49 Beiträge in diesem Thema

Wie ich soeben erfahren habe, wird unser torverhältnis am ende der saison auf jeden fall besser sein, als das des fk magnas :laugh:

denn nach dem 0:3 austria-Skandal wurde entschieden, dass bei punktegleichheit am saisonende das torverhältnis der austria automatisch als schlechtestes angesehen wird:

Auch die Tordifferenz der Austria ist mittlerweile um einen Trefffer schlechter als jene des SCR, was allerdings egal ist, denn durch den Abbruch wird Austria bei Punktegleichheit automatisch an die hintere Stelle gesetzt, wie Schiedsrichter-Beobachter Franz Wöhrer nach dem Abbruch am Horr-Platz erklärte. Eigentlich logisch, schließlich war der GAK drauf und dran sein Torkonto weiter zu erhöhen und standen doch beim Abbruch noch 12 Minuten reguläre Spielzeit aus.

Quelle: skrapid.at

eigentlich erfreulich, denn ich hätte mir nicht gedacht, dass nach dem 0:9 des fk magnas in bregenz unser torverhältnis noch der schlüssel zum meistertitel werden könnte...

mfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie kann das schon fix sein? der senat I der bundesliga tagt doch erst morgen um 13.30 uhr? der schiedsrichterbeobachter kann doch da so etwas noch nicht erzählen, wenn es das dazugehörige urteil noch nicht gibt.

man möge mich aufklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hab was gehört dass selbst wenn die austria ein besseres torverhältnis haben sollte und am ende mit irgendeinem verein punktegleich ist dass sie  dann automatisch um einen platz hinter dem stehen  der mit ihnen punktegleich ist.

Warum diese Regelung?ganz einfach  ;)  erste konsequenz nach dem spiel abbruch lautet  im falle der besseren tordifferenz und punktegleichheit wird die austria als konsequenz um einen platz weiter unten eingereiht.

Na cool... ich frag mich allerdings ob die austria überhaupt noch an uns rankommt ? :D

bearbeitet von Lucio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Nachtragsspiel in der 22. Runde in Wien-Favoriten endete mit einem handfesten Skandal. Die Begegnung zwischen Austria und dem GAK wurde beim Stand von 3:0 für die Gäste abgebrochen, da hunderte Anhänger der Heimmannschaft den Platz stürmten. Damit liegt Rapid in der Tabelle weiter auf Rang 1, gefolgt vom Titelverteidiger aus Graz (3 Punkte Rückstand und ein Match mehr absolviert) und der Austria (5 Punkte Rückstand). Zudem hat Grün-Weiß das um sechs Treffer bessere Torverhältnis als der GAK. Auch die Tordifferenz der Austria ist mittlerweile um einen Trefffer schlechter als jene des SCR, was allerdings egal ist, denn durch den Abbruch wird Austria bei Punktegleichheit automatisch an die hintere Stelle gesetzt, wie Schiedsrichter-Beobachter Franz Wöhrer nach dem Abbruch am Horr-Platz erklärte. Eigentlich logisch, schließlich war der GAK drauf und dran sein Torkonto weiter zu erhöhen und standen doch beim Abbruch noch 12 Minuten reguläre Spielzeit aus.

Quelle: sk.rapid.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Nachtragsspiel in der 22. Runde in Wien-Favoriten endete mit einem handfesten Skandal. Die Begegnung zwischen Austria und dem GAK wurde beim Stand von 3:0 für die Gäste abgebrochen, da hunderte Anhänger der Heimmannschaft den Platz stürmten. Damit liegt Rapid in der Tabelle weiter auf Rang 1, gefolgt vom Titelverteidiger aus Graz (3 Punkte Rückstand und ein Match mehr absolviert) und der Austria (5 Punkte Rückstand). Zudem hat Grün-Weiß das um sechs Treffer bessere Torverhältnis als der GAK. Auch die Tordifferenz der Austria ist mittlerweile um einen Trefffer schlechter als jene des SCR, was allerdings egal ist, denn durch den Abbruch wird Austria bei Punktegleichheit automatisch an die hintere Stelle gesetzt, wie Schiedsrichter-Beobachter Franz Wöhrer nach dem Abbruch am Horr-Platz erklärte. Eigentlich logisch, schließlich war der GAK drauf und dran sein Torkonto weiter zu erhöhen und standen doch beim Abbruch noch 12 Minuten reguläre Spielzeit aus.

Quelle: sk.rapid.at

des heißt da GAK hat wieder de größte orschkortn zogn!Frechheit sowas wennst mi frogst! aber das is typisch bundesliga.

Mir is aber recht weils mi im positiven sinne trifft. :D:laugh:

bearbeitet von Lucio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na da haben die austriafans ja viel erreicht:

- wahrscheinlich ein platzsperre fürs horr (hoffentlich bis zum ende der saison)

- bei punktegleichheit wird die austria grantiert nicht meister

- eine saftige geldstrafe (obwohl die bezahlt der stronach aus der portokassa)

:clap:

:laugh::laugh::laugh:

bearbeitet von RAPID FAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ok... das ist dann anscheinend eine regelung, die schon länger gültig ist?

Ich nehme an.....wäre ja sonst eine gute Taktik bei jedem 0: 3 dann den Platz zu stürmen um das Torverhältniss zu retten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nehme an.....wäre ja sonst eine gute Taktik bei jedem 0: 3 dann den Platz zu stürmen um das Torverhältniss zu retten!

da muss man sich ja fast bei den salzburger fans bedanken, dass sie gestern so brav gewesen sind... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
da muss man sich ja fast bei den salzburger fans bedanken, dass sie gestern so brav gewesen sind... ;)

;) hab ich mir allerdings heute angesichts dieser bilder auch sofort gedacht. aber wie schon von mir im viola channel erwähnt diese leistung heute war nur das Salz FÜR die Suppe!Denn festgestanden hat diese Sache schon länger !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.