Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kreiner

Kohlfürst verlässt den GAK!

6 Beiträge in diesem Thema

Die Trennung war eh`überfällig, Kosten Nutzenrechnung hat einfach nicht gestimmt. Ein Manager der einem Kub nichts bringt, ist nicht tragbar.

Warum WG wieder zum GAK zurückgekehrt ist, versteht keiner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun... er kennt das Geschäft, ist anständig und lange genug dabei. Und ein Erz Roter.

Hier ist aufgrund der finanziellen Situation einfach sein Posten weggefallen, nicht er selbst. Ist halt Tatsache, dass auf diesem Level ein "echter" Manager nicht benötigt wird. Insofern objektiv die richtige Entscheidung, auch wenns mir für ihn Leid tut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun... er kennt das Geschäft, ist anständig und lange genug dabei. Und ein Erz Roter.

Stimmt. Aber er ist weder: hinterhältig, betrügerisch noch ein Rudi-Arschkriecher, drum war klar, dass er sich als GAK-Angestellter net lange halten kann.

Dass wir uns keinen hauptberuflichen Manager leisten können, ist klar. Es gäbe aber noch viiiele Sachen, die wir uns nicht leisten können, die wir aber trotzdem bezahlen müssen.

Kohlfürst hat wenigstens Charakter und geht, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Andere wurden gar nie gebraucht, wurden trotzdem fürstlich entlohnt und haben dann den Verein verklagt auch noch.

bearbeitet von bertl80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, rein sachlich geht die Gschicht natürlich in Ordnung, das sind Kosten, die für einen RL Verein nicht wirklich sinnvoll sind. Andererseits bereitet es mir Ärger, dass nun ungenannt bleibende, untergriffige Intriganten sich in selbstgerechter Genugtuung suhlen werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt. Aber er ist weder: hinterhältig, betrügerisch noch ein Rudi-Arschkriecher, drum war klar, dass er sich als GAK-Angestellter net lange halten kann.

Dass wir uns keinen hauptberuflichen Manager leisten können, ist klar. Es gäbe aber noch viiiele Sachen, die wir uns nicht leisten können, die wir aber trotzdem bezahlen müssen.

Kohlfürst hat wenigstens Charakter und geht, wenn er nicht mehr gebraucht wird. Andere wurden gar nie gebraucht, wurden trotzdem fürstlich entlohnt und haben dann den Verein verklagt auch noch.

QFT

Aufschlußreich in der Causa ist auch mal wieder der Threadersteller, dem es - wie seinen "Interessensgenossen" - ja nuuur um den GAK geht.

bearbeitet von schurlibua

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.