Jump to content
tuxpower

Der LINUX Thread

6,655 posts in this topic

Recommended Posts

mazunte schrieb vor 14 Minuten:

Celestia – Realistische Weltraum-Simulation unter Linux.

https://www.linux-bibel-oesterreich.at/2020/02/29/celestia-realistische-weltraum-simulation-unter-linux/++++

Ev. auch für unseren @Patrax Slater interessant. ;)

durchaus, aber ich habe bereits universe sandbox² und dort ist alles was ich brauche :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Patrax Slater schrieb vor 39 Minuten:

24 oder so :fuckthat: ich glaube da haben wir uns frisch kennen gelernt :looolguy:

:laugh:

Geschmust haben wir eh ned oder? Weul sonst fix zamm! :=

Ich mag diesen Humor; Aber das ASB, ist da klar #1 was des angeht;
---
Mujeres says - es sads jo olle Hausfrauen > (keppelt*) über kochen und über Frauen wisst's goar nix, owa die Frucht is rund gö?
Wie es sich gehört, habe ich geduldig zu gehört ...
---
Ähm, die Rapid hat gewonnen :davinci:

Des is ma WURSCHT !! 

Schweigen; 5 Minuten später >
Wie is es denn ausgegangen?

Wie jetzt, was willst wissen?
Den Enstand villeicht??? :yuno:

Es stellte sich am Ende heraus, dass vergessen hat einen Ladebon zu kaufen ...

Letztendlich, haben wir dann gelacht und Freundlichkeiten wurden verbal ausgetauscht;
Du deppada Off, (Affe) >> blede Kua ...

Kennst übrigens die Katty?
---
Ne Kuh die zig mal verkauft wurde, aber immer wieder Heim kam.
Dahoam is dahoam!

Tier und Wir - Ein Loblied auf die Kuh (Archiv)

 

Edited by mazunte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Fedora 34 - Alle Neuigkeiten

Die ersten Neuigkeiten finden Sie auf den Hauptdesktops dieser Distribution. Standardmäßig wird Fedora mit dem GNOME-Desktop geliefert. Anschließend finden wir die Distribution mit anderen Desktops in sogenannten Versionen oder Spins von Fedora.

Die neuen Versionen, die wir in dieser Hinsicht finden werden, sind:

  • GNOME 40. Ein Update, das Ihre Arbeitsweise unter Linux radikal verändert. Es bietet ein neues horizontales Anwendungsfeld, neue erweiterte Suchfunktionen, Produktivitätsverbesserungen, neue Wi-Fi-Funktionen und den neuen GNOME-Kalender.
  • KDE-Plasma 5.21. Diese neue Version von KDE befindet sich noch in der Beta-Phase und verwendet standardmäßig den Wayland-Grafikserver. Eine Version, die speziell für Benutzer entwickelt wurde, die Fedora auf ARM64-Geräten installieren.
  • XFCE 4.16. Die neueste Version des leichten Desktops ist jetzt viel stabiler. Es entfernt alle Abhängigkeiten von GTK2 und bringt neue Symbole und Verbesserungen in das Distributionsskalierungssystem.
  • LXQt 0.16. Ein neuer Desktop, den wir jetzt viel stabiler als zuvor verwenden können.
  • i3 . Dieser Schreibtisch kommt in Form eines neuen Spin an. Ein klares Bekenntnis zum Minimalismus mit der Einführung dieses Mosaik-Fenstermanagers, der zweifellos das Vertrauen fortgeschrittener Benutzer gewinnen wird, die sich dem Minimalismus verpflichtet fühlen.

Viele der Pakete und Basiskomponenten dieses Linux wurden ebenfalls aktualisiert. Beispielsweise:

  • Bei Benutzern, die BTRFS als Dateisystem verwenden, ist die Zstd-Komprimierung standardmäßig aktiviert.
  • Pipewire ist jetzt der Standard-Soundserver für diese Distribution. Dieser Soundserver verwaltet die Systemressourcen viel besser, reduziert die RAM-Nutzung und vermeidet Situationen mit zu wenig Speicher.

Die meisten Tools und Pakete von Fedora wurden ebenfalls auf die neuesten Versionen aktualisiert, z. B. Binutils, Gcc, Binutils, Glibc, Golang, IBus, LLVM, OpenSSL, Ruby, BIND, MariaDB und Ruby on Rails.

Verfügbarkeits

Bevor wir die stabile Version dieser Distribution sehen können, müssen wir zwei Beta-Versionen durchgehen. Der erste wird alle Benutzer am 16. März 2021 erreichen, der zweite eine Woche später, am 23. März 2021.

Wenn alles gut geht, die endgültige Version von Fedora 34 wird am 20. April 2021 eintreffen . Von da an können alle Benutzer dieses Linux auf die neue Version springen, und diejenigen, die es noch nicht ausprobiert haben, können das Image kostenlos herunterladen, um es zu aktualisieren.

Fedora ist eine völlig kostenlose Linux-Distribution, von der wir herunterladen können

https://itigic.com/de/fedora-34-whats-new-and-linux-release-date/

Also der 20.4. wird es mit Sicherheit nicht, meist eine Woche später oder auch 2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soeben update auf Fedora 34 gemacht. Normalerweise, mach ich das nicht über den Update-Manager.
Früher haben da gewissen Sachen an Software Paketen nicht mehr funktioniert. 
Funzt alles und man erspart sich eine Menge an Zeit.

Sehr flink das OS;

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...