Jump to content
Sign in to follow this  
Mathis15

Hertha verpflichtet Reina

Recommended Posts

Hertha BSC Berlin hat kurz vor Ablauf der Wechselfrist noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Der abstiegsbedrohte Hauptstadt-Klub nahm Stürmer Giuseppe Reina von Borussia Dortmund bis zum 30. Juni 2005 unter Vertrag.

"Für mich ist es eine große Herausforderung. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Mannschaft genügend Potenzial hat, um in der Bundesliga zu bleiben und ich der Mannschaft bei dieser Aufgabe helfen kann", gab sich Neu-Herthaner Reina zuversichtlich.

Einer kommt, einer geht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Berlin: Stürmer kommt auf den letzten Drücker aus Dortmund - 02.02.2004 22:38

Billy Reina soll Herthas Offensive beleben

Hertha BSC will nichts unversucht lassen, um dem drohenden Abstieg zu entgehen. Am Montagabend meldeten die Berliner die Verpflichtung von Dortmunds Giuseppe Reina.

Bei den Hauptstädtern, die nach 18 Spieltagen das Tabellenende der Bundesliga zieren, unterschrieb der Offensivspieler einen Vertrag bis 2005. Über die Ablöse wurde nichts bekannt.

“Wir freuen uns, dass es uns noch gelungen ist, ihn zu verpflichten und hoffen, dass er dazu beitragen wird, die Klasse zu halten“, sagte Manager Dieter Hoeneß. Auch der 31-Jährige scheint froh zu sein, dass sein Reservistendasein beim BVB nun in Berlin ein Ende nehmen könnte. "Für mich ist es eine große Herausforderung. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Mannschaft genügend Potenzial hat, um in der Bundesliga zu bleiben und ich der Mannschaft bei dieser Aufgabe helfen kann.“

Mit der Verpflichtung Reinas endet die wochenlange Suche nach einem torgefährlichen Stürmer, der zudem auf der rechten Seite spielen kann. Kurz vor Ende der Wechselfrist war Reinas Name am Montagmittag plötzlich auf der Transferliste der Deutschen Fußball Liga (DFL) aufgetaucht. Hertha hatte laut DFL-Statuten bis Mitternacht Zeit, sich mit Borussia Dortmund auf einen Wechsel zu verständigen.

Reina war im Jahr 1999 zu Borussia Dortmund gekommen. Zuvor spielte er für Arminia Bielefeld und Wattenscheid 09. Insgesamt absolvierte Reina 148 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 30 Treffer. In der laufenden Saison kam er neun Mal zum Einsatz, sein einziges Tor in der Spielzeit 2003/2004 erzielte er beim 1:0-Sieg der Borussen am 4. Oktober bei Aufsteiger Eintracht Frankfurt.

kicker.de

----------

Ein Mann mit guten Anlagen, wenn er nicht zu viel seiner Spritzigkeit verloren hat kann er vielleicht die Offensive tatsächlich beleben. :ratlos:

Edited by Marcelinho

Share this post


Link to post
Share on other sites

Retter oder Pausenclown?

0x306x153x1,property=original.jpg

Am Sonntag soll "Billy" Reina erstmals für Hertha stürmen

München/Berlin - Wird er der Retter von Berlin? Giuseppe Reina wechselte kurz vor Transferschluss von Dortmund zu Hertha BSC. Dort soll ausgerechnet Reina, der beim BVB nur noch auf der Tribüne saß, den drohenden Abstieg verhindern. Doch hat er überhaupt das Zeug dazu?

Die Fakten der Bundesliga-Datenbank sprechen jedenfalls eine andere Sprache: In dieser Saison stand er nur zwei Mal in der BVB-Startelf, bestritt sein letztes Bundesliga-Spiel am 15.Spieltag - ausgerechnet gegen Hertha BSC (1:1).

Ein Torjäger war der 31-jährige Stürmer sowieso noch nie: In 148 Spielen traf er nur 30mal, bereitete aber immerhin fast genauso viele Tore vor (23).

"Reina kann Hertha nicht heilen"

Retter oder Pausenclown, Führungsspieler oder Mitläufer, Torjäger oder Chancentod? Bei "Billy" Reina gehen die Meinungen auseinander. DSF-Experte Paul Breitner meint: "Ich glaube nicht, dass er Hertha retten kann. Denn die Krankheit, an der Hertha leidet, ist nicht von ihm heilbar. Das Problem liegt eher in der Defensive."

Trainer Hans Meyer hingegen ist überzeugt: "Er wird uns richtig weiterhelfen, kann offensiv alle Positionen spielen."

Er hat auch keine andere Wahl. Schließlich fallen mit Luizao und Arthur Wichniarek weiter zwei Stürmer aus, Alternativen hat Meyer nicht. So muss er gegen den VfB Stuttgart auf "Sorgenkind" Fredi Bobic und eben Reina setzen.

Reina weiß, was Bobic braucht

Immerhin, die beiden kennen sich noch aus Dortmunder Zeiten. "Ich weiß, wie Fredi es braucht und so werde ich es ihm auch geben", sagt Reina optimistisch zu Sport1. "Fredi braucht Bälle in den Strafraum, muss gefüttert werden. Wir werden wieder gut harmonieren."

In Dortmund spielten Bobic und Reina 39mal zusammen, die Bilanz ist durchschnittlich: 13 Siege, 15 Remis, 11 Niederlagen.

"Wir schlagen den VfB mit 2:0" :allaaah:

Und obwohl "Billy the Kid" es in den letzten drei Jahren nur auf 27 Bundesliga-Einsätze brachte, ist auch Manager Hoeneß sicher: "Wir haben ihn extra nochmal in Dortmund im Training beobachten lassen, um uns über seine Fitness zu informieren. Er ist gut drauf."

Ob das wirklich so ist, wird sich in den nächsten Spielen zeigen, Reina selbst ist jedenfalls davon überzeugt. "Ich stehe voll im Saft, mit mir steigt Hertha nicht ab." Für die Begegnung am Sonntag hat Reina auch schon einen heißen Tipp: "Wir gewinnen 2:0!"

sport1.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...