Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Marcelinho

Fußball im TV:ARD vor Bundesliga-Comeback

11 Beiträge in diesem Thema

ARD vor Bundesliga-Comeback

Die Rückkehr der Bundesliga-Spielberichte zur "Sportschau" ist so gut wie perfekt. Nach wochenlangen Verhandlungen steht die ARD unmittelbar vor dem Kauf der Erstrechte für das frei empfangbare Fernsehen.

Frankfurt - "Der Rechteinhaber Infront hat der ARD ein Angebot unterbreitet, das gute Voraussetzungen für einen Abschluss bietet", sagte der ARD-Vorsitzende Jobst Plog am Dienstag nach der Intendanten-Tagung in Frankfurt am Main. Die Sportschau soll von 18.10 bis 19.45 Uhr laufen.

 

Zwölf Jahre nachdem die ARD letztmals Berichte von der Bundesliga in der "Sportschau" zeigen durfte, wird am ersten August-Wochenende der Ball wieder in der Traditionssendung rollen. Die ARD löst den Privatsender Sat.1 ab, dem die TV-Rechte mit zuletzt jährlich 80 Millionen Euro zu teuer geworden waren. Plog sagte, "dass die ARD deutlich weniger für die Bundesliga-Rechte zahlen wird als bislang Sat.1", nannte aber keine Summe. Im Gespräch sind rund 60 Millionen pro Jahr bei einer vierjährigen Laufzeit. Zu den Details, die noch zu klären sind, zählt unter anderem die Frage nach etwaigen Livespielen.

Die ARD-Intendanten gaben bei ihre Zustimmung für die Aufnahme von Abschlussverhandlungen. Einzelheiten soll eine ARD-Verhandlungskommission "zügig klären". Noch offen ist laut Plog die Frage, ob sich das ZDF die Sonntagsspiele sichert. Interesse hatte auch das Deutsche Sport-Fernsehen (DSF) bekundet. Sicher ist laut Plog dagegen, dass die dritten Programme weiter Nachverwertungs-Rechte für ihre Magazin-Sendungen im bisherigen Umfang erhalten.

Das ZDF hat für die zwei Sonntagspiele bereits ein Angebot abgegeben. Die Anfangszeit von 17.30 Uhr müsse aber vorgezogen werden, hieß beim ZDF. Wunschvorstellung ist 15.30 Uhr, damit innerhalb der Sportreportage die Zusammenfassung gezeigt werden könne. Kernproblem ist jedoch, dass dazu der DFB zustimmen muss. Davon unberührt hat das ZDF bereits Rechte für das "Sportstudio" sicher. DSF-Geschäftsführer Rainer Hüther wiederholte das Interesse seines Senders und betonte: "Ein rein öffentlich-rechtliche Lösung würde auf unser Unverständnis stoßen."

Sollte die ARD die Bundesliga-Rechte erwerben, wäre sie grundsätzlich bereit, andere Fußballrechte abzugeben. Plog: "Welche Rechte dies sein könnten, werden Gespräche ergeben." Gemeint sind die Spiele der Champions-League-Qualifikation. Möglich sei aber auch, die Pokalspiele abzugeben. RTL hatte schon Interesse bekundet. RTL-Informationsdirektor Hans Mahr wollte erste Vorgespräche nicht bestätigen. Er sagte am Dienstag aber, "dass RTL sich zutraut, aus dem DFB-Pokal ein runderneuertes, attraktives Produkt zu machen".

Allerdings muss das ZDF zustimmen; denn die Rechte am DFB-Pokal sind Teil des gemeinsamen Länderspiel-Vertrages der öffentlich-rechtlichen Sender mit dem DFB. Entsprechende Optionen sind in dem Kontrakt enthalten. Vom ZDF gab es bis zum Nachmittag keine Stellungnahme.

Elf Jahre lang hatte Sat.1 mit der Bundesliga rote Zahlen geschrieben, allein in der vergangenen Saison summierte sich das Minus auf 50 Millionen. Die Option, die Bundesliga-Rechte erneut für rund 80 Millionen zu erwerben, ließ der Sender daher verstreichen. Zuletzt hatte Sat.1 rund 45 Millionen geboten. Seit dem Kauf der Champions-League-Rechte in der vergangenen Woche galt der Privatsender trotz offizieller Bewerbung nicht mehr als Kandidat für die Bundesliga.

Quelle

Hmm kA was ich sagen soll.

Bin gespannt was die ARD in Sachen Spielzusammenfassungen so drauf hat,die bei den Pokalspielen waren einfach horror.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja bis jetzt hat sich ja sat1 net so schlecht geschlagne mit den übertragungen....ran war für mich immer ein heisser tip beim fernsehen!!

aber solange beim ard nicht leute wie der netzer ihren senf dazu geben, wirds ja net so schlimm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ran ist einfach kult und ich glaube kaum, dass die ARD jemals an das Niveau von Sat1 herankommt! Jeder Kommentator dort ist ein Traum, da kann ARD nichts dagegen bieten! Schade!

Die ARD löst den Privatsender Sat.1 ab, dem die TV-Rechte mit zuletzt jährlich 80 Millionen Euro zu teuer geworden waren. Plog sagte, "dass die ARD deutlich weniger für die Bundesliga-Rechte zahlen wird als bislang Sat.1", nannte aber keine Summe. Im Gespräch sind rund 60 Millionen pro Jahr bei einer vierjährigen Laufzeit.

Das versteh ich nicht! Sat1 müßte ca. 80 Mio.Euro zahlen, ARD aber nur 60?? Was ist da der Sinn dran??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird 1. daran liegen, dass sie nicht jeden Preis zahlen (so wie Sat 1 einst - musste ja jeden überbieten) und 2. dass sie vielleicht etwas eingeschränktere Rechte haben, wäre auch denkbar.

Ich finde es nicht schlecht, dass die ARD die Rechte kauft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber vom aufbau, interviews und infos noch immer besser als unsere berichterstattungen! und des bisserl werbung is klar, wenn die sendung fast 2 stunden dauert! ausserdem kann man da mal aufs örtchen gehen :finger:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht...

Es ist sicher schön, dass die dauernden Werbeunterbrechungen wegfallen, aber die Kommentatoren der ARD können niemals an die Klasse der ran-Menschen herankommen. Die Typen haben aus jedem Grottenkick ein Weltklassespiel gemacht, das wird sicher fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.