Jump to content
Sign in to follow this  
lustenauer

Änderung der Organisationsstruktur

Recommended Posts

SCRA: Die Rückkehr des Karlheinz Kopf

Der Abgeordnete zum Nationalrat und Obmann des ÖVP-Klubs, Karlheinz Kopf, ist neuer Aufsichtsrats­vorsitzender beim Fußball-Bundesligisten SCR Altach.

Dies gab der Verein am Freitag in einer Pressekonferenz bekannt.

Der Aufsichtsrat, unter anderem mit Johannes Engl und Peter Pfanner, wird neu gebildet. Den Vorstand - operative Führung - bilden Bruno Simma (Obmann), Franz Kopf (stellvertretender Obmann) und Christoph Längle (Geschäftsführer).

Original-Aussendung SCRA: Die Zukunft des CASHPOINT SC Rheindorf Altach

Der „Dorfclub" SC RHEINDORF ALTACH hat in den vergangenen 25 Jahren einen beispiellosen Aufstieg von der Vorarlberg-Liga bis in die Bundesliga vollzogen. Der Verein ist gesund, steht aber sportlich und organisatorisch vor enormen Herausforderungen. Einerseits gilt es, die ideelle Basis des Vereines mit seinen Nachwuchs- und Amateurmannschaften zu sichern, und andererseits soll die Altacher Profimannschaft nachhaltig in der Bundesliga etabliert werden. Und das alles auf einer soliden finanziellen Grundlage.

Präsident Werner Gunz, der wie seine Vorgänger Johannes Engl und Karlheinz Kopf großen Anteil an diesem Aufstieg hatte, hat schon vor Monaten angekündigt, das Präsidentenamt angesichts der erwähnten enormen organisatorischen Herausforderungen aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr ausüben zu können.

Im Sinne einer nachhaltigen Zukunftssicherung - sowohl für den „Dorfverein" wie auch für dessen Bundesliga-Abteilung - wird beim CASHPOINT SC RHEINDORF ALTACH derzeit von Werner Gunz und Karlheinz Kopf eine tiefgreifende Änderung der Organisationsstruktur und eine teilweise personelle Erneuerung in der Vereinsführung vorbereitet. Die Änderungen sollen von der Generalversammlung Anfang Juni beschlossen werden.

Den Vorstand (operative Führung) bilden Bruno Simma (Obmann), Franz Kopf (Obmannstellvertreter) und Christoph Längle (Geschäftsführer). Der Vereinsleitung gehören weiters Bereichsleiter für den Nachwuchs, Amateure, Vermarktung, Finanzen, Infrastruktur etc. an.

Die besondere Neuerung wird sein, dass die Vereinsleitung künftig von einem Aufsichtsrat in grundsätzlichen, strategischen Fragen unterstützt und in seiner Geschäftstätigkeit kontrolliert wird. Karlheinz Kopf übernimmt den Vorsitz in diesem Aufsichtsrat, dem u.a. weiters der frühere Präsident Johannes Engl, Fruchtsaft-Unternehmer Peter Pfanner, der Unternehmensberater und frühere Altach-Spieler Dieter Tschemernjak angehören werden. Werner Gunz wird nicht Mitglied dieses Gremiums sein, den Verein jedoch weiterhin ideell und materiell unterstützen.

Bis zum Sommer nächsten Jahres soll die gänzliche Ausgliederung der Profiabteilung in die „SCRA-Bundesliga-GmbH" vorbereitet werden. Der Aufsichtsrat würde dann nur noch als strategischer Begleiter und als Aufsicht dieser GmbH fungieren. (Quelle: SCRA)

http://www.vol.at/news/tp:vol:fussball_akt...gemeinde/altach

Share this post


Link to post
Share on other sites

Find ich eine gute Sache und ein richtiger Schritt in eine erfolgreiche Zukunft. Karl Heinz Kopf habe ich mir ja schon im Sommer im Zuge des angekündigten Gunz-Rücktritts als Präsident gewünscht.

Die ausgliederung des Profibetriebs ist eine gute Variante, um effektiver arbeiten zu können. Die Verantwortungsbereiche können so wohl auch besser aufgeteilt werden.

Jetzt sollte nur noch der Klassenerhalt klappen.

:yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine super Sache und ist ein wichtiger Schritt in Richtung Professionalität.

Jetzt müssen wir "nur" den Klassenerhalt schaffen und dann können wir positiv in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft blicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

für mich ein enormer wichtiger und wertvoller schritt. kapazunder a la karlheinz kopf, peter pfanner mit all ihren kontakten sind wahnsinnig wichtig. dazu noch ein werner gunz der immer noch im hintergrund den einen oder anderen "lupf" macht.

auch sehr gut und wichtig die trennung verein-profi gmbh.

jetzt muß man eigentlich "nur" noch den klassenerhalt schaffen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute ist ein Artikel in der VN, die ganzen User die auf Lizenzentzug spekulieren, dürften enttäuscht werden, schaut anscheinend wieder nach Überschuss aus.

Außerdem wurde eine Lizenz für die zweite Liga nachgereicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...