert. das kann aber natürlich daran liegen, das deutsch nicht deine muttersprache ist, dann ist das natürlich nicht so wichtig. wenn deutsch deine muttersprache sein sollte gibts von mir nur nen facepalm...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte ersten mal Fragen wie viel Unterstützung die Frauen in Vergleich zu die Männer vom Stadt bekommen und dann wollte i Fragen wir unterschiedlich die beiden verdienen!? Und warum da so ein Unterschied ist (weil ich nimm mal an da wird ein ziemlicher sein)

Kann nur allgemein antworten. Da zumindest die meisten Damenvereine Sektionen eines Fussballvereines sind, werden die wahrscheinlich einen gewissen Prozentanteil des Budgets zur Verfügung gestellt bekommen. Bezahlung wird, so schätze ich, nicht hoch liegen. Pro Mannschaft wirklich 1-2 Leute, die eine Entschädigung von einer geringfügigen Beschäftigung bekommen, mehr kann ich mir nicht wirklich vorstellen, wenn überhaupt.

Der Unterschied sollte eigentlich klar sein. Generelles Mehr an Verständnis für Herrenfussball, als für Frauenfussball; dadurch auch (mehr) Präsenz in den Medien und mehr Sponsoring.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lt. unserm sektionsleiter reicht es in ö mit einem jahresbudget von 20, vl auch 30k die frauenbundesliga zu gewinnen. bei den herren kannst da mit minimum faktor 500 rechnen!

jetzt kannst dir vorstellen wie's da verdiensttechnisch aussieht. wenn's so wie bei spratzern einen "großsponsor" (simacek, schädlingsbekämpfer) gibt schaut man dass arbeitslose spielerinnen beim sponsor angestellt werden und das war's dann auch schon fast wieder mit etwaigen einkünften/entschädigungen die man als spielerin in ö bekommen kann.

sponsoring macht mangels werbewert/medialer präsenz bereits in der wiener liga (dritthöchste leistungstufe) fast keinen sinn. man hält sich mit mitgliedsbeiträgen, spenden oder einer handvoll gönnern und evtl. noch kleinsporen über wasser.

bearbeitet von Iniesta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man es ehrlich betrachtet, ist eine dritte damenliga wohl eine reine freizeitbeschäftigung der mädels.

das ist ca. so wie ein dsg-verein. da zahle ich mitgliedsbeiträge in der höhe von 100 - 200 € und dann sponsert eine betrieb eines verwandten eines spieler die dressen und eventuell schießen andere verwandte bzw. deren betriebe noch etwas bei... das problem hierbei ist halt, dass der werbewert genau bei null liegt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das is ja bei uns, wo vl zusätzlich zu etwaigen verwandten noch fans ein bisschen geld zuschießen (freunde der friedhofstribüne als hauptsponsor, die betreiber vom "refugium" die ebenfalls sehr mit dem gesamtverein verwurzelt sind) auch nicht anders.

beim dsg-vergleich muss ich dir aber widersprechen, da dort ja gar nur auf'm halbfeld gespielt wird, was weder in der stadtliga noch in der 1. klasse der fall war.

zumindest die trainer bekommen bei uns ein wenig aufwandsentschädigung, dass aber auch erst seit heuer.

bearbeitet von Iniesta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim dsg-vergleich muss ich dir aber widersprechen, da dort ja gar nur auf'm halbfeld gespielt wird, was weder in der stadtliga noch in der 1. klasse der fall war.

Ich verleiche es auch mit der Männer-DSG.. Dort habe ich nie am Halbfeld gespielt! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. vom welchen stadt?

2. ja warum wird da wohl so ein unterschied sein? schonmal das medieninteresse in betracht gezogen? zuschauereinnahmen? sponsoreinnahmen?

nichts für ungut, aber deine fragen klingen gelinde gesagt etwas schlecht durchdacht. nebenbei sind sie auch nicht unbegingt glücklich formuliert. das kann aber natürlich daran liegen, das deutsch nicht deine muttersprache ist, dann ist das natürlich nicht so wichtig. wenn deutsch deine muttersprache sein sollte gibts von mir nur nen facepalm...

erstens war dass jetzt alles wirklich unnötig von dir- deine Aufregung usw. Zweitens, es war eine Frage, ein Gesprächs Thema und wenn es dir nicht gefällt ANTWORT nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich zieh aus aktuellem Anlass den Uraltthread hoch. Die Matildas (Frauenteam Australien #5 FIFA) haben ja bekanntlich gegen die U15 der Newcastle Jets (die aber mit ein paar 16- und 17-jährigen verstärkt war) wir 0:7 verloren. Die Burschen waren schon eine gute Nachwuchstruppe, also keine U15 vom nächsten Dorfclub.

Riesenaufregung deshalb in Australien von "beschämender Niederlage" wird da gesprochen.

Nun- jeder der schon mit Frauen gearbeitet hat, überrascht das Ergebnis nicht. Die neuseeländischen Frauen haben gegen U17-Teams schon mehr als 20 Tore bekommen, die deutsche Nationalmannschaft hat ebenfalls schon solche Tests gemacht, in denen sie chancenlos sind/waren. Diese Aufbauspiele wurden halt nicht in den sozialen Medien transportiert. Da waren am Mittwoch rund 200 Zuschauer dabei.

Hat das einen Sinn, überhaupt zu machen?

Ja- und ich lasse da den australischen Damenteamchef selber via einem neuselländischen Portal antworten, warum solche Vergleiche in fast allen Sportarten gemacht werden:

http://www.stuff.co.nz/sport/football/nz-teams/80450430/Matildas-coach-Alen-Stajcic-unperturbed-says-physical-differences-to-blame-for-huge-loss?utm_content=bufferd3046&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.