Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Sign in to follow this  
Fem Fan

Hallenzauber Winter 2016/2017

Recommended Posts

Es gehört ja eigentlich nicht in den Vorbereitungsthread, also eigener Thread:

Am kommenden Samstag "geigen" wir beim Parndorfer Hallenturnier in Neusiedl. Nachdem der Wr.Sportklub lt. deren HP gegen Neusiedl, Parndorf, Ebreichsdorf spielen, bliebe für uns Schwechat, Inter Bratislava u n d ?  Der 3. geht mir ab, vielleicht findet das jemand.:)

http://firstviennafc.at/news_detail.php?id=5804

http://www.sc-esv-parndorf.at/cms/index.php/news/1568-hallenspektakel-ostliga-zu-gast-beim-parndorfer-bandenzauber

Die Herbstsaison am Feld ist also beendet – jetzt geht es ab in die Halle! Am Samstag steigt ab 13 Uhr in der Sporthalle in Neusiedl/See das Parndorfer Hallenturnier. Die Teilnehmer können sich sehen lassen: Wiener Sportklub, First Vienna FC 1894, SV Schwechat (Fußball), SC Neusiedl am See 1919, SC/ESV Parndorf I + II, FK Inter Bratislava und der ASK Ebreichsdorf. Der Eintritt bei diesem Turnier ist natürlich FREI!!!!!!

Fährt jemand hin ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir wurden gestern Hallensieger in Neusiedl, nicht auf der Offi etwa gelesen, sondern auf FB:davinci::

Sieg beim Hallenturnier in Neusiedl!

Überzeugender Hallensieg unserer Kampfmannschaft.
Nach drei Siegen in der Gruppenphase gegen Inter Bratislava, SV Schwechat und Parndorf II gewann man das Halbfinale gegen den WSK 4:1.

...

Im Finale wurde Ebreichsdorf mit 5:3 bezwungen!!

Torschützenkönig wurde Johannes Mansbart, zum besten Spieler wurde Eren Keles ausgezeichnet!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fem Fan schrieb vor 1 Stunde:

Wir wurden gestern Hallensieger in Neusiedl, nicht auf der Offi etwa gelesen, sondern auf FB:davinci::

Sieg beim Hallenturnier in Neusiedl!

Überzeugender Hallensieg unserer Kampfmannschaft.
Nach drei Siegen in der Gruppenphase gegen Inter Bratislava, SV Schwechat und Parndorf II gewann man das Halbfinale gegen den WSK 4:1.

...

Im Finale wurde Ebreichsdorf mit 5:3 bezwungen!!

Torschützenkönig wurde Johannes Mansbart, zum besten Spieler wurde Eren Keles ausgezeichnet!

Hallenzauber der feineren Sorte, wobei die Devise vom Veranstalter ausgegeben war, "nur keine Verletzungen und Härteeinlagen".

Gespielt wurde mit zwei wechselnden 4er Blocks ...Güzlü, Mansbart, Baldia und Berisha sowie Keles, Gökcek, Markovic und Csandl, die Tormänner Kazan und Leitner spielten "ihre" Matches abwechselnd durch...

Die Blöcke waren ausgeglichen stark, was nur annähernd Ebreichsdorf, so in der Qualität, zusammen brachte. Dadurch auch das verdiente Finale der Ex-Vienna Spieler Markic, Miesenböck und Ilic gegen uns. Beide TorLeute waren echt stark, wobei Kazan einen unmöglichen gegen Inter Bratislava hielt! Den zupfte er beim Stand von 1:1 noch von der Linie verdeckt aus kürzester Distanz(Bravo Macho!), und Keles sorgte in dieser Partie Sekunden vor dem Schluß aus einem Konter für den Sieg im letzten Gruppenspiel. Leitner hielt uns dafür gegen den Sportklub im Halbfinale mit tollen Paraden im Spiel und zeigte echt intelligentes Tormann-Hallenspiel. 

Sportklub und Inter spielten leider eher Kampf betont, vor allem dann auch in den Finalspielen, was auch Miesenböck ua zu spüren bekam.

Für mein Empfinden war Güzlü der noch eine Spur feinere Kicker, als Keles, wobei die Bezeichnung Ästhetik dem schon sehr nahe kommt. Überraschend feine Hallenschuhe hatte auch Csandl geschnürt, der sich im Derby dann gegen seine "Spezln" einige Privatduelle lieferte, "häkeln" war also angesagt. Allerdings war da die Partie schon entschieden. 

Ein dramaturgisches Highlight und Fußball Leckerbissen der besonderen Art war dann die Partie Ebreichsdorf gegen Inter, die mit einem Golden Goal durch Miesenböck entschieden wurde. In der Verlängerung des Halbfinales wurde pro abgelaufener Minute, jeweils ein Spieler vom Platz gestellt, wo nach drei Minuten nur mehr er und der Goalie, also 2 gegen 2 übrig waren, sehr spannend und Kräfte raubend.

Für mich als Feinschmecker insgesamt ein schönes Vor-Weihnachtsgeschenk, 

das Feine auch an so Hallenturnieren, die Nähe, das zb plötzlich die Mannschaft samt Trainer zufällig neben einem zu ruhen gedenkt, was ja in der Meisterschaft eher selten vorkommt:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jetzt Poscht's aber19 schrieb vor einer Stunde:

Hallenzauber der feineren Sorte, wobei die Devise vom Veranstalter ausgegeben war, "nur keine Verletzungen und Härteeinlagen".

Gespielt wurde mit zwei wechselnden 4er Blocks ...Güzlü, Mansbart, Baldia und Berisha sowie Keles, Gökcek, Markovic und Csandl, die Tormänner Kazan und Leitner spielten "ihre" Matches abwechselnd durch...

Die Blöcke waren ausgeglichen stark, was nur annähernd Ebreichsdorf, so in der Qualität, zusammen brachte. Dadurch auch das verdiente Finale der Ex-Vienna Spieler Markic, Miesenböck und Ilic gegen uns. Beide TorLeute waren echt stark, wobei Kazan einen unmöglichen gegen Inter Bratislava hielt! Den zupfte er beim Stand von 1:1 noch von der Linie verdeckt aus kürzester Distanz(Bravo Macho!), und Keles sorgte in dieser Partie Sekunden vor dem Schluß aus einem Konter für den Sieg im letzten Gruppenspiel. Leitner hielt uns dafür gegen den Sportklub im Halbfinale mit tollen Paraden im Spiel und zeigte echt intelligentes Tormann-Hallenspiel. 

Sportklub und Inter spielten leider eher Kampf betont, vor allem dann auch in den Finalspielen, was auch Miesenböck ua zu spüren bekam.

Für mein Empfinden war Güzlü der noch eine Spur feinere Kicker, als Keles, wobei die Bezeichnung Ästhetik dem schon sehr nahe kommt. Überraschend feine Hallenschuhe hatte auch Csandl geschnürt, der sich im Derby dann gegen seine "Spezln" einige Privatduelle lieferte, "häkeln" war also angesagt. Allerdings war da die Partie schon entschieden. 

Ein dramaturgisches Highlight und Fußball Leckerbissen der besonderen Art war dann die Partie Ebreichsdorf gegen Inter, die mit einem Golden Goal durch Miesenböck entschieden wurde. In der Verlängerung des Halbfinales wurde pro abgelaufener Minute, jeweils ein Spieler vom Platz gestellt, wo nach drei Minuten nur mehr er und der Goalie, also 2 gegen 2 übrig waren, sehr spannend und Kräfte raubend.

Für mich als Feinschmecker insgesamt ein schönes Vor-Weihnachtsgeschenk, 

das Feine auch an so Hallenturnieren, die Nähe, das zb plötzlich die Mannschaft samt Trainer zufällig neben einem zu ruhen gedenkt, was ja in der Meisterschaft eher selten vorkommt:D

Danke für den ausführlichen Bericht, ich werd Dich für die Offi vorschlagen.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier auch ein paar Bilder von unseren Siegern..

http://www.wienersportklub.at/18-kampfmannschaft/1183-hallenturnier-parndorf-2016-12-03

Sportklub dürfte ein bißchen Interesse am Hallenfußball haben, oder zumindest ganz allgemein, die Aktivitäten des Vereins publik machen...naja prinzipiell ist ja eine Website dazu da...mehr oder weniger...Wie eben gemeint, für die einen mehr, für die andern weniger...

offensichtlich...und täglich grüßt das Murmeltier. ..

Schon die Ankündigung im Vergleich bei beiden Traditionsvereinen zeigte, wo denn die Gründe liegen könnten, dass der Wuaschtgglub,  über die Jahre, durchschnittlich mehr Fan Zuspruch hat.

"I" wie Interesse wecken, könnte ein Thema sein und nicht einschlafen lassen, das nächste...

Der Vergleich im Detail: Das Web-Team des WSK hat es als einziger Teilnehmer geschafft, folgendes (selbstverständliches) Fanservice (sowas gibt's Wirklich! ) zeitgerecht mit der Ankündigung zu platzieren,

die Beginnzeiten des eigenen Teams, jawollll,  Bingo...vielleicht sogar unter der Annahme, es könnte sich um eine öffentliche und keine Privatveranstaltung handeln, I think so and I hope so, und wirklich es geschah so, dort waren dann auch Sportklub-Interessierte, kleine Ursache, große Wirkung

Nicht einmal der Veranstalter, der sonst alles toll organisierte, auch Verpflegung etc schaffte das, nämlich einen Turnier Plan mit Beginnzeiten zu veröffentlichen..Davor! 

Vor Ort gab's das dann in Druckversion. .

Das sagte ich ihm allerdings auch persönlich, als Verbesserung fürs nächste Mal.

Apropos Veranstalter....Einen ausführlichen Sendebericht des Turniers soll es ab heute im Schau-TV geben..Heisse Liga wie gehabt.

Und bis Mittwoch kann man für das Tor der Hinrunde abstimmen, nominiert sind dafür vier Vienna-Spieler ...zb Güzlü gegen Stadlau.

http://www.heisseliga.at/cms/index.php/tor-der-runde/1383-abstimmen-waehlt-das-tor-der-herbstsaison

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vienna beim Wiener Hallenturnier

Aus den aktuellen Meldungen des WFV:

Die Halle ruft!

Nachdem im Vorjahr das traditionelle Hallenturnier nicht zur Austragung gekommen war, darf in dieser Saison wiederum auf dem Parkett getrickst werden.

Den Beginn macht das Qualifikationsturnier am 8. Dezember (von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr) in der Sporthalle Hopsagasse. Da werden die Qualifikationsspiele für das WFV-Hallenturnier, das vom 13. bis zum 15. Jänner - diesmal in der Wiener Stadthalle (Halle B) - ausgetragen wird, über die Bühne gehen.

Wie sieht die Ausgangslage aus?

Für das Stadthallenturnier sind vier Wiener Ostligaklubs - WSK, Vienna, Schwechat und FC Stadlau - sowie das Führungsquartett der Wiener Stadtliga nach dem Herbstdurchgang- FC Karabakh, Mannswörth, Team Wiener Linien und Gerasdorf/Stammersdorf - Fixstarter. Neben diesen acht Teams werden acht weitere Teilnehmer für das 39. WFV-Hallenturnier im Jänner ermittelt.

Und zwar aus den Reihen der zwölf restlichen Stadtligaklubs: ASK Elektra, Post, Fach Donaufeld, FavAC, Wienerberg, Ostbahn XI, Wiener Viktoria, Sportunion Mauer, Technopool Admira, Austria XIII, Gersthof und Simmering.

Wie sieht der heurige Austragungsmodus für das bevorstehende Quali-Turnier aus? Die zwölf Stadtligisten werden in vier Dreiergruppen unterteilt. Die jeweiligen Erstplatzierten sowie Gruppenzweiten kommen weiter…

WFV-Präsident Robert Sedlacek: "Die Tradition des Wiener Hallenfußballs ist unserem Verband ein Anliegen, zumal sich das Spiel auf dem Parkett in der Bundeshauptstadt großer Beliebtheit erfreut."

Edited by lewo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...