Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fem Fan

First Vienna FC 1894 1b (2. Landesliga - Saison 2016/2017)

263 Beiträge in diesem Thema

Jetzt Poscht's aber19 schrieb vor 6 Minuten:

Äußerlich schon, inhaltlich ging's vlt nur um den nächsten Kaffeehausbesuch...:D..bei der Leistung würd's mich nicht wundern

Na wenn sie dann im Kaffeehaus über den Kader für die nächste Saison diskutieren, soll es mir recht sein :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Faktum ist, dass wir nach der Winterpause durch die vielen Abgänge keine konkurrenzfähige Mannschaft mehr zur Verfügung hatten und praktisch mit einer U18 die Meisterschaft zu Ende gespielt haben - das Ergebnis sieht man: hängende Köpfe, überforderte junge Spieler, kaum (zahlende) Zuschauer ...

Im letzten Drittel der Saison waren wir praktisch "Kanonenfutter" für die Gegner, selbst bei deutlich hinter uns liegenden Mannschaften konnten wir nicht punkten, weil man nach Führung die Partien komplett aus der Hand gegeben hat (z.B. gegen NAC, Siemens/Großfeld)

Fazit: Wenn wir in der kommenden Saison nicht 2-3 Routiniers haben, die der Mannschaft Rückhalt geben und junge Spieler an das Niveau heranführen, dann wird man sich früher oder später doch einmal fragen müssen, ob die Teilnahme an der 2. LL unter diesen Bedingungen für uns auf lange Sicht gesehen eigentlich Sinn macht.

Es muss unbedingt ein neuer Fokus gefunden werden, was wir mit der Reserve (1b) sportlich erreichen wollen, jedenfalls darf der Abgang von Leistungsträgern (Kazan, Van Zaanen, Sahintürk, Oroz, Baldia etc.) Richtung Kampfmannschaft nicht dazu führen, dass die Mannschaft de facto komplett aus dem Wettkampf genommen wird

Ich bin gespannt, was uns der Nachwuchsleiter in dieser Hinsicht dazu beim nächsten Fanabend vor Beginn der neuen Saison zu sagen hat (ich hoffe, es ist ein schlüssiges Konzept, weil sonst überlege ich mir ernsthaft, künftig die Wochenenden anders zu planen)

bearbeitet von yellow yeller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
yellow yeller schrieb vor 8 Stunden:

Faktum ist, dass wir nach der Winterpause durch die vielen Abgänge keine konkurrenzfähige Mannschaft mehr zur Verfügung hatten und praktisch mit einer U18 die Meisterschaft zu Ende gespielt haben - das Ergebnis sieht man: hängende Köpfe, überforderte junge Spieler, kaum (zahlende) Zuschauer ...

Im letzten Drittel der Saison waren wir praktisch "Kanonenfutter" für die Gegner, selbst bei deutlich hinter uns liegenden Mannschaften konnten wir nicht punkten, weil man nach Führung die Partien komplett aus der Hand gegeben hat (z.B. gegen NAC, Siemens/Großfeld)

Fazit: Wenn wir in der kommenden Saison nicht 2-3 Routiniers haben, die der Mannschaft Rückhalt geben und junge Spieler an das Niveau heranführen, dann wird man sich früher oder später doch einmal fragen müssen, ob die Teilnahme an der 2. LL unter diesen Bedingungen für uns auf lange Sicht gesehen eigentlich Sinn macht.

Es muss unbedingt ein neuer Fokus gefunden werden, was wir mit der Reserve (1b) sportlich erreichen wollen, jedenfalls darf der Abgang von Leistungsträgern (Kazan, Van Zaanen, Sahintürk, Oroz, Baldia etc.) Richtung Kampfmannschaft nicht dazu führen, dass die Mannschaft de facto komplett aus dem Wettkampf genommen wird

Ich bin gespannt, was uns der Nachwuchsleiter in dieser Hinsicht dazu beim nächsten Fanabend vor Beginn der neuen Saison zu sagen hat (ich hoffe, es ist ein schlüssiges Konzept, weil sonst überlege ich mir ernsthaft, künftig die Wochenenden anders zu planen)

Tja, wenn man sah, wer sich früher so durch die Reserven wutzelte, um spielberechtigt zu sein, man musste quasi 20-30 kg Übergewicht haben, o.k. so beobachtet im Weinviertel anno dazumal.:D

Im Ernst, hab das mehrfach schon kundgetan, die Reserve oder auch B-Mannschaft hat sich aus dem eigenen Nachwuchs zu rekrutieren. Wird von dort niemand herangeführt, können auch die 2-3 Routiniers, so sie regelmäßig abgestellt werden und auch Charakter und Willen zeigen, ihre Packln in der B zu zerreissen, nichts ausrichten. Ich bin jedenfalls strikt dagegen, dass man für die B-Mannschaft Spieler einkauft. Das ist nicht Sinn der Übung ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fem Fan schrieb vor 42 Minuten:

Tja, wenn man sah, wer sich früher so durch die Reserven wutzelte, um spielberechtigt zu sein, man musste quasi 20-30 kg Übergewicht haben, o.k. so beobachtet im Weinviertel anno dazumal.:D

Im Ernst, hab das mehrfach schon kundgetan, die Reserve oder auch B-Mannschaft hat sich aus dem eigenen Nachwuchs zu rekrutieren. Wird von dort niemand herangeführt, können auch die 2-3 Routiniers, so sie regelmäßig abgestellt werden und auch Charakter und Willen zeigen, ihre Packln in der B zu zerreissen, nichts ausrichten. Ich bin jedenfalls strikt dagegen, dass man für die B-Mannschaft Spieler einkauft. Das ist nicht Sinn der Übung ...

"Spieler einkaufen" hab ich nicht gemeint (dafür haben wir ohnedies kein Geld in der jetzigen Situation), sondern den regelmäßigen Einsatz von einigen Spielern der Kampfmannschaft in der 1b. Das soll nicht als "Strafversetzung" verstanden werden (die 1b ist keine "Besserungssanstalt" für renitente Kicker - im Gegenteil, sie ist das Herzstück unserer Nachwuchsarbeit), sondern als ersten Schritt für ein künftiges Dasein als Trainer, sprich: Wer gegen Ende seiner Karriere die Trainerausbildung macht, soll auch regelmäßig mit der 1b spielen und sein Wissen an die Jungen weitergeben.

Was ich nicht mehr sehen will, ist eine Truppe, die komplett aus 17-18-Jährigen (teilweise noch jünger) besteht und in der 2. LL gegen Mannschaften spielt, die logischerweise mit Spielern der Altersklasse 25 bis 30 oder noch älter antreten und daher sowohl taktisch als auch körperlich haushoch überlegen sind.

Faktum ist: die 2. LL ist keine U-Liga (keine U18+ wenn man so will), sondern die erste Liga, wo körperbetonter Fußball (Erwachsenen-Fußball) gespielt wird. Was unsere Burschen heuer an Leistungsniveau abrufen konnten reicht eben noch nicht für diese Klasse, also muss man einen Weg finden, wie wir in diesem System bestehen können, denn wir können ja nicht von den Gegner verlangen "spielt bitte auch mit max. 18-Jährigen, damit der Unterschied nicht zu krass ausfällt"

Das habe ich gemeint, nicht mehr und nicht weniger.

Ich bin nicht sauer auf die jungen Spieler, sondern möchte gegenüber den sportlich Verantwortlichen klar sagen: Es muss ein realistisches Ziel vorgegeben werden für die Saison. Falls man geglaubt hat, dass der "harte Kern" ohnehin immer zu den Spielen kommt - egal wie aufgestellt wird - dann muss ich sagen: Nein, so ist es nicht. Es muss für beide Seiten passen, für die Spieler muss die Liga "machbar" sein und für das zahlende Publikum muss das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen.

COME ON VIENNA:clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CockneyReject schrieb vor 12 Stunden:

Na wenn sie dann im Kaffeehaus über den Kader für die nächste Saison diskutieren, soll es mir recht sein :augenbrauen:

Wenn man im Finish der Meisterschaft so eingeht, wird's wohl an vielen Gründen liegen... mögliche sin zB Trainerwechsel, Motivation, fehlende Perspektiven...und natürlich an den fehlenden Verstärkungen des A- Kaders...immerhin ist Urlaubszeit und die Vorbereitung auf die Herbstsaison muss auch schon eingeplant sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens:

Als langjähriger, ständiger Begleiter der 1 b freut es mich sehr, dass sich einige Poster hier zu diesem Thema einbringen und ihre Meinungen kundtun. Ad Yellow Yeller: Sehr gute Analyse.

Zweitens:

Im Sommer des Vorjahres hat man die Mannschaft  mit Buger, Eminovic, Berisha, Markovic, Hosp und Riepler verstärkt und unter Trainer Ewald Jenisch 33 Punkte erkämpft, was Rang drei bedeutete. Im Winter kam es dann zum Umbruch. Jenisch warf das Handtuch und gleich 10 Akteure mussten mit jungen Nachrückern aus der U 18 ersetzt werden.

Dass mit Keeper Kazan, Baldia, Sahintürk, Oroz, der nun für 2 Saisonen an Red Bull Salzburg verliehen wurde, wo er vorerst bei der U 18 spielen wird, Van Zaanen und zuletzt Todoroski Spieler der 1 b zur Kampfmannschaft hoch gezogen wurden, berstätigt nicht nur deren Talent, sondern auch die gute Arbeit eines Slunecko, Lipa und Jenisch.

Dieses neuformierte Team, nur sporadisch verstärkt mit Kaderspielern der Ersten, wurde von Klaus Kroboth bis zu seiner Bestellung zum Nachwuchsleiter und danach von seinem Co Aleksandar Katic betreut. Keine leichte Aufgabe für die beiden, die immer versucht haben, ihr Team bestens auf den Gegner einzustellen.

Die Trainerwechsel sind deshalb keine Ausreden, kannten doch Kroboth und Katic alle Youngsters von ihrer Tätigkeit bei der U 18. Von fehlender Motivation, die letzte Partie ausgenommen, kann man ebenfalls nicht sprechen. Vom Trainingseifer, Einsatz, der Laufbereitschaft und dem Vorhaben, guten Fußball zu zeigen, kann man den Burschen keinen Vorwurf machen.

Von fehlenden Perspektiven darf man pauschal nicht reden. Sicher gibt es Spieler, die es nach oben schaffen können und ihre Chancen auch nützen wollen, andererseits sind einige dabei, die, wie es derzeit aussieht, ihr Limit bereits erreicht haben. Und nicht jeder aus der eigenen 1 b oder dem Nachwuchs wird einmal bei der Ersten Fuß fassen können.

Was fehlte war einfach die Erfahrung, die Konstanz und die eine oder andere Spielerpersönlichkeit, die gerade in heiklen Situationen die Übersicht bewahrt, Ruhe und Ordnung ins Spiel bringt. Dazu braucht man nicht unbedingt routinierte Spieler mit Erfahrung aus Erster Liga, RLO oder Stadtliga, wie es bei den anderen Vereinen der Fall ist. Einige Talente haben versucht, Verantwortung zu übernehmen, was aber eher selten der Fall war und Früchte getragen hat.

Des weiteren ist für einige Spieler der Schritt vom Nachwuchs- zum Erwachsenenfußball trotz Talent und Willen nicht so mir nichts dir nichts zu bewältigen. Da machten sich auch körperliche Nachteile bemerkbar. Von mangelnde Abschlussqualitäten zu sprechen, ist auch ein zweischneidiges Schwert, hat doch die 1 b die meisten Treffer der Liga erzielt, hat allerdings in der Rückrunde diese Treffsicherheit mehrmals vermissen lassen und zahlreiche gute Chancen vernebelt.

Gesamt gesehen fehlte es der 1 b, nicht was einzelne Spieler betrifft, sondern als Mannschaft auch an Qualität. Trotz der Rückschläge im Frühjahr ist der 6. Endrang den Umständen geschuldet, annehmbar. Dazu haben sich auch einige der Burschen ins Blickfeld geschoben. Nun gilt es mit einer neuen Sportlichen Leitung (Fuchs bekanntlich zurückgetreten) und einem neuen Trainer gerade diese Talente für höhere Aufgaben vorzubereiten.

 

bearbeitet von lewo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lewo schrieb vor 4 Stunden:

Erstens:

Als langjähriger, ständiger Begleiter der 1 b freut es mich sehr, dass sich einige Poster hier zu diesem Thema einbringen und ihre Meinungen kundtun. Ad Yellow Yeller: Sehr gute Analyse.

Zweitens:

Im Sommer des Vorjahres hat man die Mannschaft  mit Buger, Eminovic, Berisha, Markovic, Hosp und Riepler verstärkt und unter Trainer Ewald Jenisch 33 Punkte erkämpft, was Rang drei bedeutete. Im Winter kam es dann zum Umbruch. Jenisch warf das Handtuch und gleich 10 Akteure mussten mit jungen Nachrückern aus der U 18 ersetzt werden.

Dass mit Keeper Kazan, Baldia, Sahintürk, Oroz, der nun für 2 Saisonen an Red Bull Salzburg verliehen wurde, wo er vorerst bei der U 18 spielen wird, Van Zaanen und zuletzt Todoroski Spieler der 1 b zur Kampfmannschaft hoch gezogen wurden, berstätigt nicht nur deren Talent, sondern auch die gute Arbeit eines Slunecko, Lipa und Jenisch.

Dieses neuformierte Team, nur sporadisch verstärkt mit Kaderspielern der Ersten, wurde von Klaus Kroboth bis zu seiner Bestellung zum Nachwuchsleiter und danach von seinem Co Aleksandar Katic betreut. Keine leichte Aufgabe für die beiden, die immer versucht haben, ihr Team bestens auf den Gegner einzustellen.

Die Trainerwechsel sind deshalb keine Ausreden, kannten doch Kroboth und Katic alle Youngsters von ihrer Tätigkeit bei der U 18. Von fehlender Motivation, die letzte Partie ausgenommen, kann man ebenfalls nicht sprechen. Vom Trainingseifer, Einsatz, der Laufbereitschaft und dem Vorhaben, guten Fußball zu zeigen, kann man den Burschen keinen Vorwurf machen.

Von fehlenden Perspektiven darf man pauschal nicht reden. Sicher gibt es Spieler, die es nach oben schaffen können und ihre Chancen auch nützen wollen, andererseits sind einige dabei, die, wie es derzeit aussieht, ihr Limit bereits erreicht haben. Und nicht jeder aus der eigenen 1 b oder dem Nachwuchs wird einmal bei der Ersten Fuß fassen können.

Was fehlte war einfach die Erfahrung, die Konstanz und die eine oder andere Spielerpersönlichkeit, die gerade in heiklen Situationen die Übersicht bewahrt, Ruhe und Ordnung ins Spiel bringt. Dazu braucht man nicht unbedingt routinierte Spieler mit Erfahrung aus Erster Liga, RLO oder Stadtliga, wie es bei den anderen Vereinen der Fall ist. Einige Talente haben versucht, Verantwortung zu übernehmen, was aber eher selten der Fall war und Früchte getragen hat.

Des weiteren ist für einige Spieler der Schritt vom Nachwuchs- zum Erwachsenenfußball trotz Talent und Willen nicht so mir nichts dir nichts zu bewältigen. Da machten sich auch körperliche Nachteile bemerkbar. Von mangelnde Abschlussqualitäten zu sprechen, ist auch ein zweischneidiges Schwert, hat doch die 1 b die meisten Treffer der Liga erzielt, hat allerdings in der Rückrunde diese Treffsicherheit mehrmals vermissen lassen und zahlreiche gute Chancen vernebelt.

Gesamt gesehen fehlte es der 1 b, nicht was einzelne Spieler betrifft, sondern als Mannschaft auch an Qualität. Trotz der Rückschläge im Frühjahr ist der 6. Endrang den Umständen geschuldet, annehmbar. Dazu haben sich auch einige der Burschen ins Blickfeld geschoben. Nun gilt es mit einer neuen Sportlichen Leitung (Fuchs bekanntlich zurückgetreten) und einem neuen Trainer gerade diese Talente für höhere Aufgaben vorzubereiten.

 

Guter Abriss einer langen Saison, für Außenstehende...wie wir alle hier sind...

..ich persönlich habe auch nur von möglichen Gründen geschrieben und habe einige von vielen kurz angerissen

bearbeitet von Jetzt Poscht's aber19
Wer rauf will, braucht ein gutes Fundament!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.