Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Floyd Road

Neuer Skandal in Violett - Achtung Ironie!

7 Beiträge in diesem Thema

Pressebericht:

Nachdem der erste Ärger über die Vignette bei den eingefleischten Rapidfans vorüber ist, steht schon der nächste Ärger ins Haus.

Bei der Ziehung der Gruppenphase für die EM-Auslosung 2012 kommt es zum Eklat. Die UEFA verwendete für die Ziehung violette Zettel auf denen noch dazu das Wort AUSTRIA stand, sowas kann man den 150 Millionen Rapidfans nicht zumuten.

Daraufhin stellten erboste Rapidfans ihre Fernseher auf den Kopf um so gegen diese Ungeheuerlichkeit zu protestieren. Darüber hinaus kommt es dadurch zu massiven Sachschäden an den Fernsehgeräten und zu gesundheitlichen Problemen aufgrund der ungewöhnlichen Sitzhaltung.

Rapid, vertreten durch Präsident Edlinger, der orf.bmpdie Tageszeitungen Österreich und Krone überlegen jetzt rechtliche Schritte gegen die UEFA. O-Ton Edlinger: Man kann es unseren 320 Millionen Fans im Universum einfach nicht zumuten, täglich auf dem Kopf stehend fern zu sehen. Darüber hinaus beziehen unsere Fans zu 90% ihren Lebensunterhalt vom AMS, es ist daher unmöglich für die Sachschäden an den Fernsehgeräten aufzukommen. Wir überlegen daher rechtliche Schritte gegen die UEFA.

untitled.bmp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pressebericht:

Nachdem der erste Ärger über die Vignette bei den eingefleischten Rapidfans vorüber ist, steht schon der nächste Ärger ins Haus.

Bei der Ziehung der Gruppenphase für die EM-Auslosung 2012 kommt es zum Eklat. Die UEFA verwendete für die Ziehung violette Zettel auf denen noch dazu das Wort AUSTRIA stand, sowas kann man den 150 Millionen Rapidfans nicht zumuten.

Daraufhin stellten erboste Rapidfans ihre Fernseher auf den Kopf um so gegen diese Ungeheuerlichkeit zu protestieren. Darüber hinaus kommt es dadurch zu massiven Sachschäden an den Fernsehgeräten und zu gesundheitlichen Problemen aufgrund der ungewöhnlichen Sitzhaltung.

Rapid, vertreten durch Präsident Edlinger, der orf.bmpdie Tageszeitungen Österreich und Krone überlegen jetzt rechtliche Schritte gegen die UEFA. O-Ton Edlinger: Man kann es unseren 320 Millionen Fans im Universum einfach nicht zumuten, täglich auf dem Kopf stehend fern zu sehen. Darüber hinaus beziehen unsere Fans zu 90% ihren Lebensunterhalt vom AMS, es ist daher unmöglich für die Sachschäden an den Fernsehgeräten aufzukommen. Wir überlegen daher rechtliche Schritte gegen die UEFA.

untitled.bmp

:feier::feier::super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.