Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Richard Burns tot

9 Beiträge in diesem Thema

Das letzte Rennen

Der ehemalige Rallye-Weltmeister Richard Burns ist gestorben.

chronik_burns_popup_s_a.jpg

Der Brite, der nur 34 Jahre alt wurde, erlag am Freitagabend in Anwesenheit der engsten Familienangehörigen und Freunde nach langer Krankheit einem Gehirntumor. Burns war seit einigen Tagen im Koma gelegen.

Burns eroberte auf den Tag genau vier Jahre vor seinem frühen Tod in einem Subaru als bisher einziger Engländer den WM-Titel. 1999, 2000 und 2002 wurde der Gewinner von zehn WM-Rallyes jeweils Vizeweltmeister.

Von der WM-Spitze ins Spital

2003 wurde der Tumor festgestellt, nachdem Burns als WM-Leader auf der Fahrt zur Wales-Rallye am Steuer seines Peugeot bewusstlos zusammengebrochen war. Im Vorjahr hätte er zu Subaru zurückkehren sollen, doch die Erkrankung ließ keinen WM-Start mehr zu.

Eine Operation in heurigen April bewirkte nur eine kurzzeitige Besserung. Seinen letzten öffentlichen, bewegenden Auftritt absolvierte Burns im August bei einer Parade aller Fahrzeuge, die er in seiner seit 1991 dauernden Karriere pilotiert hat.

"Richard hat von Beginn an um die Schwere seiner Krankheit gewusst. Er hat mir Bravour dagegen gekämpft und seinen Humor nicht verloren", hieß es in einem am Samstag veröffentlichten Kommunique seiner Familie.

sport.orf.at

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist komplett an mir vorbeigegangen dass Burns eien Gehirntumor hatte... tragisch  :(

893216[/snapback]

Jep, hat mich richtig geschockt als ichs heute gelesen hab. Wusste ebenfalls nicht, dass er krank war. Schon herbe Verluste für die (britische) Rallye-Szene in letzter Zeit, zuerst Michael Park und jetzt Richard Burns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich befand mich zu dieser Zeit im Spital, als ich von Burn's Gehirntumor erfahren habe. Ein Schock, da ich mich zwar nicht intensiv aber doch mit der Rally-Szene befasse.

Zufällig habe ich vor drei Wochen nach Burns im google gesucht, um zu erfahren, was er heute macht und jetzt habe ich Gestern Morgen von seinem Tod erfahren, schrecklich, zwei Jahre gekämpft und doch gestorben...

Ein genialer und zugleich sympathischer Rennfahrer, der viel zu früh verstorben ist...

bearbeitet von pironi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
34 ist einfach nur oag :(

893136[/snapback]

Bin selber 34 Jahre, schon "komisches" Gefühl, wenn man erfährt, das andere in meinem Alter schon an Tumoren etc. sterben... und wieviele sterben anonym, weil sie nie im Rampenlichst standen...?

Trotzdem RIP, Richard....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.