Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Vafluacht

FCK-Stammtisch

15 Beiträge in diesem Thema

Heisse Diskussionen am FCK-Stammtisch

Am Montag lud der FCK in den Gashof Pirker seine Fans und Mitglieder zum Stammtisch. Nach heissen Debaten lautete am Ende das Motto: "Die Hoffnung stirbt zuletzt".

Der FC Kelag Kärnten lud ein und die treuesten Fans waren gekommen um Spieler und Funktionäre zur Rede zu stellen.

Die Stimmung war bei den Anhängern zu Beginn sehr gereizt. Kiritische Stimmen zur derzeitigen Situation wurden laut, vor allem die Einkaufspolitik bemängelt. Wie man einen Ansgar Brinkmann verpflichten konnte, aber einen Publikumsliebling wie Zuletta ziehen hatte lassen stiess teilweise auf Unverständnis. Schon bald war in der Person von Manager Hafner der "Schuldige" gefunden.

Manager Hafner: "Alle Spieler wurden in Absprache mit unseren Trainern verpflichtet. Viele Verträge resultieren noch aus der Ära Schachner. Der Däne Ambrosius zum Beispiel konnte seine Form leider nicht auf Dauer halten und wurde deshalb auch an die Juniors abgegeben."

Warum aber hat man aber Zuletta ziehen lassen?

Manager Hafner: "Der quirrlige Argentinier liegt mir sehr am Herzen. Wir haben wirklich alles versucht ihn zu halten. Gemeinsam mit Herrn Steindorfer haben wir bis zum Ende mit seinen Managern verhandelt, waren in der Schweiz um den Vertrag zu fixieren. Leider hat man ob des Wissens dass wir ihn "unbedingt" haben wollen, den Preis immer weiter nach oben getrieben. Bis zu einem Punkt an dem wir finanziell wirklich nicht mehr mitgehen konnten. Auch einen Kollmann haben wir, wie man weiss, nicht freiwillig abgegeben. Roligoal sah seine Zukunft beim Titelaspiranten aus Graz."

Positiv gutierten die Fans mit welchem Einsatz das Duo Hafner/Steindorfer das Engagement von Sasa Papac möglich gemacht haben.

Junior war ein Versprechen dass nie eingelöst wurde. Leider war der sympatische Legionär mental nicht in der Lage sich nach seiner glorreichen Zeit in der deutschen Bundesliga in das Team des FC Kärnten zu spielen.

Positiv äusserten sich die Gäste über die "jungen Wilden" wie Kampel, Schellander oder Manuel Weber die man beim FC Kärnten in die Mannschaft integriert hat.

Helgi Kolvidsson: "Wir sind ein Opfer der Drei-Punkte-Regel. Wir wurden trotz guter Leistungen mit sehr viel Pech bestraft. Das kostet Substanz. Wir Spieler stehen unter grossem Druck, aber mit Eurer Hilfe werden wir es schaffen."

Mitgliederobmann "Rebe" Rebernig: "Leider haben sich ja in dieser Saison nur wenige Mitglieder bei unseren regelmässigen Treffen eingefunden. Die grosse Zahl an diesem Abend beweisst dass der FCK seinen Fans am Herzen liegt. Die Mitglieder sind "das Brot des Vereins". Es ist falsch jetzt nur nach den Schuldigen zu suchen, gerade jetzt müssen wir zusammenstehen. Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Manuel Weber: "Es hilft uns nicht weiter wenn auf unseren Verein geschimpft wird. Wir Spieler brauchen Eure Unterstützung um das Blatt noch wenden zu können!"

Auf die Frage was mit dem FCK im Falle eines Abstiegs passiert, sagte Manager Hafner: "Der Plan steht bereits. Nur die Verträge von Bubalo, Goriupp und Jovanovic laufen aus. Die restlichen Spieler sind an den Verein gebunden."

Nicht dabei an diesem Abend: Trainer Pacult. Er will die Fans bald zu einem Abschlussgespräch einladen. Geplant ist dieser Termin für den Montag vor dem Match gegen die Wiener Austria.

fckaernten.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zar eh schon passe,aber Hafner soll endlich einmal die richtige Summe über den Zuleta Transfair sagen,weiß aus zuverlässiger Quelle,dass die Preise,die er bis jetzt nannte nicht stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum aber hat man aber Zuletta ziehen lassen?

Manager Hafner: "Der quirrlige Argentinier liegt mir sehr am Herzen. Wir haben wirklich alles versucht ihn zu halten. Gemeinsam mit Herrn Steindorfer haben wir bis zum Ende mit seinen Managern verhandelt, waren in der Schweiz um den Vertrag zu fixieren. Leider hat man ob des Wissens dass wir ihn "unbedingt" haben wollen, den Preis immer weiter nach oben getrieben. Bis zu einem Punkt an dem wir finanziell wirklich nicht mehr mitgehen konnten

Das ist doch gequirlte Scheisse doch drei.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum aber hat man aber Zuletta ziehen lassen?

Manager Hafner: "Der quirrlige Argentinier liegt mir sehr am Herzen. Wir haben wirklich alles versucht ihn zu halten. Gemeinsam mit Herrn Steindorfer haben wir bis zum Ende mit seinen Managern verhandelt, waren in der Schweiz um den Vertrag zu fixieren. Leider hat man ob des Wissens dass wir ihn "unbedingt" haben wollen, den Preis immer weiter nach oben getrieben. Bis zu einem Punkt an dem wir finanziell wirklich nicht mehr mitgehen konnten

Das ist doch gequirlte Scheisse doch drei.....

erklärung bitte für nicht fck-fans.

warum ist das gequirlter kot?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meinen Infos ist Zuleta's Verein im Gegenteil mit den finanziellen Forderungen RUNTERGEGANGEN, und zwar UM DIE HÄLFTE. Die genauen Beträge sind mir mittlerweile entfallen, ist ja doch schon lange her, aber ich glaube von US$ 440.000,-- auf US$ 220.000,-- oder so ähnlich (wenn jemand die Summen noch weiß, bitte korrigieren). Und für einen Spieler von Zuleta's Format ist das fast ein Geschenk. Und mal abgesehen davon, daß es sehr interessant ist, daß Hafner's "Liebling" die meiste Zeit zu den Juniors abgeschoben wurde, wie er noch bei uns war. Aber Hauptsache, andere Blindgänger durften an seiner statt spielen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt genau,Zuleta hätte genau 200.000 Eur gekostet.Hat er selbst gesagt und wurde sogar im Argnetinischen Fernsehen berichtet.Habe Chatfreunde dort,die mir das erzählt haben.

Bei einem anderen Stammtisch ,wo noch Haubitz Trainer war,wurden auf Nachfrage der Fans sogar 3 verschiedene Ablösesummen genannt:

Haubitz sprach von 400.000 Euro,als dann Hafner kam,sprach er von 700.000 Eur,Mitgliederobmann Rebernig von 300.000 Euro.

Soviel zum Thema Erhlrichkeit denFans gegenüber.Die können sich nicht einmal darüber einigen,wie sie einen belügen.

Eigentlich sind die Stammtische eh für den Hugo,weil die Wahrheit wird den Fans sowieso nicht erhzählt,vielmehr versucht man sie für dumm zu verkaufen.

War diesmal auch beim Stammtisch,das einzige was Hafner kann ist Fans zu beleidigen.Auf sachliche Kritik reagiert er mit Beleidiungen den Fans gegenüber,hat sie diesmal sogar als überheblich bezeichnet (!)

Wenn er den Mund aufmacht schimpft er nur über die Fans.Klar,es gibt sicher "Fans",die wie er sagt nur schimpfen und nach ein paar mißglückten Aktionen gleich die Spieler auspfeifen und sie oft mit nich sehr netten Sprüchen bedenken.Finde ich auch nicht o.k ,bin auch der Meinung,dass man als Fan auch in schlechten Zeiten zur Mannschaft stehehen soll und sie unterstützen soll,aber es gibt auch immer noch genug Fans die auch jetzt noch ins Stadion gehen um die Mannschaft zu unterstützen und die auch im Abstiegskampft zur Mannschaft stehen.Nur die sind dem Verein keine Erwähnung wert,dass ist für den Verein selbstverständlich.Ich finde der Verein sollte da schon einen Unterschied machen und nicht immer alle über einen Kamm scheren wie Hafner es zu tun scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die können sich nicht einmal darüber einigen,wie sie einen belügen.

Wenn's nicht so traurig wäre, würde ich drüber lachen....

@Fans:

Es passiert wohl jedem Verein, wenn's nit laaft, daß man als Fan auf den Verein oder auf gewisse "Leistungsträger" schimpft - mache da hier keine Ausnahme. Aber Mimosen-Hafner stilisiert das anscheinend zu einem rein Kärntner Problem hin. Und Pardon, SO wie sich der Verein diese Saison "präsentiert" hat, ist's ein Wunder??? Ok, bereits die letzte Saison war nicht das Gelbe vom Ei (deswegen als Ausgleich die eigelben Dressen???), aber heuer, daß war unter aller Sau.

Und jetzt sind wahrscheinlich die Fans am Abstieg schuld, weil wir die Spieler mit Schimpftiraden verunsichern???

Mein Gott, wie ich diese fette Schw... hasse - er schimpft sich "Manager", also trägt ER ALLEIN die Verantwortung, daß es so weit kommen konnte: Einkaufspolitik ( :laugh: ), Mannschaftsverhalten (Cliquenbildung, gegen Trainer spielen, etc.), dafür ist er verantwortlich, und hat RECHTZEITIG gegen allfällige Probleme vorzugehen. Und das hat er nicht getan. Ja, jeden Monat einen fetten Gehaltsscheck abkassieren und sich im Glanz der Öffentlichkeit sonnen lassen, aber für nichts die Verantwortung übernehmen und an nichts Schuld sein wollen und am Ende nicht mal den Anstand besitzen, daraus die Konsequenzen zu ziehen.... :kotz:

P.S.: Was sind die rechtlichen Konsequenzen, wenn ich den Dicken beim Rapid-Match mit faulen Eiern überhäufe??? (GlEIch und GlEIch gesellt sich gern)

bearbeitet von Doug Heffernan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht mir wie Dir.

Ich habe mich übrigens bei der Zuleta Ablösesumme um 50 Eur .vertan,es waren 250.000.glaube ich,aber auf das kommt`s ja auch nicht mehr an,er wäre es allemal wert gewesen und hätte nie und nimmer 400.000Euro (so Hafner ) gekostet.

Was mich beim Stammtisch noch gestört hat war eine Aussage von Kolvidsson,eigentlich erst nach dem offiziellen Stammtisch in einer Diskussion mit Miesenböck über die Kärnten Fans die schlimmen,die nur schimpfen und jammern.

Kolvidssons Kommentar : ja,ja das ist ein eigenes Volk .Schön,dass sich der ganze Verein einig zu sein scheint.

Ich habe mir schon viele Fußballspiele angeschaut und habe noch keinen ( oder wenigstens wenige) Vereine erlebt,wo Spieler nicht ausgepfiffen werden,wenn sie so spielen,wie unsere in den letzten Saisonen,da geht es oft wo anders noch ganz anders zu.Ich erinnere mich,wie in Salzburg(ist zwar schon eine Weile her,aber egal) ,die Spieler nach einem schlechten Spiel bei einem anderen Ausgang vor Fans flüchten mußten,wo nach einer Niederlage gegen Ried der Spielerbus von eigenen Fans mit Flaschen un Steinen beworfen wurden.Zuleta hat mir einmal erzählt wie es in Argentinen zugeht,wenn da die Mannschaft schlecht spielt,dass es normal ist,wenn man dann dort Polizeischutz braucht,Spieler sogar geschlagen werden.Ok.das ist natürlich zu verurteilen und in keiner Weise gut zu heißen,aber soviel nur dazu dass man sieht wie`s wo anders zugeht.Nicht so wie bei uns,wo die Spieler nach dem Spiel immer noch in Ruhe bei den Fans vorbeigehen können,keine Ordner brauchen und

immer noch Fans mit Autogrammstiften und Fotoapraten den Herrn Stars nachrennen.

Super finde ich es nur,dass dann im selben Atemzug um neue Mitglieder geworben wurde mit dem Satz,werdet FCK Mitglied der Verein braucht euch.

Baucht man uns nun doch oder nicht,da hört man in einem Satz zwei gegenteilige Aussagen,kenne mich nicht mehr aus :ratlos:

bearbeitet von Hincha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir schon viele Fußballspiele angeschaut und habe noch keinen ( oder wenigstens wenige) Vereine erlebt,wo Spieler nicht ausgepfiffen werden,wenn sie so spielen,wie unsere in den letzten Saisonen

Ich habe mir schon viele Fußballspiele angeschaut und habe noch keinen (wirklich keinen) Verein erlebt, wo der Großteil der Fans nur schimpft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe mir schon viele Fußballspiele angeschaut und habe noch keinen (wirklich keinen) Verein erlebt, wo der Großteil der Fans nur schimpft...

Du bist also rundum zufrieden, daß Du keinerlei Kritikpunkte sehen kannst/willst? Na dann bitte ich um konkrete Beispiele, was so toll an der Situation ist.

P.S.: Zu Deiner Bemerkung, daß Du noch keinen Verein gesehen hast, wo die Fans nur schimpfen:

dann hast Du wohl noch nicht viel von der Welt gesehen. Schau Dich in anderen Foren bei z.B. Sturm oder Salzburg um, oder Ried letzte Saison nach dem "plötzlichen" Abstieg oder Bregenz vorher oder bei den von Lizenzfragen betroffenen Vereinen. Oder was die Fans zu FC Tirol respektive von dessen Vereinsführung gehalten haben, bei Klubs in der RedZac wie LASK oder RL-Klubs wie WSK, etc, etc, etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du bist also rundum zufrieden, daß Du keinerlei Kritikpunkte sehen kannst/willst? Na dann bitte ich um konkrete Beispiele, was so toll an der Situation ist.

Ich bin alles andere als zufrieden... Hoffe auf den Abstieg in die Landesliga und das sich einiges ändert.

bearbeitet von sstbonobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du bist also rundum zufrieden, daß Du keinerlei Kritikpunkte sehen kannst/willst? Na dann bitte ich um konkrete Beispiele, was so toll an der Situation ist.

Ich bin alles andere als zufrieden... Hoffe auf den Abstieg in die Landesliga und das sich einiges ändert.

Und glaubst Du, daß es besser ist, wenn man alles schönredet anstatt zu kritisieren? Man kann sicher sein, daß auch Verantwortliche von Vereinen oder zumindest Zuträger von ihnen hier mitlesen und die Stimmung der Fans weitertragen. Und wenn keiner auf die Barrikaden steigt, wird man den Fans noch länger und ungenierter ans Bein pinkeln.

Ich wäre auch für einen "Totalabstieg", nur würde sich wirklich dann etwas ändern? Das größte Problem bei uns ist mal in erster Linie ganz oben zu finden. Und der Herr in Rund hat ja schon angekündigt, eisern zu "seinem" Verein zu stehen, auch wenn wir absteigen. Nett. Ist zwar in erster Linie mal für die RedZac gemeint, aber ich fürchte, selbst bei einem Abstieg in die LL wird er nicht sein Köfferchen packen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du bist also rundum zufrieden, daß Du keinerlei Kritikpunkte sehen kannst/willst? Na dann bitte ich um konkrete Beispiele, was so toll an der Situation ist.

Ich bin alles andere als zufrieden... Hoffe auf den Abstieg in die Landesliga und das sich einiges ändert.

Und glaubst Du, daß es besser ist, wenn man alles schönredet anstatt zu kritisieren? Man kann sicher sein, daß auch Verantwortliche von Vereinen oder zumindest Zuträger von ihnen hier mitlesen und die Stimmung der Fans weitertragen. Und wenn keiner auf die Barrikaden steigt, wird man den Fans noch länger und ungenierter ans Bein pinkeln.

Ich wäre auch für einen "Totalabstieg", nur würde sich wirklich dann etwas ändern? Das größte Problem bei uns ist mal in erster Linie ganz oben zu finden. Und der Herr in Rund hat ja schon angekündigt, eisern zu "seinem" Verein zu stehen, auch wenn wir absteigen. Nett. Ist zwar in erster Linie mal für die RedZac gemeint, aber ich fürchte, selbst bei einem Abstieg in die LL wird er nicht sein Köfferchen packen.

Ma Oida.. Es liegt nicht im entferntesten in meinem Interesse alles schönzureden. Ich bin es nur satt dauernd von den diesen Deppen im Vorstand enttäuscht zu werden genauso wie ich es satt bin mich darüber aufzuregen...

Und du, steig ruhig auf deine virtuellen Barrikaden, vielleicht änderst ja was...

My only solace is that one day,

judgment will come for the wicked, then we will see who burns

bearbeitet von sstbonobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du bist also rundum zufrieden, daß Du keinerlei Kritikpunkte sehen kannst/willst? Na dann bitte ich um konkrete Beispiele, was so toll an der Situation ist.

Ich bin alles andere als zufrieden... Hoffe auf den Abstieg in die Landesliga und das sich einiges ändert.

Und glaubst Du, daß es besser ist, wenn man alles schönredet anstatt zu kritisieren? Man kann sicher sein, daß auch Verantwortliche von Vereinen oder zumindest Zuträger von ihnen hier mitlesen und die Stimmung der Fans weitertragen. Und wenn keiner auf die Barrikaden steigt, wird man den Fans noch länger und ungenierter ans Bein pinkeln.

Ich wäre auch für einen "Totalabstieg", nur würde sich wirklich dann etwas ändern? Das größte Problem bei uns ist mal in erster Linie ganz oben zu finden. Und der Herr in Rund hat ja schon angekündigt, eisern zu "seinem" Verein zu stehen, auch wenn wir absteigen. Nett. Ist zwar in erster Linie mal für die RedZac gemeint, aber ich fürchte, selbst bei einem Abstieg in die LL wird er nicht sein Köfferchen packen.

Ma Oida.. Es liegt nicht im entferntesten in meinem Interesse alles schönzureden. Ich bin es nur satt dauernd von den diesen Deppen im Vorstand enttäuscht zu werden genauso wie ich es satt bin mich darüber aufzuregen...

Und du, steig ruhig auf deine virtuellen Barrikaden, vielleicht änderst ja was...

Und ich hab' schon oft gesagt, ich könnt mir was besseres vorstellen, als in einer Tour nur zu lästern. Und ich kann mir vorstellen, daß das einige hier nervt - nur was kann ein einfacher Fan sonst tun?

Find's nur schade, daß sich deswegen die eigenen Fans UNTEREINANDER deswegen in die Wolle kriegen.

Und wegen "virtuellen Barrikaden": wenn keiner was tut oder sagt, dann wird sich erst recht nie etwas ändern. Fanproteste haben schon das eine oder andere bewirkt. Gut, sicher nicht allein von Postings, da gehört einiges vor Ort getan, aber wenn niemand auch nur drüber nachdenkt, dann wird es bis in alle Ewigkeit so weitergehen, bis zum bitteren Ende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.