Jump to content

OriginalAnnouncements

Members
  • Content Count

    946
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About OriginalAnnouncements

  • Rank
    ASB-Süchtige(r)

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FAK

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,433 profile views
  1. Ein derartig zur Schau gestelltes Talent aller Beteiligten sich von rechtsradikalen Gewalttätern vor deren Karren spannen zu lassen zeigt wieder einmal, dass die Gesellschaft in der Ostregion noch eine sehr sehr junge Demokratische ist. (Hut ab vor KAI, dass sie da offensichtlich nicht mehr mitmachen.) Vielleicht wäre es wirklich besser die Pause dafür zu nutzen eine gemeinsame Liga der noch immer Besatzungsgeschädigten (SBZ) -mit: Ostösterreich, Tschechien, Ungarn, Slowakei - ins Leben zurufen: Die Ostblockliga. Geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. Im EC 20/21 könnten für Gesamtösterreich RB, der LASK und das AMS spielen. Alle anderen haben's sowieso nicht verdient. Alternativ könnte man auch ins Auge fassen Profifussball in ganz Österreich für alle Ewigkeit zu verbieten. Er interessiert ohnehin keine Sau. Die Zuschauerstatistik sagt weit weniger als 100.000. Rapdis zählen nicht. Die kommen nur zum Singen.
  2. Vastandn, Herr selbsternannter "no politics"-Inschpekta. Dass hier von einem neuerlichen Derby geträumt wird, ist eigentlich selbstverständlich, da es sich hier ja um ein (etwas kraetschmerhöriges) Rapidunterforum handelt.
  3. https://diepresse.com/home/innenpolitik/5515507/Katholische-Jugend-sammelt-trotz-KurzAussagen-fuer-Aerzte-ohne-Grenzen Wissen da eigentlich alle, dass sie links sind, oder habt ihr es noch nicht allen erzählt? @forzaviolaiq: Des checkst nia!
  4. In Wirklichkeit geht's darum, ob man eine Beendigung der Rufschädigung an der Wurzel herbeiführen (Dazu wäre der Verantwortliche in die Pflicht zu nehmen.) oder nach dem Motto "Tötet den Boten" ALLEN das Reden darüber verbieten will. Im real existierenden Ostblock war letzteres vielleicht eine realistische Option.
  5. Nach der vermeintlichen Globaldifamierung aller Hintertorspectatores muss selbstverständlich obligatorisch DIE Ausnahme erwähnt werden: Club Vieusseux <3 Forza!
  6. He has been doing for quite a while. In jeglicher Hinsicht übrigens. Wer hat noch mal die volle Verantwortung für das Projekt "Trainer Ivo" übernommen? Hot air. Das Neonazi-Problem war ihm spätestens seit Mai 2002 bekannt und wäre damals noch SEHR leicht zu lösen gewesen. Die Installation der Mikroanlage auf der alten West (2004) alleine war nicht die Lösung, wie man heute gut sieht. cheers
  7. Willst Du ernsthaft abstreiten, dass sich die Verhaltensauffälligen auf den Hintertortribünen dieser Welt sammeln? Kraetschmer "kämpft" schon mind. seit dem Bilbaospiel (Ich zitiere ihn wörtlich: "Hier wurde eine Grenze überschritten, die nicht vertretbar ist." facepalm) gegen die Rufschädigung durch diese Idioten. Ziemlich erfolglos. Als ob man nichts tun könnte! Das ist jetzt fast 10 (zehn!) Jahre her! Es wär höchste Zeit mal einen Profi ranzulassen. Kraetschmer und Ultras raus!
  8. Danke! Aber in Wirklichkeit geht's darum, beim Professionalisieren (= Aufräumen) schneller als Rapid zu sein, um mit so vielen Hintertorplätzen (klarer Standortnachteil nach schwerer Fehlplanung) mittelfristig nicht attraktiver für Verhaltensauffällige aller Art zu sein.
  9. Selbst wenn ihn ein paar Leute noch nicht verstehen, ich bin stolz den Begriff "Professionalisierung" hier eingeführt zu haben. Das gehört so - ohne Beistrich nach "stolz". Und das sagt ein sprachlich immer noch etwas Bedienter, nachdem er erst vor kurzem Kraetschmers Diplomarbeit gelesen hat. Das soll ausdrücklich keine Literaturempfehlung sein. Das heisst, dass ich ihm glaube, dass er sie selbst geschrieben hat, dem "Kind der Westtribüne". Auweia! Und noch ein Quantensprung in der Diskussion: Man kickt auch mit bekennenden Pädophilen nicht. Ganz unabhängig, ob man ihnen etwas nachweisen kann und/oder sie ihre Strafe bereits abgesessen haben.
  10. Wer gibt sich mit sowas ab? Höchste Zeit sich ernsthaft und konsequent von dieser Fanszene zu trennen und die 83% der Kroneleser für die 11.000 (immer noch unfassbar doof!) Hintertorplätze zu aktivieren. Professionalisierung VOR Rapid! Gibt's schon Fachleute, die wissen, was das Wort bedeutet? Das wär ein erster kleiner Schritt.
  11. Sorry, ich meinte natürlich: Weshalb erfolgte die Ankündigung?
  12. Und das, weil ein paar verantwortungslose Rabuttliker nicht behirnen, dass es unter den zweifellos über 10 Mio. Rapidfans in Ö welche gibt, die das Ultraproblem insgeheim gelöst sehen wollen. Warum noch mal hat Krammer angekündigt, dass er nächstes Jahr nicht mehr kandidieren will?
  13. Besonders ärgerlich, weil er sich nur wegen der endlosen Blödheit (respektive Fernsteuerung) von anderen inszenieren kann. Bis dato ist kein Beweis veröffentlicht, dass irgendetwas schief gelaufen wäre. Ich glaub, der steirische SP-BR spricht für wen anderen, der angeblich eigentlich zum Sportclub geht. Freies Mandat? Was ist eigentlich das Ziel dieser rücktrittsreifen Handlangerpolitiker in einem laufenden Verfahren? Einflussnahme auf die Justiz? Wählbare Politiker gehen anders vor. Mit der Etablierung der Tribünen als polizeifreie Zonen wurden die Parallelgesellschaften gegründet. All Cops are Sovjets! (bin kein Politiker ) 6:1!
  14. Geil ist doch die Konstruktion eines Zusammenhangs zum Kesselthema. ALLE MÜSSEN am gleichen Weg gehen und exakt 2 Std. vorm kick-off im Stadion sein. ALLE Stadien in Eng kennen und zum Sportclub gehen. Aha! Ich glaub alles! Der WSC kriegt's ordentlich fett ab bei Sympathiebekundungen von Politikern. @Hr. Kompakt: Die COPS sind freiwillig da. A Profirapidler eben. Übrigens: Von den NEOS hat noch niemand den Strick genommen um sich dran aufzuhängen.
  15. https://www.youtube.com/watch?v=Sp-8bvpZGfQ&feature=youtu.be Zusammenfassung (rhetorisch und sprachlich um Welten besser): https://www.youtube.com/watch?v=X8oTfccOM5U what a country!
×
×
  • Create New...