Jump to content
smithfarmer

physikalische wette

Recommended Posts

ich habe mit einem bekannten um ein bier gewettet. ich behaupte, je größer die fläche eines gewässers ist, um so größer ist der wasserdruck. mein bekannter behauptet, der wasserdruck ist nicht abhängig von der fläche.

kennt sich da vielleicht jemand aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

nachdem druck als kraft pro fläche definiert ist (also newton pro quadratmeter), ist es völlig egal welche fläche du hernimmst...

du wirst also sowohl in einem baggersee als auch im pazifik in 5m tiefe denselben druck haben...

Edited by herrgesangsverein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hätt ja gsagt, dass es auf die Tiefe ankommt. Der Druck am Boden eines einigermaßen tiefen Schwimmbeckens is sicher höher, als der am Boden des Neusiedlersees. Und der wird flächenmäßig wohl etwas größer...

Mein empirischer Lösungsversuch... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht habe ich die frage falsch gestellt.

wir waren nämlich im sommer miteinander im urlaub segeln. und da habe ich einmal den anker aus ca 4-5 metern tiefe herauftauchen müssen. das amstettner freibad hatte vor dem umbau eine tiefe von 4 metern. und der druck im meer war viel ärger als der im stadtbad. ich habe geglaubt das ist deswegen, weil das mit dem anker quasi im offenen meer war und das freibad eine viel kleinere fläche hat. mein bekannter hat gemeint, dass zb der druck4 m tief in einem 1 meter schacht wasser genau so groß ist wie der druck in 4 m tiefe im meer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein bekannter hat gemeint, dass zb der druck4 m tief in einem 1 meter schacht wasser genau so groß ist wie der druck in 4 m tiefe im meer.

und damit hat er recht.

da das wasser mit der gewichtskraft G=m*g "gegen den erdmittelpunkt gezogen wird", kommt es nur darauf an, wieviel wasser über dir ist und nicht daneben oder sonst irgendwo...

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielleicht habe ich die frage falsch gestellt.

wir waren nämlich im sommer miteinander im urlaub segeln. und da habe ich einmal den anker aus ca 4-5 metern tiefe herauftauchen müssen. das amstettner freibad hatte vor dem umbau eine tiefe von 4 metern. und der druck im meer war viel ärger als der im stadtbad. ich habe geglaubt das ist deswegen, weil das mit dem anker quasi im offenen meer war und das freibad eine viel kleinere fläche hat. mein bekannter hat gemeint, dass zb der druck4 m tief in einem 1 meter schacht wasser genau so groß ist wie der druck in 4 m tiefe im meer.

Naja... Salzwasser (also Meer) ist auch schwerer als Süßwasser... könnt vielleicht auch daran liegen. :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn das überhaupt stimmt, dann wird der unterschied wohl minimal sein..

Stimmen tuts sicher. :yes: 3% schwerer im Mittelmeer zum Beipiel... allerdings schwankt der Salzgehalt von Meer zu Meer. Das tote Meer z.B. hat um die 30% Salzgehalt... dort kannst allerdings auch nicht tauchen. (ebenfalls empirisch ergründet :D )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...