Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
haba

Quo vadis FC St. Pauli?

12 Beiträge in diesem Thema

Beim FC St. Pauli hat die drohende Lizenzverweigerung für die Regionalliga eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Der FC Bayern München, der HSV und Celtic Glasgow boten sich für ein Benefizspiel an, dieser Tage will St. Paulis Präsident Corny Littmann das komplette Rettungskonzept vorstellen. "Entscheidend ist, dass wir bis zum 11. Juni 1,95 Millionen Euro zum Erhalt der Drittligalizenz brauchen", so Littmann. Nach der geplatzten Zwei-Millionen-Euro-Bürgschaft durch die Stadt Hamburg, auf die Littmann zunächst ausschließlich gesetzt hatte, ist er als Präsident umstritten.

Trainer Gerber hofft indes, dass der Regionalligaetat (bisher 1,3 Millionen Euro) erhöht werden kann, da bislang noch kein Spieler des aktuellen Kaders einen neuen Vertrag unterschrieben hat.

(Quelle: kicker.de)

Der einzige Vorteil am Abstieg ist wohl, dass man jetzt einen eigenen Thread aufmachen kann. "Alles zur 2. Liga" betrifft uns ja leider nicht mehr.

Besonders sympathisch finde ich die Angebote von Celtic (St. Pauli & the Celts), Bayern (!) und dem HSV (!!!) ein Benefizspiel auszutragen. Ich hoffe nur, dass das neue Managment (nach Beutels Rauswurf) auch wirklich diese Chance ergreift.

Vor etwa 2 Wochen hat der kicker auch noch vermeldet, dass St. Pauli zur Zeit nur mit 7 Spielern die übrigbleiben dasteht.

Hat von euch irgendwer weitere Informationen zur Zukunft des Vereins?

Wie ist übrigens die Situation mit dem Amateuren geregelt?

1. Durch den Abstieg der Lizenzspielerabteilung in die Regionalliga müssen die Amateure wohl in der Oberliga bleiben - richtig?

2. Wenn dem FC die Lizenz für die Regionalliga aberkannt wird, was geschieht dann mit den Amateuren, die ja eigentlich sportlich in die Regionalliga aufgestiegen wären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FC St. Pauli - Newsletter

Rettet den FC St. Pauli

Wir glauben an den FC St. Pauli

"Rettet den FC St. Pauli" – der FC St. Pauli braucht sofort 1.95 Mio. Euro, um die Lizenzauflagen beim DFB für die Regionalliga zu erfüllen!

Es gibt kein Nachtreten, kein Jammern mehr! Gemeinsam ziehen wir den Karren aus dem Dreck! Wir konzentrieren uns jetzt auf die Stärken unseres FC St. Pauli:

Wir setzen auf unser großes Fanpotential und große emotionale Treue unserer Freunde zum FC St. Pauli. Kleine und große Beträge sollen in hoher Anzahl die bundesweite Sympathie und Hilfsbereitschaft für diesen einmaligen Verein dokumentieren. Die Kreativität und Solidarität in und um den FC St. Pauli im Stadtteil, in Hamburg, bundesweit und in allen Teilen der Welt wird durch diese Rettungsaktion wieder einmal die Einmaligkeit dieses Clubs bestätigen !

Die "Rettet den FC St. Pauli" - Konten:

Für die unmittelbare finanzielle Hilfe - Beträge aller Größenordnungen sind willkommen - sind folgende Bankkonten eingerichtet worden, die vom Verein als seriös, transparent und der Sache dienlich klassifiziert werden:

1. Offizielles Treuhandkonto des FC St. Pauli von 1910 e.V.

Auf diesem Konto werden Zuwendungen vom FC St. Pauli gesammelt, die eine Lizenzerteilung gewährleisten sollen. Die Aufsicht und Kontrolle über dieses Treuhandkonto obliegt dem Hamburger Rechtsanwalt Felix Wanke. Weitere Infos unter www.fcstpauli.de

Konto 0910 1111 00 bei der Dresdner Bank AG (BLZ 200 800 00)

Kontoinhaber: Anwaltspartnerschaft Wanke + Rothe RAe

Verwendungszweck: "Rettet den FC St. Pauli"

(Bitte nur Überweisungen – keine Bareinzahlungen!)

2. Faninitiative "www.rettet-stpauli.de"

Die Fan-Initiative "Rettet den FC St. Pauli" wurde von Norbert Harz, Maik Waldow und Kai Petersen gegründet. Die drei langjährigen Anhänger des FC St. Pauli möchten unterstützungswilligen Fans des FC St. Pauli die Gelegenheit geben, Geld auf ein vereinsunabhängiges Konto einzuzahlen, um dieses zweckgebunden dem Verein zu übergeben. Die Lizenz für die Regionalliga hat hierbei höchste Priorität. Sollte der Verein allerdings das notwendige Geld anderweitig erhalten, wird das Geld der Jugendabteilung des FC St. Pauli zur Verfügung gestellt. Weitere Infos unter www.rettet-stpauli.de.

Konto 999688-201 bei der Postbank Hamburg (BLZ 200 100 20),

Kontoinhaber Waldow + Harz, Stichwort "Rettet St. Pauli"

Aufgrund der Bankzeitläufe sollten die Zuwendungen für diese Konten bis zum 5. Juni 2003 um fünf vor zwölf (11.55 Uhr) ausgeführt werden!

Sollten alle genannten und geplanten Maßnahmen nicht ausreichen um die Lizenzerteilung zu realisieren, werden die eingegangenen Gelder für einen Neuaufbau des FC St. Pauli eingesetzt.

Bitte diese Mail unbedingt weiterleiten. Auch unsere Fans und Freunde in den entferntesten Ecken dieser Republik und in der Welt sollen von dieser Rettungsaktion erfahren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

St. Pauli wird wohl leider das Schicksal von Düsseldorf, Dynamo Dresden, Bayer Uerdingen und Wattescheid 09 erleiden. :nein::nein::nein:

Schade

Wattenscheid kommt wieder!

Bei den anderen schauts nicht so gut aus...

Hoffen wir dass der FC St. Pauli nicht in die OL absteigen muss!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube nicht das es ST.Pauli so schwer erwicht.

Die Amatöre müssten bei einem Lizenzenzug eine Liga unter den Profis spielen

nur das problem ist ja...wenn s. pauli die lizenz entzogen werden sollte und sie tief unten spielen werden die amateure warscheinlich abgeschafft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem finanziell angeschlagenen Zweitliga-Absteiger FC St. Pauli ist zur Rettung des Vereins jede Maßnahme willkommen. "Saufen für den FC St. Pauli" heißt eine neue Aktion. Am Freitag und Samstag sollen Fans und Sympathisanten des Hamburger Stadtteilvereins in möglichst vielen Kiezkneipen feiern. Das Bier kostet dann 50 Cent mehr als üblich. Der Aufschlag soll dem Club zugute kommen.

Der ganze Bericht hier: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,151...,251264,00.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir gerade mein "Weltpokalsiegerbesieger-Retter" T-Shirt bestellt. 15€ zahl ich dafür gerne, allerdings sind die Versandkosten nach Österreich mit 20€ teurer als das Shirt selbst.

Da musste ich gezwungener Massen noch ein Totenkopfshirt und eine Fahne bestellen, sonst würd sich die Bestellung ja nicht rentieren.

Wer dem Verein und seiner Finanzgebarung nicht traut, der kann auch bei der Faninitiative rettet-stpauli spenden. Sollte das Pauli-Management bis 11.6. nicht genügend Geld zusammenhaben, werden die Spendeneinnahmen von rettet-stpauli dem Verein übergeben. Wenn es sich durch die Benefizveranstaltungen usw. ausgeht die Lizenz zu bekommen werden die Gelder von rettet-stpauli der Jugendarbeit von Pauli zu gute kommen.

Bleibt zu hoffen dass es sich irgendwie ausgeht bis morgen eine solide Finanzplanung zu haben und bis 11.6. das Geld aufzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.