Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
badest

Geldregen aus Südtirol?

10 Beiträge in diesem Thema

Möglicher Geldsegen aus Südtirol

Rechtzeitig vor Beginn der T-Mobile-Bundesliga kann der Wiederaufsteiger FC Wacker möglicherweise mit einigen Hunderttausend Euro Sponsorgeld rechnen. Die Hilfe soll aus Südtirol kommen.

Vorsichtiger Optimismus

Der Obmann des FC Wacker, Gerhard Stocker, bestätigt gegenüber dem ORF Tirol Gespräche mit den Spitzen der Südtiroler Politik, darunter mit dem SVP-Obmann Elmar Pichler-Rolle.

 

FC Wacker-Obmann, Gerhard Stocker:

"Bei dem Meeting wurde über die Möglichkeit gesprochen, dass Südtirol und die Südtirol-Werbung den FC Wacker Tirol unterstützen, doch Konkretes wurde nicht vereinbart. Dem FC Wacker Tirol fehlen noch 700.000 bis 800.000 Euro, aber es wurde nicht darüber gesprochen, dass die ganze Summe von Südtirol abgedeckt wird."

       

Näheres am Montag

Am Montag werde er über den weiteren Verhandlungs-Fahrplan mit Südtirol informiert, verrät Gerhard Stocker.

Quelle: tirol.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toll, Geld aus der Politik für einen Fussballverein. Das "Wiener Mafia"-Geschrei, wenn die SPÖ Wien Rapid sponsern würde kann ich mir lebhaft vorstellen.

Das fängt ja schon wieder super an...

bearbeitet von Space Janitor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toll, Geld aus der Politik für einen Fussballverein. Das "Wiener Mafia"-Geschrei, wenn die SPÖ Wien Rapid sponsern würde kann ich mir lebhaft vorstellen.

Das fängt ja schon wieder super an...

was regst dich den so auf? der svp-chef war lediglich der ansprechpartner,das geld wird wohl die tourismuswerbung aufbringen!

die svp wird un sicher keinen cent geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toll, Geld aus der Politik für einen Fussballverein. Das "Wiener Mafia"-Geschrei, wenn die SPÖ Wien Rapid sponsern würde kann ich mir lebhaft vorstellen.

Das fängt ja schon wieder super an...

hehe, das sind immer die feinen leute. nix informiert aber losbrüllen.. naja, wirds dann wohl jetzt wieder zu hauf geben in der bundesliga.. :nervoes: x/

Wacker kickt für die Euregio

Kommt die Europaregion Tirol am grünen Rasen einen Schritt weiter? Die Südtirol Marketing Gesellschaft könnte den FC Wacker Tirol sponsern.

INNSBRUCK, BOZEN (pn). Die Meisterschaft ist vorbei, die Bundesliga bereits im Kopf. Bevor es am 14. Juli mit dem Heimspiel losgeht, müssen jetzt die finanziellen Weichen und jene in der Mannschaft gestellt werden.

Schon längst ist es beschlossene Sache, dass der Fraktionsvorsitzende der Südtiroler Volkspartei und Fußballfan mit Leib und Seele, Walter Baumgartner, in den Wacker-Tirol Vorstand kooptiert werden soll.

Er öffnete Wacker-Obmann Gerhard Stocker die Sponsor-Schleusen südlich des Brenners. Freitagabend wurden die Bande noch weiter vertieft, Pläne für eine Zusammenarbeit im Fußball geschmiedet. Eine Veranstaltung des Management Clubs Tirol nützte Stocker für die Präsentation seines bisher erfolgreichen Fußballmodells - unterstützt von Wacker-Beirats-Mitglied Helmut Lutz.

Danach wurden Ideen gesponnen, auch über ein mögliches Dressensponsoring der Südtirol-Marketing-Gesellschaft. Der neue Obmann der Südtiroler Volkspartei, Elmar Pichler-Rolle, bestätigte gegenüber der TT, "dass ein Sponsoring angedacht wird. Aber das müssen sich jetzt die Betroffenen aushandeln". Gemeint sind Vertreter des Südtirol Marketings und des FC Wacker Tirol.

Die kolportierte Sponsorsumme in Höhe von 700.000 Euro für die "Marke Südtirol" auf den Trikots wollte Pichler-Rolle nicht bestätigen, Stocker zeigt sich zahlenmäßig ebenfalls vorsichtig. "So konkret über Zahlen haben wir noch nicht geredet, erst ab Montag werden wir an die Umsetzung gehen." Er freue sich natürlich sehr über das Interesse der Südtiroler Unternehmer. Helmut Lutz wird für Wacker die Gespräche mit dem Geschäftsführer der Südtirol Marketing Gesellschaft, Christoph Engl, führen.

tirol.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünache euch das ihr noch Geldmittel auftreiben könnt, denn sonnst sehe ich schwarz!

Jede Mannschaft braucht Bundesliga-erfahrene Spieler und um die zu bekommen braucht natürlich die entsprechenden Finanzen!

Viel Glück euch!

Grüße nach Tirol!

Forza SVM :clap::clap::clap:

Forza Chelsea :clap::clap::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub nicht dass das mit dem Gedlregen was wird ...

Ein Nachfragen von "Südtirol heute" (so wie Tirol heute nur eben mit "Süd" vorne dran ;-) ) brachte nur Erstaunen bei der Südtirol-Marketing-GmbH hervor - mehr nicht

bearbeitet von Philou

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anpfiff für die Fußball-Euregio

Auf dem Fußball-Rasen nimmt die Euregio konkrete Formen an, auf den Dress des FC Wacker Tirol soll die Kooperation künftig sichtbar sein

INNSBRUCK. Dass erneut LH Herwig van Staa in die Sponsorengespräche zwischen Wacker Tirol und Südtiroler Firmen miteinbezogen wird, hat zwei Gründe: Zum einen wird die Partnerschaft des Duschkabinenherstellers Ducca (Eigentümer Hans Krapf) und des Speckkaisers Franz Senfter mit dem FC Wacker Tirol als grenzüberschreitendes Projekt gesehen. Andererseits sind die beiden Wirtschaftskapitäne große Player in der Südtiroler Industrie.

Als Aufsichtsratschef und größter Gesellschafter der Fluglinie Air Alps mischt Senfter auch im Tiroler Luftraum mit, und da gab es in der Vergangenheit aus Südtiroler Sicht einige Irritationen. Diese sollten in einem Aufwaschen ausgeräumt werden - von LH Herwig van Staa höchstpersönlich.

Hans Krapf ist ebenfalls Gesellschafter der Air Alps, aber gleichzeitig Präsident des FC Südtirol. Und dieser möchte natürlich auch von der Zusammenarbeit mit Wacker-Tirol in der kommenden Saison profitieren.

Im Prinzip ist alles klar, wollen die beiden Südtiroler Firmen den Tiroler Bundesligaaufsteiger unter die Arme greifen. Mit rund 500.000 Euro. Als Gegenleistung werden sie auf den Dressen der Wacker-Spieler präsent sein.

Vor allem der Fraktionschef der Südtiroler Volkspartei, Walter Baumgartner, zieht im Hintergrund die Fäden. Wie berichtet, wurde Baumgartner vor Wochen in den Wacker-Vorstand kooptiert.

Die Sponsorspritze aus dem Süden wäre das Sahnehäubchen auf Wackers Budget und würde das Beteiligungsmodell von Obmann Gerhard Stocker stützen - 80 Prozent Fixgehalt, der Rest ist budgetabhängig. Mit den Sponsorbeiträgen aus Südtirol könnten die 100 Prozent erreicht werden.

Die angestrebte grenzüberschreitende Kooperation hat vielleicht auch schon personelle Folgen. Spielerberater Nick Neururer, der Wacker-Verteidiger Herbert Ramsbacher unter seinen Fittichen hat, traf sich am Donnerstag mit den Verantwortlichen des FC Südtirol. Ramsbacher könnte in der kommenden Saison durchaus in der vierten italienischen Liga kicken.

www.tirol.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.