Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content

kerschi

Members
  • Content Count

    802
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About kerschi

  • Rank
    Sehr bekannt im ASB
  • Birthday 05/05/1975

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    1.FC Nürnberg
  • Bestes Live-Spiel
    FC Bayern- Valencia CL-Finale 2001
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Gab es viele
  • Lieblingsspieler
    Scholl
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Deutschland
  • Geilstes Stadion
    San Siro
  • So habe ich ins ASB gefunden
    google

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Aus
    München

Recent Profile Visitors

4,955 profile views
  1. Dieser ganze Eventzirkus um die Nationalmannschaft war einfach Wahnsinn. Das fing schon damit an, dass man dem Team einen künstlichen Namen "Die Mannschaft" gab. Dann die ganze Sterne Geschichte. irgendwann hatte ich den Eindruck es geht beim Fußball nicht mehr um Pokale sondern um die verschissenen Sterne auf den Trikots. Geil waren auch die Gummifiguren bei Rewe. Weiß nicht ob das mittlerweile überall so ist, aber in Deutschland gibt es Weihnachtsgeschäft, Ostergeschäft, Helloween, WM/ EM Geschäft. Da gibt es dann die Lustigen Fanartikel in schwarz rot Gold damit sich jeder Depp komplett eindecken kann für das Puplic Viewing oder die Fußballparty. Bin jedes mal froh wenn der Fußball wieder denen gehört, die ihn das ganze Jahr lieben. 11 Freunde trifft das hier ganz gut: Die Mannschaft zu voluminös geworden« Spätestens seit dem Titelgewinn 2014 ist »Die Mannschaft« zu voluminös geworden. Das Unternehmen braucht einen Reset und wird abrüsten müssen. Es gibt zu viele Claims und Hashtags, zu viel Gedöns und zu vielen Mauern um die Spieler. Die Nationalmannschaft muss dringend zurückgeführt werden zum eigentlichen, zum Fußball.
  2. Ich glaub nicht mal dass esse lange dauern wird. für mich ist das ausscheiden jetzt nicht mit dem totalcrash von 2004 zu vergleichen. da hatten wir einfach keine Spieler die den Ansprüchen genügten. da ist ja viel passiertseitdem und Talente und hoffnungsvollen Nachwuchs haben wir genug. ich glaube, dass Löw einfach aus Dankbarkeit an vielen Weltmeistern festhielt und das wahrscheinlich zu lange obwohl es gute Alternativen gab. man hat ja am confedcup gesehen, dass der zweite Anzug top war. das Problem haben alle Weltmeister gehabt, dass man als Trainer die altgedienten einfach nicht aussortieren kann. Man stelle sich vor er hätte Özil, Müller usw zuhause gelassen und es wäre schief gegangen. ich denke ein neues schlagfertiges Team könnte schon zur Euro stehen. ich will die Weltmeister aber auch nicht verreißen. nicht mal Özil, denn ich hab immer noch grenzenlose Dankbarkeit in mir, dafür dass sie uns vor 4 Jahren so eine Freude gemacht haben. sie sind und bleiben Sporthelden.
  3. Das stimmt schon, allerdings waren das Probleme die nicht so tief gewirkt haben. Gündogan ist deutlich anzumerken wie verunsichert er ist. Der hat gegen sich selbst gespielt. Özil ist jetzt vielleicht nur eh schlecht gewesen, aber geholfen hat die Diskussion nicht. Zum Thema satt hab ich auch meine Meinung. Ich glaube schon, dass auf diesem Level die letzten 10% aus der Motivation kommen und die machen da halt vielleicht auch den Unterschied. Von daher bin ich dabei, dass dieses Satt sein sicherlich vorhanden war, wenn auch nur unterbewusst. Wenn ich mich versuche in die Lage dieser Spieler zu versetzen, dann kann ich mir schon vorstellen warum diesmal keine Freude aufkam. Sicherlich ist auch das Gastgeberland und die Unterkunft alles andere als Inspirierend mal vorsichtig ausgedrückt und wenn dann noch eine Gewisse Zufriedenheit mitschwingt, dann kann halt auch so etwas bei rauskommen. Da wird die nächsten Wochen noch das ein oder andere zu Tage kommen, da bin ich sicher.
  4. Das schöne für die Medien und die Leute ist jetzt ja, dass man sich da herrlich drüber auslassen kann. Es kann jetzt über alles spekuliert werden. Die Spieler zu satt, die Erdogan Geschichte, die falschen Leute mitgenommen, die Taktik, der Trainer, die Unterkunft usw. Am Ende wird es ein Mix aus allem sein. Das ganze Unternehmen stand unter einem schlechten Stern. Dann kommt noch das rein sportliche dazu, Wie Völsauer schon schrieb, hätte Deutschland auch in jedem Spiel mal in Führung gehen können. Das hätte unserem Spiel sicher nicht geschadet, wenn die Gegner mal ihr Konzept des Fußballverhinderns nicht durchziehen hätten können. Weil bei aller Kritik war es schon so, dass alle nach der gleichen Blaupause gegen uns aufgetreten sind. Alles hinten rein und dann auf Konter setzen. Die Deutschen mussten immer gegen einen massiven Abwehrblock antreten und da ist dann halt nix mit Tempo, Spielwitz usw. Nicht falsch verstehen, das ist halt die Methode die man spielen muss, wenn man weiß dass der Gegner fußballerisch überlegen ist. Es darf auch erwartet werden, dass ein Champion hier Lösungen entwickelt, was zu selten passiert ist. Aber ein Gottverdammtes Führungstor und man hätte vielleicht jeden dieser Gegner auseinandergenommen wenn die aufmachen hätten müssen. Alles Spekulation. Am Ende steht das verdiente Ausscheiden und ich gönne es der Fußballwelt von Herzen nach all den Jahren auch endlich mal uns am Boden zu sehen.
  5. Ja und das völlig zu recht und auch nachvollziehbar. wenn ich mir denke wie sehr mich Bayern München in der Bundesliga oder Real Madrid in der Champions League langweilen, kann ich nur zu gut verstehen, dass die ganze Welt heute mit nem Lächeln ins Bett geht. das ist völlig in Ordnung und hat mit Hass auch nix zu tun. Man ist einfach immer für die kleinen und die ganz großen mag man am liebsten scheitern sehen, auch wenn da immer eine gewisse Bewunderung mitschwingt. ich freu mich jetzt auf den Umbruch und bin gespannt was da alles so passiert. wird ne spannende Zeit
  6. Den Mythos hat man nach so ner Nummer sicher erstmal verloren. aber große Niederlagen gab es für jeden Verein und jede Nation. es ist ein sportlicher bewerb und da gibt es Gott sei dank auch immer wieder das Ende einer Ära. ich warte z.b sehnlichst drauf, dass der von Real Madrid endet. Ich mach mir jetzt jedenfalls keine Sorgen um den deutschen Fußball, auch wenn man jetzt ne Zeit lang vielleicht kleinere Brötchen backen muss. eigentlich wiederholt sich hier gerade Geschichte. cordoba reloadet. eine kleine fußballnation die selbst nicht mehr Weiterkommen kann, schmeißt den Weltmeister aus dem Turnier. damals gab es sicherlich auch den abgesang des deutschen Fußballs. 82, 86 und 90 war man dann wieder im Finale.
  7. Volle Zustimmung. Ich bin im Moment vollkommen ratlos was genau das Problem dieser Mannschaft ist. fakt ist sie hätten jedes Spiel gewinnen können und in den Statistiken waren sie in alles spielen überlegen, aber wie du sagst haben sie alle spiele zurecht verloren. Ballbesitz und passquote taugen am Ende halt nicht um spiele zu gewinnen. ich frag mich wann der Bruch war und was ihn ausgelöst hat. in der Quali ist man mit 10 Siegen durch. im confed Cup mit der b elf Sieger gewesen. was ist da passiert dass das aktuelle Team so blutleer ist. sorry an euch Österreicher, dass euer historischer Sieg gegen uns so abgewertet wurde. deutschland zu schlagen schafft grad fast jeder und das mein ich ernst.
  8. Ja werd es versuchen, aber es fehlt schon ganz gewaltig was wenn man selbst nicht mehr dabei ist. als Nürnberger bin n ich sportliche extreme gewohnt, bei wm Turnieren ist das Neuland Gerne nur sucht man nur bei der ganzen wm vergebens bis auf ein paar Ausnahmen wie Belgien und Kroatien
  9. Ok, das war hochverdient. ich erlebe es zum ersten Mal dass unsere Nationalmannschaft so früh bei ner wm rausgeht. tut seltsamerweise weniger weh als ein ausscheiden im Halbfinale. vielleicht weil man da bereits zu träumen beginnt und dann aus seinen Träumen gerissen wird. wenn man so ausscheidet dann Kann man nur resümieren, zu recht. Zu pomadig und schwerfällig, zu uninspiriert und zu behäbig ohne jeden spielwitz. Ich kann dem Team keinen Vorwurf machen, denn ich bin immer noch dankbar dass die Jungs vor 4 Jahren Weltmeister geworden sind und wenn das der späte Preis für den Titel 2014 ist, dann Zahl ich ihn gern. lieber Weltmeister und dann in der Vorrunde raus, als immer Halbfinale oder Vize. frag mich jetzt nur was ich mit dem Turnier noch anfangen soll.
  10. Trotz der durchwachsenen Leistungen bisher, Trau ich uns ein Weiterkommen gegen Brasilien durchaus zu. die sind mir bisher nur durch die peinliche Neymarvorstellungen aufgefallen. ich spiel lieber gegen Brasilien im 1/8 Finale als gegen Kroatien oder Belgien. Ich weiß dass das eh nicht möglich ist, bevor jetzt wieder ein schlauer daher kommt.
  11. Die Nachspielzeit war sicher kein Deutschlandbinus sondern Standard bei dieser wm
  12. Das ist nicht objektiv. das ist aus der Sicht von jemand der emetional dabei ist. Das ist ja auch in Ordnung, taugt für mich aber nicht als diskussionsgrundlage.
  13. Stimmt genau, die Art wie der Sieg zustande kam macht Hoffnung für die, die es mit Deutschland halten. ich hab bis auf Kroatien und Belgien noch kein Team gesehen welches so richtig überzeugt hat. Sicherlich keiner von den Favoriten. vielleicht wird es ja mal ein Außenseiter, aber die großen setzen sich am Ende dann doch immer irgendwie durch. von daher will ich noch keine Prognosen absetzen, aber das heute macht jedenfalls wieder Mut, den die Körpersprache im Mexikospiel war verheerend.
  14. Puh, also ich würd gern die ansprechen die über den Sport diskutieren wollen. Hatte zwischenzeitlich die Hoffnung aufgegeben. alles wirkte so, als sollte es einfach diesmal so sein, dass wir in der Vorrunde ausscheiden. aus der Dominanz zu wenig gemacht, dann spül verflachen lassen und mit dem Gegentor komplett das klappern angefangen. das sich das Team dann in so einer drucksituation mit 10 Mann noch belohnt hat und bis zum Ende einfach nicht aufgegeben hat, hat mir dann schon sehr imponiert. der Sieg ist hochverdient gewesen, wenn auch am Ende natürlich glücklich durch den Zeitpunkt des siegtreffers. aber welche Eier muss man haben um sich da hinzustellen und noch so einen Freistoß in der letzten Minute der Nachspielzeit zu setzen. die Mentalität und Körpersprache stimmen wieder. Mit der Nummer von heute kann man dem Team wieder alles zutrauen.
  15. Eigentlich ist man schon seit 2002 immer nahe und beständig am Pokal, auch wenn es 2002 eigentlich nur wegen Kahn soweit ging. Du hast schon Recht, klar ist es Deutschland auch zuzutrauen den Schalter umzulegen und auf einmal wieder alles zu rocken, aber da ist halt die Einstellung gefragt und mein Beitrag ging ja nicht gegen die Qualität der Spieler, sondern um die Trägheit durch den Erfolg der letzten Jahre. Wie gesagt, mir passt es auch nicht wie überheblich und selbstgefällig das Thema Nationalmannschaft in Deutschland behandelt wird. Ist viel Event geworden. So ne Marketingsache die möglichst gut verkauft werden soll, mit Spielern die kein Potenzial mehr haben, geliebt oder gehasst zu werden. Alles gute Jungs, aber besondere Charaktere sucht man vergebens. Alles so weichgespült irgendwie. Weiß nicht ob ich die richtigen Worte treffe. Egal, ich hoffe natürlich immer noch dass wir den Titel verteidigen, aber bezweifeln darf man es schon.
×
×
  • Create New...