cmo

Wörthersee Stadion

321 Beiträge in diesem Thema

- kann die (Stadt)Politik zusammen dem jetzigen Verein, das Stadion in Zukunft (zum teil) auslasten (Aufstieg in die Bundesliga, Vermarktung usw...) ? hat beim letzten mal irgendwie nicht funktioniert...

- ist es realistisch das sich ein Unternehmen à la Red Bull das Stadion beleben kann?

- könnte sogar ein anderer kärntner Verein (WAC,VSV) das Stadion (zumindest zum teil) längerfristig auslasten ?

- sind fallweise Länderspiele und Cupfinali - ausreichend - um für ein Stadion in dieser Größe in Klagenfurt zu argumentieren ?

- werden die Sportpark GmbH bzw. die Stadt Klagenfurt das Stadion vermehrt für Events nützen können? (Bikini-Wahl und jährliche Versammlung der Stockschützen, etc... zählen nicht).

- welche Events (man liebt ja Events in Kärnten) rechtfertigen ein Stadion in dieser Größe in Klagenfurt ?

- nein

- nein

- nein

- nein

- nein

- keines, was es gibt

1. Dieses Stadion ein Millionengrab ist.

2. Kein Anhänger des Vereines dieses Stadion will, denn da drin kann nie sowas wie Stimmung aufkommen

3. Da drin gibt es nur überteuerte Kantinenpreise, welche direkt der Stadion GmbH zufließen (100%ige Tochter der Stadt Klagenfurt)

4. Das Catering im "VIP" Bereich betreibt Kärnten Catering, das Herr Mag. Martin Widrich gehört. Sein Vater ist FPK Politiker und gut befreundet mit dem Bürgermeister, war auch zu Zeiten des Präsidenten Loibnegger im "Aufsichtsrat".

Meine Idee... sparen wir uns ein neues Hallenbad... verfließen, Wasser rein und den Rest, der zu hoch ist einfch eingerissen, Dach drüber, fertig.

Oder simples Flächenbombardement, Training für den Adlerhorst in Zeltweg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- nein

- nein

- nein

- nein

- nein

- keines, was es gibt

;-)

danke.

bin im übrigen gespannt ob der WAC, nicht doch das eine oder andere spiel in der bundesliga im sportpark bestreiten wird. bzw. inwiefern man die infrastruktur in wolfsberg verbessern wird.

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Magistrat Klagenfurt kann der WAC keine Spiele in Klagenfurt bestreiten, da die Fertigstellung des Stadions Priorität genießt (Sperre verschiedener Sektoren)...

:einstein:

Kabarett der Spitzenklasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://derstandard.at/1338558758010/EM-Stadien-als-Problemfaelle-Weisse-Elefanten-in-Europa

Diese können erheblich sein. Österreichs angeblich schönstes, aber mit Sicherheit unnötigstes Fußballstadion, das Wörthersee-Stadion zu Klagenfurt, schlägt diesbezüglich Jahr für Jahr mit zumindest 500.000 Euro zu Buche - ohne Bespielung wohlgemerkt. Ungeachtet der mäßigen bis inexistenten Nachnutzung des Schauplatzes von drei Spielen der EURO 2008 steht nun fest, dass über die Baukosten von rund 50 Millionen Euro hinaus dank eines Fördervertrages mit dem Bund nochmals 15,5 Millionen in die Fertigstellung der 30.000er-Schüssel investiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sind halt einfach ein paar Fakten zu beachten:

Das Stadion ist nun mal in der riesigen Version da (danke Jörg :hexe: )

Keiner der Austria Klagenfurt Fans besteht darauf in einer 30k Arena zu spielen. Allerdings jetzt nach Fischl zu gehen ist auch keine Lösung.

Warum man auf Facebook gegen den Rückbau sein kann liegt wohl daran, dass der Rückbau mittlerweile gleich teuer ist wie die permanentmachung. Wäre auch meiner Meinung nach doof, ein Stadion zu verkleinern wenn man gleich viel dafür lönen muss wie für ein grosses.

Auslastung kann man bedingt durch Länderspiel, Cupfinale und vielleicht das eine oder andere Konzert erreichen.

Rechnen wird es sich trotzdem nie.

Austria Klagenfurt wird es wohl auch nicht schaffen, es ordentlich zu füllen. Dafür müsste man schon zumindest ein Jahr ohne Konkurs überstehen :davinci: und sportlich mehr zeigen als bisher.

Der GAK hats auch geschafft 15 000 zu einem Relegationsspiel zu bringen. Das wäre auch hier machbar.

Nur wird man halt Sponsoren auftreiben müssen (keine Steuerzahler) junge Kärntner (die auch kicken können) integrieren müssen und wenn man dann sportlich oben steht wird man auch das Stadion füllen können (vierstelliger Schnitt wäre ein Anfang)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum man auf Facebook gegen den Rückbau sein kann liegt wohl daran, dass der Rückbau mittlerweile gleich teuer ist wie die permanentmachung. Wäre auch meiner Meinung nach doof, ein Stadion zu verkleinern wenn man gleich viel dafür lönen muss wie für ein grosses.

Ist das ein Fakt? Hast du irgendwelche Zahlen? Hast du zumindest irgendeine eine Quelle? Und wenn Rückbau, tatsächlich teurer wäre, warum hat man das nicht vorher gewusst? was ist mit betriebskosten (um jene dreht sich mehr oder weniger der sigi lützow online-standard-artikel)? die wären wohl doch kleiner mit nur 12.000 plätzen, schätze ich. Es wird jedenfalls nicht sehr klar kommuniziert warum die Arena nicht (wie ursprünglich geplant) auf eine (zumindest theoretisch) "verträglichere" größe zurückgebaut wird? (oder das ist an mir vorüber gegangen). Außerdem sind mir die "Fakten" schon klar, wie gesagt es wundert mich nur ein wenig, das kaum darüber diskutiert wird - kaum was in frage gestellt wird, und ein jeder (so wie du) halt die "Fakten" einfach als gegeben sieht. und jörgl hin oder her, in klagenfurt ist man sich so oder so schnell bei was einig... also irgendwie hat man sich ja eh alles brav verdient, oder so.

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der großteil der 15,5 Millionen vom Bund geht sowieso für offene Rechnungen bzw. die Miete des Oberranges drauf (300.000 Euro - pro Monat (!) ), für die Fertigstellung bleibt da wenig übrig. Bin gespannt wie lang sich die Geschichte noch hinziehen wird (bzw. ob man es am Ende vielleicht schafft für ein 30.000er Stadion tatsächlich 3-4 mal so viel auszugeben wie andere Städte).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Angaben das der Rückbau (mittlerweile) gleich teuer ist hab ich aus Kleine Zeitung & CO. Ob das nun wirklich stimmt kann ich nicht nachprüfen, ist natürlich auch möglich das dies eine bewusste Fehlinformation seitens der Politik ist.

Die Geschichte mit 300 000€/Monat :glubsch: hab ich auch gelesen, allerdings gab es ja genau darüber Streit und man hat sich nun offensichtlich verglichen mit der Baufirma.

Argument 2 Betriebskosten wurde immer damit beantwortet das die Kosten nur geringfügig (was auch immer das heist) höher sind

Ich denke mal ein Rückbau unmittelbar nach Ende der EM wäre billiger und vernünftiger gewesen. Die Politik hat es klassisch ausgesessen bis man das "´gleiche Kosten" Argument hatte.

Als Austria Klagenfurt Anhänger wird man die Krot wohl schlucken müssen, in diesem riesen Stadion zu spielen. Ist trotz aller Umstände hundert mal besser als das alte Wörtherseestadion !!!!!

Und es liegt auch an Austria Klagenfurt die Schüssel irgendwann wenigstens halb voll zu kriegen, und das wäre schon machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im postingbereich der kleinen zeitung sprach mal wer von einer statik die einen rückbau verunmöglicht - im postingbereich im standard liegts an den schrauben: hey, wir kärntner hätten noch so einen unnötigen, lokusförmigen krapfen abzugeben - zum schrottpreis, weil das ding erstens eine knappe mille im jahr an erhaltungkosten frisst und keine betribsgenehmigung mehr bekommt, weil es in seiner jetzigen form nur für 4 spiele ausgelegt war, und danach zurückgebaut werden sollte - weil man aber solange über den rückbau gestritten hat, ist die oberkonstruktion inzwischen so verzogen und verrostet, daß keine einzige schraube mehr aufgeht, und das ding eigentlich gar nicht mehr rückgebaut werden kann - wurscht, die provisionen sind eh schon geflossen

man hätte mit sicherheit die möglichkeit gehabt, das stadion zurück zu bauen - und auch zu einem jetzigen zeitpunkt - wär es dem hausverstand nach die vernünftigere variante. man rechne einfach die betriebskosten der kolportierten summen für sagen wir 30 jahre. kommt mir halt so vor wie das mit dem alkoholiker und dem alkohol...

Als Austria Klagenfurt Anhänger wird man die Krot wohl schlucken müssen, in diesem riesen Stadion zu spielen. Ist trotz aller Umstände hundert mal besser als das alte Wörtherseestadion !!!!!

Und es liegt auch an Austria Klagenfurt die Schüssel irgendwann wenigstens halb voll zu kriegen, und das wäre schon machbar.

ja, genauso wie es an sk austria kärnten gelegen ist - das stadion wenigstens halb voll zu kriegen. du bist noch nicht ganz satt oder? oder halt einfach ein "optimist". warum gibt es den verein dmn. nicht mehr?

GAK im übrigen auch mit einer stattlichen anzahl an konkursen und in ausreichend dubiose sportpolitische gschichtln verwickelt. nur im gegensatz zu den vorherigen und der aktuellen klagenfurter retorte hat der GAK tatsächlich eine in der stadt graz tief verankerte tradition und ist in der lage eine stattliche anzahl von zuschauern (inkl. schaulustiger natürlich) zu mobilisieren wenn`s um was geht. warum auch nicht. wobei da ja so sachen wie zuschauerschnitt (über längere zeiträume) viel aussagekräftiger sind. auch "kärnten" spielte mal vor 25.000 gegen rapid... wenn ein foto davon hast - würd ich es an deiner stelle einrahmen.

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein posting über verzogene Schrauben, aus dem Standard noch dazu als Referenz nehmen :animatedfacepalm: Da ist ja Kaffeesud-lesen aussagekräftiger !

In Klagenfurt gabs jeden zweiten Tag Gerüchte warum was geht oder eben nicht, nur halt allesamt ohne Substanz wie auch dein Standard posting. Ich räume allerdings ein das es trotzdem stimmen könnte, nur mir fehlt der Glaube.

Natürlich kann man das Stadion noch zurückbauen, aber wie schon erwähnt, würden sich die Kosten dadurch nicht wirklich verringern. Auch die Betriebskosten werden nicht exponential höher sein nur weil es einen zweiten Rang gibt.

Durch einen Rückbau würde man sich nur alle Möglichkeiten nehmen, zumindest hin und wieder einen ordentlichen Nutzen zu ziehen.

Und Betriebskosten hat man so oder so.

Und ja ich bin Optimist, weine du weiter über dein halb leeres Glas :)

Auch in Klagenfurt gibt es ein langjährige Fußballtradition, die wurde allerdings durch Namensänderungen, Konkurse und umpflanzungen vergewaltigt.

Ebenso gab es nie die großen Erfolge wie in Graz.

Auch wenn diese Austria Klagenfurt nicht in direkter Blutlinie zum Original steht, kann man zumindest auf eine bessere Zukunft hoffen.

Vor allem die Optimisten unter uns :stoesschen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein posting über verzogene Schrauben, aus dem Standard noch dazu als Referenz nehmen :animatedfacepalm: Da ist ja Kaffeesud-lesen aussagekräftiger !

Auch wenn diese Austria Klagenfurt nicht in direkter Blutlinie zum Original steht, kann man zumindest auf eine bessere Zukunft hoffen.

Vor allem die Optimisten unter uns :stoesschen:

es kann jeder glauben und hoffen was er will. ;-) das posting von der standard-website soll ja keine "referenz" oder quelle sein. es wäre für mich als erklärung aber glaubhafter bzw. einleuchtender als bürgermeister scheider, wenn er im zusammenhang mit der "permanentmachung" (also unterstützung durch den bund) des stadions von "einem erfolg für die sportstadt klagenfurt" spricht.

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 2. Juli beginnt die Permanentmachung.

Die Stadt kostet es nun doch weitere 4,3 Millionen für das drumherum beim Stadion :gruebel:

Der komplette Sportpark mit Halle usw. kostet dann in Summe 93 Millionen !

Erstmals werden auch Zahlen genannt bezüglich Betriebskosten, und die sind um 50 000 € höher als bei der kleinen Version und das pro Jahr gesehen.

http://www.kleinezei...io-locker.story

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 2. Juli beginnt die Permanentmachung.

Die Stadt kostet es nun doch weitere 4,3 Millionen für das drumherum beim Stadion :gruebel:

Der komplette Sportpark mit Halle usw. kostet dann in Summe 93 Millionen !

Erstmals werden auch Zahlen genannt bezüglich Betriebskosten, und die sind um 50 000 € höher als bei der kleinen Version und das pro Jahr gesehen.

http://www.kleinezei...io-locker.story

Zitat aus dem Artikel:

Der Absprung war möglich, aber er wurde verpasst. Doch das ist ja schon lange her. Sehr lange. Unmittelbar nach der Europameisterschaft 2008 hätte Klagenfurt sein Stadion auf das der Stadt angemessene Maß mit einer Kapazität von 12.000 Zuschauern zurechtstutzen können, ohne zusätzliche Kosten. "Das wäre sicher die günstigste Variante gewesen", sagt Sportpark-Geschäftsführer Daniel Greiner.

Wegen wohl einem der kurzlebigsten und kuriosesten (lieb ausgedrückt) "Fussballvereine" den die Geschichte des Fussballsports hervorgebracht hat - hat man wohl gezögert... der typische Weitblick eben, den zahlreiche politische Projekte halt vermissen lassen. Kärnten hat sich dieses "Denkmal" ja redlich verdient. Zumindest irgendeine Internetkampagne oder ähnliches hätte man eventuell schon starten können, auch wenn es natürlich nix bewirkt hätte.

Den geringfügigen Unterschied von 50.000 Euro bezüglich Betriebskosten zwischen 12.000 und 32.000 Plätzen muss man halt so glauben. Im Optimalfall (zur Sicherheit!) hätte sich Klagenfurt freilich nicht einmal als EM-Spielort bewerben dürfen.

ps: findest du die Theorie mit den verzogenen Schrauben (oder der Statik, was auch immer...) immer noch soo abwegig? ;-)

bearbeitet von cmo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.