hurivati

Salzburg - Mattersburg 2:0

29 Beiträge in diesem Thema

Gratulation an unsere Manschaft!!!!!!!

Schade nur dass alle 3 Auswechslungen aufgrund von Verletzungen gemacht werden mussten.

Bei Tomic glaub ich dürft es sowas wie eine Zerrung gewesen sein, bei Öbster, da er vorher sofort vom Plautz vom Feld geschickt wurde, glaub ich eine Kopfverletzung wie Cut oder so, aber bei Villar hats ziemlich nach einer schweren Verletzung wie Knochenbruch oder Bänderriss ausgsehen.

Ich wünsche allen 3 alles Gute und hoffe dass es doch nicht so schlimm ist wie es von ziemlich weit oben auf der Süd ausgsehen hat, grad beim Villar.

PS: :kotz: Plautz du Oaschloch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War aber nicht akzeptabel diese rote, vor allem weil die erste gelbe meiner Meinung nach ein Witz war. Foul um Foul von Mattersburg gegen Salzburg ohne Konsequenzen, kaum liegt da Scheiß Hurenarschloch Kühbauer am Boden gelb gegen Richy!!!

Plautz du Oaschloch!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut!!! Damit haben wir zum ersten mal seit langer Zeit wieder einmal mehr Siege als Niederlagen in der Tabelle!!! :D

Kleiner Auszug aus orf.sport.at: "In der 69. Minute hätte sich das Blatt aber fast gewendet, nachdem Richarlyson mit Gelb-Rot ausgeschlossen worden war. Wenig später jedoch beraubten sich die Burgenländer selbst ihrer numerischen Überlegenheit, denn Lang folgte dem Salzburger Raubein nach seinem zweiten Gelb-Foul schon zehn Minuten später unter die Dusche." ...

also das " ...Lang folgte dem Salzburger Raubein nach seinem zweiten Gelb-Foul schon zehn Minuten später unter die Dusche..." klingt ein bissal nach nicht jugendfreiem ... *g* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Spiel heute war ich nicht unbedingt begeistert. Es schien schon, als ob sich die Spieler dem Wetter angepaßt hätten und schlecht waren. Immerhin reichte es gegen noch schlechtere Mattersburger zu einem, dann doch verdienten, Sieg.

Ich bin derzeit noch am Überlegen, wer für mich wirklich gut spielte............

Fix ist, daß Kühbauer in Salzburg einfach keine Freunde findet. Aber da hat er mit Plautz schon was gemein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mattersburgs "Auswärtsfluch" setzt sich fort

Der "Auswärtsfluch" des SV Mattersburg in der österreichischen Bundesliga setzt sich fort.

Die Burgenländer mussten sich in Wals-Siezenheim SV Salzburg mit 0:2 geschlagen geben und kassierten damit die 17. Liga-Niederlage in Folge in der Fremde.

Die Treffer für die Mozartstädter, die Revanche für die 3:5-Schlappe im Burgenland vor einer Woche nahmen, erzielten Kastner in der 57. und Maynor Suazo in der 91. Minute.

Salzburg von Beginn an besser

Die Hausherren übernahmen von Beginn an das Kommando und wurden bereits in der Anfangsphase zwei Mal durch Kastner (2./Kopfball von Böcskör pariert, 5./Fallrückzieher knapp daneben) gefährlich.

Die Mattersburger beschränkten sich dagegen auf schnelle Konter und wären mit dieser Taktik fast in Führung gegangen, als Arzberger in der 17. Minute einen Hechtkopfball von Rene Wagner nach Pule-Flanke entschärfte. Sieben Minuten später zog ein Schuss des tschechischen SVM-Angreifers am langen Eck vorbei.

Mit Fortdauer des Spiels verflachte die Partie zusehends, immerhin gab es noch Möglichkeiten für die Salzburger durch einen Tomic-Kopfball (22.) und einen Villar-Freistoß (40.).

Kastner erzielt Führungstreffer

Auch nach der Pause blieben die Salzburger am Drücker und gingen in der 57. Minute verdient in Führung: Der kurz zuvor eingewechselte Schoppitsch schlug von der linken Seite eine Maßflanke auf Kastner, der aus rund sechs Metern per Kopf ins lange Eck traf.

Die Assion-Elf schien zu diesem Zeitpunkt einem ungefährdeten Sieg entgegenzusteuern, zumal sie auch nach dem 1:0 bei Schüssen von Villar (61.) und Friedl (66./Böcskör jeweils auf dem Posten) dem zweiten Tor näher war als die Mattersburger dem Ausgleich.

Zweimal Gelb-Rot

In der 69. Minute hätte sich das Blatt fast gewendet, nachdem Richarlyson mit Gelb-Rot ausgeschlossen worden war. Wenig später jedoch beraubten sich die Burgenländer selbst ihrer numerischen Überlegenheit, denn Lang folgte dem Salzburger Raubein nach seinem zweiten Gelb-Foul schon zehn Minuten später unter die Dusche.

Im Finish warfen die Mattersburger alles nach vorne, mehr als zwei Distanzschüsse von Kühbauer (74., 83.) schauten aber nicht heraus. Dafür sorgte Suazo mit einem satten Schuss aus 20 Metern in der 91. Minute für die endgültige Entscheidung.

http://www.sport1.at/cgi-bin/cm33.pl?rende...6.html&id=68109

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auswärts präsentieren wir uns wie das Kaninchen"

Peter Assion (Salzburg): "Mit den drei Punkten bin ich sehr zufrieden, wir haben mehr als verdient gewonnen. Mattersburg ist hinten drin gestanden und hat auf Konter gelauert, daher war es für uns ein Geduldspiel."

Muhsin Ertugral (Mattersburg): "Das war Fußball zum Abgewöhnen, vor allem die erste Hälfte war grausam. Auswärts präsentieren wir uns wie das Kaninchen vor der Schlange, nächste Woche wird Tacheles geredet."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klarer Heimerfolg

Die Burgenländer können auswärts einfach nicht gewinnen.

Der "Auswärtsfluch" des SV Mattersburg hat auch am Samstag seine Fortsetzung gefunden. Die Burgenländer mussten sich in Wals-Siezenheim SV Salzburg mit 0:2 geschlagen geben und kassierten damit die 17. Liga-Niederlage in Folge in der Fremde.

Die Treffer für die Gastgeber, die Revanche für die 3:5-Schlappe im Burgenland vor einer Woche nahmen, erzielten Kastner in der 57. und Maynor Suazo in der 91. Minute.

Chancen schon zu Beginn

Die Hausherren übernahmen von Beginn an das Kommando und wurden bereits in der Anfangsphase zwei Mal durch Kastner (2./Kopfball von Böcskör pariert, 5./Fallrückzieher knapp daneben) gefährlich.

Die Mattersburger beschränkten sich dagegen auf schnelle Konter und wären mit dieser Taktik fast in Führung gegangen, als Arzberger in der 17. Minute einen Hechtkopfball von Rene Wagner nach Pule-Flanke entschärfte.

Sieben Minuten später zog ein Schuss des tschechischen Mattersburg-Angreifers am langen Eck vorbei.

Mit Fortdauer des Spiels verflachte die Partie zusehends, immerhin gab es noch Möglichkeiten für die Salzburger durch einen Tomic-Kopfball (22.) und einen Villar-Freistoß (40.).

Führung nach knapp einer Stunde

Auch nach der Pause blieben die Salzburger am Drücker und gingen in der 57. Minute verdient in Führung: Der kurz zuvor eingewechselte Schoppitsch schlug von der linken Seite eine Maßflanke auf Kastner, der aus rund sechs Metern per Kopf ins lange Eck traf.

Die Assion-Elf schien zu diesem Zeitpunkt einem ungefährdeten Sieg entgegenzusteuern, zumal sie auch nach dem 1:0 bei Schüssen von Villar (61.) und Friedl (66./Böcskör jeweils auf dem Posten) dem zweiten Tor näher war als die Mattersburger dem Ausgleich.

Zwei Asuschlüsse

In der 69. Minute hätte sich das Blatt aber fast gewendet, nachdem Richarlyson mit Gelb-Rot ausgeschlossen worden war. Wenig später jedoch beraubten sich die Burgenländer selbst ihrer numerischen Überlegenheit, denn Lang folgte dem Salzburger Raubein nach seinem zweiten Gelb-Foul schon zehn Minuten später unter die Dusche.

Im Finish warfen die Mattersburger alles nach vorne, mehr als zwei Distanzschüsse von Kühbauer (74., 83.) schauten aber nicht heraus. Dafür sorgte Suazo mit einem satten Schuss aus 20 Metern in der 91. Minute für die endgültige Entscheidung.

Samstag:

Salzburg - Mattersburg 2:0 (0:0)

Stadion Wals-Siezenheim, 7.500 Zuschauer, Schiedsrichter Plautz

Torfolge:

1:0 Kastner (57.)

2:0 M. Suazo (91.)

Salzburg: Arzberger - Pichorner, Laessig, Ch. Jank, A. Ibertsberger - Villar (66./Friedl), M. Suazo, Öbster (54./Schoppitsch), Richarlyson - Tomic (46./Brown), Kastner

Mattersburg: Böcskör - Pauschenwein (72./Koller), Mandreko, Patocka, Lang - Pule, Kausich, Kühbauer, Mörz - R. Wagner, Th. Wagner (67./Köszegi)

Gelb-Rot: Richarlyson (69./wiederholtes Foulspiel) bzw. Lang (79./wiederholtes Foulspiel)

Gelbe Karten: Villar bzw. keine

Beste Spieler: Arzberger, Ch. Jank, M. Suazo, Kastner bzw. Böcskör, Kausich, Kühbauer

http://sport.orf.at/040925-12402/index.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel war ja nicht soo das ware, vorallem HZ1, aber dafür haben sie im Stadion schon Tee zum wärmen ausgeschenkt, hätte ich auch nicht gedacht!

Plautz hat sich mal wieder etwas unbeliebter gemacht, falls das überhaupt möglich ist, genauso wie Didi "grindpatzn" Kühbauer!

bearbeitet von magmaus1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.