Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Relii

Konto "von daheim eröffnen"

7 Beiträge in diesem Thema

Hat schon mal jemand ein Konto "von daheim" eröffnet (zB bei der Deniz Bank, IngDiBa)?

Hab heute den eingeschriebenen Brief der Deniz Bank bekommen und muss jetzt einiges an die Bank zurücksenden, damit das Konto eröffnet wird. Unter anderem auch eine "Fax-Ermächtigung". Der Text dieser Ermächtigung lautet wie folgt:

Wir ersuchen Sie, Aufträge die Ihnen von uns per Telefax erteilt werden und eine laut dem bei Ihnen hinterlegten Unterschriftsprobenblatt gültige Unterfertigung aufzuweisen scheinen, anzunehmen und ermächtigen Sie hiermit ausdrücklich und ohne Einschränkung, solche per Telefax erteilten Aufträge für unsere Rechnung verbindlich durchzuführen.

Wir sind uns der mit der Übermittlung per Telefax verbundenen Risiken bewusst und erklären uns hiermit, dass wir die volle Haftung und Verantwortung für die Ordnungsmäßigkeit und Rechtsverbindlichkeit solcher per Telefax übermittelten Aufträge übernehmen, und dass wir Sie für alle Folgen aus der Ausführung solcher Telefax. Aufträge schad- und klaglos halten.

Die Ermächtigung ist gültig, solange sie nicht schriftlich widerrufen wird.

Darunter das Feld "Name" und "Kontonummer" (häh? hab ich noch gar nicht)

Allerdings scheint mir das irgendwie urzeitisch, zumal ich sicherlich nicht irgendwelche Aufträge mittels Fax machen werde/möchte!

Bitte um Erfahrungsberichte bzw. ob das alles koscher ist. :madmax:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als ich kenn nur ing-diba!

du schreibst denen, kriegst nen brief mit formular, füllst das aus, schickst es per post retour und 1 woche später kriegst die kontodaten und die onlinezugänge! das wars! geld transferieren geht aber nur zwischen diba und referenz konto, damit "nix" passieren kann!?

funkt ganz gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@relii

Bei der IngDiba kannst du das Anmeldeformular online ausdrucken, dann sendest du es ihnen zu, sie schicken dir dann einiges an Material zu, welches du nur durch legitimieren mittels amtlichen Lichtbildausweis auf der Post bekommst. Kopie des Ausweises und Unterschrift wird dann von der Post direkt wieder zurück geschickt und du bekommst dann nach einiger Zeit deine Logindaten.

Denizbank wird so ähnlich funktionieren und auf jeden Fall brauchst du ein Refernzkonto zum Transferieren des Geldes.

Deniz- und auch Vakifbank(beide über 4% Verzinsung täglich fällig) sind meine "Arbeitsnachbarn", die Zentralen befinden sich am Kärntner Ring knapp vor dem Schwarzenbergplatz und ich kann dir garantieren, dass die schwer in Ordnung sind. Die Denizbank gehört glaub ich einer belgischen Bank und was ich weiß, haftet der Staat bei einer Einlage bis 20.000€. An deiner Stelle würd ich am besten bei denen mal vorbei schauen und dich informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, dass im Grunde genommen die Bank seriös ist, daran hab ich auch keine Zweifel. Mir kommt das halt alles nur ein bisserl suspekt vor, da ich keine Ahnung habe wozu ich die Ermächtigung unterschreiben muss, wenn ich das nicht in Anspruch nehmen möchte. Diverse Daten (ua auch ein Referenzkonto mit einem Abbuchungsauftrag über x Euro) habe ich auch schon abgeschickt.

Werd da heute Abend mal anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.