Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
OoK_PS

Arminia Bielefeld vor der Pleite?

20 Beiträge in diesem Thema

http://transfermarkt.de/de/news/35814/millionen-minus-bei-arminia-bielefeld.html

arg, hab noch nie im ansatz was in diese richtung gehört. die Arminen würde die DFL mangels lobby sicher über die klinge springen lassen, siehe damals Dresden.

bin gespannt, ob sich die wirtschaftskrise auch bei weiteren kleinen vereinen bemerkbar machen wird, die neuen anstosszeiten haben sich ja auch nicht gerade positiv auf den kartenverkauf ausgewirkt. wie schauts eigentlich bei Fürth nach der quelle pleite aus? zuschauer haben die ja kaum.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://transfermarkt.de/de/news/35814/millionen-minus-bei-arminia-bielefeld.html

arg, hab noch nie im ansatz was in diese richtung gehört. die Arminen würde die DFL mangels lobby sicher über die klinge springen lassen, siehe damals Dresden.

bin gespannt, ob sich die wirtschaftskrise auch bei weiteren kleinen vereinen bemerkbar machen wird, die neuen anstosszeiten haben sich ja auch nicht gerade positiv auf den kartenverkauf ausgewirkt. wie schauts eigentlich bei Fürth nach der quelle pleite aus? zuschauer haben die ja kaum.

Glaub die Situation ist nicht auf die Wirtschaftskrise zurückzuführen, sondern auf die Turbulenzen des letzten 3/4 Jahrs.

-> Kritische Arminen bei google eingeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin gespannt, ob sich die wirtschaftskrise auch bei weiteren kleinen vereinen bemerkbar machen wird, die neuen anstosszeiten haben sich ja auch nicht gerade positiv auf den kartenverkauf ausgewirkt. wie schauts eigentlich bei Fürth nach der quelle pleite aus? zuschauer haben die ja kaum.

ich weiß nicht wie es ausschaut, aber mit ihrem pokalviertelfinalspiel in München machen sie einen Gewinn als hätten sie vier zusätzliche Heimspiele, das gibt schon ordentlich was her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein immer wieder kehrendes Gerücht bei der Arminia. Meistens taugt es dazu irgendwen im Vorstand abzusägen. Dass die Arminia wirklich in Lizenzschwierigkeiten kommen könnte schätze ich auf 5 % ein. Mehr nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

12 mille ist nicht gerade wenig:

http://transfermarkt.de/de/wachsende-not-arminia-fehlen-12-millionen-euro-/news/anzeigen_38560.html

kann man irgendwo lesen, welche vereine die lizenz mit auflagen erhalten haben oder wurde sie noch nie vergeben? in Österreich war heute verkündung.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann man irgendwo lesen, welche vereine die lizenz mit auflagen erhalten haben oder wurde sie noch nie vergeben? in Österreich war heute verkündung.

Viele Angaben macht die DFL traditionell nie. Man muss drauf warten ob die Klubs von selbst Meldung geben.

Bisher ist bekannt:

DFL erteilt allen 50 Bewerbern für 1. und 2. Liga die Lizenz.

Nach eigenen Angaben ohne Auflagen sind Werder Bremen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt, 1899 Hoffenheim und der SC Freiburg.

Minimale Auflagen soll St. Pauli haben

Ansonsten haben Auflagen noch folgende Kandidaten mitgeteilt (allerdings ohne Wertung über das Ausmaß): Bielefeld, Aachen, Hertha BSC, Paderborn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stadt darf nicht für Arminia bürgen

Bielefeld (WB). Rückschlag für den finanziell notleidenden DSC Arminia Bielefeld: Die Stadt darf weder eine Bürgschaft leisten noch Kredite geben. Das geht aus einer Stellungnahme der Bezirksregierung hervor.

Damit ist es mehr als fraglich geworden, ob die Stadt die vom Verein verlangte Finanzhilfe in Höhe von sechs Millionen Euro beitragen kann. Das Gesamtloch, das der DSC nach Berechnungen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zu stopfen hat, liegt bei zwölf Millionen Euro. Die Wirtschaft, die drei Millionen Euro beisteuern will, hatte ein Engagement der Stadt zur Voraussetzung gemacht. Drei Millionen Euro will der Verein selbst aufbringen. Ob die Stadt in anderer Form als mit Bürgschaft oder Kredit helfen könnte, lässt die Bezirksregierung offen.

http://www.westfalen-blatt.de/start.php?id=38370&artikel=reg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

svz

Hansa: Auf einmal wieder Zweitligist

[...]

Gelingt es nicht, das fehlende Geld aufzutreiben, würde der FC Hansa als Verlierer der Abstiegs-Relegation wieder hochrücken und nicht in die 3. Liga müssen. Bei Bielefeld hingegen gingen sowohl die ausgegliederte Profi-Abteilung als auch der Gesamtverein in die Insolvenz. Die Zwangsversetzung bis hinunter in die Kreisliga C wäre möglich, am wahrscheinlichsten aber eine Zurückstufung in die Klasse, in der die zweite Mannschaft der Arminia spielt - die fünftklassige NRW-Liga.

:facepalm: :facepalm: :facepalm:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerry Weber will Bielefeld retten

Mit einer Millionenspritze in letzter Sekunde will Mode-Unternehmer Gerry Weber den Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld vor dem Zwangsabstieg retten.

"Arminia ist noch nicht tot", sagte der erfolgreiche Geschäftsmann der Tageszeitung Neue Westfälische und kündigte eine Ausweitung seines Sponsoren-Engagements an: "Es wird weitere Unterstützung aus dem Hause Weber geben."

Doch die Zeit rast, es ist fünf Minuten vor Zwölf. 2,85 Millionen Euro muss der von der Insolvenz bedrohte Traditionsverein aus Ostwestfalen bis Mittwochnachmittag um 15.30 Uhr auftreiben, um nicht mit sofortigem Lizenzentzug und Zwangsabstieg bestraft zu werden.

Das fehlende Geld "muss halt kommen", sagte Gerry Weber und forderte die Bielefelder Wirtschaftsgrößen auf, ebenfalls zu helfen: "Jetzt sind wir alle nochmal gefordert." Die Entscheidung des Rates der Stadt Bielefeld, dem Klub 500.000 Euro zur Verfügung zu stellen, bezeichnete Weber als lachhaft.

Am Montagabend um 19.00 Uhr war eine weitere Krisensitzung angesetzt. "Es ist eine Jetzt-erst-recht-Stimmung zu spüren", sagte der designierte Präsident Wolfgang Brinkmann, der im Juni Hans-Hermann Schwick an der Vereinsspitze ablösen wird.

Doch der starke Mann im Klub wäre im Falle der Rettung definitiv Gerry Weber. Ob er die erforderliche Summe auch allein aufbringen würde, ist jedoch unklar. 7,1 Millionen der ursprünglich fehlenden 10,2 Millionen Euro hat die Arminia durch Etatkürzungen, Stundungen der Tilgungsraten für den Stadionbau und Sponsorengelder aufgebracht. 250.000 Euro stammen zudem aus einem alten städtischen Kredit.

Der neue Trainer und Sportdirektor Christian Ziege treibt unterdessen unbeirrt die Planungen für die kommende Zweitliga-Saison voran. "Ich habe ein positives Gefühl, dass es mit Zweitliga-Fußball in Bielefeld klappt", sagte der Europameister von 1996: "Der Verein darf die Hoffnung nicht aufgeben. Ich führe Gespräche mit potenziellen Neuzugängen."

reviersport.de

In ya fuckin face Hansa!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerry Weber SEH :support:

Im Hansa-Forum sind sich alle zu 100% sicher, dass es Scheißefeld (sorry für die Unkreativität) noch schafft.

wie peinlich kann man sein?

was hat die DFL denn eigentlich für fristen? in Ö ist die lizenzierung ja schon längst gelaufen.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.