Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Sascha Pichler Probetraining in Florenz

22 Beiträge in diesem Thema

Österreichs Weg führt über das Ausland

Heute für morgen: Immer mehr Fußball-Teenies verlassen schon in jungen Jahren die Heimat

Sascha Pichler ist 17. Er gilt als Bub für alle Fälle. Als Junge für besondere Momente. In jedem Fall: Als Mann der Zukunft. Einer, der Tore schießt und Legenden bildet. Einer, den sie im ÖFB mit dem jungen Toni Polster vergleichen. „Einer, der halt goldrichtig steht“, sagt U-17-Teamchef Ernst Weber.

Wie im entscheidenden EM-Qualifikationsspiel gegen Jugoslawien: Rein in der 70., raus in der 72. Minute. 80 Sekunden reichen dem verletzten Kapitän für einen gefinkelten Haken, einen satten Schuss ins Kreuzeck. Österreich fährt zur EM nach Portugal. Und Pichler drei Monate später nach Florenz.

Gestern, Dienstag, das Büro des Direttore sportivo im Stadio Artemio Franchi. Pichler, anfangs Rapid-Knabe, zuletzt Schüler der Frank Stronach-Akademie, absolviert im Beisein seines Beraters Max Hagmayr die medizinischen Tests beim Traditionsklub Fiorentina – 3. Profiliga, 25.000 Fans, eine erstklassige Entwicklungschance.

KEINE NO-NAMES Pichler ist kein Einzelfall. Immer mehr europäische Großklubs sichern sich die Dienste rotweißroter Talente. „Es gibt in unseren Teams keinen 16-Jährigen mehr, dessen Name den internationalen Chefscouts nicht bekannt wäre“, berichtet U-19-Teamchef Paul Gludovatz eine Woche vor dem Beginn der U-19-EM in Vaduz, Liechtenstein.

Letzte Woche unterschrieb U-17-Torhüter Robert Olejnik einen Fünfjahresvertrag beim Premier-League-Klub Aston Villa. Einen Tag später trocknete Denis Bergers Tinte auf einem Papier des Champions-League-Starters Stuttgart. Zur guten Legionärs-Gesellschaft, gleichsam Licht am Ende des EURO-2008-Tunnels, zählen unter anderem Markus Berger (Frankfurt), Lukas Mössner (Freiburg) und Thomas Prager (Heerenveen).

Führt der proklamierte österreichische Weg also übers Ausland? Zählen jugendliche Propheten im eigenen Land etwa nichts? Liegt das Gute nicht so nah?

„Unsere Ausbildungseinrichtungen sind größtenteils nicht schlechter“, behauptet Gludovatz. „Nur der Stellenwert des Nachwuchsfußballs ist woanders vielleicht etwas höher.“ Auch Hagmayr vertritt die These: Heimat bist du großer Söhne – „doch gehen uns im Alter von 18, 19 zu viele Talente verloren.“ Mit ein Grund: Die hohe Ausbildungsentschädigung. Oder: Die Klubphilosophie. Austria Wien mag im Streben nach Europa nicht zuerst den Spieler Parapatits, 21, verleihen, um später dem Akademie-Talent Pichler, 17, eine Chance zu geben.

Dennoch würde der Jurist und Ex-Teamspieler Hagmayr einen Auslandstransfer in jungen Jahren „keinesfalls als Allheilmittel“ bezeichnen. U-17-Teamspieler Marko Stankovic sagte UEFA-Cup-Starter Udinese ab und wählte den Weg über die Red-Zac-Liga. „Jeder Spieler hat eigene Vorstellungen“, meint Hagmayr. Und nicht jeder schafft es, auf den Spuren eines Cerny oder Stranzl zu wandeln.

Klaus Sallmutter scheiterte mit 17 auf Schalke. Seinem Ruf hat das Abenteuer nicht geschadet. Im Gegenteil.

Vor einem Jahr sprengte Sturm-Boss Hannes Kartnig noch das Gentlemen’s-Agreement. Heuer lässt er wegen der EM-Einsätze von Sallmutter und Säumel den Saisonsstart verschieben.

(kurier.at)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon scheiße wenn wir ned mal unsere besten Jugendkicker halten können. Pichler muss man halten weil bis er 19 ist sind unsere Stürmer eh alle an die 34 da haben wir nur mehr Helstad, linz und Paraptits. Naja und gegen Linz und Parapatits muss er sich durchsetzen. Ich denke er is einer der es schaffen kann wenn er dieses jahr noch bei den amas verbringt weil nächstes Jahr is Gile denk ich eh zu alt. Rushfeldt muss man schaun ob er wieder in alte Form kommt und bei Linz und Parapatits muss man die Entwicklung abwarten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon scheiße wenn wir ned mal unsere besten Jugendkicker halten können. Pichler muss man halten weil bis er 19 ist sind unsere Stürmer eh alle an die 34 da haben wir nur mehr Helstad, linz und Paraptits. Naja und gegen Linz und Parapatits muss er sich durchsetzen. Ich denke er is einer der es schaffen kann wenn er dieses jahr noch bei den amas verbringt weil nächstes Jahr is Gile denk ich eh zu alt. Rushfeldt muss man schaun ob er wieder in alte Form kommt und bei Linz und Parapatits muss man die Entwicklung abwarten

Also die Besten habt ihr schon lange verloren, aber nicht ins Ausland, sondern in die Südstadt, wo einer schon fix in der Kampfmannschaft integriert ist und der Zweite am Sprung dorthin ist. (Thonhofer und Osoinik beide Jhrg. 85).

Dass die anderen ins Ausland verscherbelt werden, liegt aber eher an den "lieben" Managern, die natürlich Kohle machen wollen!

Der Sascha Pichler ist sicher kein schlechter Kicker, aber die Einwechslung im Qualifikationsspiel war eine Sauerei vom Trainer, denn er hatte eine ziemlich schwere Verletzung und dass ihm in diesen beiden Minuten gerade das Tor gelungen ist, war wie sich jeder der sich ein wenig im Fußball auskennt, reine Glückssache. Gegen die U 17 Akademie hat er z.B. in 180 Minuten KEIN einziges Tor erzielt. Aber bitte, der Herr Hagmayer wird sich schon einen schönen Patzen Geld rausschlagen und obs dem Burschen in der ! §. ! italienischen Liga weiterbringt, wird die Zukunft weisen, wobei ja jedem Insider bekannt ist, wie schlecht die Trainingsbedingungen in Italien sind!!! Kein Vergleich mit Hollabrunn und vielen anderen österreichischen Nachwuchszentren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon scheiße wenn wir ned mal unsere besten Jugendkicker halten können.

Anscheinend dürften viele immer vergessen, dass diese Akademie nicht "uns" [der Austria] gehört. In Duetschland, Holland oder England sind die jungen Spieler sicher besser aufgehoben als bei der Austria.

Also die Besten habt ihr schon lange verloren, aber nicht ins Ausland, sondern in die Südstadt, wo einer schon fix in der Kampfmannschaft integriert ist und der Zweite am Sprung dorthin ist.

Tja, was für die Admira reicht, reicht für die Austria bestimmt nicht. bearbeitet von Relii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie soll man einem jungen Mann erklären, dass es vielleicht besser wäre, wenn er erstmal ein paar Jahre in Österreich Erfahrung sammelt und dann immer noch genug Zeit hat, um ins Ausland zugehen?? Verbietet man ihm zu wechseln, ist er vielleicht sauer und spielt nur mehr halbherzig für den Verein, der ihm die Chance ins Ausland zugehen, "verboten" hat! Andererseits, was passiert mit dem Spieler, wenn er ins Ausland geht, und dort abhebt und glaubt er ist was besseres?? Auch dann, könnte seine Karriere versaut sein.

Beide Methoden sind riskant, aber für mich bleibt immer der gleiche Grundsatz: "Werd einmal im Inland was, dann kannst du aufs Ausland schauen!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon scheiße wenn wir ned mal unsere besten Jugendkicker halten können.

Anscheinend dürften viele immer vergessen, dass diese Akademie nicht "uns" [der Austria] gehört. In Duetschland, Holland oder England sind die jungen Spieler sicher besser aufgehoben als bei der Austria.

Also die Besten habt ihr schon lange verloren, aber nicht ins Ausland, sondern in die Südstadt, wo einer schon fix in der Kampfmannschaft integriert ist und der Zweite am Sprung dorthin ist.

Tja, was für die Admira reicht, reicht für die Austria bestimmt nicht.
aber geh und dann erklär mir doch bitte das Spielchen mit dem Trojansky!

Bei der Austria hätten sie siche keine Chance bekommen. Dafür sinds im Nationalteam und bei Admira Top. Ist mir persönlich auch lieber, als beim österreichischen FußballPensionistenverein Austria.

Na wem gehört denn die Akademie UND die Austria??? Ist doch wohl dieselbe Person. und ich denke nicht, dass unsere Jungs bei zweit- dritt- oder gar viertklassigen ausländischen Vereinen besser untergebracht sind als in Österreich. Wie schon gesagt, da cashen nur diese geldgeilen Managervögel ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andererseits, was passiert mit dem Spieler, wenn er ins Ausland geht, und dort abhebt und glaubt er ist was besseres??

Glaub mir; Österreichische Kicker werden in Deutschland, Italien, Holland oder England nicht abheben und glauben, sie seien was besseres.

aber geh und dann erklär mir doch bitte das Spielchen mit dem Trojansky!

Was soll ich dir da erklären? Stronach meint, dass er ihn unbedingt will, also haben wir ihn wieder geholt. Mal schauen wie oft er außerhalb des Trainings im Horrstadion ist. :lol:

Dafür sinds im Nationalteam und bei Admira Top.

Also ob ein Thonhofer ins Nationalteam kommt... puh, starker Tobak. (Wobei beim Hansi-Irren ist ja alles möglich)

Na wem gehört denn die Akademie UND die Austria???

Also die Austria "gehört" sicher nicht Stronach. Die Akademie "gehört" ihm - trotzdem sind die Spieler allen Vereinen der Welt zugänglich.

und ich denke nicht, dass unsere Jungs bei zweit- dritt- oder gar viertklassigen ausländischen Vereinen besser untergebracht sind als in Österreich.

Wenn du meinst - ein zweitklassiger Verein in England ist im Vergleich zur Admira oder Pasching sicherlich ein Lächerl... :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie kann und will ich nicht verstehen was es an einem Wechsel zum AC Fiorentina (mah ist es schön den Namen wieder offiziell verwenden zu dürfen :love: ) auszusetzen gibt ?

Fiorentina spielt jetzt als AUfsteiger in Italiens Seria C1 - finanziell werden sich Mannen vom Arno auch nicht mehr so schnell übernehmen und daher stehen die Chancen mMn recht gut, dass Pichler in ein, zwei Jahren dort den Sprung schaffen kann - denn in der Seria A kicken sie sowieso frühestens in zwei Jahren...

Pichler hat ja letzte Saison schon ein paar "Profiminuten" geschnuppert und ich denke wenn jemand den Charakter besitzt überheblich und großkotzig zu werden, dann würde er das hier, genauso wie in Italien werden...

Mir bleibt also nur noch ihm viel Glück zu wünschen... :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

paar "Profiminuten" geschnuppert und ich denke wenn jemand den Charakter besitzt überheblich und großkotzig zu werden, dann würde er das hier, genauso wie in Italien werden...

Mir bleibt also nur noch ihm viel Glück zu wünschen... :winke:

Arrogant is er eh schon bis zum geht nimma lt. nem Freund von mir der mit ihm bei der FSA kickt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andererseits, was passiert mit dem Spieler, wenn er ins Ausland geht, und dort abhebt und glaubt er ist was besseres??

Glaub mir; Österreichische Kicker werden in Deutschland, Italien, Holland oder England nicht abheben und glauben, sie seien was besseres.
Achso?? Wenn ein Linz sogar in Österreich abhebt, was macht dann ein noch jünger Spieler im Ausland?? Ich mein ja jetzt ned, dass er im Land abhebt, ich meine, dass er sich vielleicht zu gut ist wieder in Ö zu spielen, wie man am Beispiel Manninger sehr gut sehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann mich da der meinung capu´s nur anschließen.

ein club den viele leute interessieren (25000 zuschauer is ned schlecht), der stark im kommen ist, ist sicher nicht schlecht für einen österreicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso?? Wenn ein Linz sogar in Österreich abhebt, was macht dann ein noch jünger Spieler im Ausland??

In England gibts in jedem Team wohl mindestens noch drei, vier gleichaltrige Spieler die besser als ein Österreichischer Jugendkicker sein werden. Wenn man da abhebt kann er gleich wieder nach Österreich zur Admira oder Pasching "weiterfliegen", damit er weiß was er ist...

Da ist die Gefahr in Österreich abzuheben wesentlich größer (Beispiele Linz und Wallner). Wenn man in den Zeitungen andauernd als "größtes Talent und Retter des österreichischen Fußballs" angepriesen wird irgendwie auch verständlich. Einen Stranzl, der schon in der Jugend bei 1860 war, hat man eigentlich als junger überhaupt nicht gekannt bzw. hat man nix von ihm gehört.

dass er sich vielleicht zu gut ist wieder in Ö zu spielen

Das kann man aber nicht den Vereinen oder irgendwelchen bösen Managern vorwerfen. Solche Spieler sind einfach nur fetzendeppert, siehe Manninger. Der kann bei Celtic Einsergoalie sein und er geht zum Absteiger AC Torino. 8P bearbeitet von Relii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso?? Wenn ein Linz sogar in Österreich abhebt, was macht dann ein noch jünger Spieler im Ausland??

In England gibts in jedem Team wohl mindestens noch drei, vier gleichaltrige Spieler die besser als ein Österreichischer Jugendkicker sein werden. Wenn man da abhebt kann er gleich wieder nach Österreich zur Admira oder Pasching "weiterfliegen", damit er weiß was er ist..
Noch einmal, das war darauf bezogen, dass so ein Spieler in Österreich abhebt, sei es Nationalteam oder irgendwann wenn er nach Österreich zurück kommt.

Der kann bei Celtic Einsergoalie sein und er geht zum Absteiger AC Torino.

Ich glaub kaum, dass ihn Celtic noch haben wollte, sonst wäre er sicher nicht nach Turin gewechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch einmal, das war darauf bezogen, dass so ein Spieler in Österreich abhebt, sei es Nationalteam oder irgendwann wenn er nach Österreich zurück kommt.

Naja, wenn er sich in der Premier League, Serie A oder sonstwo durchsetzt, hat er gewisser Maßen das "Recht" abzheben oder wenn er irgendwann einmal nach Österreich zurück kommt (nur wird er dann wohl nicht mehr Jugendlicher sein).

Ich glaub kaum, dass ihn Celtic noch haben wollte, sonst wäre er sicher nicht nach Turin gewechselt.

Doch; Celtic hat Hedman geholt nachdem Manninger ihnen abgesagt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

paar "Profiminuten" geschnuppert und ich denke wenn jemand den Charakter besitzt überheblich und großkotzig zu werden, dann würde er das hier, genauso wie in Italien werden...

Mir bleibt also nur noch ihm viel Glück zu wünschen...  :winke:

Arrogant is er eh schon bis zum geht nimma lt. nem Freund von mir der mit ihm bei der FSA kickt
das mit dem arrogant kann ich nur bestätigen. Der Pichler ist ein ABSOLUT UNSYMPATHISCHER Bursch und das kommt bei Kickern doch sehr selten vor!

Aber das werdens ihm in Italy schon abgewöhnen! *fg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.