Jump to content
acm

Wie wird man Fan und warum?!

Recommended Posts

Damit es hier im Forum endlich mal wieder zu einer vernünftigen Fußballdiskussion kommt, starte ich mal mit einem neuen Thread. Falls es dieses Thema schon mal gab, dürfen die beiden Threads nach 5 Tagen zusammengelegt werden. :)

Dieser Thread soll in erster Linien Leute wie Fogi(SWB) oder Julian(SCRA) ansprechen.

Sprich Personen die mit ihrem Verein aufgewachsen sind und ihn für nichts in der Welt eintauschen würden.

Die ganzen anderen „Fans“ ala Renne oder Milanista mit 3-5 Klubs dürfen sich selbst eine Thread aufmachen.

Auf der anderen Seite sollte der Thread aber auch KEIN „wir sind die geilsten fans der welt“ Touch bekommen. Also Mentalita oder Ultrá-Schwanzvergleiche bitte im Beisl.

"If you are like really committed, you will never change. You can change women, you can change politics, you can change sex maybe, you can change sex nowadays, but the club – no way."

Bei mir hat alles vor sechs Jahren angefangen, als ich mich das erste Mal alleine mit dem Bus nach Mailand auf machte. Damals hab ich das Geld, welches sich bei diversen katholischen Veranstaltungen ansammelte(Nikolaus, Weihnachten, Ostern, …) in Milan – Inter investiert.

Nach vier Stunden Busfahrt und zahlreichen Unterhaltungen mit mir selbst, stand ich mit meinen 1,50m vor diesem unglaublichen Palast. Meine Eltern wussten nicht wo ihr Sohn war, machten sich aber auch keine Sorgen, da ich offiziell bei einem Freund nächtigte.

Also stand ich mutterseelenallein mitten in San Siro(Bezirk nicht Stadion) vor diesem 85.000 Plätze fassenden Stadion und konnte mein Glück noch gar nicht fassen. Mein Ticket hatte ich bereits im Bus erhalten und somit ging es gleich zu den Eingängen um sich von den netten Securities durchchecken zu lassen. Diese machten ihren Job und ließen mich ohne sich zu beschweren passieren. Viele Möglichkeiten hatten sie eh nicht, da ich damals kein Wort italienisch sprach. Ganze zwei Stunden später fand ich endlich meinen Platz im zweiten Ring des Orangen Sektors. Das Stadion füllte sich langsam und die Spieler betraten das Feld.

Und damals wusste ich sofort. Hier bist du nicht das letzte Mal. Das wird dein neues Wohnzimmer.

Heute, sechs Jahre später, blicke ich auf unzählige Spiele und mehrere tausend Kilometer zurück. Was seit dem passiert ist, ist kaum in Worte zu fassen.

Vom CL Sieg in Manchester gegen Juventus über die CL Niederlage in Istanbul gegen Liverpool, Auflösung der FdL und Calciopoli war wirklich alles dabei. Sehr viel Leid aber auch sehr viel Freude. In den ganzen Jahren habe ich hunderte neue Leute kennen gelernt und manche sind sogar gute Freunde geworden. Aber was zum Geier ist es, das diesen Sport zur Sucht macht? Warum kribbelt es im Bauch wenn man vor dem Stadion steht? Wieso wird einem vor jedem Derby in der Magengegend unwohl? Wieso läuft es einem kalt den Rücken runter wenn man durch den Durchgang zwischen Stiege und Stadion geht? Wieso kann man die Nacht davor nicht wirklich gut schlafen?

Wie ist dieses total irrationale Verhalten, trotz allem und egal was kommen mag, dem Klub überall hin zu folgen zu erklären?

Dieser Verein gibt mir einfach einen unglaublichen Kick. Einen Kick wie sonst kaum was.

Sicherlich war ich in der Vergangenheit mal in anderen Stadien und hab andere Klubs unterstützt und werde das auch weiterhin tun aber es gibt eben nur diesen einen. Diesen einen, bei dem dieses spezielle, unbeschreibliche Gefühl aufkommt.

Spieler und Trainer sind sicherlich austauschbar, aber der Verein bleibt immer derselbe. Ein Teil meines Lebens. Und ob ich mir am Mittwoch nun Bayern - Milan im Schlauchboot angucke oder den Milan Nachwuchs bei einem Testspiel in einem Vorort von Mailand. Da unten stehen 11 Leute, die das Wappen meines Vereins auf der linken Brust tragen. Ich trage es an der selben Stelle…nur unter der Haut.

akwbj8k1ubv1lepwu.gifakwbj8k1ubv1lepwu.gifakwbj8k1ubv1lepwu.gifakwbj8k1ubv1lepwu.gifakwbj8k1ubv1lepwu.gifakwbj8k1ubv1lepwu.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

*hehe*

hab schon gewartet bis du endlich so einen thread aufmachst

nachdem wir uns schon das letzte mal länger drüber unterhalten haben :D:)

also

wie hat´s bei mir angefangen

zuerst war es ja der fussball der mich langsam in seinen bann gezogen hat

und es war nicht direkt bregenz, nicht direkt dieser eine verein dem mein herz gehörte

der fussball im gesamten wurde intressanter, so wurde ich auch teilweise als autogrammjäger bei den spielen gesichtet

hab sogar einmal den bus gestürmt von austria wien, um vom ehemaligen nationaltrainer herbert prohaska eine unterschrift auf mein österreich trikot zu bekommen :D

bevor mich die security´s wieder draussen hatten, hat der herbert dafür gesorgt, dass alle nationalspieler unterschrieben hatten

auch die sturm championsleague helden haben sich in meiner sammlung verewigt die heute irgendwo verstaubt, hab sie seit jahren nichtmehr gesehn, weils mich auch überhaupt nichtmehr intressiert. heute denk ich mir, hm, war einem großen fussballer bzw. einer fussball"ikone" unserer zeit ziemlich nah bzw. hab sie gesehn

auch ned schlecht, aber das wars dann auch schon *gg*

zu dem thema, das letzte intressante treffen mit einer bundesliga, naja, "persönlichkeit" hatte ich mit dem vorarlberger bundesligaschiedsrichter, name fällt mir jetzt nicht ein, der beim "derby" altach-lustenau angeblich so gegen die lustenauer gepfiffen hat.

der war nämlich schiri beim spiel von unserm swb gegen viktoria bregenz, dem stadtderby

als wir gerade mit den choreovorbereitungen zutun hatten kam er aufs feld um das tor zu überprüfen

ich frag ihn so ob er nicht ein bundesliga schiri sei

er bejaht

dann sag ich ihm er solle doch bitte heute so pfeifen, als wären wir altach und die viktoria wäre lustenau :D

aber zurück zum thema

weiter ging es dann damit dass ich mit einigen kollegen an jedem spieltag schon stunden vor spielbeginn auf dem trainingsplatz hinter der osttribühne fussball spielte

ohne eintritt zu zahlen oder kontrolliert zu werden

auch während dem spiel, spielten wir einfach weiter

doch die stimmung aus dem stadion zog uns immer wieder in seinen bann

als dann auf einmal einer meiner kollegen nichtmehr spielen wollte

und nur noch auf den rängen bzw. im damaligen fanblock zu finden war

ging ich halt auch mal mit

und da war sie, meine neue welt

von da an wuchs in mir der fanatiker und der spieler wich :D (war im nachhinein betrachtet wohl besser so)

nachdem ich eine zeit lang in der masse mitgeschwommen war

wollte ich mehr die regie übernehmen

von da an gings an die trommel, fanklubmitglied, versuche von choreos, ...

ich informierte mich weiter

diese fanwelt hatte mich in ihren bann gezogen

der fussball, das gemeinsame ausleben seiner emotionen und die sich aufbauende liebe zu diesem verein in schwarz-weiss aus meiner stadt!

meine mutter natürlich anfänglich besorgt, wurde mit der zeit ruhiger.

die ersten auswärtsfahrten nach innsbruck und dann unser ui-cup spiel in turin.

die erste große fahrt, die erste berührung mit der italienischen fankultur

17.000 zuschauer, 60 bregenzer, 1500 turiner auf den längstribühnen und der rest geschlossen im fanblock

diese einheitlichen bewegungen einer solchen masse

dieser rhytmus in den gesängen, einfach unvergesslich was die toro fans an diesem tag zeigten

in dieser saison gabs ausserdem noch eine geniale fahrt nach pasching zum spiel auf dem eingezäunten grashügel mitten im nirgendwo.

mein erster richtiger rausch während der auswärtsfahrt :betrunken::D

und dann der schlusspunkt

nach endlosen betteleien war die erlaubnis da

nichtabstiegsspiel in wien gegen die austria

zu 6. waren wir unterwegs

mit 30 anderen bregenzern im zug in die große hauptstadt im osten

nur ein wunder kann uns noch helfen

im gästesektor dann mit knapp 200 vorarlbergern, bregenzern 90 minuten supportet

die zwischenstände aus ried, die admira führte schon 2:0

und dann nzuzi

alleingang aufs tor

ich habs jetzt noch vor augen

für immer eingebrannt in meinen errinerungen!

strafraumgrenze

schuss

TOOOOOOOR

ich bin geradezu bis zum zaun geflogen

über die sitze gesprungen

die reinste emotion

dann das 2:0 durch klausz in der 2. hz

und der nervliche kollaps nach dem platzsturm der austria fans

dann der erlösende schlusspfiff

die polizei, wie sie uns schon aus dem sektor werfen wollen

und dann unsere spieler, wie sie sich den weg durch die menge bahnen

um mit uns zu feiern

einfach nur geil

ich bekomme wieder gänsehaut wenn ich nur daran denke :hammer:

von da an war ich vom virus befallen

und ich werde ihn sicher mein leben lang nichtmehr los

mit der zeit sah ich über die österreichische grenze hinaus

sah fans aus anderen ländern, andere mentalitäten, andere stimmung

aber überall diese unglaublichen emotionen

der rest ist geschichte

immer mehr auswärtsfahrten

immer mehr erlebnisse, positive wie negative

immer mehr ahnung von diesem "ganzen"

aber nun zur eigentlichen frage dieses threads

wie wird man fan und warum

es gibt 2 möglichkeiten

man steckt sich mit dem virus fussball an oder man ist imun dagegen

ist man erstmal angesteckt hängt es ganz von der person selbst ab wie man

diese "krankheit" auslebt

ob man dem fussball als gesamtes verfallen ist und je nach leistung die spiele sieht

oder einem verein treu bleibt

als zuschauer, (ehrenamtlicher) mitarbeiter im verein, spieler oder als aktiver supporter

fan sind diese ganzen verschiedenen personen alle, auf ihre art

so wie sie ihre sucht ausleben

doch was macht den fussball so besonders

es ist einfach das leben in vereinfachter form

alle lebenslagen spiegeln sich im fussball wieder

siegesserien und die euphorie

niederlagenserien und die trauer

regiert von "höheren" die keinen wirklichen bezug haben (fifa, uefa)

und darunter das störrische volk, wir, die fans

nur dass die kriege im fussball auf einem spielfeld mit einem ball, und nicht auf einem schlachtfeld mit waffen ausgetragen wird

und die "sprache" fussball ist international

schon allein was ich während der u19 em in polen für eindrücke gesammelt habe

die anderen kulturen, sprachen, ...

der fussball hat uns verbunden

in einer bar mit 2 schottischen fans bis 5 uhr morgens geredet

während einem spiel gegen tschechien haben wir mal angefangen auf polnisch zu singen (aufgeschnappt beim 1. gruppenspiel gegen polen):

austria bjela cervony

was soviel heißt wie österreich rot weiss

(original geht polska bjela cervony)

die einheimischen schauten zuerst verdutzt

im anschluss applaudierten sie vereinzelt *gg*

als wir im anschluss in eine bar in diesem kleinen städtchen gingen fing ein haufen

von ziemlich gut gebauten kerlen, von denen man zuerst nix nettes erwartet, an unseren gesang zu übernehmen und sang auch "austria bjela cervony" und trank gemütlich mit uns ein bier

warum bin ich fan

ich lebe mich gerne aus

ich lebe gern emotion aus

und drücke diese gesanglich und choreografisch aus

um meinen verein zu leben

und ich hab eine liebe zu diesem verein, die ewig anhält

egal wo und in welcher liga er spielt

tja, ich hoffe die antwort reicht halbwegs aus

und diejenigen von euch die nicht gern viel lesen

haben sich das ganze trotzdem angetan :D:hammer:

mfg Fogi :winke:

PS: fragts bitte nicht wie ich meine absätze gestalte

die kommen intuitiv :D:lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

meiner wird nicht so lang wie der vom acm oder vom fogi 8P

also..

wirklich fan geworden bin ich dank meinen eltern, weil ich mit fußball, den spielen von altach und dem verein sozusagen aufgewachsen bin.

viele wochenenden verbrachte ich nur im "stadion", anfangs war fußball noch uninteressant doch schon bald wurde es wichtig.

naja.. weiter ging es das ich hald alleine auf die spiele ging, obwohl mir das die eltern nie wirklich erlaubten... doch ich hab mich durchgesezt und heute sind die beiden sogar froh darüber! fußball bzw. der verein wurde immer wichtiger..

gemerkt hab ich das erst als ich einmal aus wut sagte, dass ich den ganzen verein und fußball hasse und ich nie wieder etwas damit zum tun haben will.. ich wollte das nächste spiel nicht gehen.. doch 10 min. bevor es anfieng machte ich mich auf den weg weil ich es nicht aushielt..

und mitlerweile kann ich nicht mehr ohne... :nein:

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei mir war es so das mein vater und mein opa sich JEDES wochenende die spiele im orf angesehn haben und da wir auch nicht gerade weit weg vom sportklub platz wohnen, ist mein vater mit mir auch regelmäßig hingegangen.

nach einer zeit beginnt man sich eben darüber zu informieren, selbst ins stadion zu gehn usw.

somit wurde ich praktisch 2-seitig erzogen.

.) Wiener Sporklub

.) Rapid Wien

und das ist bis heute so geblieben. ich besuche regelmäßig die friedhofstribüne und fiebere vorm fernsehr bei rapid mit.

thats it!

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei mir war es so das mein vater und mein opa sich JEDES wochenende die spiele im orf angesehn haben und da wir auch nicht gerade weit weg vom sportklub platz wohnen, ist mein vater mit mir auch regelmäßig hingegangen.

nach einer zeit beginnt man sich eben darüber zu informieren, selbst ins stadion zu gehn usw.

somit wurde ich praktisch 2-seitig erzogen.

.) Wiener Sporklub

.) Rapid Wien

und das ist bis heute so geblieben. ich besuche regelmäßig die friedhofstribüne und fiebere vorm fernsehr bei rapid mit.

thats it!

Und was genau hats mit dem Wappen der Wolverhampton Wanderers in deinem Ava auf sich? Wolves Fan?

Share this post


Link to post
Share on other sites

jap, das hat sich entwickelt nachdem ich begonnen hab mich für die internationalen mannschaften zu interessieren.

ich hab viel über die vereine gelesen usw. nachdem hab ich aus fast jedem land 1 - 2 mannschaften die ich sehr symphatiere.

wie eben z.B. in england die wolves oder in spanien albacete balompie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...