Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

[Frage der Woche] 05.09.2005

12 Beiträge in diesem Thema

Gäste sind diesmal:

Alfred Ludwig (Generalsekretär ÖFB)

Martin Hiden (SK Rapid Wien)

Wolfgang Winheim (Kurier)

Wolfgang Wiederstein (Die Presse)

Das große Thema wird natürlich das Nationalteam sein. Wie geht es weiter? Bleibt Krankl Teamchef?

Hier kann die Frage der Woche gestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Martin Hiden:

Herr Hiden, wie sehen Sie ihre persönliche Zukunft im Nationalteam? Bei der EM 2008 sind Sie bereits 35 Jahre. Wird es noch Einsätze für Österreich geben, oder machen Sie den etwas jüngeren Platz für die EM?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Alfred Ludwig:

Hans Krankl wird laut Stickler zumindest bis Ende der laufenden WM-Qualifikation im Amt bleiben, im November soll dann Klarheit geschaffen werden, ob der bis 31. Dezember 2005 laufende Vertrag verlängert wird. Wie schätzen sie die Chancen ein, dass es zu einem Teamchefwechsel kommt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ ludwig:

wäre es vielleicht nicht jetzt schon sinnvoll, wenn man nicht mit krankel bei der em an den start gehen will, einen neuen teamchef zu suchen? so könne mann sich schon ab jetzt voll und ganz auf die em 2008 konsentrieren und in den letzten qualifikationsspielen den jungen spielern die chance geben um erfahrung im team zusammeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An Alfred Ludwig:

Wäre es nicht sinnvoll nach dem Aserbaidschanspiel einen neuen Teamchef vorzustellen? Der neue Temachef hätte dann gleich einen Topgegner (England) unter Wettbewerbsbedinugen. Nach der Wm-Quali stehen ja nur mehr Freundschaftsspiele an und es ist dadurch keine Vorbereitung unter Wettbewerbsbedingungen gegeben.

Mein Teamchefvorschlag: Walter Schachner (ein Trainer der ein Topssystem hat)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

an Martin Hiden: Rapid hat in der Defensive viele Spieler vorgeben müssen, dafür aber am Transfermarkt zur Zufriedenheit des Trainers einige neue Spieler geholt. Besteht die Gefahr, dass in einem halben Jahr Rapid zu viele Defensiv Spieler hat, da die Verletzten dann zurückkehren ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Alfred Ludwig

3 Jahre ohne Erfolg, dass ist zu viel, und daher gehört ein Schlussstrich gezogen - ein neuer Teamchef muss her!

meine Frage: welchen Weg wird man gehen!

a) ein einheimischer top-trainer (schacher, hickersberger, constantini)

b) ein ausländischer top-trainer (hitzfeld)

c) eine einheimische junge Lösung (wie z.b: van Basten in Holland, Kliensmann in Deutschland, oder Stöger bei der Austria) - wer weis, vielleicht wären ja Polster und Herzog zusammen als Trainergespann das TopDuo für die Heim EM?!

bearbeitet von Favoritner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.