Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
themanwho

Premier League - 6. Spieltag

26 Beiträge in diesem Thema

Sat - 18 Sep 04

Arsenal v Bolton

Birmingham v Charlton

Blackburn v Portsmouth

Crystal Palace v Manchester City

Norwich v Aston Villa

West Bromwich Albany v Fulham

Sun - 19 Sep 04

Southampton v Newcastle

Everton v Middlesbrough

Chelsea v Tottenham

Mon - 20 Sep 04

Manchester United v Liverpool

Spiele in ROT = live auf Premiere Sport

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drei Siege, ein Unentschieden: Die englischen Klubs sind in der Champions League gut aus den Startlöchern gekommen. Nun geht es in der Liga in die nächste Runde. Unbestrittener Höhepunkt des Spieltages ist der ewige Klassiker zwischen Manchester United und dem FC Liverpool. Dabei dürfte ein Spieler besonders auf seinen Einsatz brennen.

Die Eröffnung des Spieltages ist am frühen Samstagnachmittag dem Meister vorbehalten. Arsenal London, als einziges Team der Liga noch ohne Punktverlust und seit nunmehr 45 Spielen ungeschlagen, empfängt die Bolton Wanderers. Auch wenn Letztere als Tabellendritter nach Highbury reisen, dürfte die Favoritenrolle klar bei den "Gunners" liegen.

Fünf Begegnungen stehen am Samstagnachmittag auf dem Programm - ein richtiger Kracher ist nicht darunter. U21-Nationalspieler Hitzlsperger gastiert mit Aston Villa bei Aufsteiger Norwich City, der immer noch auf seinen ersten Saisonsieg wartet. Zuletzt gab es jedoch immerhin ein beachtliches 0:0 bei den Tottenham Hotspurs, die sich an Torwart Green die Zähne ausbissen.

Auch die beiden anderen Aufsteiger stehen bisher noch ohne dreifachen Punktgewinn da und haben die Gelegenheit, diesen Mangel vor heimischer Kulisse zu beheben. Schlusslicht Crystal Palace könnte dabei die Auswärtsmisere von Gegner Manchester City zu Gute kommen, der fernab der Heimat seit sieben Monaten nicht mehr als Gewinner vom Platz ging. Der Dritte im Bunde, West Brom, erwartet den FC Fulham, dem die vierte Niederlage in Folge droht.

Neuer Trainer, neues Glück? Die Blackburn Rovers konnten Mark Hughes vom walisischen Verband loseisen und hoffen nun, dass die Talfahrt mit ihm endlich gestoppt werden kann. Gegner bei Hughes’ Premiere auf der Bank der Rovers ist der FC Portsmouth.

Ein weiteres Trainerdebüt folgt am Sonntag, wenn Graeme Souness beim Gastspiel in Southampton zum ersten Mal in der Liga die Geschicke von Newcastle United lenken wird. Verzichten muss er dabei allerdings auf Nationalspieler Dyer, der sich im UEFA-Cup-Spiel gegen Bnei Sakhnin (2:0) verletzte und mehrere Wochen ausfällt.

Auch ohne Jungstar Rooney kam der FC Everton glänzend aus den Startlöchern: Zehn Punkte aus fünf Spielen bedeuteten den besten Start der "Toffees" in der Geschichte der Premier League. Der FC Middlesbrough reist jedoch nach drei Siegen in Folge mit breiter Brust nach Liverpool und kann mit Viduka und Hasselbaink eines der derzeit besten Sturmduos der Insel aufbieten.

Am Abend bittet der FC Chelsea an der heimischen Stamford Bridge den Nordlondoner Rivalen Tottenham Hotspur zum Tanz. Beide Teams sind bisher noch ohne Niederlage. Bei den "Blues" steht Kapitän Lampard vor einem persönlichen Rekord: Seit dem 13. Oktober 2001 verpasste der Nationalspieler kein einziges Premier-League-Spiel. Wenn nichts mehr dazwischen kommt, steht Lampard gegen die "Spurs" zum 114. Mal in Folge von Beginn an auf dem Platz - Rekord!

Acht lange Monate war er nach einem verpassten Dopingtest auf der Tribüne zum Zuschauen verdammt. Nun brennt ManU-Verteidiger Ferdinand auf sein Comeback: "Ich kann gar nicht sagen, wie ich diesen Tag herbeigesehnt habe", so der englische Nationalspieler. Das Timing könnte kaum besser sein, denn am Montag trifft Manchester im ewigen Klassiker auf den FC Liverpool. Letzterer würde den schlechtesten Saisonstart der "Red Devils" seit 1989 sicher gerne noch etwas verlängern. Sir Alex Ferguson dürfte andere Pläne haben, zumal Tormaschine van Nistelrooy trotz längerer Verletzungspause nichts von seiner Torgefährlichkeit eingebüßt zu haben scheint.

----

quelle:kicker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pausenstände:

Birmingham C. v Charlton Athletic 0:0

Blackburn R. v Portsmouth 0:0

Crystal Palace v Manchester C. 0:0

Norwich C. v Aston Villa 0:0

West Bromwich A. v Fulham 0:0

Westbrom`s Robert Earnshaw vergibt beim Stand von 0:0 in der 30. Minute einen Elfer gegen Fulham.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... noch kein Tor in den 16:00 Premier-League-Spielen.

In der League One ist in den elf um 16:00 Uhr angepfiffenen Spielen überall schon mindestens ein Tor gefallen.

Und mein Woking scheint wiedereinmal ein 0:0 auswärts zu erkämpfen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.