Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Milano18

Testspiel gegen Rotor Wolgograd

13 Beiträge in diesem Thema

Am Freitag, dem 28. Februar spielt der Wiener Sportklub AXA Wienstrom gegen Rotor Wolgograd. Die Mannschaft hat in der obersten russischen Spielklasse die vergangene Saison auf dem 9. Rang (von 16 Teams) beendet.

Was: Wiener Sportklub AXA Wienstrom vs. Rotor Wolgograd

Wann: Fr., 28.2., 16.30 h

Wo: Wiener Neudorf

Quelle: www.sportklub.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

keine Ahnung warum das Spiel dort stattfindet :ratlos: (interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht sonderlich weil ich ohnehin nicht zum Spiel kann... ;) )

Aber mit der Badner Bahn ist man von der Philadelphiabrücke ohnehin in maximal 25 Minuten am Wiener Neudorf-Platz... :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, blöd - Wr.Neudorf wär mir die Reise schon wert, aber leider bin ich zu der Zeit andernorts unabkömmlich... schad, dass es nicht am Samstag ist. Naja, dafür dann halt morgen Fortuna 05... ;)

Bezüglich der Platzwahl würde ich mal annehmen, dass es nicht zuletzt dem Rasen am Sport-Club-Platz gut tun wird, vor dem Mattersburg-Spiel nicht noch einem weiteren Testmatch ausgesetzt zu sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Platzwahl würde ich mal annehmen, dass es nicht zuletzt dem Rasen am Sport-Club-Platz gut tun wird, vor dem Mattersburg-Spiel nicht noch einem weiteren Testmatch ausgesetzt zu sein...

So ist es :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezüglich der Platzwahl würde ich mal annehmen, dass es nicht zuletzt dem Rasen am Sport-Club-Platz gut tun wird, vor dem Mattersburg-Spiel nicht noch einem weiteren Testmatch ausgesetzt zu sein...

aber warum in wr. neudorf? gibt ja genug nähere plätze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rotor Wolgograd gewinnt glücklich

Obwohl das letzte Testspiel vor Saisonbeginn verloren ging, ist Günter Loran, der sportliche Leiter des der Wiener Sportklub AXA Wienstrom nicht unzufrieden: „Rotor Wolgograd ist eine gute Mannschaft, hat z.B. gegen Sturm Graz 3:2 gewonnen. Die Russen spielen technisch hervorragend - und haben fast alle ein Gardemaß von 1,90 Meter. Außerdem sind die Tore eher unglücklich gefallen. Das erste unmittelbar nach Seitenwechsel aus einem Freistoß an der Strafraumgrenze und das zweite kurz vor Ende aus einer klaren Abseitsposition. Vor allem unsere Abwehr hat sehr gut gespielt. “

Auch sonst werden alle Vorbereitungen für einen erfolgreichen Meisterschaftsstart getroffen: Co-Trainer Walter Müllner beobachtet heute den SV Mattersburg, der gegen Gratkorn spielt.

Gespielt haben:

Taschwer; Narbekovas (Neidhardt, 20.); Handl, Tamandl; Schmidt (Habeler), Bradaric, Ozegovic, Holcmann (Buchinger), Fading; Stumpf (Tippmann).

Narbekovas musste nach 20 Minuten mit einer Zerrung in die Kabine. Prosenik ist krank und hat deswegen nicht gespielt.

Quelle: WSC-Homepätsch

Aus dieser Info kann man aber eigentlich immer noch nicht rauslesen wie es tatsächlich ausgegangen ist.

Wenns wie'S nach dem Bericht oben aussieht 2:0 ausging versteh ich das "glücklich" nicht :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.