schurlibua

Krawalle in Brasilien

6 Beiträge in diesem Thema

Nach dem Match zwischen Coritiba (Absteiger aus der 1. Liga _Brasilien_) und Fluminense (1:1) kam es zu schweren Ausschreitungen mit mehreren Schwerverletzten, ein Polizist musste mit schweren Verletzungen aus dem Stadion ausgeflogen werden:

http://www.kicker.de/news/video/1035794/vi...sterschaft.html

Ganz üble Szenen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

No bist gscheit, ein absoluter Horror. Auf demj Platz ist das in Brasilien ja gottseidank auch nicht die Regel, aber im Vorfeld und nach den Spielen leider schon. Insbesondere bei Sao-Paolo-Hassderbys (vor allem Palmeiras gegen Corinthians) hört man leider immer wieder von Toten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da fragt man sich ob man diesen "sport" nicht einfach sein lassen sollte. hier geht es um ein SPIEL!!!!!!!!!!

diese wahnsinnigen gehören einfach nur weggesperrt. dieser verein müsste von rechtswegen aufgelöst werden. diese "fans" verdienen sich keinen klub. auch nicht in liga 2. so schade das für manch anständige sein möge. ich würde eine derartige, drastische maßnahme nachvollziehen können. auch wenn es sich um meinen klub handeln würde.

hier kommt mir einfach nur das kotzen. so etwas stellt den ganen fußball grundsätzlich in frage. das ist einfach nur krank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da fragt man sich ob man diesen "sport" nicht einfach sein lassen sollte. hier geht es um ein SPIEL!!!!!!!!!!

diese wahnsinnigen gehören einfach nur weggesperrt. dieser verein müsste von rechtswegen aufgelöst werden. diese "fans" verdienen sich keinen klub. auch nicht in liga 2. so schade das für manch anständige sein möge. ich würde eine derartige, drastische maßnahme nachvollziehen können. auch wenn es sich um meinen klub handeln würde.

hier kommt mir einfach nur das kotzen. so etwas stellt den ganen fußball grundsätzlich in frage. das ist einfach nur krank.

Aufgelöst wird Coritiba zwar nicht, aber die Strafen sind ganz schön saftig:

Brasilien: 30 Heimspiele auf neutralem Platz

Rekordstrafe für Coritiba

Das brasilianische Sportgericht hat gegen den Fußball-Zweitligisten Coritiba FC eine Rekordstrafe ausgesprochen. Der Klub des ehemaligen Spielmachers von Hertha BSC und Wolfsburg, Marcelinho, muss 30 Heimspiele auf neutralem Platz austragen und zudem eine Geldbuße von 240.000 Euro zahlen. Über eine ganze Saison hinaus wird somit der Heimvorteil fehlen.

Grund für das harte Vorgehen waren die Vorfälle nach dem 1:1 gegen Fluminense Rio de Janeiro (6. Dezember) im Jahr des 100-jährigen Bestehens.

Durch das Ergebnis war der Abstieg besiegelt, zahlreiche Coritiba-Fans verloren daraufhin die Nerven, stürmten den Platz gingen mit Gegenständen wie Sitzschalen und Kameraständern auf das Schiedsrichtergespann, die Gästespieler und die Polizei los. Insgesamt 24 Personen mussten stationär behandelt werden.

Am Spieltag selbst kam nur ein Randalierer in Polizeigewahrsam. Nach Auswertung von Videos kam es zu weiteren 16 Verhaftungen. Der Klub kann das in erster Instanz getroffene Urteil noch anfechten.

Quelle: kicker.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

andererseits: ich kann gut nachvollziehen, dass das wirkt. wenn meine Mutter... ich mag gar nicht daran denken :D

Wenn es kalt ist, wird darauf geachtet, dass der Schal richtig sitzt und in der Halbzeit gibt es belegte Brote.

bearbeitet von Edgar Allan Bro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.