max90

Radsportsaison 2019

559 Beiträge in diesem Thema

Da grad Omloop Het Nieuwsblad läuft und damit die Radsportsaison meiner meinug nach offiziell startet wirds auch wieder Zeit für den Thread

 

Österreich ist auch 2019 stark in den WT Teams vertreten insgesamt 10 Athleten

Bora Hansgrohe: Großschartner Felix (25), Patrick Konrad (27), Gregor Mühlberger (24), Lukas Pöstlberger (27)

CCC: Riccardo Zoidl (30)

Bahrain Merida: Hermann Pernsteiner (28)

Groupama FDJ: Georg Preidler (28) (Eigenblutdoping)

Dimension Data: Bernhard Eisel (38)

Trek Segafredo: Michael Gogl (25)

Katusha Alpecin: Marco Haller (27)

Bei PC Teams sind Mathias Brändle (29) Israel Cycling Acadamy und Sebastian Schönberger (24) Neri Sottoli

 

Leider keine neuen Namen dabei und ein großer Abwesender nämlich Stefan Denifl, hatte eigentlich einen Vertrag bei CCC den er aber aus Persönlichen Gründen aufgelöst hat dadurch ist Zoidl nachgerückt. Ein offizielles Karrierende hat er nicht bekannt gegeben.

 

Großes Thema wird natürlich sein was mit Sky passiert. Sponsor werden sie schon findet aber mit der selben Finanzkraft? und wenn Evenepoel am Start steht wird der Bursche auch immer ein Thema sein

 

Auch wenn der Giro noch weit weg ist aber die bisherige Startliste steigert die Vorfreude extrem, Bernal Kapitän bei Sky, wäre nicht der erste der als Helfer brilliert und sobald er die Ergebnisse liefern soll dem Druck nicht standhält. Außerdem scheint es als würden sie im zwar riesen Talente als Helfer mitgeben aber halt alle noch richtig jung. Bei insgesamt 58,5 Zeitfahrkilometern sind natürlich Dumoulin und Roglic die Topfavoriten und als abrundung zum Starterfeld noch Nibali, Simon Yates, Konrad (wohl wieder Co Kapitän mit Formolo) Lopez und Movistar natürlich mit Doppelspitze Valverde/Landa

 

 

 

bearbeitet von max90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
max90 schrieb vor 15 Stunden:

Leider keine neuen Namen dabei und ein großer Abwesender nämlich Stefan Denifl, hatte eigentlich einen Vertrag bei CCC den er aber aus Persönlichen Gründen aufgelöst hat dadurch ist Zoidl nachgerückt. Ein offizielles Karrierende hat er nicht bekannt gegeben.

Jetzt sind auch die „persönlichen Gründe“ bekannt :facepalm:

https://www.laola1.at/de/red/sport-mix/radsport/sonstiges/bericht--radprofi-denifl-wegen-dopings-verhaftet/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal schaun wie lange wir noch 10 Fahrer bei WT Teams haben :davinci:. Aber keine Panik Wolfgang Konrad hat in einem Interview schon auf Schröcksnadel hingehaut und gleichzeitig gesagt das sein Sohn sauber ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die CCC-Vertragsauflösung war eh sehr seltsam und ich hab vor 1 oder 2 Wochen erst gegoogelt, ob man irgendwelche Gründe findet, bzw. ob Denifl in irgendeiner Form weiter macht. Naja, das wäre somit auch geklärt. :davinci:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
max90 schrieb vor 4 Stunden:

Mal schaun wie lange wir noch 10 Fahrer bei WT Teams haben :davinci:. Aber keine Panik Wolfgang Konrad hat in einem Interview schon auf Schröcksnadel hingehaut und gleichzeitig gesagt das sein Sohn sauber ist.

Ah er ist der vater von Patrick konrad - wusste ich bis dato nicht. Aber da ich prinzipiell an keine sauberen radsportler glaube, wird die Ernüchterung wohl bald kommen.

issoisso schrieb vor 1 Stunde:

Ja, die CCC-Vertragsauflösung war eh sehr seltsam und ich hab vor 1 oder 2 Wochen erst gegoogelt, ob man irgendwelche Gründe findet, bzw. ob Denifl in irgendeiner Form weiter macht. Naja, das wäre somit auch geklärt. :davinci:

Wobei es ja auch komisch ist, dass zwischen der auflösung und dem aufkommen des skandals 2 monate sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aurinko schrieb vor 7 Minuten:

 

Wobei es ja auch komisch ist, dass zwischen der auflösung und dem aufkommen des skandals 2 monate sind.

Vielleicht gab es gegen Denifl vor 2 Monaten schon Aussagen oder Informationen durch den Informanten und das wurde ihm mitgeteilt.

Aber ja, sehr undurchsichtig. Und leider wird es das auch bleiben. Wenn ich mir anschaue, wie gegen Fuentes oder im Fall Freiburg ermittelt wurde (um in Deutschland zu bleiben), sind meine Hoffnungen eigentlich nicht mal wirklich hoch, dass da noch viel raus kommt. “Schadet“ ja schließlich dem Sport. Lass mich aber gerne überraschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quick Step ist schon beeindruckend. Die machen meiner Meinung nach auch jeden einzelnen Fahrer besser. Gaviria oder Terpstra sind weg, aber ich glaub keine Sekunde, dass ihnen das schaden wird. Und dass, obwohl die Zukunft vor der Saison ohne Sponsor lange ungewiss war. Deswegen wahrscheinlich auch das perfekte Team für einen Evenepoel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Georg Preidler macht "Selbstanzeige aufgrund der betrügerischen Absicht des Dopings". Angeblich wurde ihm nur Blut abgenommen, NIE rückgeführt...

Seine Erfolge (Giro) sollen nach Selbstaussage sauber gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Skanderbeg schrieb vor einer Stunde:

Georg Preidler macht "Selbstanzeige aufgrund der betrügerischen Absicht des Dopings". Angeblich wurde ihm nur Blut abgenommen, NIE rückgeführt...

Seine Erfolge (Giro) sollen nach Selbstaussage sauber gewesen sein.

:notsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

“Erfolge“ - ich mein ja, 24. (?) ist natürlich nett, aber er hatte 1 Stunde Rückstand. Preidler wurde 7. bei der Tour de'l Avenir und gewann zwei größere italienische Nachwuchsrennen (vor Leuten wie Aru, Bardet, Zakarin). Jetzt sind wir dann halt schon so weit, dass ein Athlet ein Geständnis ablegt, dessen Karriere eigentlich eher unterdurchschnittlich verlaufen ist. Bin ehrlich gesagt gerade ein bisschen frustriert (obwohl ich dopingmäßig im Sport schon oft enttäuscht wurde). Kann mir jetzt auch vorstellen, dass da wirklich noch mehr Österreicher involviert sind...

bearbeitet von issoisso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
issoisso schrieb Gerade eben:

“Erfolge“ - ich mein ja, 24. (?) ist natürlich nett, aber er hatte 1 Stunde Rückstand. Preidler wurde 7. bei der Tour de'l Avenir und gewann zwei größere italienische Nachwuchsrennen (vor Leuten wir Aru, Bardet, Zakarin). Jetzt sind wir dann halt schon so weit, dass ein Athlet ein Geständnis ablegt, dessen Karriere eigentlich eher unterdurchschnittlich verlaufen ist. Nin ehrlich gesagt gerade ein bisschen frustriert (obwohl ich dopingmäßig im Sport schon oft enttäuscht wurde). Kann mir jetzt auch vorstellen, dass da wirklich noch mehr Österreicher involviert sind...

Was der Todesstoß für den AT-Radsport wäre ... Da hast nach gefühlten ewigen Zeiten mal wieder soetwas wie eine Equipe und Leute wo du dir denkst, dass wieder ein bisserl was weitergehen könnte. Es ist zum Heulen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Voraussagen kann man sowieso nichts aber ich denke alle nicht Bora Fahrer sind am gefährdesten, die Teams der anderen Fahrer sind zum Teil weit weg so das sie wohl zu Team fremden Personal müssen.

Wenn jedoch Bora auch zu seinen Kunden zählt kannst den Radsport in Deutschland wieder eingraben



Wenn nur Österreicher beteiligt sind ist es für denn Internationalen Radsport wohl ziemlich egal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.