Jump to content
DynamoAltach

Thorsten Fink zum FC Ingolstadt???

Recommended Posts

Fink verlässt die Bullen in Richtung Bayern

Thorsten Fink und Red Bull Salzburg gehen in Zukunft getrennte Wege. Der Deutsche wird in die Regionalliga zum FC Ingolstadt wechseln. „Am Samstag werde ich noch mit Heinz Hochhauser sprechen. Das Okay von oben gibt es aber schon“, sagte er sportnet.at.

Erst im Sommer wurde Thorsten Fink nach dem Rausschmiss von Lothar Matthäus zum Co-Trainer von Giovanni Trapattoni befördert. Zuvor schaffte er mit den Red Bull Salzburg Amateuren den Aufstieg in die Red-Zac-Liga. Sein Name bürgt also für Qualität. Schon im vergangenen Sommer hatten mehrere Vereine ihr Interesse bekundet. Fink wollte aber in Salzburg bleiben, um sich von dem alten Trainer-Fuchs Giovanni Trapattoni noch einige Sachen abzuschauen, ehe er einen Cheftrainer-Posten übernimmt.

Fink: "Sehe in Salzburg keine Aufstiegschancen mehr"

Nun hat er ein Angebot vom deutschen Regionaligisten FC Ingolstadt bekommen. Der ehemalige Bayern-Profi will diese Offerte auch annehmen, wie er sportnet.at exklusiv bestätigte. „Ich ziehe es in Erwägung nach Ingolstadt zu wechseln. Ich würde das sehr gerne machen, weil es ein großes Ziel ist, in Deutschland als Cheftrainer zu arbeiten“, sagte Fink und ergänzte: „Ich glaube bei Red Bull Salzburg keine Aufstiegschancen mehr zu haben. Deswegen würde ich gerne wechseln.“

Der frühere Berliner Zecke Neuendorf streift nun das Trikot von Ingolstadt über.Am Samstag folgt noch ein Gespräch mit RBS-Sportdirektor Heinz Hochhauser. „Das Okay von oben habe ich schon, am Samstag werde ich Hochhauser darüber in Kenntnis setzen, dass ich den Verein verlassen werde“, meinte Fink weiter. In Regensburg bekommt es Fink mit den ehemaligen Bundesliga-Spielern Andreas "Zecke" Neuendorf und Heiko Gerber zu tun. Gerber wurde immerhin mit dem VfB Stuttgart im vergangenen Sommer Deutscher Meister.

Fink in der kommenden Saison in Liga drei

Auch von Seiten der Ingolstädter, die in der Regionalliga Süd im Moment den sechsten Platz belegen, scheint alles klar zu sein. Der Vertrag mit den Oberbayern ist bereits ausgehandelt. Den besonderen Reiz dürfte für Fink die im kommenden Jahr neu gegründete 3. Deutsche Bundesliga ausmachen. Dafür muss Ingolstadt vor dem zehnten Rang stehen. Im Moment hat der FCI sechs Punkte Vorsprung auf diesen Platz.

Erst am Neujahrstag haben die Ingolstädter ihren bisherigen Trainer Jürgen Press entlassen. Er hatte den FCI von der Bayernliga in die Regionalliga geführt. Allerdings wurde Ingolstadt unter Press den hohen Erwartungen nie gerecht. Vor allem im heimischen MTV-Stadion haperte es. Nur zwei Spiele konnten die Oberbayern zuhause gewinnen. In der Fremde feierte Ingolstadt hingegen sechs Siege.

Quelle: sportnet.at[/font]

Edited by DynamoAltach

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Co-“Bulle“ verlässt den Steuerstand

Nur ein halbes Jahr war Thorsten Fink an Giovanni Trapattonis SeiteWien – Thorsten Fink verlässt Red Bull Salzburg und wird aller Voraussicht nach neuer Trainer beim FC Ingolstadt.

Der Sechste der deutschen Regionalliga Süd dürfte sich, ähnlich wie Red Bull Salzburg, höhere Ziele gesteckt haben, wird doch unter anderem ein neues Stadion gebaut. Weiters stehen profilierte Bundesliga-Spieler wie „Zecke“ Neuendorf (Hertha BSC) oder Heiko Gerber (VfB Stuttgart) im Kader.

Auch Fink ist am Weg nach oben. Nach seiner erfolgreichen Auftaktsaison 2006/07, in der er als Chefcoach der Red Bull Juniors gleich das Meisterstück vollbrachte und in die Erste Liga aufstieg, wurde der 40-Jährige zum Assistenten von „Maestro“ Giovanni Trapattoni gekürt.

Jetzt zieht es den Champions-League-Sieger mit Bayern München (2001) in seine Heimat zurück, wo er einiges erreichen will. Im Sport1-Interview erklärt Thorsten Fink seine Motivation und seine Ziele in naher und ferner Zukunft.

Sport1: Das Gerücht um ihren Abgang von Salzburg hält sich hartnäckig. Können Sie einen Wechsel nach Ingolstadt bestätigen?

Fink: Eigentlich schon. Ich habe mit Dietrich Mateschitz gesprochen. Da mir nicht die Möglichkeit in Aussicht gestellt wurde, dass ich die erste Mannschaft ab Sommer übernehmen könnte, falls Giovanni Trapattoni wirklich aufhören würde, blieb mir nichts anderes übrig. Denn ich möchte nicht drei Jahre lang Co-Trainer bleiben. Daher musste ich die Konsequenzen ziehen.

Sport1: Was fehlt noch, um den Wechsel endgültig zu fixieren?

Fink: Die Freigabe habe ich schon. Ich muss nur noch mit Sportdirektor Heinz Hochhauser reden, der noch im Urlaub weilt. Es ist es mir ein großes Anliegen, persönlich mit ihm darüber zu reden, da ich den guten Kontakt zu ihm nicht aufgeben will. Am Montag komme ich dann noch zum Trainingsauftakt nach Salzburg, wo ich mich von der Mannschaft verabschieden werde und am Dienstag geht es in Ingolstadt los.

Sport1: Was reizt Sie an Ingolstadt?

Fink: Dieser Verein ist im Aufbruch. Ein neues Stadion wird gebaut und auch ein großer Automobil-Konzern ist als Hauptsponsor mittendrin dabei. Ingolstadt ist ein Verein mit Potenzial, der zwar nur in der Regionalliga spielt, aber mit dem ich schon dieses Jahr aufsteigen kann. Auch die mannschaftliche Perspektive ist sehr gut und der ganze Verein hat seriöse Strukturen. Ein weiterer positiver Aspekt ist für mich die Tatsache, dass ich nur eine dreiviertel Stunde entfernt von meinem Wohnort in München arbeiten kann. Es passt eigentlich alles.

Sport1: Wie sieht Ihre persönliche Zielsetzung als Trainer aus?

Fink: Ich will weiter nach oben kommen und irgendwann in Deutschland in der ersten Bundesliga einen Trainer-Posten inne haben. Wenn ich jetzt in der dritten Liga damit beginne, dieses Ziel zu verfolgen, kann ich sicherlich einiges lernen. Das ist besser als in jungen Trainerjahren sofort in der Bundesliga einen Klub zu trainieren, der gegen den Abstieg spielt. Wenn ich den Klassenerhalt nicht schaffen würde, dann wäre mein Name schon verbraucht. So kann ich in der Regionalliga schon etwas aufbauen. Abgesehen davon ist ja die deutsche Regionalliga nicht mit der österreichischen zu vergleichen.

Sport1: Würden Sie sagen, die deutsche Regionalliga entspricht der Ersten Liga, in der Sie auch schon tätig waren?

Fink: Das möchte ich gar nicht vergleichen. Ich kann nur sagen, dass Red Bull Salzburg die Möglichkeit hätte in der deutschen Bundesliga mitzuspielen - beim Rest wird es schon schwierig. Aber ich möchte das jetzt auch nicht so thematisieren, weil ich niemanden in Österreich beleidigen will und ich auch nicht sagen will, dass die Deutschen alles besser können. Nur muss man eben sehen, dass die deutsche Regionalliga auf jeden Fall besser ist als die österreichische.

Sport1: Wäre aber nicht auch bald die Möglichkeit gekommen in Österreich einen Bundesliga-Klub zu trainieren?

Fink: Mich hätte nur Red Bull Salzburg interessiert. Von Seiten Altachs und Ried habe ich einmal Interesse an meiner Person gehört, aber das wäre alles nichts für mich, da für mich nur Red Bull Salzburg in Frage kommen würde. Das ist der einzige Verein in Österreich, der top geführt ist und Top-Strukturen vorzuweisen hat. Das wäre der einzige Klub in Österreich, bei dem ich mir ein Trainer-Engagement hätte vorstellen können.

Das Gespräch führte Bernhard Kastler

Quelle: Sport1.at

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kenn mich bei euch im Klub ja ned wirklich aus, aber kanns sein, dass der sehr geehrte Herr Mateschitz dem Geisterfahrer Trappatoni den Weg frei macht indem er alle entgegenkommenden vom weg lotst? Ist doch eine komische Taktik...

aber alles viel besser wie beim stronach :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kenn mich bei euch im Klub ja ned wirklich aus, aber kanns sein, dass der sehr geehrte Herr Mateschitz dem Geisterfahrer Trappatoni den Weg frei macht indem er alle entgegenkommenden vom weg lotst? Ist doch eine komische Taktik...

aber alles viel besser wie beim stronach :lol:

du hast absolut recht! - du kennst dich nicht aus! :lol::x

Share this post


Link to post
Share on other sites

War ja nur eine Frage, Mann. Nicht gleich unhöflich werden... Dann wär ich dankbar wenn mir die Taktik - am nicht unumstittenen und doch eher erfolglosen Trainer festzuhalten und jeweils den kotrainer auszutauschen - ein insider, wie du anscheinend einer bist, erklärt :ears:

Share this post


Link to post
Share on other sites

der Abgang dürfte nichts mi Trap oder Mateschitz zu tun haben. Fink hat seine eigenen Pläne und will Cheftrainer werden...

mit Mattheus kann man das kaum vergleichen

na da hast schon recht, aber ich hätt den Herrn Fink - bei aller Abneigung - durchaus für einen begabten Mann gehalten. Und nun ists doch so, dass Red Bull sich eher keine Mühe gibt solche Herrn an den Verein zu binden?!

Naja im Grunde egal, was den Fink sicher auch sehr gereizt hat: der FC Ingolstadt wird sich wohl für die, ab nächstem Jahr eingeführte, 3. Profiliga in Deutschland qualifizieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

stimmt schon... leider

ist aber auch "arm" für die Bundesliga wenn einer lieber in die dritte deutsche Liga geht als ein Angebot von Ried oder Altach anzunehmen (das hab ich in irgend einem Interview gelesen)

diese Deutschen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

stimmt schon... leider

ist aber auch "arm" für die Bundesliga wenn einer lieber in die dritte deutsche Liga geht als ein Angebot von Ried oder Altach anzunehmen (das hab ich in irgend einem Interview gelesen)

diese Deutschen...

Man kanns ihm ja nicht verübeln, er hat ja in dem von dir besagten Interview auch die fehlenden, professionellen Strukturen bei Altach und Ried angesprochen und die sind bei Ingolstadt anscheinend gegeben. Dazu kommt noch dass dort eine neue Arena entsteht und AUDI als Hauptsponsor fungiert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

War ja nur eine Frage, Mann. Nicht gleich unhöflich werden... Dann wär ich dankbar wenn mir die Taktik - am nicht unumstittenen und doch eher erfolglosen Trainer festzuhalten und jeweils den kotrainer auszutauschen - ein insider, wie du anscheinend einer bist, erklärt :ears:

ich wollte mit den smilies eigentlich kundtun das es gar nicht so bitter ernst gemeint ist - ist mir offensichtlich nicht gelungen sorry - war jedenfalls nicht meine absicht dich ernsthaft zu beleidigen!

man kann nicht immer alles erklären und in diesem falle fällt es auch mir ein wenig schwer!

ich persönlich vermute das sich evtl. im Hintergrund bereits Dinge abspielen von denen wir noch gar nichts wissen!

fink sagte vor ca 2 wochen (ganz genau kenne ich das Datum nicht!) das er "nur" unter trap bereit sei die zweite "geige" zu spielen!

sein jetziger doch recht plötzlicher Abgang lässt da Raum für Spekulationen finde ich!

mfg :winke:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich persönlich vermute das sich evtl. im Hintergrund bereits Dinge abspielen von denen wir noch gar nichts wissen!

fink sagte vor ca 2 wochen (ganz genau kenne ich das Datum nicht!) das er "nur" unter trap bereit sei die zweite "geige" zu spielen!

sein jetziger doch recht plötzlicher Abgang lässt da Raum für Spekulationen finde ich!

mfg :winke:

Ich glaube mich erinnern zu können im selben Interview gelesen zu haben, dass er seine Prioritäten aber auf einen Cheftrainer-Posten ausgerichtet hat.

Natürlich kann es sein, dass da im Hintergrund einiges passiert ist, aber in diesem Fall scheint für mich die Sache klar

Es könnte aber auch ein Indikator dafür sein, dass Traps Zeit bei Salzburg auch nicht mehr allzu lange andauert... wenn er nur unter Trap die 2te Geige spielen will und sich da transfer(oder pensions)-mäßig was anbahnt, ist es nur logisch, vorher die Reißleine zu ziehen...

Edited by Seppdadepp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...