Fry

GAK - Pasching

11 Beiträge in diesem Thema

Was glaubt ihr, können wir nach dem Heimsieg auch auswärts drei Punkte holen? Alles zu diesem Spiel hier rein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viel Arbeit für die Medizinabteilung

 

Viel Arbeit wartet in diesen Tagen auf die Medizinabteilung des FC Pasching. Vereinsarzt Dr. Johann Aigelstorfer sowie Physiotherapeut Dietmar Kreilhuber haben jede Menge zu tun. Fünf Spieler sind zurzeit angeschlagen und in Behandlung. Die beiden Vereinsmediziner werden alles versuchen, um diese Spieler zum Retourspiel am Sonntag in Graz gegen den GAK fit zu bekommen.

Angreifer Radoslav Gilewicz ist nach seiner Verletzung im Spiel gegen Austria Wien wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Nach einer zweiwöchigen Pause sieht es für einen Einsatz am Sonntag gut aus. Bei Petr Vorisek konnte der Verdacht auf einen Meniskusschaden glücklicherweise nicht bestätigt werden. „Es ist nichts gerissen. Es handelt sich um eine Kapseldehnung im linken Knie. Petr wird das Mannschaftstraining voraussichtlich am Donnerstag wieder aufnehmen.“, so Vereinsarzt Dr. Aigelstorfer.

Yüksel Sariyar, Kai Schoppitsch und Manuel Ortlechner absolvieren zum Teamtraining zusätzlich Einheiten bei Physiotherapeut Dietmar Kreilhuber. Yüksel Sariyar hat Muskelprobleme im Oberschenkel. Bei Kai Schoppitsch wurde eine chronische Überbelastung in der Achillessehne diagnostiziert und Manuel Ortlechner hat eine Schulterzerrung. Die Medizinabteilung sieht einem Einsatz der Spieler für Sonntag allerdings mit viel Zuversicht entgegen.

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich befürchte bei einer Wiederholung der gestrigen Leistung, dass ihr wieder drei Punkte holt. Hoffentlich reissen sich die roten am sonntag zusammen.

Euch für den Rest der Meisterschaft noch viel Glück....außer gegen den GAK :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liebherr GAK gegen FC Pasching

Mit Sorgenfalten blickt Trainer Georg Zellhofer dem Spitzenspiel am Sonntag gegen den GAK im Arnold-Schwarzenegger-Stadion in Graz entgegen. Der FC Pasching-Coach kämpft zurzeit mit einigen angeschlagenen Spielern. Das Herzstück im Mittelfeld mit Petr Vorisek wird diesmal voraussichtlich fehlen. Der Tscheche hat nach wie vor Schmerzen im linken Knie und ist am Sonntag mit großer Wahrscheinlichkeit nicht im Kader. Auch Abwehrspieler Tomasz Wisio wird beim Bundesligaschlager in Graz fehlen. Der Pole musste am Donnerstag überraschend am Blinddarm operiert werden. Er hat die Operation zwar gut überstanden, fällt allerdings für die nächsten drei Wochen aus. Ebenfalls angeschlagen sind Partice Mbock und Yüksel Sariyar. Ein Einsatz am Sonntag ist auch bei ihnen fraglich.

Georg Zellhofer: „Wir wollen Punkt erobern!“

„Das Spiel in Graz wird aufgrund unserer zahlreichen Ausfälle bzw. angeschlagenen Spieler sicherlich ein schwerer Gang. Vor allem der Ausfall von Petr Vorisek schmerzt. Unser Ziel ist, einen Punkt aus dem Arnold-Schwarzenegger-Stadion zu entführen.“, so Trainer Georg Zellhofer, für den Angreifer Peter Kabat diesmal eine Überlegung für die Startformation ist. Radoslav Gilewicz wird nach seiner Verletzung hingegen erstmals auf der Bank Platz nehmen müssen. Er kommt als Joker in der zweiten Hälfte des Spiels in Frage. Aber auch der GAK hat Probleme. Nach der 0:2 Niederlage am Donnerstag im UEFA-Cup gegen Racing Straßburg, müssen die Grazer ebenfalls ihre Wunden lecken und weiterhin auf den Toptorjäger Roland Kollmann verzichten. Der zuletzt beim 1:0 Sieg in Pasching verletzte Nationalspieler und GAK-Kapitän Anton Ehmann wird allerdings diesmal wieder in der Anfangsformation der „roten Teufel“ stehen.

Die Bilanz gegen den GAK wurde vergangenes Wochenende aufgebessert. Mit dem 1:0 Sieg im Paschinger Waldstadion stehen auf Seiten des FC Pasching nun drei Siege. In den bisher 13 Begegnungen konnten sich die Rotjacken neben vier Unentschieden allerdings ganze sechs Mal als Sieger feiern lassen. Im Arnold-Schwarzenegger-Stadion ist die Bilanz ausgeglichen. Sechs Begegnungen gab es bislang in Graz. Dort setzte es zwei Niederlagen, zwei Unentschieden und zwei Siege für die Zellhofer-Elf. Demnach kann man sich durchaus Hoffnungen machen, dass der FC Pasching auch diesmal im Stande ist, zu punkten.

Zahlreiche Unterstützung von Seiten der Fans

Von Seiten der Fans gibt es jedenfalls volle Unterstützung dafür. Drei Fanbusse mit insgesamt 150 Anhängern werden den FC Pasching nach Graz begleiten. Die Fanclubs „Paschinger Sharks“ und „Superiors Pasching“, die jeweils mit einem Bus anreisen, erhalten diesmal zusätzliche Unterstützung vom Gewinnspiel-Fanbus des FC Pasching. Der Verein verloste in dieser Woche 25 x 2 Tickets für das Auswärtsspiel gegen den GAK. Neben der Reise nach Graz gab es auch noch ein Original-Trikot für die Sieger des Gewinnspiels.

Der FC Pasching ist trotz einiger Ausfälle bestens für das Spitzenspiel gegen den GAK gerüstet. Die Mannschaft kann sich stimmkräftige Unterstützung von den Rängen erwarten und ist aufgrund der zuletzt gestarteten Siegesserie (Vier Zu-Null-Siege in den letzten vier Spielen, Torverhältnis 9:0) mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Neben dem zweiten Tabellenrang verfügt der FC Pasching zurzeit über die beste Defensivabteilung in der T-Mobile Bundesliga. In den bisher neun Begegnungen musste die Mannschaft lediglich sechs Gegentreffer hinnehmen - in sechs Ligaspielen stand die Null. Zudem kann der FC Pasching auf eine weitere Serie bauen. Die Mannschaft von Trainer Georg Zellhofer ist seit mittlerweile neun Pflichtspielen unbesiegt. Die Fans des FC Pasching hoffen natürlich, dass sich Schicklgruber & Co weiterhin als „Serientäter“ beweisen und auch aus Graz mit Punkten im Gepäck heimkehren.

Liebherr GAK - FC Pasching

Sonntag, 18. September 2005, 15.30 Uhr

Arnold-Schwarzenegger-Stadion

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GAK derzeit schwer angeschlagen, Pasching in Hochform!!

Schaut also sehr gut aus für morgen, Kabat wird ziemlich sicher von Anfang an spielen statt Pichlmann, endlich kapierts der Schurl!!

Mein Tipp: 0:1 Tor: Kabat :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der GAK hat sich jetzt zweimal schauderhaft präsentiert und auch verloren. Was spricht diesmal für einen Aufwärtstrend der Grazer? Eigentlich nicht wirklich etwas. Deshalb glaub ich an einen mühevollen 1:0-Sieg in einem unterirdischen Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weiter sehr fraglich ist der Einsatz von Shootingstar Petr Vorisek am Sonntag im Schlager beim GAK. "Die Ärzte haben schon alle möglichen Untersuchungen gemacht, aber nichts gefunden. Trotzdem hat er so große Schmerzen im Knie, dass an ein Training nicht zu denken ist", meint Manager Andreas Hofmann in den "OÖN". Sicher nicht mit von der Partie ist Tomasz Wisio, der nach einer Blinddarm-OP wohl einige Wochen ausfällt. Yüksel Sariyar, zuletzt angeschlagen, sollte hingegen fit werden. Auch Radoslav Gilewicz steht wieder im Kader. Gute Karten für einen Einsatz von Beginn an hat erstmals Neuzugang Peter Kabat.

Quelle: www.sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.