Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
basilese

FC Basel vs. Inter Mailand

199 posts in this topic

Recommended Posts

Video ist online!

zwar satte 102 MB dafür bekommt man aber 21 minuten unterhaltung, jedes tor ist zu sehen, torchancen wie pfostenschüsse und lattenknaller sind auch enthalten... ebenso sieht man das handspiel von adriano vor seinem tor.

und natürlich fehlen impressionen aus den kurven auch nicht!

http://www.friiiks.ch/~iii-upload/FCB-Inte...ug.%2004-xy.wmv

geilste stelle ist von euch.. wo da vorsager sagt alle fanen nach hoch und alle SHALALLALA SHAAAALALALALA SHAAAAAAAAALLLLLAAALAA das ist echt obergeil

Share this post


Link to post
Share on other sites
heute in einer woche ist es soweit!

(es wurde das gerücht aufgestellt der fc basel habe 14`000 tickets erhalten! kann ich mir fast nicht vorstellen... aber erträumen )

btw: die pyroshow in der angehängten grafik ist eine fotomontage von mir, also nicht echt

ja, genau noch eine woche! und ich habe heute offiziell die bewilligung erhalten, dass ich mir am Dienstag Nachmittag frei nehmen darf... :clap: Allerdings muss ich ehrlich sagen, bin ich mir nun doch nicht mehr so sicher, ob ich wirklich gehen soll. Denn Inter spielt immer grossartigen Fussball, wenn ich NICHT im Stadion bin... kaum bin ich im San Siro spielen sie wieder den grössten Kack zusammen und verlieren :mad:

und nur schon der Gedanke, dass ich live zusehen müsste, wie Inter im San Siro gegen Basel (!!) aus der CL fliegt, bringt mich schon um... :eek: muss mir das nochmal gründlich überlegen, Fanatismus vor Aberglaube oder umgekehrt? ;)

14'000 Tickets? Hmm, das dünkt mich nun doch ein bisschen viel... 10'000 kann ich mir gut vorstellen, das wäre etwa der ganze untere blaue Ring, aber 14'000?? hmm, mal schauen... aber mit den Preisen wurdet ihr ja recht verarscht :D Ihr müsst 40 Euro zahlen, während ein Ticket für die Curva Nord gerade mal 13 Euro kostet :finger: Naja, ich hätte von euch noch mehr verlangt, nach den HORRENDEN Preisen, die Basel beim Hinspiel verlangt hat...

naja soviel bengalen, ist das nicht a bissl übertrieben ? genki

ne, würd schon geil aussehen... :yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
' date='17 Aug 2004 - 20:53']

geilste stelle ist von euch.. wo da vorsager sagt alle fanen nach hoch und alle SHALALLALA SHAAAALALALALA SHAAAAAAAAALLLLLAAALAA das ist echt obergeil

ja das liebe ich, wir nenne es holländer-lied (wieso keine ahnung hehe).

das kommt im stadion echt imposant rüber da es von einer sekunde auf die andere in voller lautstärke beginnt und glecihzeitig alle aufstehen und fahnen schwenken oder schals hochheben.

in newcastle im st.james park war das so geil, das stadion hallt so gut und die akkustik war dadurch weltklasse. zudem war das dort wohl der beste auswärtssupport überhaupt. ein geiles gefühl wenn man aufsteht schreit und dann sieht man 45`000 englische kopfe vom spielfeld in den gästesektor schwenken und sich denkend "was geht denn mit denen ab! :eek: ".... unvergesslich. war der zeitung "sun" sogar nenneswert.

etwas ganz ähnliches gabs bisher noch in turin und newcastle als wir kein tor schossen aber trotzdem jubeln wollten. alle sitzen ab, es wird von 10 runtergezählt und bei 0 stehen alle auf und jubeln als hätte man die CL gewonnen....abartig :D

ich hab den zeitungsausschnitt vom newcastle spiel damals fotografiert da ich in london am flughafen nichts gescheiteres zu tun hatte hehe

post-20-1092781208.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

14'000 Tickets? Hmm, das dünkt mich nun doch ein bisschen viel... 10'000 kann ich mir gut vorstellen, das wäre etwa der ganze untere blaue Ring, aber 14'000?? hmm, mal schauen... aber mit den Preisen wurdet ihr ja recht verarscht :D Ihr müsst 40 Euro zahlen, während ein Ticket für die Curva Nord gerade mal 13 Euro kostet :finger: Naja, ich hätte von euch noch mehr verlangt, nach den HORRENDEN Preisen, die Basel beim Hinspiel verlangt hat...

ja die preise sind schon ein bisschen verarsche...aber was solls dass mein traum wirklichkeit wird, das ists mir wert hehe. und da mailand so nahe ist wird die reise auch günstig, nicht zu vergleichen mit den elenden flügen auf die insel!

ich kann es kaum noch erwarten...!!! ALLLEEEEEEEEEZZZ!!! :teufel:

du darfst das spiel nicht verpassen echt! soll ich dir mal was sagen, jedes internationale auswärtsspiel an welchem ich dabei war hat der fc basel verloren und kein tor geschossen! als wenn einer abergläubisch sein sollte dann ich... und ich bin erst noch sizilianer (bekannt für aberglaube hehe zumindest meine verwandten).... aber was solls mir ist das erlebnis wichtiger :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Già venduti venti mila biglietti per il ritorno del terzo preliminare di Champions League contro il Basilea , in programma allo stadio "Giuseppe Meazza" martedì 24 agosto. Facchetti ringrazia i tifosi: "È l'ennesima dimostrazione che i nostri tifosi sono unici e fantastici. Abbiamo bisogno del loro sostegno ma sappiamo che in queste occasioni non fanno mai mancare il lorto affetto".

inter.it

20`000 verkaufte tickets für das spiel (stand gestern um 18:00). sieht nach einem heimspiel für uns aus :teufel::D

Share this post


Link to post
Share on other sites
@genki: wie viele leute passen in eure kurve?(1 rang)

sieht nicht so groß aus wie die salzburg kurve um ehrlich zu sein (fast 5000 menschen passen rein)

glaube kaum dass eure kurve grösser ist als unsere (gleichgross wie unser unterer rang das kann natürlich sein wäre ja auch nichtmal so unlogisch).

wieviel dass bei uns reinpassen weiss ich nicht, da niemand weiss wieviel seit den sitzplätzen reingelassen werden (in der zwischenzeit gibts ja sogar wieder einen kleinen stehplatz bereich). ich weiss nur wieviel die gesamte gegentribüne fasst das sind ziemlich genau 11`000 und bald komt noch ein 3. rang mit ca. 7`500 dazu (dann fasst die tribüne soviel wie euer stadion derzeit :D).

dass bei euch 5`000 in die kzrve passen find ich bisschen komisch. dh die beiden kurven machen 10`000 aus und dann sind noch 8`000 aufgeteilt auf die längeren beiden tribünen? unrealistisch..nicht?

wenn ich fotos anschau düngt es mich unserer unterer rang ist ein bisschen tiefer bzw höher (der obere rang ist auf jedenfall kleiner als der uneter und unser stadion fasst fast doppelt soviel wie eures).

schau mal die beiden fotos an, usnere kurve geht doch deutlich höher, geht ja da noch unter den oberen rang

(hoffentlich haben wir bald wieder überall stehplätze, diesen bereich haben wir uns auf jedenfall schon mit über 10`000 unterschriften und div. protestaktionen erkämpft.)

euch? ich bin kein salzburger :D .

ich meine nur den ersten rang. beim ersten rang hat salzburg fast 5000 plätze

Edited by ViolaPatriot

Share this post


Link to post
Share on other sites

etwas ganz ähnliches gabs bisher noch in turin und newcastle als wir kein tor schossen aber trotzdem jubeln wollten. alle sitzen ab, es wird von 10 runtergezählt und bei 0 stehen alle auf und jubeln als hätte man die CL gewonnen....abartig :D

jo das sieht geil aus. haben die deutschen vorgestern gegen österreich gemacht :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich meine nur den ersten rang. beim ersten rang hat salzburg fast 5000 plätze

klar, ich sprach natürlich auch nur vom unteren rang....dass die gesamte kurve grösser ist sollte so oder so klar sein da das stadion ja auch grösser ist.

ich habe jetzt die offiziellen zahlen gesucht aber man findet nur die zahlen als es noch im gesamten unteren rang stehplätze gab und da lag die kapazität bei 6`600 (man sieht doch schon auf den bildern dass der untere rang alleine schon höher ist als die kurve von salzburg).

wieviel im moment in die kurve gelassen werden weiss kein mensch...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Già venduti venti mila biglietti per il ritorno del terzo preliminare di Champions League contro il Basilea , in programma allo stadio "Giuseppe Meazza" martedì 24 agosto. Facchetti ringrazia i tifosi: "È l'ennesima dimostrazione che i nostri tifosi sono unici e fantastici. Abbiamo bisogno del loro sostegno ma sappiamo che in queste occasioni non fanno mai mancare il lorto affetto".

inter.it

20`000 verkaufte tickets für das spiel (stand gestern um 18:00). sieht nach einem heimspiel für uns aus :teufel::D

im Moment sind es 32'500 exkl. Basler... ich denke es werden schon so zwischen 45'000 und 60'000 Zuschauer haben. der ganze 3. ring bleibt ja geschlossen für das Spiel, das heisst die maximale Kapazität ist 60'000 Zuschauer...

Naja, wir werden sehen, ich werde nun jedenfalls auch sicher vertreten sein, auch wenn ich überhaupt kein gutes Gefühl habe... :nervoes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

im Moment sind es 32'500 exkl. Basler... ich denke es werden schon so zwischen 45'000 und 60'000 Zuschauer haben. der ganze 3. ring bleibt ja geschlossen für das Spiel, das heisst die maximale Kapazität ist 60'000 Zuschauer...

Naja, wir werden sehen, ich werde nun jedenfalls auch sicher vertreten sein, auch wenn ich überhaupt kein gutes Gefühl habe... :nervoes:

ich denke dass es vorallem viele geben wird die direkt noch am spieltag tickets kaufen werden, vorallem auch auf seiten der basler. einige werden versuchen tickets für den 2 rang zu kaufen da diese mit 13€ viel billiger sind als die für den gästesektor mit 40€. natürlich wird die absolute mehrheit schon im gästesektor anzutreffen sein, so wie ich auch.

der fc basel hat anscheinden (wenn die informationen die bei uns herumgeistern stimmen) 5`000 tickets verkauft an jene welche auf eigene faust zum spiel fahren.

ich fahre mit einem der extrazüge zusammen mit ca 450 anderen, mein ticket hab ich schon.....das haben wir über den "reiseveranstalter" erhalten.

in der momentanen situation sieht es also so aus dass es mind. ca. 7`000 basler

werden... aber denke doch irgendwie dass es deutlich mehr werden da alleine schon leute aus dem graubünden oder dem tessin einen näheren weg nach mailand haben als nach basel!

...aber lassen wir uns überraschen. vor turin hätte auch fast niemand mit über 10`000 gerechnet

Share this post


Link to post
Share on other sites

«SonntagsZeitung» vom 22.8.2004, Seite 34

Die Skepsis um den FCB

Vor dem Champions- League- Rückspiel bei Inter sucht Basel seine Qualitäten und hat Hoffnung

VON UELI KÄGI

BASEL Es ist der letzte Eindruck, der haften, es ist der Zwiespalt, der liegen bleibt. Um den Glanz in Fussballeuropa und ein noch dickeres Bankkonto spielt der FC Basel übermorgen Dienstag ( 21 Uhr) in der Champions- League- Qualifikation bei Inter Mailand. Ein 1: 1 hat er im Hinspiel erreicht. Ein Sieg braucht er deshalb im Rückspiel – oder ein Unentschieden mit mindestens zwei Auswärtstoren.

Mit einem Triopack von 1: 1 ( Inter, YB auswärts, Schaffhausen) als letzten Eindrücken reist der FCB heute Sonntagabend in Richtung Mailand und schaltet im Tessin eine Zwischenstation ein. Seine jüngsten Auftritte geben Anlass zu Skepsis.

Die Basler spielten gut, teilweise sehr gut gegen Inter. Der FCB war gegen YB eine Halbzeit lang schwach und dann gut. Vor allem aber war er am Freitagabend gegen Aufsteiger Schaffhausen erst nicht in der Lage, ein Tor zu erzielen. Und als er dann das 1: 0 endlich hatte, nicht in der Lage, den Vorsprung über die Zeit zu spielen.

Qualität hat der FC Basel in diesem Sommer für fast 10 Millionen Franken eingekauft. Und jetzt, als er seine Hochform erreichen sollte und vor der wichtigsten Aufgabe dieser Saison steht, scheint dieser FCB nicht so weit zu sein, wie er hatte sein wollen. Scheint es, dass die Mannschaft noch nicht die Klasse von 2002 hat, als sie sich gegen Celtic für die Champions League qualifizierte. Dass dieses Team nicht so gut sein könnte, um Inter zu besiegen.

Der aktuelle FCB sucht sein Gleichgewicht, seine obere Grenze, sein schönstes Gesicht. Zuberbühler hatte zuletzt im Tor seine Fehler. Philipp Degen trägt mit seiner stürmischen Leichtigkeit eine Unberechenbarkeit in die Offensive – aber als Rechtsverteidiger auch in die Defensive.

Huggel läuft im rechten Mittelfeld seiner Form hinterher, Delgado im Zentrum den starken Eindrücken Hakan Yakins. Im Sturm hatte Rossi nur gegen Inter einen ganz grossen Abend. Carignano stolperte in den ersten Einsätzen über alle möglichen Bälle, bis ihm am vergangenen Sonntag in Bern ein guter Match gelang. Gimenez, zuletzt in der Hierarchie zurückgestuft, erzielte am Freitag gegen Schaffhausen nach seiner Einwechslung den einzigen Treffer. Und Petric, vielleicht der talentierteste aller Stürmer, hat für den FCB noch nie getroffen. Seine Probleme finden deshalb auch im Kopf statt. Trainer Christian Gross hat sein favorisiertes Duo noch nicht festsetzen können, sagt aber, dass Petric eine entscheidende Rolle spielen soll. Vier Tage bleiben dem FC Basel zwischen Schaffhausen und Inter, seine Defizite zu beheben. « Dass wir diesen letzten Match nicht gewonnen haben, beschäftigt mich » , sagt Gross, « aber es belastet mich nicht so wie ein Spiel, in dem wir uns keine Chancen erspielen konnten. » Das Team reize zurzeit sein Potenzial noch nicht aus, weil ihm im Abschluss die Entschlossenheit fehle.

« Konkreter » soll es deshalb spielen. Genügt der Formstand, um Inter zu besiegen? « Wir brauchen einen Exploit » , antwortet Gross, « wir müssen über uns hinauswachsen. Dafür sind solche Partien da. » Der 50- Jährige will sich in der Vorbereitung auf seine Mannschaft konzentrieren, weil die Spieler Inter gut genug kennen würden. Zwei Wochen weiter und homogener werden die Mailänder, noch ohne Meisterschaftsspiele, in ihrer Vorbereitung sein. Gross rechnet damit, dass Davids für Cambiasso im Mittelfeld spielt. Während die Schaffhauser am Freitag in ihrer Kabine den Punktgewinn besangen, erklärten die Basler im Gang ihren Gemütszustand. Beunruhigt zeigten sie sich nicht. Begleitet werden sie auch vom Wissen, dass sie in der Vergangenheit immer wieder auf Abruf höchstes Niveau erreichten – auch nach schwachen Leistungen. Keine Zweifel dürften sie an ihrer Leistungsfähigkeit haben, sagt Zuberbühler: « Wir wissen, wer Inter ist, und wir wissen, was wir können. » Inter sei in Zugzwang und der FCB in keiner schlechten Ausgangslage, findet Captain Murat Yakin. Und sagt trotzdem: « Aber der Gegner ist immer noch Inter. »

« Konzentriert, konkret und solidarisch müssen wir sein »

Möglichst lange ohne Gegentor bleiben, ist Basels Fahrplan für Mailand. Julio Hernan Rossi betet die Qualitäten herunter, die der FCB zum Leben in Mailand benötigt: « Konzentriert, konkret und solidarisch müssen wir sein. » Rossi hat festgestellt, dass die Qualität der Mannschaft zuletzt « etwas tiefer » gewesen sei als 2002. « Aber » , sagt er, « das Potenzial ist höher. » Hoffnung bleibt, dass er im Recht ist. Dienstag ist Abrechnung.

......................................................................................................................

Gegen Inter ans Limit gehen

Mario Cantaluppi vor der Partie des FC Basel in Mailand

«He, Gauchos», sagt Mario Cantaluppi zu Julio Hernan Rossi und Christian Gimenez, die am Donnerstagmittag im Stadionrestaurant des St.-Jakob-Parks eine Suppe löffeln, «ihr spielt nicht gegen Schaffhausen. Ihr spielt Champions League.» Ein müdes Grinsen geht über das Gesicht der argentinischen Stürmer. Die Frotzelei von Cantaluppi vor dem Qualifikationsspiel für die Champions League am Dienstag gegen Inter Mailand hat einen ernsten Hintergrund: Im FC Basel herrscht Konkurrenzkampf, und selbst die Leistungsträger der letzten Saison haben keinen Stammplatz. Beim mageren 1:1 gegen Schaffhausen spielten schliesslich beide: Gimenez kam nach einer Stunde für Rossi und erzielte den Basler Treffer.

Der defensive Mittelfeldspieler Mario Cantaluppi ist vom Personalkarussell bis jetzt wenig betroffen. «Er hat sich», sagt sein Trainer Christian Gross, «vom unkonstanten Spieler zum Führungsspieler entwickelt. Er ist ein extrem wichtiger Mann für mich.» Dass sich Cantaluppi auch selber in leitender Position sieht, bringt er auf dem Rasen deutlich zum Ausdruck. Im Champions-League-Hinspiel gegen Inter Mailand (1:1) stauchte er Delgado derart zusammen, dass diesem der Schrecken ins Gesicht geschrieben stand. Er müsse sich laut äussern, damit sich die Aggressivität im Körper aufbaue, erklärt der Zürcher mit dem zuweilen aufbrausenden Temperament. In seiner Position, in der Mitte im hinteren Teil des Feldes, sehe er mehr als die Stürmer, «die arme Sieche vorne», was ein Dirigieren sinnvoll mache.

Mario Cantaluppi benutzt die gleichen Schlüsselbegriffe wie sein Trainer, und er hat dessen Leitsätze übernommen. Er spricht davon, dass sich jeder im FC Basel am Dienstag gegen Inter «zerreissen» müsse und dass übermässiger Respekt vor grossen Namen unangebracht sei. Cantaluppi verschweigt aber auch nicht, dass die Situation eine andere sei als in den magischen Sternen-Nächten vor zwei Jahren. Zwar sei die individuelle Qualität der Spieler nicht schlechter, die Mannschaft aber noch nicht so gut eingespielt, gewisse Automatismen fehlten.

Zeichnete sich der Schweizer Meister vor zwei Jahren dadurch aus, dass er im entscheidenden Moment über sich hinauswachsen konnte, bemerkt Cantaluppi heute, dass der «totale Hunger» fehle. Nicht dass sie satt wären - aber damals seien sie als Überraschungsteam wahrgenommen worden und hätten unbelasteter aufspielen können. 2004 ist der Einzug in die Champions League das Ziel, und auch den Gegnern ist nicht verborgen geblieben, dass der FCB nicht der bequeme Punktelieferant aus der Schweiz ist.

Dem vom Trainer geförderten Konkurrenzkampf gewinnt Cantaluppi zwei Seiten ab: Wenn zehn Spieler nicht zum Einsatz kämen, seien zeitweilige Unzufriedenheit und einzelne Gehässigkeiten die logische Folge. Das Niveau im Training sei höher, die Gangart aggressiver. Andererseits sei es ein Ansporn zu wissen, dass stets einer hinter einem stehe, der alles daransetze, den Job übernehmen zu können.

Christian Gross hat die Spannungen innerhalb der Mannschaft «einkalkuliert». Dass sie auf die Stimmung und die Leistung drücken könnten, will er nicht gelten lassen: Die Spieler wüssten, dass sie sich in Basel auf konstant hohem Niveau bewegen müssten, wenn sie bestehen wollten. Für die Partie am Dienstag gibt er die gleiche Losung heraus wie vor zwei Wochen: Ans Limit gehen. Mario Cantaluppi wird ihr folgen. «Vielleicht», sagt er, «ist es sogar besser, dass wir zu Hause nicht 2:1 gewonnen haben. Jetzt wissen alle: Wir müssen ein Tor schiessen. Um jeden Preis.»

Christine Steffen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das müssen sie wohl und das werden sie zum Glück auch ohne Mandl :hammer:  hinbringen!

leider hat zuberbühler auch wieder seine patzer drin. gegen schaffhausen liess er einen ball rein der war so langsam....für die schaffhausener wars fast schon glück dass der ball nicht vother anhielt :nein:

dummerweise ist zubi alles andere als konstant. es gibt tage da ist er wirklich klasse (am besten wohl in der CL in Liverpool) und dann lässt er wieder sehr dumme bälle rein wie zb im heimspiel gegen valencia wo der fc basel das spiel hätte gewinnen müssen (naja egal der fc basel kam ja trotzdem weiter).

in den letzten spielen hat der fc basel zwar nicht überzeugt, aber ich habe trotzdem meine hoffnungen.

2002 sahs zuerst auch alles andere als toll aus:

celtic 3:1 fc basel

fc basel 2:3 luzern

fc thun 4:2 fc basel

fc basel 2:0 celtic (CL Qualifikation geschafft!)

und 1995 hat ja schon der fc lugano das wunder geschafft zuhause 1:1 gespielt und dann in mailand 1:0 gewonnen (uefa cup)

Edited by Genki7

Share this post


Link to post
Share on other sites
«Vielleicht», sagt er, «ist es sogar besser, dass wir zu Hause nicht 2:1 gewonnen haben. Jetzt wissen alle: Wir müssen ein Tor schiessen. Um jeden Preis.»
celtic 3:1 fc basel

fc basel 2:3 luzern

fc thun 4:2 fc basel

fc basel 2:0 celtic (CL Qualifikation geschafft!)

und 1995 hat ja schon der fc lugano das wunder geschafft zuhause 1:1 gespielt und dann in mailand 1:0 gewonnen (uefa cup)

Das sind genau die drei Sachen, die mich überhaupt nicht optimistisch stimmen... naja, wir werden sehen, aber etwas steht für mich jetzt schon fest, es wird ein nervenaufreibendes spiel und ein grosses zittern, wie man sich das als Inter-Fan gewöhnt ist... :nervoes::nervoes::nervoes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...